Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 186 Antworten
und wurde 5.114 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 13
Nyan-Kun


Beiträge: 2.877

20.04.2018 22:50
#91 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Markier das ganze mal blau, wenn das Vorschläge sein sollen. Ansonsten sieht es auf den ersten Blick so aus als wären da noch weitere ofizielle Besetzungen bekannt.

Chrono


Beiträge: 1.174

20.04.2018 22:56
#92 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Hast Recht, bei generischen Anime-Fans kann man nie wissen, wie's so mit dem Lesen bestellt ist. :D

8149



Beiträge: 4.735

22.04.2018 21:04
#93 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Auf animania.de stehen noch mehr Rollen:
https://animania.de/news/inu-yasha-kaze-...nalen-episoden/

8149



Beiträge: 4.735

03.05.2018 23:07
#94 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten
Chrono


Beiträge: 1.174

04.05.2018 06:35
#95 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Zitat von 8149 im Beitrag #240
https://www.rumicworld.de/neuigkeiten/437-neue-infos-zu-inuyasha-aussprache-der-namen

Hallelujah!


Perfekt, kein aufgezwungenes Über-Japanisch, aber v.a. endlich weg von diesen dämlichen Neologismen.

Lorio


Beiträge: 242

04.05.2018 19:36
#96 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Ich weiss nicht wie ich das finden soll, einerseits ist es ja schön das man die originalen Namen verwendet, andererseits ist es ein extremer Bruch.
Ich hoffe das sie zumindest die Suffixe weg lassen.

Daisuke-Namikawa


Beiträge: 827

04.05.2018 19:54
#97 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Japanische Aussprache und Suffixe sind ein NoGo in deutschen Animesynchros... Ich bin eigentlich selber Fan der Suffixe, wegen der Höflichkeitsformen usw. aber dann soll das auch im Japanischen bleiben und nicht ins Deutsche überwandern. Sonst hört sich das sehr künstlich und aufgezwungen an. Bestes Beispiel die ganzen Werke von Metz Neun.


Nyan-Kun


Beiträge: 2.877

04.05.2018 20:47
#98 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Von Suffixen ist man nach meinem Eindruck in aktuellen Animesynchros größtenteils wieder abgerückt nachdem es phasenweise mal so gemacht wurde.
Bin auch kein Freund von Suffixe in deutschen Synchros, da es meist sehr gestellt wirkt und nicht jeder was mit diesen Suffixen anfangen an.

Amerikanische Anreden aus US-Serien/Filmen zählen da für mich nicht als Gegenargument, da wir deutschen in der Hinsicht schon sehr amerikanisiert sind diese auch sehr simpel sind. Mehr als Mr., Ms. und Mrs. gibt es da nicht.


holger.852


Beiträge: 154

04.05.2018 22:54
#99 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Ohhh nein,... Das sind ja wirklich schlechte Neuigkeiten. Ich krieg schon ein krampf in der Zunge wenn ich "Kirara" nur in Gedanken ausspreche. "Kiara" ist einfach passender im deutschen. Das selbe mit den "U" Endungen,... das hört sich einfach unpassend an nach über 100 Folgen mit den angepassten Namen. Wäre Inuyasha doch nur bei G&G gelandet. Die zeigen gerade bei Bleach das es sinn macht die alten Aussprachen beizubehalten. Nur hätte man bei sich bei G&G wohl viele intensiver um die Münchner Sprecher bemühen müssen und vielleicht einige gar nicht bekommen. Man hat halt nie alles gute beisammen.


Zwiebelring



Beiträge: 5.505

04.05.2018 23:08
#100 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Zitat von holger.852 im Beitrag #245
[...] Wäre Inuyasha doch nur bei G&G gelandet. Die zeigen gerade bei Bleach das es sinn macht die alten Aussprachen beizubehalten.

Na ja, ob das so sinnig ist, sei mal dahingestellt. Mir stellen sich bei jedem Tsanpakuhto die Nackenhaare quer.

holger.852


Beiträge: 154

04.05.2018 23:22
#101 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Zitat von Zwiebelring im Beitrag #246
Zitat von holger.852 im Beitrag #245
[...] Wäre Inuyasha doch nur bei G&G gelandet. Die zeigen gerade bei Bleach das es sinn macht die alten Aussprachen beizubehalten.

Na ja, ob das so sinnig ist, sei mal dahingestellt. Mir stellen sich bei jedem Tsanpakuhto die Nackenhaare quer.



Bei mir wäre es genau umgekehrt.
Ich hab Bleach damals erst bei Animax auf deutsch kennengelernt.
Daher hab ich mich an die deutsche Aussprache gewöhnt und bvevorzuge die auch^^
Das selbe gilt auch für Inuyasha.

Bei Titeln wie Naruto die (bei mir zumindestens) eine der ersten Serien waren die ich mit Subs geschaut habe ist es ganz genauso wie bei dir mit dem "Tsanpakuhto".
Naruto könnte ich mir nicht ernsthaft auf deutsch anschauen und daher mache ich es auch nicht.
Aber trotzdem werde ich den deutsch Schauern der ersten Minute nicht vorschreiben das es plötzlich "Saske" statt "SasUke" ausgesprochen wird.

Wenn es ein stört kennt man das Orginal sowieso schon viel zu gut und wird warscheinlich auch Meinungstechnisch dabei bleiben das O-Ton besser passt usw.

Aber jemand der NUR die deutsche Version schaut/kennt wird man mit einen so extremen wechsel der Nemensausprachen mitten in der Serie eigentlich nur vor dem Kopf stoßen.

So,... Daher gilt für mich kontinuität vor "Richtigkeit".

Ich kenn daher beide Seiten des Fantums und akzeptiere auf meine art auch beide.

Daher finde ich den uns wohl bevorstehenden Aussprachenwechsel bei Inuyasha eigentlich unangebracht.

Naja,... Dumm gelaufen.


Lorio


Beiträge: 242

05.05.2018 10:45
#102 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Generell ein sehr dummer Schritt, man hat sich damals schließlich etwas dabei gedacht. Den Deutschen fällt es nunmal auch sehr schwer ein rollendes R auszusprechen, meistens wird daraus ein dumpfes D. Nach über 100 Folgen einfach die Aussprache zu ändern wo Inuyasha ein Titel ist der vor allem auch bei Nicht-Anime Fans bekannt und beliebt ist, ist einfach dämlich. Bei One Piece oder Dragonball (Kuririn) würde doch heute auch keiner mehr verlangen das man die Namen plötzlich ändert.
Ich kann da nur wieder zu sagen "Typisch Kazé", eine Umfrage hätte Klarheit geschaffen. Wartet es ab, die Suffixe werden kommen.
Hoffentlich lässt man Inuyasha zumindest noch platz machen und nicht sitz.


Hauke


Beiträge: 279

05.05.2018 12:07
#103 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Zitat von Lorio im Beitrag #248
Generell ein sehr dummer Schritt, man hat sich damals schließlich etwas dabei gedacht. Den Deutschen fällt es nunmal auch sehr schwer ein rollendes R auszusprechen, meistens wird daraus ein dumpfes D. Nach über 100 Folgen einfach die Aussprache zu ändern wo Inuyasha ein Titel ist der vor allem auch bei Nicht-Anime Fans bekannt und beliebt ist, ist einfach dämlich. Bei One Piece oder Dragonball (Kuririn) würde doch heute auch keiner mehr verlangen das man die Namen plötzlich ändert.
Ich kann da nur wieder zu sagen "Typisch Kazé", eine Umfrage hätte Klarheit geschaffen. Wartet es ab, die Suffixe werden kommen.
Hoffentlich lässt man Inuyasha zumindest noch platz machen und nicht sitz.


Kuririn kann aber als Krillin gelesen werden... auch als Japaner. Ein Japaner würde Krillin als Kuririn schreiben. Das u ist stumm und r ist ein l/r. Krillin ist also für Kuririn nicht falsch, nur eine andere Umschrift von Kuririn. Genaugenommen ist Krillin sogar richtig, da der Name ein Wortspiel aus kuri (Kastanie) und Shaolin. Also stimmt das -lin schonmal. Und da das u in kurin stumm ist, spricht man es auch Kri- aus. Insofern ist Krilin (bzw. Krillin) die richtige Aussprache.

Chrono


Beiträge: 1.174

05.05.2018 20:05
#104 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Zitat von holger.852 im Beitrag #245
Ohhh nein,... Das sind ja wirklich schlechte Neuigkeiten. Ich krieg schon ein krampf in der Zunge wenn ich "Kirara" nur in Gedanken ausspreche. "Kiara" ist einfach passender im deutschen. Das selbe mit den "U" Endungen,... das hört sich einfach unpassend an nach über 100 Folgen mit den angepassten Namen. Wäre Inuyasha doch nur bei G&G gelandet. Die zeigen gerade bei Bleach das es sinn macht die alten Aussprachen beizubehalten. Nur hätte man bei sich bei G&G wohl viele intensiver um die Münchner Sprecher bemühen müssen und vielleicht einige gar nicht bekommen. Man hat halt nie alles gute beisammen.


Was ist denn bitte an einem Ki-ra-ra so schwer auszusprechen? Wenn schon Kiara, hätte man damals konsequenterweise aus einem Miroku auch einfach ein Mirko machen sollen.
Der Bruch ist durch die Filme eh schon da, also who cares...
G&G, jau, dann gäbe es steife Dialoge, zigfach Mehrfachbesetzungen, Fehlbesetzungen, und gehörig viele Umbesetzungen.

Zitat von holger.852 im Beitrag #247
Wenn es ein stört kennt man das Orginal sowieso schon viel zu gut und wird warscheinlich auch Meinungstechnisch dabei bleiben das O-Ton besser passt usw.
Aber jemand der NUR die deutsche Version schaut/kennt wird man mit einen so extremen wechsel der Nemensausprachen mitten in der Serie eigentlich nur vor dem Kopf stoßen.
Ich kenn daher beide Seiten des Fantums und akzeptiere auf meine art auch beide.


Und was ist mit mir, der "Gruppe 3"?
Ich hatte die Anime-Serie damals auch zuallererst auf Deutsch gesehen. Die Aussprache aber schon damals gehasst, da ich zuvor den Manga las.

Zitat von Lorio im Beitrag #248
Generell ein sehr dummer Schritt, man hat sich damals schließlich etwas dabei gedacht.


Offensichtlich hat man sich damals bei diesen Schnapsideen gar nicht erst etwas gedacht.

mi-Ka


Beiträge: 130

05.05.2018 23:51
#105 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Das Kuririn/Krillin-Beispiel ist insofern schlecht, da es ja schon im Manga zu dieser Schreibweise gekommen ist und man sich daran gehalten hat. Bei den Namen von Inuyasha hingegeben gab es auch eine Mangavorlage mit korrekten Namen, an die man sich nicht gehalten und irgendeine Aussprache dazu erfunden hat (wie kann man von Sesshoumaru einen Teil des Namens unterschlagen?). Lustigerweise haben sie die Namen aber in den Episodentiteln immer richtig geschrieben.
Um beim Dragon-Ball-Beispiel zu bleiben. Ich glaube, niemand hat sich beschwert, dass später die Dialogzensur nicht mehr so krass war und die falschen Begriffe (Überschallwolke -> Jindujun, Schockwellle der alten Ahnen -> Kamehameha) usw. korrigiert wurden. Oder wärt ihr da lieber auch bei den alten geblieben?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 13
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz