Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 628 Antworten
und wurde 51.938 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | ... 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42
Ozymandias


Beiträge: 737

09.05.2022 22:57
#616 RE: DISKUSSION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Im Gegenteil, er ist bald nicht mehr raus.

SFC



Beiträge: 1.396

09.05.2022 23:10
#617 RE: DISKUSSION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Die Darsteller von Rios, Agnes, Dash/Soshi/Soong-Experiment und Elnor werden nicht zurückkehren.

Ozymandias


Beiträge: 737

09.05.2022 23:18
#618 RE: DISKUSSION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Eben.

CrimeFan



Beiträge: 4.075

10.05.2022 05:59
#619 RE: DISKUSSION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Nyan-Kun


Beiträge: 4.527

10.05.2022 13:24
#620 RE: DISKUSSION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Zitat von SFC im Beitrag #615
Für mich hat Picard mittlerweile das Niveau von Assi-TV. So sehr es mich freut, Meincke auf Stewart noch mal hören zu können, so sehr ärgert es mich auch, dass sich Stewart für diesen Mist noch mal hergegeben hat - nachdem er Jahre lang nicht wollte.
Soweit ich mich an die letzten Interviews mit Stewart erinnern kann wollte er erst nachdem man ihm inhaltlich mehr entgegen kam und er als Mitproduzent mitreden durfte. Deshalb ist die Serie auch so geworden wie sie derzeit so ist.

Phönix


Beiträge: 456

12.05.2022 02:24
#621 RE: DISKUSSION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #620
Soweit ich mich an die letzten Interviews mit Stewart erinnern kann wollte er erst nachdem man ihm inhaltlich mehr entgegen kam und er als Mitproduzent mitreden durfte. Deshalb ist die Serie auch so geworden wie sie derzeit so ist.

Sicher, dass das nicht mal wieder an Alex Kurtzman liegt? Wenn der Name auf dem Monitor auftaucht, weiß man doch, dass man bestenfalls Mittelmaß vorgesetzt bekommt.

xergan


Beiträge: 227

17.05.2022 11:10
#622 RE: DISKUSSION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Vermutlich eine "zu viele Köche verderben den Brei", nur dass das Ausgangsmaterial eben dank Alex Kurtzman eh nur Mittelmaß hätte werden können. Das Problem ist, dass die unbedingt ihre Agenda durchsetzen wollten, also in dieser Staffel den Klimawandel. Dazu gabs dann wohl Budgetbegrenzungen, weswegen da Stories anscheinend langezogen werden mussten und es in 2024 angesetzt wurde. Danach wurde Picard eingebracht, das sehr wahrscheinlich von Stewart ausging und eben erklären sollte, wieso er keine langfristigen Liebesbeziehungen eingehen wollte. Daher wurde dann die Geschichte um seine Mutter reingeschrieben, die ja auch recht unabhängig reinpasste. Erst dann wurde all der "Nerd Quatsch" dazugeschrieben und der Pilot und das Finale (das irgendwie den Quark der vorherigen Folgen zusammenführen musste).
Die Serie leidet unter so vielen Problemen, aber Patrick Stewart ist definitiv eines der größten. Dachte immer, dass Stewarts Porträt in Ricky Gervais Extras übertrieben gewesen wäre...


Pip


Beiträge: 243

19.05.2022 19:40
#623 RE: DISKUSSION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Nee das stimmt schon: P.Stewart wird schon einen gewissen Anteil an der Gestaltung seiner Figur in PICARD gehabt haben.
Es war ja auch schon in TNG zu bemerken, wie Picard plötzlich immer mehr zum "Actionstar" geworden ist (was dann ab FIRST CONTACT immer schlimmer wurde), weil Stewart sich und seine Figur "unterfordert" fühlte (was belegt ist). So ganz unschuldig ist der Mann also an dem PICARD-Fiasko tatächlich nicht....
Hätte Stewart wirklich etwas an "seinem" Picard und an dem Vermächtnis von TNG gelegen, hätte er diesen Mist eigentlich nicht machen dürfen.

Ich persönlich mochte Picard gerade deswegen, weil er in der Serie (zumindest bis zur 4-5 Staffel) ein etwas steifer Intellektueller und eher ein Mann des Wortes, als der Action war.
Das machte ihn zu etwas Besonderem, denn er war ja trotzdem cool und so hatte sich Roddenberry die Figur auch gedacht. Klar, dass sich ein Mensch weiterentwickelt und verändert in seinem Leben.
Aber so....?


Nyan-Kun


Beiträge: 4.527

19.05.2022 20:41
#624 RE: DISKUSSION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Zitat von Pip im Beitrag #623
Nee das stimmt schon: P.Stewart wird schon einen gewissen Anteil an der Gestaltung seiner Figur in PICARD gehabt haben.
Ich meine mich auch an ein Interview bei der Welt zu erinnern, wo Stewart auch sagte, dass er Executive Producer Mitspracherecht hat und da u.a. auch seine eigenen Ideen oder Anregungen fürs Drehbuch mit steuert.
Ich schau mal, ob ich das Interview wieder auffinden kann.

Edit: Hab's gefunden (War im Rahmen des Serienstarts 2020 gewesen)

Zitat
"Als Co-Produzent hatte ich diesmal Zugang zu den Drehbuchautoren. Ich empfand das als eines der größten Privilegien, die ich in meinem Job je hatte. Ich habe nur in sehr bescheidenem Umfang etwas beigetragen. Meist dann, wenn sie mich fragten: „Was würde Jean-Luc Picard in so einer Situation machen?“ Ich kann vielleicht zwei, drei Sätze für mich beanspruchen. Meistens waren es Witze. Ich wollte diesmal auch lustig sein." - Patrick Stewart, 2020


https://www.welt.de/kultur/article205899...ct.onsitesearch


Pip


Beiträge: 243

25.05.2022 19:06
#625 RE: DISKUSSION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Danke für den Interview-Ausschnitt.

Da weiß man ja nun bescheid.... :-/.
Langsam wird`s wirklich höchste Zeit, in Rente zu gehen, Captain (oder inzwischen Admiral?)!.

Wie angenehm zurückhaltend und sympathisch im Gegensatz zu Stewart da doch der liebe Herr Meincke daherkommt.... ;-)


Ozymandias


Beiträge: 737

25.05.2022 19:45
#626 RE: DISKUSSION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Stewart ist kein netter Mensch. Gibt da in der Branche sehr unschöne Anekdoten. Muss man von den Rollen trennen.

Serienfan


Beiträge: 197

26.05.2022 11:09
#627 RE: DISKUSSION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Der bayerische Schauspieler Walter Sedlmayr schrieb in seinem Buch "Alles nicht so wichtig": "Wichtig ist, dass man nicht eitel ist, nicht sich gern herzeigt, sondern den Menschen, den man spielt."

Genau dieses Motto hat Patrick Stewart verletzt. Anstatt Picard zu einer großen, schillernden Figur zu machen, hat er ihn auf seine eigenen Vorlieben (daher in "Star Trek: Nemesis" diese idiotische Szene mit der Autojagd), auf seine Komplexe und seine politischen Ansichten reduziert. Selbst "ich kapiere Science Fiction nicht" hat er ihn in den Mund gelegt (legen lassen), was ich bei Patrick Stewart jederzeit glaube, bei Picard aber bezweifle.

"I never really cared for science fiction. I guess I just didn't get it." (Picard in "Star Trek: Picard")

"Anyone can be trained in the mechanics of piloting a starship. It takes more. Open your mind to the past. Art, history, philosophy. And all this may mean something." (Picard zu Wesley in der TNG-Folge "Samaritan Snare")#

Mal ganz abgesehen davon, dass ich in meinem Leben schon viele Naturwissenschaftler kennengelernt habe, aber keinen einzigen mit einem pauschalen Desinteresse an Science Fiction, passt es einfach nicht zum aufgeschlossenen, philosophischen, immer an einem Blick über den Tellerrand interessierten und Riker über die alte SF-Idee einer Dyson-Sphäre aufklärenden Picard.

Das allein zeigt: Die Serie hätte nicht "Star Trek: Picard" heißen sollen, sondern "Star Trek: Stewart".


SynchroInsider



Beiträge: 275

26.05.2022 16:29
#628 RE: DISKUSSION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Bewundernswert das sich manche echt noch die 2. Staffel angetan haben, für mich war das Thema mit der 1. erledigt.
Diese absurden Anwandlungen von Stewart waren in der Tat schon bei Nemesis erkennbar, bei Picard hat der Wahnsinn nun seine finale Stufe erreicht.
Was für ein MÜLL.

Aber ich freue mich für Ernst Meincke!

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 38.084

26.05.2022 16:46
#629 RE: DISKUSSION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Ich habe es nach Folge 2 der zweiten Staffel nicht mehr ausgehalten. Sie ging gefühlt ewig, und ich habe mehrfach laut aufgeschrien, weil ich es nicht fassen konnte. Wenn ich lese, was danach noch alles Schreckliches geschehen sein soll, macht das ja fast schon neugierig.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Seiten 1 | ... 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz