Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 327 Antworten
und wurde 26.008 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22
holger.852


Beiträge: 96

06.12.2017 22:52
#301 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

@ElEf
Zeiger und Maurer haben für mich eine gewisse Ähnlichkeit.
Dieses Gefühl kommt vielleicht auch daher da Zeiger ja einige Rollen von ihn in seiner Pause übernommen hatte und man sich schon daran gewöhnt hat ihn zu hören.
Und bei drillingen erwarte ich (Wenn Sie schon nicht von ein und dem selben Sprecher vertont werden) eine gewisse Familäre Ähnlichkeit in der Stimme.
Und da finde ich halt das Keller von den dreien herraussticht.


Alamar



Beiträge: 1.656

06.12.2017 22:57
#302 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Mh. So richtig kann's mich nicht überzeugen. TMW klingt mir zu jung und der Rest klingt etwas zu, wie soll ich sagen, "unrund". Kann am Trailerschnitt liegen, aber im Vergleich zum O-Ton etwas enttäuschend. Krause wirkt hingegen bei den ganzen Umbesetzungen wie ein Relikt und Quack klingt unspektakulär.

Nyan-Kun


Beiträge: 483

06.12.2017 23:00
#303 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Zitat von Bananencremetorte im Beitrag #300
Ironisch finde ich, dass Wolff ja mit Bonalana verheiratet ist, die ja früher die Neffen synchronisierte. Ich hätte sie sehr gerne wieder auf diese Rolle gesehen, aber es war klar, dass sich Disney Deutschland die schauspielerische Freiheit nicht nimmt, sich vom Original zu entfernen.

Also bei der Vorlage kann ich mir Bonalana leider nicht vorstellen. Vom Charakter her kommen die Drillinge jetzt mehr an das heran was man bereits aus "Quack Pack" kannte. Im Gegensatz zum alten "Duck Tales" werden die unterschiedlichen Persönlichkeiten von Tick, Trick und Track deutlich ausgeprägter dargestellt und auch optisch und vom Habitus her stark hervorgehoben.

Ob man für die drei jetzt aber auch wie im Original drei verschiedene Sprecher nehmen musste sei mal dahingestellt.
Zumal man sich auch fragen muss wie viel künstlerische Freiheiten Disney Deutschland noch hat. Mittlerweile ist Disney sogar noch internationalistischer als McDonalds. Alles muss genau so gleich sein wie das amerikanische Vorbild. Das scheint die oberste Maxime der Hauptzentrale in Kalifornien zu sein. Da hat man als "Franchisenehmer" die Vorgaben zu befolgen, auch wenn es für das jeweilige Land nicht wirklich optimal ist.


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 26.514

06.12.2017 23:15
#304 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Zitat von holger.852 im Beitrag #301
Und bei drillingen erwarte ich (Wenn Sie schon nicht von ein und dem selben Sprecher vertont werden) eine gewisse Familäre Ähnlichkeit in der Stimme. Und da finde ich halt das Keller von den dreien herraussticht.



Track ist auch im Original derjenige, der ein wenig anders klingt. Ich sage doch, einfach O-Ton-Besetzungen ohne kreativen Vorsatz. Aufnahmeleiter schlägt drei Leute vor, die wie O klingen (können) und Zeit haben, der einzige mit einem bekannten Namen setzt sich durch - Zack, bumm, fertig. So muss man sich das wohl vorstellen. Alle andere wäre bei Disney offenbar eh vergebene Liebesmüh.

Gute Leute mit guten Leistungen, aber Inspiriertheit ist etwas anderes.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Duck Blur


Beiträge: 10

06.12.2017 23:31
#305 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

An die Sprecher kann man sich gewöhnen, das Dialogbuch wirkt auf mich leider ebenfalls wie Fließbandarbeit. Auf einige dt. Eigenarten nimmt man schon einmal keine Rücksicht, da wird der Rest sich auch nicht stärker am bekannten Entenuniversum orientieren.

8149


Beiträge: 1.947

07.12.2017 00:21
#306 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Hab noch nicht den Trailer kucken können, aber als ich Zeiger und Maurer gelesen habe, kam mir wieder der Gedanke, dass die sich sehr ähnlich klingen können (Charge). Verwechslungsgefahr?
Hier fehlt nur noch Dirk Petrick, um ein stimm-gleiches Trio für die Drillinge zu komplettieren.

Daisuke-Namikawa


Beiträge: 12

07.12.2017 00:32
#307 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

In diesem Fall schon etwas anders. Maurer spricht nicht ganz so hoch wie in seinen anderen Kinderrollen. Aber dennoch sehr gut. :)

jjbgood



Beiträge: 179

07.12.2017 02:04
#308 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Thomas Nero Wolff gefällt mir tatsächlich ganz gut. Die Kinderstimmen sind quasi genau die, die ich erwartet habe. Enttäuscht bin ich hier nur von Quack... da hätten sie ruhig Engelbert nehmen können - es muss nicht ALLES neu sein... Ansonsten bin ich mal gespannt. Obwohl ich das Figurendesign nicht wirklich mag, hab ich bisher nur gutes von der Serie gehört. Ich werde die ersten 1-2 Folgen aus Nostalgie Gründen mal gucken und dann abwarten, ob es mich packt... (Ich sehe mich aber auch nicht als Zielgruppe)




https://www.facebook.com/groups/MadeWithVoices

dlh


Beiträge: 10.316

07.12.2017 09:06
#309 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Oh Gott, synchronisiert TNW zukünftig alles und jeden? Dann kann das Forum ja bald dicht gemacht werden.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Wilkins


Beiträge: 1.862

07.12.2017 09:27
#310 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Warum regt ihr euch denn so auf? Seid doch froh, dass es nicht Ronald Nitschke geworden ist.

Außerdem ist es schön zu wissen, dass Hannes Maurer nun doch nicht von HartzIV leben muss.

dlh


Beiträge: 10.316

07.12.2017 09:44
#311 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Zitat von Wilkins im Beitrag #310
Warum regt ihr euch denn so auf? Seid doch froh, dass es nicht Ronald Nitschke geworden ist.

Aber war denn Jan Spitzer nicht im Casting?!


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Begas



Beiträge: 1.079

07.12.2017 09:51
#312 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Zitat von Wilkins im Beitrag #310
Außerdem ist es schön zu wissen, dass Hannes Maurer nun doch nicht von HartzIV leben muss.

Aber wirklich!


"ICH WOLLTE KINDERBUCHILLUSTRATOR WERDEN, NACHDEM PLAYBOY MEINE CARTOONS NICHT MEHR VERÖFFENTLICHEN WOLLTE, WEIL SIE IHNEN ZU ZOTIG WAREN."
(Claus Brockmeyer als Milton Burkhart (alias Maurice Sendak) in DIE SIMPSONS)

Dark_Blue


Beiträge: 175

07.12.2017 10:10
#313 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Zitat von Wilkins im Beitrag #310
Warum regt ihr euch denn so auf? Seid doch froh, dass es nicht Ronald Nitschke geworden ist.


Wenn er Regie geführt hätte, wäre er es wahrscheinlich auch geworden

HalexD


Beiträge: 368

07.12.2017 10:29
#314 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

So gerne ich Thomas Nero Wolff auch mag und höre aber als Dagobert?
Urghhh....

trendsocke


Beiträge: 63

07.12.2017 10:39
#315 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Prinzipiell finde ich TNW keine schlechte Wahl, aber in dieser Stimmlage klingt Dagobert für mich wie ein Psychopath. Mal sehen, ob das nur im Trailer so wirkt.

Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor