Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 308 Antworten
und wurde 20.580 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21
JanBing


Beiträge: 1.122

20.03.2017 22:53
#241 RE: Die Schöne und das Biest (USA, 2017) Zitat · antworten

Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass hier nicht nur bei Rotermund ge-autotuned wurde. Ist man durch Watsons Pitch-Korrektur im Original etwa auf den Geschmack genommen, auch bei der deutschen Fassung mehrmals darauf zurück zu greifen?

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

21.03.2017 11:51
#242 RE: Die Schöne und das Biest (USA, 2017) Zitat · antworten

Zitat von Schweizer im Beitrag #231
Tja viel Kritik hier.
Ich kann dem NICHT zustimmen. Allerdings bin ich im Gegensatz zB zu aijinn auch ein absoluter Laie und da ist wohl schon die Bewertungsgrundlage anders.
Habe den Film heute auch gesehen und am Film fast gar nichts und an der Synchro nur wenig auszusetzen.

Bei der Synchro fand ich nur Amper als Singstimme von Lumiere unnötig weil der Bruch bei "Sei hier Gast" dann doch DEUTLICH zu hören war. Und da verstehe ich die Besetzung nicht. Hat nicht Philipp Moog sogar Gesangstalent wie er gerade in einer TV Serie beweisen konnte?
Hätte man da nicht einfach ihn singen lassen können?
Jedenfalls die für mich einzig wirklich schlechte Entscheidung bezüglich Synchro.
Julie Scheeser kam aus meiner Laiensicht gut von Emmas Gesicht und auch hat sich die Singstimme mit der Sprechstimme nicht so sehr gebissen das es mich gestört hätte.
Und von einem Leistungsabfall bei Pietermann gegen Ende konnte ich auch nichts bemerken. Fand das durchweg so wie man es von ihr auf Emma Watson gewohnt ist.
Einen Kritikpunkt habe ich aber was Belles ersten Song betrifft: Der war dann doch teilweise EXTREM asynchron.
Mir ist absolut bewusst, dass Synchros von Musicals nie absolut synchron sein können. Aber der erste Song hat da etwas zu deutlich hervorgestochen. Danach fand ich das komischerweise nicht mehr.
Klar hier kam sicher erschwerend hinzu, dass man halt Originaltexte hatte auf Deutsch an die man sich halten musste. Da konnte man nicht ideal synchron texten.
Und ist mir auch lieber man hat den Text belassen als ihn zu ändern.
Trotzdem war das mit der Synchronität hier halt dadurch schlimmer.

Den neuen Beast-Song fand ich toll rübergebracht auf Deutsch.
Aber ich bin wie gesagt Laie und habe keine Ahnung von übersetzen usw.
Ist sicher wie oft: Je stärker man in der Thematik drin ist desto mehr fällt einem auf.

Ist aber sicher eine der Disney Synchros in der letzten Zeit wo ich nur sehr wenig bemängeln kann.
Und: KEINE PROMIS!!!!!!!!!!!!!!!!!! Das war man ne absolut schöne Abwechslung.

Ich hatte ein 2-stündiges Nostalgie Flashback heute im Kino und hab den Film irre genossen.
Hätte nicht gedacht, dass er SO gut wird.
Freilich...wenn man will kann man ihn auseinandernehmen. Innovativ ist es sicher nicht gewesen. Aber muss wirklich jeder Film innovativ sein?
Ich denke nicht.
Die Umsetzung jedenfalls mit dem was man erreichen wollte (Verfilmung der Zeichentrickvorlage so werkgetreu wie möglich) war für mich hervorragend und begeisternd.
Ich hab mich wieder gefühlt wie ein Kind.


Also - nach besonders viel Lob hört sich das bei Dir auch nicht an. Asynchroner Gesang, extremer Stimmwechsel bei Lumiere. Das sind schon zwei extreme Negativ-Merkmale. Und ja, Moog kann exzellent selber singen. Da brauche ich keinen Möchtegern-Profi, der sich unbedingt auch jedesmal selber in irgendeiner Rolle hören will.

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.445

21.03.2017 20:18
#243 RE: Die Schöne und das Biest (USA, 2017) Zitat · antworten

Ich habe den Film ebenfalls am Samstag sehen dürfen und bin von der allgemeinen Verfilmung sehr angetan und bin in dem Punkt total begeistert. Er erzählt die Geschichte getreu nach und fügt sinnvolle Erweiterungen hinzu, die den Charakteren deutlich mehr Tiefe geben. Optisch sowieso ein komplettes Highlight.

Die Besetzungen der Synchronfassung fand ich soweit auch sehr gelungen. Es gab im Bereich der Sprache niemanden der mir negativ aufgefallen ist. Auch in den meisten Fällen fand ich den Umbruch zur Gesangsstimme nicht störend. Aber nun mal genauer:

Julia Scheeser hat im Endeffekt wirklich gut auf die Belle gepasst, hatte aber tatsächlich (gerade am Anfang des Liedes) keine gute Chemie mit Emma Watson. Wie hier schon einmal erwähnt, empfand ich auch den Anfang bei "Unsere Stadt" nicht lippensynchron. Ich hatte auch das Gefühl, dass dort der Ton in der falschen Geschwindigkeit abgespielt wurde. Es klang auch gerade bei Julia Scheeser plötzlich sehr tief und unpassend zum Rhythmus des Liedes. Das fiel wirklich deutlich auf. Aber alles was nach der "Belle Reprise" kam, saß absolut gut. Erstaunlich fand ich auch, dass sie besonders in den neukomponierten Liedern sehr überzeugt hat. Wahrscheinlich auch weil die Vergleichsmöglichkeiten fehlen. Aber (fast) alles auf dem Soundtrack gefällt mir. Größtes Manko in den Gesangspassagen waren die vielen Doppelbesetzungen im Ensemble von Tommy Amper und Petra Scheeser. Letztere höre ich so gerne, aber das war doch schon unschön. Vielleicht hörte ich es aber nur so stark, weil ich ihre Stimme so gut kenne. Und Tommy Amper mit dem wirklich emotionslosen und fast schon langweiligen "Sei hier Gast" ist tatsächlich der wahre Tiefpunkt. Der französische Akzent ist schon sehr misslungen (den Moog so gekonnt vollzogen hat) und alle singen ihn leider an die Wand. Da höre ich einfach die Originalversion von McGregor, dann ist es so als ob Moog doch singen würde. Und warum Marion Martienzen nicht auch den Dialog von Mme Pottine übernehmen durfte, erschließt sich mir auch nicht. Insgesamt sind die Lieder aber sehr hörenswert geworden und meine Highlights sind tatsächlich Tage im Licht, Belles Reprise, Paris aus meiner Kindheit & Ich warte hier auf dich.

Was mir nach dem Film noch bleibt, sind zwei Momente, die ich sehr schade finde.
1. Das von dem Lied "Ich warte hier auf dich" keine ungepitchte Version zur Verfügung steht. Sie klingt zwar wundervoll, aber ich hätte Sascha Rotermund gerne diesen Titel ohne Bearbeitung singen hören. Zumal die Version von Dan Stevens wesentlich weniger gepitch und wesentlich angenehmer ist.
2. Celine Dion durfte zurückkehren und "How does a moment last forever" singen. Hier hätte ich von Disney Deutschland erwartet, dass nochmal eine Filmversion mit der beliebten Jana Werner eingesungen wird. Das bedauere ich sehr.

Zitat
Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass hier nicht nur bei Rotermund ge-autotuned wurde. Ist man durch Watsons Pitch-Korrektur im Original etwa auf den Geschmack genommen, auch bei der deutschen Fassung mehrmals darauf zurück zu greifen?


Das ist mir im Grunde nur an einer Stelle extrem aufgefallen. In "Unsere Stadt" klingt der Dialog von Gabrielle Pietermann und Hans Hohlbein extrem bearbeitet. Da schallt so was nach, was extrem künstlich und unschön klingt. Ich kann es gar nicht genau beschreiben.

toto


Beiträge: 1.622

21.03.2017 20:22
#244 RE: Die Schöne und das Biest (USA, 2017) Zitat · antworten

Hi Mew Mew, ich habe mir den Film auch am Samstag angeschaut und war ganz begeistert. Wie fandest du eigentlich Tennstedt auf Kline bzw. Köhler auf Thompson??

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.445

21.03.2017 21:14
#245 RE: Die Schöne und das Biest (USA, 2017) Zitat · antworten

Zitat von toto im Beitrag #244
Hi Mew Mew, ich habe mir den Film auch am Samstag angeschaut und war ganz begeistert. Wie fandest du eigentlich Tennstedt auf Kline bzw. Köhler auf Thompson??

Joachim Tennstedt fand ich wunderbar auf Kevin Kline und Marina Köhler war für den kurzen Moment auch in Ordnung auf Emma Thompson. Marion Martienzen wäre vielleicht sogar noch einen Tick passender als Sprechstimme gewesen.

mary



Beiträge: 213

22.03.2017 17:13
#246 RE: Die Schöne und das Biest (USA, 2017) Zitat · antworten

Hab ihn gestern gesehen, und bin hin und weg von diesem Film Endlich eine gelungene Realverfilmung die sich nicht hinter dem Zeichentrickfilm verstecken braucht. Man fühlt sich während des Films in seine eigene Kindheit zurückversetzt. Einfach pure Magie auch die deutsche Synchro fand ich sehr gut, kann die ganze Kritik nicht nachvollziehen. Hätte schlimmer kommen können

Reeyo


Beiträge: 704

23.03.2017 13:57
#247 RE: Die Schöne und das Biest (USA, 2017) Zitat · antworten

Zitat von mary im Beitrag #246
auch die deutsche Synchro fand ich sehr gut, kann die ganze Kritik nicht nachvollziehen. Hätte schlimmer kommen können


Oh mann.

mary



Beiträge: 213

23.03.2017 21:31
#248 RE: Die Schöne und das Biest (USA, 2017) Zitat · antworten

Zitat von Reeyo im Beitrag #247
Zitat von mary im Beitrag #246
auch die deutsche Synchro fand ich sehr gut, kann die ganze Kritik nicht nachvollziehen. Hätte schlimmer kommen können


Oh mann.



Wieso Oh man? Stell dir mal vor man hätte irgendwelche Promi oder YouTuber genommen? Wir können froh sein das man für diesen Film fähige und professionelle Leute besetzt hat. Dieses ganze Synchro Geheule geht mir immer so was von auf die Nerven. Gerade die Berliner Synchros sind immer echt toll.

toto


Beiträge: 1.622

23.03.2017 21:46
#249 RE: Die Schöne und das Biest (USA, 2017) Zitat · antworten

Da kann ich dir nur zustimmen mary!!

Reeyo


Beiträge: 704

24.03.2017 19:00
#250 RE: Die Schöne und das Biest (USA, 2017) Zitat · antworten

Ach, das war nur auf die Diskrepanz deiner Aussage bezogen. Den Film habe ich noch gar nicht gesehen. Sag mal, toto, möchtest du mich nicht auch noch, wie jeden anderen, gezielt nach meiner Meinung fragen? Am besten mit ganz vielen Ausrufezeichen irgendwo im Beitrag versehen.
Ja ja, ich pöbel gerade etwas rum. Ich weiß. Damit ist jetzt Schluss. Versprochen.

toto


Beiträge: 1.622

24.03.2017 19:22
#251 RE: Die Schöne und das Biest (USA, 2017) Zitat · antworten

Ne, wen du den Film noch nicht gesehen macht das ja gar keinen Sinn. Außerdem, was soll dieser komische Unterton im Satz? Soll dass Ironie sein?

Deidara


Beiträge: 348

26.03.2017 01:21
#252 RE: Die Schöne und das Biest (USA, 2017) Zitat · antworten

Ich habe den Film auch angesehen und finde das Belles und Lumieres Gesangstimmen total schwach waren.
Sei hier Gast wird gelangweilt heruntergerattet, und Belles Stimme bringt kaum Gefühl rüber und klingt wie eine klare Computerbearbeitete Stimme, kein Vergleich zu Jana Werner aus dem original Film. Vorallem bei den Liedern die aus dem Cartoon übernommen worden sind fällt es auf.
Auch im Vergleich zu Emma Watson ist die Stimme sehr Schwach. Das angewiderte "ARGH" in Belles Reprise von Emma, klingt in der deutschen Fassung wie ein gezicktes "Ah".
Keine Ahnung wer bei Disney die Gesangstimmen aussucht, aber es wird immer schlechter. Früher steckte viel mehr Liebe in den deutschen Umsetzungen der Songs. ^^"

Schlitzi


Beiträge: 1.773

26.03.2017 11:15
#253 RE: Die Schöne und das Biest (USA, 2017) Zitat · antworten

Das ist doch nur noch meckern auf hohem Niveau!

funkeule



Beiträge: 1.067

26.03.2017 17:30
#254 RE: Die Schöne und das Biest (USA, 2017) Zitat · antworten

So Unrecht hat Deidara gar nicht. Es stimmt zu mindestens 90%. Disney macht nur noch zack zack zack bzw. fordert dies so. Aber Fordern ist nun mal kein Fördern. Die wissen dass sie so oder so Millionen scheffeln.

Jib


Beiträge: 49

26.03.2017 20:51
#255 RE: Die Schöne und das Biest (USA, 2017) Zitat · antworten

Zitat von Schlitzi im Beitrag #253
Das ist doch nur noch meckern auf hohem Niveau!


Wo ist denn das Meckern auf hohem Niveau? Wenn Emotionen nicht gut rübergebracht werden oder so offensichtlich und extrem mit Autotune gearbeitet wird, dass es den Gesang versaut, spricht das doch nicht gerade für eine gute Bearbeitung.

Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz