Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 231 Antworten
und wurde 18.748 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16
Erik


Beiträge: 394

27.07.2022 15:20
#166 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Recht hatte er! Ganz furchtbar ist auch die - typisch deutsche - Falschaussprache von Wörtern, die auf "-ey" enden; korrekt wird das wie "i" und nicht wie "eeeyyyy" gesprochen, also z. B. Walt Disney: Disni, Sidney Sidni, Bentley Bentli etc.
Wer es nicht glaubt, möge sich doch einfach mal Muttersprachler (in diesem Fall egal, ob Briten, US-Amerikaner oder Australier) auf Forvo anhören.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.750

27.07.2022 15:24
#167 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Das hier ist aber nun mal Deutschland und nicht die US of A. Hier werden ein paar Sachen halt anders ("falsch") ausgesprochen, weil es nun mal eine andere Sprache ist. Es verlangt auch niemand von nem Amerikaner, "Mercedes-Benz" korrekt auszusprechen. Von daher: Kiep it ihsi!

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 41.912

27.07.2022 15:39
#168 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Völlig richtig, mein werter KOFF ÜUHN FAD!

berti


Beiträge: 17.588

27.07.2022 15:44
#169 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Zitat von Erik im Beitrag #166
Recht hatte er! Ganz furchtbar ist auch die - typisch deutsche - Falschaussprache von Wörtern, die auf "-ey" enden; korrekt wird das wie "i" und nicht wie "eeeyyyy" gesprochen, also z. B. Walt Disney: Disni, Sidney Sidni, Bentley Bentli etc.
Wer es nicht glaubt, möge sich doch einfach mal Muttersprachler (in diesem Fall egal, ob Briten, US-Amerikaner oder Australier) auf Forvo anhören.

Ich muss gestehen, dass mir das lange gar nicht bewusst war, bis ich genauer hingehört habe, wenn diese Vokabeln von Muttersprachlern ausgesprochen wurden (der Name Stanley wäre ein weiteres Beispiel).

berti


Beiträge: 17.588

27.07.2022 15:47
#170 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Zitat von iron im Beitrag #165
Zitat von Voice0815 im Beitrag #161
Los Angeles = Los Ändscheles und nicht etwa Loss Eyndscheles

Eine Sprecherin der Tagesschau (ich glaube Judith Rakers) hat mal in einer Fernsehshow erzählt, sie sei vom Chefredakteur ermahnt worden, sie solle doch bitte Los Ändscheles statt Los Eyndscheles sagen!

Wobei schon seit einigen Jahren bekannt ist, dass die Tagesschau eine eigene Datenbank hat, in der vermerkt ist, wie fremdsprachige Namen oder Begriffe auszusprechen sind; dabei beruft man sich auf Muttersprachler oder (soweit Aufzeichnungen dazu existieren) auch auf die Betroffenen selbst (bei Eigennamen).

andreas-n


Beiträge: 567

27.07.2022 17:31
#171 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Zitat von Erik im Beitrag #166
Recht hatte er! Ganz furchtbar ist auch die - typisch deutsche - Falschaussprache von Wörtern, die auf "-ey" enden; korrekt wird das wie "i" und nicht wie "eeeyyyy" gesprochen, also z. B. Walt Disney: Disni, Sidney Sidni, Bentley Bentli etc.
Wer es nicht glaubt, möge sich doch einfach mal Muttersprachler (in diesem Fall egal, ob Briten, US-Amerikaner oder Australier) auf Forvo anhören.


Gibt es noch irgendein anderes Volk außer den Deutschen, das einen solchen Korrektheitswahn aufbringt, was die Aussprache fremdsprachiger Ausdrücke aufbringt? Gibt es sowas unter Amerikanern, Engländern, Spaniern, Russen, Italienern usw?

Mokieren wir uns im Gegenzug darüber, wie die Engländer und Amerikaner deutsche Städte- und Politikernamen aussprechen oder lassen wir das durchgehen, aber an uns selbst stellen wir wesentlich höhere Ansprüche?

berti


Beiträge: 17.588

27.07.2022 18:54
#172 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Bezieht "Korrektheitswahn" jetzt auf die Anmerkungen, welche Aussprache korrekt ist? Oder auf die Bemühungen, Namen/Begriffe so auszusprechen, wie man es für richtig hält?
Zumindest Letzteres dürfte tatsächlich ein deutschsprachiges Phänomen sein.
Hinweise, dass manches (entgegen einer verbreiteten Vorstellung) falsch ist, können durchaus nützlich sein, da man sich so Missverständnisse oder Peinlichkeiten im Gespräch mit Muttersprachlern ersparen kann.

andreas-n


Beiträge: 567

27.07.2022 19:13
#173 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #172
Bezieht "Korrektheitswahn" jetzt auf die Anmerkungen, welche Aussprache korrekt ist? Oder auf die Bemühungen, Namen/Begriffe so auszusprechen, wie man es für richtig hält?



Weder noch. Ich meine eher die Einstellung, wie man mit Fehlern anderer umgeht - also die Bemühung anderer und nicht der eigenen. Fühlt man sich „getriggert“ oder ist man eher gelassen?

Erik


Beiträge: 394

27.07.2022 20:56
#174 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Da dieser Ort hier sich "Synchron-Forum" nennt, bezieht sich meine Anmerkung natürlich auf Synchronisationen. Dass im Alltag die meisten Leute sprechen, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, ist völlig klar und auch legitim. Aber bei Synchronisationen geht das nun mal nicht - sofern die Verantwortlichen wünschen, dass ihre Arbeit überall im gesamten deutschen Sprachraum gleichermaßen verstanden und akzeptiert wird. Und die Falschaussprache - speziell englischer - Namen und Begriffe ist einfach provinziell und antiquiert (siehe die häufigen Hinweise hier zu Filmen aus den 50-er Jahren und früher).

Knew-King



Beiträge: 6.560

27.07.2022 21:41
#175 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Schwieriges Thema. Erik hat natürlich recht, aber ich gebe auch zu Bedenken dass eine Synchronisation auch durchaus davon profitiert, wenn es nicht bemüht klingt und so "wie die Leute eben reden".
Gerade US-Städtenamen/Staaten etc. müssen für mich jetzt aber auch nicht so klingen als würden sie von der 23 jährigen Austauschstudentin kommen, die sich nach einem Jahr auf einmal mit dem Deutschen pseudo-schwer tut.
Die Balance macht es wohl mal wieder.
Ein extremes Beispiel aber ich hoffe es bleibt weiterhin die "Trehningshose".

iron


Beiträge: 5.133

27.07.2022 22:12
#176 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #170
Wobei schon seit einigen Jahren bekannt ist, dass die Tagesschau eine eigene Datenbank hat, in der vermerkt ist, wie fremdsprachige Namen oder Begriffe auszusprechen sind;


Ich habe davon gehört!:) Die Begebenheit muss sich also davor ereignet haben.

berti


Beiträge: 17.588

27.07.2022 22:22
#177 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Von der Existenz dieser Datenbank habe ich 2016 erstmals erfahren; in einem Artikel darüber klang es so, als ob diese schon etwas länger existieren würden.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 41.912

27.07.2022 22:29
#178 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Denn Duden gipt es auch schohn lenger, isch see da aber nie Rhein weil isch auch so weis wie aless geschriehben Wirt.

andreas-n


Beiträge: 567

27.07.2022 23:22
#179 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Ich weiß nicht, wie es heute inzwischen gehandhabt wird, werden in Synchros von US-Serien Nachnamen, die auf -er enden, inzwischen originalgetreu ausgesprochen?
Bis vor wenigen Jahren wurde die Endung deutsch ausgesprochen. Ist in den neuen Marvel-Filmen inzwischen von Petör Parkör und Bruce Bannör die Rede?

Tut mir leid, aber manche Dinge klingen, wenn sie in einer deutschen Konversation hereinbrechen, und auch wenn sie noch so originalgetreu sein mögen, einfach deplatziert.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.750

27.07.2022 23:25
#180 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Zitat von Erik im Beitrag #174
Und die Falschaussprache - speziell englischer - Namen und Begriffe ist einfach provinziell und antiquiert


Wie sprichst du denn die Hauptstadt von Frankreich aus? Oder gilt deine Regel nur für englische Wörter. Wenn ja: Warum?

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz