Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 231 Antworten
und wurde 18.728 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 16
iron


Beiträge: 5.127

26.03.2019 15:50
#106 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Zitat
Jedenfalls gab es viele Wörter mit"u", die früher penetrant mit ö ausgesprochen wurden: "Blöff", "Cötter", "Pözzle" oder auch der Name "Sutton", der in einer fürhen Wallace-Verfilmung "Sötten" ausgesprochen wird.


Sötten?! Autsch Wo waren die nötigen Englisch-Kenntnisse??
Blöff, blöffen, "er blöfft" ist mir öfter untergekommen, "Bluff" vereinzelt.
Früher habe ich oft von einem Puzzle gesprochen (genau so wie man es schreibt) später immer wieder einmal das korrekt engl. ausgesprochene "Passl", Pözzle" lese ich heute zum ersten Mal (), muss vorwiegend in (Nord-)Deutschland verbreitet sein...

Nyan-Kun


Beiträge: 4.923

26.03.2019 16:01
#107 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Ich komme aus Norddeutschland und da hatten alle in meinem Umfeld Puzzle so ausgesprochen wie es geschrieben wurde. Mein alter Deutschlehrer, der hervorragend Plattdeutsch kann sagte auch immer "Puzzle".

Slartibartfast



Beiträge: 6.691

29.03.2019 11:18
#108 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Klar gibt es auch noch das "Pussel".
Aber gerade bei Fremdwörtern gehen wohl viele nach dem "goes like" - Prinzip vor: Wenn es "Blöff" und "Pömps" heißt (auch wenn beides nicht aus dem Französischen kommt, muss es konsequent auch "Pössel", "Sötten" und "Mörri" heißen.
Wie sprechen die Briten eigentlich "Curry" aus?

berti


Beiträge: 17.545

29.03.2019 13:05
#109 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #108
Wie sprechen die Briten eigentlich "Curry" aus?

https://dictionary.cambridge.org/de/wort.../englisch/curry
https://de.forvo.com/word/curry/
In beiden Fällen wird netterweise auch die amerikanische Aussprache zum Vergleich mitgeliefert.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.909

30.03.2019 06:49
#110 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

In der ansonsten gelungenen Fassung von "Eine Pistole für Ringo" (wen wundert's - Hans F. Wilhelm) ist ständig von einer "Rabbi" die Rede - und zwar von allen. Ich habe eine ganze Weile gebraucht, um zu begreifen, dass hier "Ruby" gemeint war.
Leider kann ich aufgrund Mangel der italienischen Tonspur nicht sagen, ob der Fehler schon aus dem Original übernommen wurde - auch die Italiener neigen (wenn auch nicht so stark wie die Franzosen) oft dazu, englische Namen erwas eigenwillig auszusprechen (in "Sartana - töten war sein täglich Brot" hört man Kinskis italienischen Sprecher wirklich "Buddibenn" sagen - Uschkurat sprach "Buddy Ben" dagegen glücklicherweise englisch aus).

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 17.545

16.05.2019 16:03
#111 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #110
In der ansonsten gelungenen Fassung von "Eine Pistole für Ringo" (wen wundert's - Hans F. Wilhelm) ist ständig von einer "Rabbi" die Rede - und zwar von allen. Ich habe eine ganze Weile gebraucht, um zu begreifen, dass hier "Ruby" gemeint war.

Einen ähnlichen Fall gibt es in der "Mit Schirm, Charme & Melone"-Folge "Der Geist des Duke von Benedict": Der Name "Rupert" wird auf Englisch praktisch ebenso wie sein deutsches Pendant ausgesprochen, nur eben mit "englischem r". In der Synchro wird aber von "Rappert" gesprochen, und zwar von sämtlichen Figuren, die den Namen in den Mund nehmen!

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.909

16.05.2019 17:34
#112 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Ob wir damit vielleicht den lange gesuchten zweiten Regisseur der Rondo-Folgen aufgespürt haben? Es könnte passen, denn Wilhelm war sicher einer der prägenden Regisseure der 60er, gab GGH gern mal dankbare, aber untypische Rollen (und Macnee ist dankbar und untypisch) und die Überschneidungen mit sowohl den Karl-May-Filmen als auch mit Brunnemann (was die Besetzung betrifft) ist auffällig. Wilhelm war für die Berliner Union tätig und betreute nachweislich einige Karl-May-Filme (und für einige mehr habe ich ihn im "Verdacht").

Gruß
Stefan

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.552

16.05.2019 17:38
#113 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Und er war auch nachweislich für mind. 2-3 Rondo-Arbeiten verantwortlich. Hat also auch für das MSCUM-Studio gearbeitet.

berti


Beiträge: 17.545

16.05.2019 18:54
#114 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #112
Ob wir damit vielleicht den lange gesuchten zweiten Regisseur der Rondo-Folgen aufgespürt haben? Es könnte passen, denn Wilhelm war sicher einer der prägenden Regisseure der 60er, gab GGH gern mal dankbare, aber untypische Rollen (und Macnee ist dankbar und untypisch) und die Überschneidungen mit sowohl den Karl-May-Filmen als auch mit Brunnemann (was die Besetzung betrifft) ist auffällig. Wilhelm war für die Berliner Union tätig und betreute nachweislich einige Karl-May-Filme (und für einige mehr habe ich ihn im "Verdacht").

Fast hatte ich schon damit gerechnet, dass dieser Verdacht geäußert werden würde! Zumal du vor einiger Zeit bereits bei den s/w-Folgen darauf getippt hast. Nimmst du ihn demnach inzwischen auch bei denen in Farbe an (und nicht mehr Alexander Welbat)?
Im "Geist" ist allerdings wieder Werner Peters in einer Nebenrolle zu hören.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.909

16.05.2019 19:24
#115 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Ja, wenn's immer so einfach wäre.
Diese "einige Zeit" ist schon recht lange her - inzwischen kann ich einige Arbeiten Wilhelm zuordnen, bei denen ich ihn vorher nicht unbedingt vermutet hätte. Was übrigens meine Vermutung mehr und mehr verstärkt, dass er zumindest für die Regie bei "Winnetou 1" ebenfalls zuständig war.

Wäre es nicht eigentlich auch möglich, dass die Synchronisation damals unter so großem Zeitdruck stand (wenn ich es richtig im Gedächtnis habe, kamen einige der Farbfolgen für damalige Verhältnisse erstaunlich schnell ins deutsche Fernsehen), dass nicht nur zwei Regisseure gleichzeitig arbeiten mussten, sondern auch mitunter eine Folge gemeinsam betreuten? In diesem Falle Peters und Mr. X?

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 17.545

16.05.2019 22:54
#116 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Möglich. Aber dafür wäre wohl der Thread über die Serie der geeignetere Platz.
Jenseits davon hätte ich zu Wilhelm auch noch ein paar Fragen, aber die bringe ich lieber woanders unter.

berti


Beiträge: 17.545

09.02.2020 14:58
#117 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Und wieder "Mit Schirm, Charme & Melone": In der Folge "Filmstar Emma Peel" spricht Arnold Marquis von den "Dschänkies". Zumindest bis jetzt ist mir diese Aussprache von "Yankees" noch nicht in einer Synchro untergekommen.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.909

09.02.2020 19:10
#118 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Mir leider schon einige Male, ich weiß nur nicht mehr wo.
In "Panik um King Kong" hört man auf jeden Fall "Mr. Joseph Dschiang" - da hatte Erich Fiedler die Aussprache der Namen vertauscht.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 17.545

24.03.2020 22:09
#119 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #51
Ein Beispiel, auf das Stefan in einem anderen Thread hingewiesen hat: Die Bundesstaaten Colorado, Arkansas und Michigan wurden speziell in älteren Synchros oft falsch ausgesprochen. "Mitschigen" hört man u. a. in "Der Tod kennt keine Wiederkehr" und "Manche mögen´s heiß"

In "Sturm über Washington" sprechen Paul Klinger und Herbert Weißbach vom "Senator von Mitschigen".

berti


Beiträge: 17.545

05.08.2020 08:50
#120 RE: Pseudo-Aussprachen fremdsprachiger Wörter/Namen Zitat · antworten

In "Robur - Herr der sieben Kontinente" wird der Name "Evans" konsequent falsch "Iewens" ausgesprochen, obwohl "Ewens" korrekt wäre.

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 16
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz