Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2.815 Antworten
und wurde 341.891 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | ... 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188
Ludo


Beiträge: 745

02.07.2022 13:18
#2776 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Ehrlich gesagt, nach Combrincks und Volkmanns Tod wurden die Simpsons auch für mich immer belangloser und schlichtweg langweiliger. Zum einen von der Story (da kann die Synchro ja nichts für) aber auch bei den Sprechern. Das fing beim Tempo an (unter von Stegmann wirkte alles irgendwie 'ruhiger') und hörte bei den Dialogen (die wurden zwar zeitgemäßer und originalgetreuer aber irgendwie fehlte das gewisse Etwas aus der Combrinck-Zeit) auf. Bei Gastell hörte man irgendwann die 80+ auch heraus, was nicht heißt dass ich ihn zu "alt" fand, es definierte sich aber über die gesetztere und langsamere Diktion, im Vergleich zum Zeitraum 1995*-2006.
Engelke war überdies auch ein harter Bruch für mich und auch Schwittau musste naturgemäß irgendwann gegen ihr Stimmalter ankämpfen, so ist das nunmal.

Den Cast umzubesetzen fände ich Unsinn, ich bin mal so frech und behaupte, dass die Serie über kurz oder lang eh eingestellt wird. Auch im Original zeigen sich Ermüdungserscheinungen und das sind nicht wenige. Ich glaube auch, dass Family Guy den Simpsons mittlerweile den Rang abgelaufen hat. In meinem Bekanntenkreis kenne ich inzwischen mehr Leute die das gucken und die die Simpsons quasi überhaupt nicht mehr interessieren. Vor 15 Jahren war das noch ganz anders.


*da hat doch Ivar Combrinck übernommen, oder? Bei Rabe klang Gastell eher noch nach Trevor Ochmonek

Begas


Beiträge: 2.349

02.07.2022 14:17
#2777 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Naja, ich denke, man wird die halbtote Kuh noch melken, bis nichts mehr geht... Es wurde ja schon sehr oft hier thematisiert, dass von Stegmann zwar weniger Fehler macht und die Texte originalgetreuer übersetzt, aber die verlieren dabei oft an einem eigenen Humor. Der Sache mit dem Tempo kann ich nur zustimmen. Bei Rabe war es scheinbar wichtiger, dass die Figur natürlich klingen. Dass Gastell später so in die Höhe ging, war ebenso eine Combrinck'sche Einführung wie Barts Quietschen. Es war jedoch immer hörbar, dass alle Ensemblemitglieder um Combrinck stets mit Freude bei der Arbeit waren. Er hatte da einige Talente am Start, die einfach abgeliefert haben, wie von Hardenberg und von Cramm, nicht zu vergessen seine Ehefrau Inge Solbrig.

Nur ein Fan


Beiträge: 490

02.07.2022 17:40
#2778 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Zitat von Begas im Beitrag #2772
Ich finde im übrigen Schwittaus Leistung als Bart Simpson, auch wenn mich jetzt doch ein paar steinigen werden, inzwischen als nicht mehr besonders gut. Sie krächzt nurnoch. Gerade wenn man sich an die Anfangszeit der 'Simpsons' unter Rabe erinnert, da klang Bart noch wie ein kleiner Junge, unter Combrinck fing Schwittau dann an zu quietschen und aktuell unter von Stegmann zu krächzen.

Unter Rabe klang Schwittaus Bart angenehm tiefer. Dadurch aber nicht wie ein 10-Jähriger, sondern mehr wie ein Teenager, was ich nicht so schlimm fand.

Begas


Beiträge: 2.349

03.07.2022 06:19
#2779 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Vielleicht würde es helfen, wenn Schwittau und Bohlmann noch einmal ihre alten Leistungen sehen und hören würden. Ich fürchte, das ist hier ein extremer Nachteil, dass beide nicht die Serie schauen. Bart klang schon tiefer als der übliche Zehnjährige, aber halt doch wie ein Junge und nicht wie ein Hybrid.

Ich hätte es interessant gefunden, wie sich die deutsche Fassung entwickelt hätte, wenn Rabe weiterhin Dialogregie und Buch gemacht hätte. Ich meine, der traute sich immerhin, etwas flapsigere Ausdrücke einzubringen, wie "verarschen", "Pampe mit Klopsen" und das irgendwie niedliche "Opa" statt dem leidigen "Gran(d)pa". Dem ZDF war ja von Anfang an klar, dass die Serie etwas frecher und ausfallender war, daher ja auch die Ankündigung im ZDF mit "Ab Freitag den 13. könnt ihr uns gern haben!". Mit dem Auftraggeber wechselte leider auch Regisseur und Autor, da Rabe bei ARD und ZDF angestellt war und vermutlich über die Redaktion als Regisseur eingesetzt worden war. Rabe bezeichnete sich übrigens in seinem autobiografischen Buch von 2005 noch als "deutscher Vater" der 'Simpsons'.
Mit Combrinck kamen dann die stimmlichen Akrobatiken ins Spiel, die sich nur marginal am Überdrehten des US-Originals orientierten. Die Sprache wurde von Combrinck allerdings entschärft, vor allem das Fluchen, wo er dann harmlosere Kraftausdrücke einsetzte, wie "Es ist zum Mäuse melken", "ach du grüne Neune" oder "Mistikacki". Nicht ganz so derb und originalgetreu schaffte die Serie allerdings unter seiner Regie und unter seiner Feder den Durchbruch in Deutschland. Er etablierte das (feste) bekannte und beliebte Münchner Ensemble und schuf vor allem Sprecher-Rollen-Kombis mit hohem Widererkennungswert und Spaßfaktor (Carl (Musäus) und Lenny (Wagner) sind bis heute legendär oder Berno von Cramm als Oberschulrat Chalmers und Dr. Hibbert). Zum Ende seiner Tätigkeit merkte man Combrincks Arbeit aber eine gewisse Ermüdungserscheinung an, es schlichen sich vermehrt Verständnisfehler ein und man konnte einen qualitativen Abfall bemerken. Dies könnte aber auch mit am Abfall der Serienqualität damals gelegen haben.
Mit von Stegmann kam dann eine holprige Übernahme. Mit der Verantwortung übernahm er, wie es zunächst schien, Combrincks gesamtes Ensemble (das Anfang der 2000er Jahre noch weitestgehend vollständig war, bis auf Volkmann und Klaus, wenn ich mich nicht täusche). Von Stegmann traute sich mehr als Combrinck und rettete insbesondere popkulturelle und Meta-Gags ins Deutsche herüber. Das Fluchen reduzierte sich bei ihm allerdings auf ein plattes "Kacke" und klang nach den etwas kreativeren Varianten Combrincks etwas lahm. Fehler schlichen sich in den Anfangsjahren und leider auch noch weit später immer wieder bei ihm ein, wenn es um etablierte Namen und Rollen-Sprecher-Kombis ging (Schneeball II, dann wieder Snowball II, Mona Simpson wurde von Dagmar Dempe gesprochen, dann von Inge Solbrig wie es ursprünglich der Fall war, dann auf einmal wieder von Dagmar Dempe; Lindsey Naegle bekam mit Susanne von Medvey eine vollkommen neue Sprecherin, die dann später wieder gegen Manuela Renard getauscht wurde usw.).
Man sieht wie viel Zeit vergangen ist und wie jeder dieser drei Männer den 'Simpsons' etwas genommen oder gegeben hat. Bei einer Synchronisation natürlich üblich bzw. unvermeidlich und in vielen Fällen (nicht in allen) begrüßenswert.

CrimeFan



Beiträge: 5.052

03.07.2022 07:39
#2780 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Gute Analyse, obwohl ich den ersten Punkt nicht ganz verstehe. Selbst wenn sich Schwittau und Bohlmann nochmal ihrer alten Arbeiten ansehen, sind beide mittlerweile 50+ und können kaum wieder herstellen was sie mit 20 gemacht haben.

Begas


Beiträge: 2.349

03.07.2022 09:17
#2781 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Das möchte ich nicht sagen. Gerade Bohlmann könnte es stimmlich gut tun, wenn sie wieder 200% runterfährt. Unter Rabe klang sie halt sehr piepsig mädchenhaft. Unter Combrinck klang sie dann "normaler" und nun versucht sie wieder in den höchsten Höhen zu sprechen, was audiell schmerzt. Bei Schwittau bin ich überzeugt davon, dass sie Bart ähnlich ihrer Frühphase durchaus wieder anlegen könnte. Auch sie müsste sich nur etwas zurücknehmen und ruhiger sprechen. Ich traue beiden durchaus zu, zwar nicht ihre alte Form zurückzubekommen, aber zumindest wieder angenehmer und weniger krampfig zu sprechen.

Psilocybin


Beiträge: 971

03.07.2022 11:23
#2782 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Ich würde mal sagen, man lässt Sabine Bohlmann und Sandra Schwittau selbst entscheiden, wie sie was machen. Die kennen die Rollen am besten.
Nach 30 Jahren Simpsons wäre es außerdem kontraproduktiv, da nochmal dran zu schrauben.

Metro


Beiträge: 1.629

03.07.2022 12:42
#2783 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Zitat von Chow Yun-Fat im Beitrag #2774
Lohnen sich die aktuellen Folgen überhaupt noch? Ich hab vor mindestens 10 Jahren aufgehört, die Serie zu verfolgen, weil sie einfach nur noch belanglos war.

Nachtrag: Es waren sogar 15 Jahre. Der Kinofilm hatte ich mir nochmal gegeben, danach war dann Schluss.


Ich würde sagen, man kann sie sich noch anschauen. Hin und wieder sind auch mal ein paar recht gute Folgen dabei. So eine Meinung kommt natürlich in einer Facebook-Kommentarspalte o.ä. nicht gut an, aber man kann ja auch einfach was anderes schauen.

Begas


Beiträge: 2.349

03.07.2022 13:39
#2784 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

@Psilocybin
Sei mal ein bisschen weniger contra. Wir teilen hier lediglich unsere Meinung mit und Fakt ist, dass Bohlmann und Schwittau schon lange nicht mehr so gut klingen, wie früher. Das hat nicht unbedingt etwas damit zu tun, ob und wie lange sie die Rollen kennen. Manchmal schleicht sich bei den Besten auch etwas ein, was sich Betriebsblindheit nennt. Ich denke, nach über 30 Jahren kann es durchaus sein, dass auch eine Künstlerin sich in einer Rolle vielleicht auf ihre Anfangszeit besinnt und sich fragt: "Okay, wie bin ich damals an die Sache herangegangen, wie habe ich die Rolle damals interpretiert und angelegt?" Und somit vielleicht selber nochmals einen neuen Entwicklungsschritt durchlebt. Zudem schreibt hier den Künstlerinenen keiner was vor, es sind lediglich Gedanken, die geteilt werden.

Psilocybin


Beiträge: 971

03.07.2022 13:46
#2785 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Ja, du hast Recht. Ich habe auch meine Gedanken geteilt.

Forum!

Looney fan


Beiträge: 706

18.07.2022 02:20
#2786 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

lol in der neuesten Deutschen Folge ist Frank Schaff zu hören in einer Rolle die wie ich finde unheimlich ähnlichkeit mit ihm selber hat vom Aussehen richtig lustig

hdshipper19


Beiträge: 2

04.08.2022 17:22
#2787 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Wurden die klassischen Simpsons-Folgen im Studio zu PAL-Material, also 25 Bildern pro Sekunde, synchronisiert? Oder lagen sie als filmisches Material in 24 FPS vor (wie z.B. bei der Serie Die 2)?
Es geht mir so ca. um die Staffeln 5 bis 15, welche wahrscheinlich jeder durch die TV-Ausstrahlung bzw. damals verkauften DVDs gut im Ohr hat.
Wisst ihr, ob die Tonhöhe folglich immer korrekt zu hören war, oder zu schnell/hoch (also ein PAL Speed-up)?

GermanGem


Beiträge: 90

06.08.2022 12:30
#2788 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Staffel 33 Folge 15 und 16 sind nun auf Deutsch bei Disney+

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 39.274

06.08.2022 13:21
#2789 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Lenny ist jetzt nicht mehr Erich Ludwig, sondern... Andreas Seyferth!

(Helen Lovejoy weiterhin wie seit 33x07 Angelika Bender.)

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 39.274

06.08.2022 14:51
#2790 RE: Die Simpsons Zitat · antworten
Seiten 1 | ... 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz