Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 394 Antworten
und wurde 34.354 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | ... 27
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.591

12.09.2010 15:08
#211 RE: RE:Gute Alternativen Zitat · antworten

Klevenow klang kratziger, ich möchte sagen: bäurischer, während bei Wagner (hierin gleicht er seinem Bruder, der sonst keine stimmliche Ähnlichkeit hat) häufig Souveränität mitklang.
Gute Beispiele sind der poltrige Wirt aus "Schatz im Silbersee" contra "M" aus einigen Bond-Filmen.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 13.992

12.09.2010 15:57
#212 RE: RE:Gute Alternativen Zitat · antworten

Ehrlich gesagt, hatte für mich bei den Wagners Paul erheblich mehr "Souveränität" in der Stimme als Konrad.
Mit der stärkeren Kratzigkeit bei Klevenow würde ich dir allerdings zustimmen.

berti


Beiträge: 13.992

08.10.2010 21:56
#213 RE: RE:Gute Alternativen Zitat · antworten

Vor einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass Leo Bardischewski in ernsteren oder sogar bedrohlicheren Rollen etwas an Friedrich Joloff erinnerte. Bei einigen Rollen dachte ich erst, es wäre Joloff, aber dann irritierte mich sowohl der Standort (München) als auch der Zeitpunkt der Synchro (nach 1966).
Geht es auch anderen so?

Acid


Beiträge: 2.045

11.12.2010 15:04
#214 RE: RE:Gute Alternativen Zitat · antworten

Mir ist in letzter Zeit immer öfter aufgefallen, dass Anke Reitzenstein und Martina Treger mehr oder weniger universell austauschabar sind. Und das ist jetzt nicht abwertend gemeint. Sie klingen und spielen sehr ähnlich und haben auch oft das selbe Rollenklischee: Die toughe (und meist schwarze) Furie und/oder Powerfrau. Wenn mal eine von beiden nicht für eine Rolle zur Verfügung steht, würde die andere fast immer als gleichwertige Alternative funktionieren. Nicht umsonst wurden sie des öfteren schon auf die selben Schauspielerinnen besetzt.


Stebener


Beiträge: 115

28.02.2011 18:58
#215 RE: RE:Gute Alternativen Zitat · antworten

Mal wieder was Neues:
Manuel Straube (wenn er nicht chargiert) <-> Clemens Ostermann
Manuel Straube <-> Patrick Schröder

Gruß
Jan

berti


Beiträge: 13.992

28.02.2011 22:32
#216 RE: RE:Gute Alternativen Zitat · antworten

Kommt es nur mir so vor, oder ähneln Dietmar Wunder und Lutz Mackensy sich, wenn Letzterer tiefer (und etwas böser) spricht?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.591

01.03.2011 10:21
#217 RE: RE:Gute Alternativen Zitat · antworten

Kommt dir nicht nur so vor - das ist mir auch schon aufgefallen.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 13.992

01.03.2011 10:24
#218 RE: RE:Gute Alternativen Zitat · antworten

Könnte also Wunder bei Schauspielern wie Stanley Tucci Mackensy vertreten, falls dieser tatsächlich (was ich natürlich nicht hoffe) nicht mehr synchronisieren sollte? Vom Klang her würden man nicht vermuten, dass die beiden Sprecher zwanzig Jahre auseinander liegen, und bei Tucci läge Wunder vom "richtigen" Alter her sogar näher.
Hoffentlich versteht das jetzt keiner als Anregung! Denn dann wäre Wunder wohl wirklich überpräsent.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.102

01.03.2011 13:03
#219 RE: RE:Gute Alternativen Zitat · antworten

Möglich, dass ich das nur so sehe: in gewissen Stimmlagen entdecke ich eine Ähnlichkeit zwischen Hans Nielsen und Peter Pasetti. Immerhin sprachen beide mal Gary Cooper, Orson Welles und James Stewart z.B.


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

berti


Beiträge: 13.992

01.03.2011 14:12
#220 RE: RE:Gute Alternativen Zitat · antworten

Zitat von Silenzio
Möglich, dass ich das nur so sehe: in gewissen Stimmlagen entdecke ich eine Ähnlichkeit zwischen Hans Nielsen und Peter Pasetti. Immerhin sprachen beide mal Gary Cooper, Orson Welles und James Stewart z.B.


Gehört der späten Hans Nielsen für dich auch noch zu den "gewissen Stimmlagen", wenn er in "Citizen Kane" (DF 1962) mit Pasetti im gemeinsamen Dialog zu hören ist? Zumindest da klingen sie für mich nicht gerade ähnlich.


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.102

01.03.2011 14:14
#221 RE: RE:Gute Alternativen Zitat · antworten

Kann ich nicht beurteilen. "Citizen Kane" habe ich noch nicht gesehen.


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

berti


Beiträge: 13.992

01.03.2011 14:26
#222 RE: RE:Gute Alternativen Zitat · antworten

Ach so. Ich wiederum kenne den frühen Pasetti stimmlich zu wenig, um etwas zu möglichen Ähnlichkeiten mit Nielsen sagen zu können.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.102

10.03.2011 12:07
#223 RE: RE:Gute Alternativen Zitat · antworten

Klaus Höhne ist m.E. eine gute Alternative zu Friedrich Wilhelm Bauschulte. Das dachte sich wahrscheinlich auch Arne Elsholtz, der Höhne in der Zweitfassung von "Immer wenn er Pillen nahm" für John McGiver einsetzte.


"Was hast du gemacht in all den Jahren?"
"Ich bin früh schlafen gegangen."

Gerd Duwner und Joachim Kerzel in "Es war einmal in Amerika"

berti


Beiträge: 13.992

13.03.2011 13:43
#224 RE: RE:Gute Alternativen Zitat · antworten

Zitat von berti
Ohne die Liste bei Edigrieg hätte ich gedacht, der Erzähler in der Disney-Version von "Peter Pan" wäre Wilhelm Borchert gewesen. Es war jedoch ein gewisser Rudolf Wagner-Brausewetter.
Stefan hat vor einiger Zeit ein anderes "Stimm-Double" erwähnt:topic-threaded.php?forum=11776730&threaded=1&id=513694&message=7161345
Der Name Wolfgang Reinsch sagt mir nichts. War die Ähnlichkeit bei ihm noch größer als bei Wagner-Brausewetter?


Laut der letzten Überarbeitung von Edigriegs Liste sprach Wagner-Brausewetter dort nicht den Erzähler, sondern eine andere Rolle.
Damit wäre die Frage wieder offen, wer der Borchert-Doppelgänger dort sein konnte.

berti


Beiträge: 13.992

09.05.2011 14:06
#225 RE: RE:Gute Alternativen Zitat · antworten

Kommt es nur mir so vor, oder ähneln sich Norman Matt und Nicolas Böll etwas, wenn Matt seine Stimme drückt und dadurch tiefer klingt? Rein klanglich kann ich sie in solchen Fällen nicht leicht unterscheiden. Hilfreicher ist das Wissen, dass Böll seit einigen Jahren eher selten Hauptrollen in Spielfilmen spricht.


Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | ... 27
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor