Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 186 Antworten
und wurde 5.118 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Nyan-Kun


Beiträge: 2.886

29.08.2018 21:07
#121 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Hab auch mal aus Neugier reingeschaut und dabei auch Folge 104 zum Vergleich herangezogen. Das einzige was mir aufgefallen ist, dass Johannes Raspe als Jakotsu nicht mehr wirklich jugendlich klingt, was aber nicht so schlimm ist, da es immer noch passt und Dominik Auer spricht InuYasha einen Tick höher im Vergleich zu den alten Folgen. Abgesehen von den Aussprachen der Namen, die ich in Ordnung finde hab ich kaum einen großen Bruch zu den alten Folgen gespürt.

Sofern man kein Korinthenkacker ist und die Folgen einfach gechillt durchguckt wird einem kein sonderlich großer Bruch auffallen. Wie das mit den späteren Folgen wird muss man aber natürlich noch schauen.

holger.852


Beiträge: 154

30.08.2018 12:50
#122 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Ich verstehe es immer noch nicht warum man mitten in der Serie die Charatere umbenennt.
Ich hab mir in der letzten Zeit extra nochmal alle alten Folgen angeschaut und jetzt auch die beiden neuen.
Von den reinen Stimmen bzw. Tonhöhen ist wirklich kaum bis gar kein Unterschied festzustellen bei den bisher aufgetretenen Figuren.
Da kann man wirklich nur ein Fettes lob an das Team aussprechen.
Aber was die Umbenennung angeht finde ich (wie gesagt frisch alle alten Folgen durchgeschaut) den Bruch total unangebracht.
Das war eine Blöde entscheidung für die synchro.
Jeder der sich bezüglich der Namen aufgeregt ist soweiso von der Japanischen version vorbelastet.
Und reine Deutsch schauer müssen nun mit diesen sich falsch anhörenden "u" im Namen klar kommen.
Da hat man es eindeutig versucht der falschen Fangruppe (Niesche in der Niesche) recht zu machen.
Als reiner GerDub schauer der noch nie die Japanischen Stimmen gehört hat fühle ich mich echt verarscht.
Dann hätten die im Studio gleich alles Takes mit Namen drinne doppelt aufnehmen sollen und auf der kommenden Bluray zwei abgemischte Version pressen sollen.

Jaden


Beiträge: 780

30.08.2018 13:37
#123 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Zitat von holger.852 im Beitrag #268
Jeder der sich bezüglich der Namen aufgeregt ist soweiso von der Japanischen version vorbelastet.
Und reine Deutsch schauer müssen nun mit diesen sich falsch anhörenden "u" im Namen klar kommen.
Da hat man es eindeutig versucht der falschen Fangruppe (Niesche in der Niesche) recht zu machen.

Da stimme ich dir voll und ganz zu.

8149



Beiträge: 4.737

30.08.2018 14:31
#124 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Eindeutige Nicht-Zustimmung. Ich habe InuYasha nie im OT gesehen, aber was mich schon immer gestört und verwirrt hatte, waren die Einblendungen mit -u und die Aussprachen mit -e (Sesshomaru war das Schlimmste). Das hatte immer einen billigen Eindruck bei mir hinterlassen. Dass zwei Produktionsprozesse aneinander vorbeigeredet haben (Übersetzung & Synchronisation).
Falsch klingen sie nicht, nach so langer Gewohnheit ist das bei einigen schwer umzutrainieren.
Die Niesche der Niesche ist ausgestorben, hier hat man dem Otto-Normalzuschauer die Kopfschmerzen genommen.

In der Vorschau in 104 klingt Kagomes Sprecherin für mich sehr schlecht. Jetzt Jahre später ist das viel besser. Die lange Wartezeit hat sie erfahrener gemacht.


Chrono


Beiträge: 1.174

30.08.2018 16:05
#125 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Zitat von holger.852 im Beitrag #268

Jeder der sich bezüglich der Namen aufgeregt ist soweiso von der Japanischen version vorbelastet.
Und reine Deutsch schauer müssen nun mit diesen sich falsch anhörenden "u" im Namen klar kommen.


Pardon, aber: Blödsinn. Ich bin (deutscher) Manga-Leser, weswegen mich die deutsche Synchronfassung des Anime damals richtig angenervt hat.

holger.852


Beiträge: 154

30.08.2018 22:38
#126 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Ich wusste doch dass das Manga Argument kommen wird^^ Ich habe deshalb extra "deutsch schauer" geschrieben und nicht Konsumenten oder leser^^

Da so viele Animes sich von der Manga vorlage an irgendeinen Punkt entfernen oder das grundthema des Mangas bewusst anders interpretieren hab ich mir angewöhnt generell Manga und Anime als eigenständige Welten/Universen zu betrachten. Daher bezieht sich meine Aussage und deren Begründung wirklich nur auf diejenigen die Inuyasha mit der deutschen Viva/Rtl2 Version kennen gelernt haben und ausserhalb dieser TV Blase nichts weiteres mit der Marke Inuyasha zu tun gehabt haben. Und für die ist diese Umbenennung mitten in einer Serie einfach unlogisch und Blöd. Gerade mit den Hintergedanken das Pro7Maxx wohl auch vor hat die restlichen Folgen auszustrahlen. Also werden Gelegenheitsschauer oder junge Animefans die gerade angefixt wurden plötzlich so einem drastischen Bruch inmitten einer Serie unterworfen. Das ist eigentlich ein NO-GO. Daher finde ich den Schritt mit den mitgesprochenen "u" nach wie vor für falsch. Da hätte man wie G&G es bei der Bleach Fortsetzung gemacht hat lieber an die eingedeutschten Begriffe/Namen beibehalten sollen.

Chrono


Beiträge: 1.174

31.08.2018 06:42
#127 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Namensverwurstungen in einer deutschen Synchronfassung hat mit einer anderen Interpretation doch mal überhaupt nichts zu tun. Es ist einfach nur falsch, sonst nichts. Wer hängte sich denn später bei DB auf, dass es irgendwann keine "Schockwelle der alten Ahnen", sondern ein "Kamehameha" gab?
Mit Bleach ist das doch gar nicht vergleichbar, da hier keine Namen gar so entstellt wurden wie bei IY. Und gegen Übersetzungen von Begriffen habe ich nun echt nichts, solange sie richtig sind. Ein "Kaze no Kizu" ist nun mal auch keine "Windnarbe", sondern eine "Windwunde." Zumal es in der (alten) deutschen Fassung nicht mal konsistent durchgezogen wurde mit den Übersetzungen.

Hauke


Beiträge: 279

31.08.2018 08:11
#128 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Es sind ja nichtmal eingedeutschte Namen oder Begriffe. Er wurde IMMER Miroku geschrieben und immer Naraku. Es wurde nur falsch gesprochen. Die Namen wurden nie eingedeutscht. Es war alles nur eine falsche Aussprache, mehr nicht. Das ist nicht wie Ruffy oder Zorro in One Piece, die wirklich umbenannt wurden und auch andere Schreibweisen bekamen.

Jaden


Beiträge: 780

31.08.2018 09:22
#129 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Der größte Plot Twist der Serie ist nun also, dass alle Charaktere in Wirklichkeit andere Namen haben!

Die Illusion ist durch die Synchro gegeben, so wurde sie gebrochen und der Zuschauer fragt sich was das jetzt soll?
Ich vertehe einfach nicht, was es jetzt für einen Mehrwert haben soll, wenn man einigen Namen noch ein "ru" hinzufügt. An der Story ändert sich doch nichts. Ich hätte nichts dagegen, wenn man es von Beginn an so gehandhabt hätte, aber so nimmt man dem Endprodukt den Fluss.

Den Vergleich mit dem Kamehameha und der Schockwelle der alten Ahnen finde ich sehr unpassend, da der Begriff nur anfangs in der Serie verwendet wurde. Außerdem geht hierbei um Charakternamen, die ständig verwendet werden. Hier könnte man eher den Vergleich mit Son Goku und Goku bringen, welcher sehr wohl auf Kritik gestoßen ist. Wobei es hier noch zu verkraften wäre, da es ich in diesem Fall um ein Remake handelt.

Zitat von Chrono im Beitrag #273
Mit Bleach ist das doch gar nicht vergleichbar, da hier keine Namen gar so entstellt wurden wie bei IY. Und gegen Übersetzungen von Begriffen habe ich nun echt nichts, solange sie richtig sind. Ein "Kaze no Kizu" ist nun mal auch keine "Windnarbe", sondern eine "Windwunde." Zumal es in der (alten) deutschen Fassung nicht mal konsistent durchgezogen wurde mit den Übersetzungen.

Zitat von 8149 im Beitrag #270
Falsch klingen sie nicht, nach so langer Gewohnheit ist das bei einigen schwer umzutrainieren.
Die Niesche der Niesche ist ausgestorben, hier hat man dem Otto-Normalzuschauer die Kopfschmerzen genommen.

Bei Naruto hatten wir den gleichen Fall. Am Ende wurde die Namensaussprache, nach Umfrage, beibehalten.


mi-Ka


Beiträge: 130

31.08.2018 10:37
#130 RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Schön, dass du die Naruto-Umfrage als Beispiel bringst.
Eigentlich wollte die Mehrheit die korrekte Aussprache. ;)

"Das Ergebnis lautet:

1A (Japanische Aussprache der Namen) 331 (52,87%)
1B (Deutsche Aussprache der Namen) 295 (47,12%)

2A (Japanische Aussprache der Jutsus) 329 (53,49%)
2B (Deutsche Aussprache der Jutsus) 286 (46,51%)"

https://www.facebook.com/KSMAnime/posts/843253825768390


AnimeGamer35


Beiträge: 1.018

31.08.2018 12:08
#131 RE: RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Ja, aber da es eben ein knappes Ergebnis war, bin ich froh, dass man sich doch zugunsten der alten Aussprache entschieden hat. Finde auch, dass so eine plötzliche Änderung des Aussprache den Zuschauer eher verwirrt. Vor allem wenn es so eine ikonische Klassiker-Serie ist, wie Inuyasha. Stellt euch mal vor, man würde im deutschen Pokémon-Anime plötzlich die japanischen Namen verwenden...

Dark_Blue


Beiträge: 678

31.08.2018 12:12
#132 RE: RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Stimme Jaden, AnimeGamer und holger zu. Der Bruch ist einfach zu krass.
Wenn es ein Inu Yasha Remake gewesen wäre, wäre es noch mal etwas anderes gewesen. Aber so einen Bruch innerhalb der Serie ist wirklich dämmlich. Keine Ahnung, was sich die Regie dabei gedacht hat.

Jaden


Beiträge: 780

31.08.2018 12:21
#133 RE: RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Zitat von mi-Ka im Beitrag #130
Schön, dass du die Naruto-Umfrage als Beispiel bringst.
Eigentlich wollte die Mehrheit die korrekte Aussprache. ;)

"Das Ergebnis lautet:

1A (Japanische Aussprache der Namen) 331 (52,87%)
1B (Deutsche Aussprache der Namen) 295 (47,12%)

2A (Japanische Aussprache der Jutsus) 329 (53,49%)
2B (Deutsche Aussprache der Jutsus) 286 (46,51%)"

https://www.facebook.com/KSMAnime/posts/843253825768390


Und woran glaubst du liegt das?

Ist eigentlich ganz einfach, weil unzufriedene Kunden immer lauter tönen, als zufriedene. Deswegen war ihnen das Ergebnis auch nicht aussagekräftig genug und man hat die alte Aussprache beibehalten.


AnimeGamer35


Beiträge: 1.018

31.08.2018 13:27
#134 RE: RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Ich denke auch, dass viele der Leute die da abgestimmt haben, sich wahrscheinlich ohnehin nicht mal die deutsche Fassung anschauen, sondern einfach nur tönen wollten, wie scheiße die Umbenennungen im Deutschen finden.

holger.852


Beiträge: 154

31.08.2018 14:38
#135 RE: RE:DISKUSSION: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

@Chrono
Eine synchro ist halt eine Interpretation des Orginals welche auf die Hörgewohnheiten der jeweiligen Zielsprache angepasst wurde und keine stumpfe Übersetzung. Sich zu sehr ans Orginal zu klammern geht halt nach hinten los. Wie Dark_Blue auch geschrieben hat, wenn es von Anfang an so gewesen wäre wäre es ja OK. Aber so ist es ein unnötiger bruch in der Ilusion dieser Welt die für die deutsch schauer aufgebaut wurde.

@Hauke
Wegen der falschen aussprache könntest du es ja gleich mit den in Japanischen synchros offt verwendeten deutschen oder englischen begriffen vergleichen. Die sind auch im JapDub nicht korrekt ausgesprochen. Aber da würden sich die Japanischen Zuschauer wohl kaum aufregen da die meisten alleine schon wegen der L/R schwäche mit westlichen begriffen probleme haben da es halt in ihrer altagssprache so nicht vorkommt. Andersrum kommen bei uns Namen mit solchen "u" Endungen nicht vor. Daher ist es für uns einfach ungewohnt bzw. hört es sich falsch an. Da war es von der damaligen synchro schon gluck die endungen weitestgehend zu verschlucken bzw. Leicht zu ändern (zu verwestlichen)

Desweiteren,... Was hat man jetzt im Endeffekt mit diesen wechsel mitten drinne erreicht. Die verfechzer der "u" Namen sind angepisst wegen der ersten Hälfte der Serie und die reinen deutsch schauer jetzt mit der zweiten Hälfte. Wollte man den schaden jetzt einfach nur auf beide fan Lager aufteilen. Denn eine Verbesserung ist dies sicher nicht wenn man das Gesamtprojekt betrachtet.

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz