Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 186 Antworten
und wurde 5.006 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 13
Hauke


Beiträge: 272

17.04.2018 15:03
#76 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Sogar Landuris als Naraku ist wieder dabei? Das war wirklich einer der Kandidaten, bei denen ich mir unsicher war, wenn ich mir ansah, dass das seine einzige Rolle im Anime Bereich ist.

Aber sehr gut. Kaze hat ja schon bei Fairy Tail gezeigt, dass sie durchaus in der Lage sind, besondere Sprecher zu bekommen. Freut mich für Inuyasha umso mehr, dass die Kontinuität fast perfekt gewahrt ist.


Daisuke-Namikawa


Beiträge: 777

17.04.2018 17:12
#77 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Zitat von Hauke im Beitrag #222
Sogar Landuris als Naraku ist wieder dabei? Das war wirklich einer der Kandidaten, bei denen ich mir unsicher war, wenn ich mir ansah, dass das seine einzige Rolle im Anime Bereich ist.

Aber sehr gut. Kaze hat ja schon bei Fairy Tail gezeigt, dass sie durchaus in der Lage sind, besondere Sprecher zu bekommen. Freut mich für Inuyasha umso mehr, dass die Kontinuität fast perfekt gewahrt ist.

Naja, vielmehr kommt sowas ersteres ja durch das Studio und Regisseur sowie Aufnahmeleitung. Mit TV+ haben sie ja auch gezeigt, wie unfähig man bei sowas sein kann.

Was mich nur aus Neugier mal interessieren würde: Ist Michael Laske mittlerweile im Ruhestand oder gar verstorben? Er hatte ja auch für Ranma schon damals die Regie gemacht. Aber ganz gleich weswegen er nicht gewonnen werden konnte, hat man mit Auer sicherlich die beste Wahl getroffen, da er kein Laie bei sowas ist und zudem ja auch noch die Hauptrolle spricht.

Nyan-Kun


Beiträge: 2.562

17.04.2018 20:21
#78 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Ich ziehe meinen imaginären Hut vor dieser Leistung quasi 99% des originalen deutschen Sprechercast wieder an Board holen zu können. Und mit Dominik Auer als führende Kraft am Regiepult bin ich sehr optimistisch, dass das was wird. Da können sich die InuYasha Fans wirklich freuen.

So etwas ähnliches würde ich mir auch bei Conan wünschen. Das war die letzten Jahre echt ein Trauerspiel gewesen. Frank Ciazynski als neue Besetzung für Agasa und der Wechsel zu Oxygen waren da noch einer der größten Highlights gewesen.


Lorio


Beiträge: 242

17.04.2018 20:36
#79 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Ich schätze mal das man sich bei der Aussprache der Namen an den Filmen bzw. ans Original halten wird. Würde mich persönlich zwar nicht stören, aber Kiara hört sich im Deutschen einfach besser an als Kirara und ich hoffe das dies auch so beibehalten wird.
Ich erinnere mich noch das da so einige Probleme hatten den Namen richtig auszusprechen (Kidada).

holger.852


Beiträge: 154

17.04.2018 23:15
#80 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Ich hoffe das Sie aus kontinuitätsgründen bei der Serienaussprache bleiben bei alten Figuren.
Man hat in den Fimen ja schön gehört wie komisch sich Namen im deutschen anhören die auf ein betontes u enden.
Da bleibe ich doch lieber bei Kiara, Mirok(e), Narak(e) oder Sesshouma.
Das andere aus dem Filmen hört sich einfach falsch an.
bei One Piece würde ja auch keiner heutzutage auf die Idee kommen die etablierten Namen zu ändern.
Also hier bitte auch nicht^^

Ich glaube zum ganzen (erzwungene orginaltreue in den Inuyasha Filmen) hat sich unser lieber Ekki mal in ein Interview zu ausgelassen wie sehr ihn das aus der Handwerklichen sicht eines Synchronschaffenden gewurmt hat.
Daher sollte lieber alles so bleiben wie es war.
Abgesehn von der Dialogverharmlosung^^
Ein bisschen kreative flexiblität sollte derjenigen der das Dialogbuch schreibt schon bekommen.
Da erwarte ich jetzt ordentlich kreatives gefluche was nicht aus dem Mund eines 4 Jährigen kommen könnte.


8149



Beiträge: 4.531

18.04.2018 02:41
#81 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Wow, Landuris ist wirklich eine Überraschung. Würde er doch bloß auch mehr im Realbereich machen.

Juli ist der Erscheinungstermin. Mind. 1 oder 2 Verschiebungen gehören noch drangehängt. Obwohl... Toeis Qualitycheck wird das Material sowieso schnell durchwinken.

Chrono


Beiträge: 1.099

18.04.2018 06:36
#82 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Florian Halm ist wirklich eine überaus positive Überraschung, freut mich sehr. Dieter Landuris für mich überraschenderweise auch dabei, wobei ich sagen muss, dass er kaum auf dieser Rolle funktionierte und es hinten raus mit Narakus Metamorphosen immer unpassender wird. Da hätte ich gegen eine Umbesetzung nicht mal etwas gehabt.
Mit dem Cast kann man so nun wirklich zufrieden sein, jetzt nur noch den Namensquatsch damals auch in der Serie zu Grabe tragen und ich bin happy. Schlechte Kontinuität ist auch dumme Kontinuität, so gestelzt wie im ersten Film wird's sowieso nicht. Da hatte man das ab Film 2 auch schon angenehm zurückgeschraubt.

Peter der DC Fan



Beiträge: 45

18.04.2018 09:23
#83 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Da jetzt die Sprecherliste raus ist, kann ich ja damit rausrücken, was Dominik Auer Anfang April mir geschrieben hat.

Zitat
Wir arbeiten auf Hochtouren um alle erdenklichen InuYasha relevanten Themen zu berücksichtigen. Gerade was die alten Fehler angeht.



Könnte also sehr wohl heißen, dass es die richtige Aussprache sein könnte.


Chrono


Beiträge: 1.099

18.04.2018 13:02
#84 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Gott sei Dank!
Bin mal gespannt, ob man bei Windnarbe bleibt oder es zu Windwunde richtigstellt bzw. gleich ein Kaze no Kizu macht (dann wohl auch Kazaana und Hiraikotsu). Sankontessou hatte man damals auch Japanisch belassen. Könnte man von mir aus auch gerne alles einheitlich eindeutschen, aber warhscheinlich wird man sich dann an den Filmen orientieren, sodass auch das "mach Platz" dem "sitz" weicht. First world problems. :D


AnimeGamer35


Beiträge: 1.008

18.04.2018 16:31
#85 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Wäre schön Herrn Auer auch mal in One Piece zu hören zu bekommen.
Und wird Florian Halm dann auch in München aufgenommen? :o

holger.852


Beiträge: 154

18.04.2018 22:45
#86 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

@Peter der DC Fan

Oder aber er bezog sich auf die damalige Zensur seitens RTL2 als Fehler. Da damals bezüglich Dialogzensur nicht gerade zimperlich umgegangen wurde (gerade die zweite hälfte der vorhanden Folgen).

Ich hoffe jedenfalls das man aus den Filmen gelernt hat und bei der Serienaussprache bleiben wird die sich für uns deutsche "natürlicher/gewohnter/richtiger" anhört.

Smart86



Beiträge: 80

18.04.2018 23:00
#87 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Zitat von holger.852 im Beitrag #232
@Peter der DC Fan

Oder aber er bezog sich auf die damalige Zensur seitens RTL2 als Fehler. Da damals bezüglich Dialogzensur nicht gerade zimperlich umgegangen wurde (gerade die zweite hälfte der vorhanden Folgen).

Ich hoffe jedenfalls das man aus den Filmen gelernt hat und bei der Serienaussprache bleiben wird die sich für uns deutsche "natürlicher/gewohnter/richtiger" anhört.


Dem schließe ich mich sowas von an. Die Filmaussprache mag vielleicht "richtiger" sein, ist aber nach 104 Serienepisoden ein zu krasser Bruch. Da die Serie (mit den aus dem TV bekannten Aussprachen) gerade auf Pro7 Maxx läuft und die restlichen Episoden sicherlich in absehbarer Zeit folgen werden, wäre das auch für die TV Zuschauer ein unschöner Bruch.

Kann mir also beim besten Willen nicht vorstellen, dass Kazé hier die Filmaussprachen verwenden wird.

~ MfG Smart86 ~


Lorio


Beiträge: 242

19.04.2018 10:57
#88 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Die Frage ist ob Auer die Abwandelung der Namen als Fehler ansieht.
Ich denke dabei nämlich eher an das Dialogbuch welches voller Fehler steckte. Es kann aber natürlich sein das diese Vorgabe vom Auftraggeber kam und wir deswegen die richtige Aussprache der Namen bekommen.

AnimeGamer35


Beiträge: 1.008

20.04.2018 18:47
#89 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Ein deutsches Opening werden wir wohl mal wieder nicht bekommen. Aber das ist wohl auch der einzige kleine Wermutstropfen an der Sache.

Chrono


Beiträge: 1.099

20.04.2018 22:15
#90 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Da die Shichinintai schon bekannt sind, mal ein bisschen Spekulatius bzw. Wunschvorstellungen für nennenswerte Rollen in den Abschnitten danach. Wobei Akago/Hakudoushi bestimmt auch schon fix eine(n) Sprecher/In haben dürfte.

Akago/Hakudoushi - Andrea Wick
Hoshiyomi - Jacques Breuer
Tsukiyomi - Stefanie von Lerchenfeld
Prinzessin Abi - Sophie Rogall
Housenki - Willi Röbke
Goryoumaru - Sebastian Winkler

Byakuya - Manuel Straube
Magatsuhi - Alexander Brem
Inu no Kami (Sessoumarus Mutter) - Anke Kortemeier


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 13
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor