Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 520 Antworten
und wurde 49.326 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35
iron


Beiträge: 4.249

01.06.2020 13:39
#451 RE: Gute Alternativen Zitat · antworten

Zitat von Chow Yun-Fat im Beitrag #444
Petruos Stimme war hart und schneidig, Neugebauers eigentlich das komplette Gegenteil.


Würde ich nicht unbedingt sagen. Hart auf alle Fälle (insoweit stimme ich berti zu):

https://www.youtube.com/watch?v=gw6h2ykXjXs (aber warum muss ich dir den überhaupt zeigen, Chow?:o:o??)

Er müsste vielleicht nur noch etwas tiefer und monotoner sprechen, hätte unter Umständen was werden können!

Letzteres würde auch für EvN. gelten und er müsste halt das Knurren in der Stimme für (Jackson usw.) möglichst einstellen zu Gunsten eines "metallerischeren" Stimmklangs. Wenn ihm das möglich wäre, stünde aus meiner Sicht theoretisch einer Besetzung von Nordhausens nichts im Wege!:D


Du dummer... dummer kleiner Wicht! Was fällt dir ein es überall rum zu erzählen!?" - "Wenn du dich deshalb schämst, solltest du es vielleicht nicht machen." - "Ich schäm mich nicht.. es ist mir nur peinlich!"
(Aus "40 Tage und 40 Nächte")

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.494

01.06.2020 14:57
#452 RE: Gute Alternativen Zitat · antworten

Monotoner gerade eben nicht - sö ähnlich dürfte eine daneben gegangene Regieanweisung bei der "ZGH"-Reko gewesen sein. Petruo zeichnete sich durch eine bemerkenswerte Gelassenheit aus, die seine Stimme gerade so beeindruckend "böse" machte. Eben solche zeigte Neugebauer auch in diesem Ausschnitt und hätte er Van Cleef so gesprochen, wäre der Bruch sehr viel kleiner gewesen.

Gruß
Stefan

Koboldsky


Beiträge: 2.652

07.06.2020 12:56
#453 RE: Gute Alternativen Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #449
Als "Double" von Heinz Petruo hätte sich aus meiner Sicht (zumindest in Berlin) Engelbert von Nordhausen angeboten. Dieser klingt zwar deutlich kräftiger, hat aber eine ähnliche Stimmlage und Diktion (besonders, wenn er betont "kalt" spricht).

Lustigerweise waren sogar beide im Film "Eraser" mit Arnold Schwarzenegger schon einmal im Dialog zu hören, glaube ich.
Da hat man schon eine gewisse Ähnlichkeit heraushören können.

Petruo hatte schon immer eine ziemlich besondere Art, bestimmte Buchstaben zu betonen und auszusprechen (insbesondere, was das "S" angeht) und da liegt Nordhausen teilweise echt 1:1 drauf. Nicht so sehr von der Stimmfärbung her, denn da klingt Nordhausen natürlich wesentlich schwerer und tiefer.

(Weiß nicht, wie ich das beschreiben soll: "Lispeln" trifft es nämlich nicht, aber die S-Aussprache ist bei beiden recht charakteristisch und einzigartig...)

Generell finde ich es aber beim Doubeln viel wichtiger, auf Sprachduktus und Betonung als nur auf die Stimmfärbung zu achten.

Allerdings muss ich zugeben, dass ich Nordhausen größtenteils entweder mit coolen Rollen wie bei Sam Jackson oder lustigen Rollen verbinde.
Wo kann man ihn denn besonders kalt hören?


funkeule



Beiträge: 860

05.07.2020 11:21
#454 RE: Gute Alternativen Zitat · antworten

Gerade eine Doku auf Phoenix gesehen, am Ende wurde Sprecher Michael Lott angegeben. Klang die Sendung über wie Klaus Kindler damals.

Eine Ähnlichkeit zu Dietmar Wunder wie irgendwo hier im Thread erwähnt kann ich nicht bestätigen.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 17.822

14.07.2020 00:52
#455 RE: Gute Alternativen Zitat · antworten

Hans-Eckart Eckhardt klingt irgendwie wie die "westdeutsche" Variante vom Leipziger Sprecher Andreas Knaup. Hihi, witzigerweise ist das selbst schon VanTobias aufgefallen, der mal fälschlicherweise HEE in "Twilight Zone" genannt hat, dessen Sprecher sich am Ende als Andreas Knaup rausstellte. Berührungspunkte wird es wohl kaum geben. Aber wer weiß... vielleicht müssen ja ehemals Leipziger Synchros nachsynchronisiert werden. In der französischen Trilogie "Marius, Fanny und César" sprechen in der Originalsynchro zweimal Kurt Böwe und einmal Gerd Ehlers, HEE dann in den Reko-Szenen. Kann ich mir absolut nicht vorstellen. Für Knaup in einer Originalsynchro und HEE in der Reko schon eher. Mal sehen, ob es noch eine Gelegenheit ergibt.

Samedi



Beiträge: 13.633

16.07.2020 15:09
#456 RE: Gute Alternativen Zitat · antworten

Wolf Frass -> Oliver Stritzel

Jochen Schröder -> Hans-Jürgen Dittberner


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Koboldsky


Beiträge: 2.652

23.08.2020 12:38
#457 RE: Gute Alternativen Zitat · antworten

Hans-Georg Panczak - Andi Krösing

(Toby wird mir da wahrscheinlich widersprechen, aber egal)

Koboldsky


Beiträge: 2.652

31.08.2020 22:14
#458 RE: Gute Alternativen Zitat · antworten

Martin Keßler - Tim Knauer

Nyan-Kun


Beiträge: 4.555

31.08.2020 22:29
#459 RE: Gute Alternativen Zitat · antworten

Vielleicht als Typnachfolger, aber doch nicht als echte Alternative auf Rollen oder Schauspieler, wo Keßler aktuell besetzt wird.

Koboldsky


Beiträge: 2.652

31.08.2020 22:51
#460 RE: Gute Alternativen Zitat · antworten

Schau dir "Tenet" an.
Dort war er tw. so nah dran, dass ich dachte, John David Washington wird von Keßler gesprochen.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.555

31.08.2020 23:17
#461 RE: Gute Alternativen Zitat · antworten

Ja. Gewisse Parallelen kann ich schon erkennen. Auch stimmlich, aber allein vom Altersabstand her sehe ich ihn nicht als eventuellen Alternativsprecher auf Nic Cage. Vielmehr sehe ich ihn auf die "Nic Cages" seiner Generation. Von daher bleibe ich dabei, dass er eher ein Typnachfolger ist denn Alternativsprecher für Martin Keßler.


Chat Noir


Beiträge: 7.900

05.09.2020 11:40
#462 RE: Gute Alternativen Zitat · antworten

Habe gestern Tenet gesehen und n u l l Ähnlichkeit zu Martin Keßler gehört. Tim Knauer klingt, auch in der Rolle des Protagonisten, hörbar locker 10-15 Jahre jünger als Keßler und damit seinem Alter entsprechend.

Koboldsky


Beiträge: 2.652

05.09.2020 11:41
#463 RE: Gute Alternativen Zitat · antworten

Für mich kein Argument. Man kann hörbar jünger als ein älterer Kollege klingen und trotzdem ein ähnlicher Stimmtyp sein.

Chat Noir


Beiträge: 7.900

05.09.2020 11:47
#464 RE: Gute Alternativen Zitat · antworten

Wie Nyan-Kun aber schon sagte, keine ernstzunehmende Alternative für aktuelle Rollen von Keßler aufgrund des deutlich jüngeren Stimmklangs.

Freddy


Beiträge: 110

21.10.2020 21:23
#465 RE: Gute Alternativen Zitat · antworten

Ich mach mal eine kleine Kette, denn ich finde.....Hans-Jürgen Dittberner könnte für Joachim Tennstedt, Florian Krüger-Shantin für Hans-Jürgen Dittberner und Udo Schenk für Florian Krüger-Shantin einspringen, oder umgekehrt. Aber bitte nicht durcheinander werfen 😅✌️ P.s. Mir geht es jetzt vorrangig um den Klang der Stimmen 😉

Seiten 1 | ... 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz