Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 528 Antworten
und wurde 42.851 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ... 36
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

25.06.2009 22:21
#226 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Eine Besetzung, die ich ja mal ÄUSSERSTE Sorte kurios fand war der Typ, der mit einer sehr unsauberen Mischung aus amerikanischem und absolut deplatziertem holländischem(!) Akzent in "Der aus dem Regen kam" für Charles Bronson sprach. Ich habe selten eine dermaßen unfreiwillig komische Synchronbesetzung erlebt. Das hatte wirklich was von Dragan & Alder.

Zur Rolle passte das aber nicht allzu übel - Bronson selbst passt genauso wenig in den Film und die gutmenschliche Grinse-Rolle, für Bronson dummerweise sogar noch untypisch, erst recht nicht. Das wirkt ein bisschen so ähnlich, als wenn Errol Flynn in seiner typischen Art in einem Giallo auftauchen würde.
Auf die Spitze wird das Kuriosum dann noch in Kombination mit der gut spielenden aber sehr kindlich klingenden Hauptdarstellerinnen-Sprecherin getrieben.
Trotzdem fand ich den Film kurioserweise irgendwie reizvoll. Er hatte durch Machrt in Zusammenwirkung mit Absurdität der Synchronisation etwas einmaliges, ohne dabei jemals wirklich lächerlich zu werden.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
http://www.petitiononline.com/dubbing/petition.html
--> Petition gegen die reihenweise Zerstörung deutscher Synchros durch unsachgemäße Nachbearbeitung (verursacht von der ARD, KOCH Media und einigen anderen)

berti


Beiträge: 14.298

04.07.2009 17:20
#227 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Harry Giese war in NS-Zeit bekanntlich als Kommentarsprecher bei der Wochenschau und in Propagandafilmen zu hören. Makabererweise sprach er 1960 auch den Trailer für Ernst Lubitschs antifaschistische Satire "Sein oder Nichtsein" (auf der DVD zu hören). Besonders krass erscheint das, wenn man bedenkt, dass Giese auch den Kommentar zu "Der ewige Jude" sprach (in dem auch Lubitsch namentlich erwähnt und verhöhnt wurde)!


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.881

05.07.2009 12:22
#228 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Ob Helden oder Schurken - eine überlebensgroße Dimension hatten Gert Günther Hoffmanns Rollen meist.
Von daher ist es sehr ungewöhnlich, ihn in der "Pan Tau"-Episode "Pan Tau fährt Taxi" als simplen Taxifahrer (Pavel Landovsky) zu hören - rüpelhaft, schlecht gelaunt, jammernd (und mit berliner Einschlag, obwohl (oder weil?) die Serie in München synchronisiert wurde).

Gruß
Stefan

Evana



Beiträge: 40

08.07.2009 02:07
#229 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Na ja, etwas kurios fand ich Evelyn Maron für Meryl Streep in "Grüße aus Hollywood".
Allerdings liegt das wohl daran, dass ich vorher nur Filme mit Marianne Groß und Dagmar Dempe gesehen bzw. gehört habe. Da ist es schon seltsam plötzlich "KIm Basinger" zu hören.

Ich war im Übrigen sehr geschockt, als ich gelesen habe, das Maron bereits 2007 an Krebs gestorben ist. Das hatte ich wirklich nicht mitbekommen....




Dagmar Dempe: "Eine Ameise, das wär ich gern. Aaww, die glänzen so!"
Jan Spitzer: "Du glänzt mehr als jede Ameise."
D.D.: "Das ist das Liebste was mir jemals jemand gesagt hat." (Adaption)

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

11.07.2009 20:17
#230 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

In "Der Eroberer" hat Arno Paulsen für Thomas Gomez einen seiner verhältnismäßig raren Synchronauftritte über Oliver Hardy hinaus. Kurioserweise wird der engste Vertraute dieser Rolle, der verräterische Schamane, von Stan Laurels Stammsprecher Walter Bluhm synchronisiert. Insbesondere mit Blick auf die exotisch geschminkten Charaktere ein sehr unterhaltsamer Umstand.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
http://www.petitiononline.com/dubbing/petition.html
--> Petition gegen die reihenweise Zerstörung deutscher Synchros durch unsachgemäße Nachbearbeitung (verursacht von der ARD, KOCH Media und einigen anderen)

berti


Beiträge: 14.298

15.07.2009 16:18
#231 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Wolfgang Draeger für Patrick McGoohan in der Columbo-Folge "Mord nach Termin"

Schon von der äußeren Erscheinung her eine sehr ungewohnte Besetzung, da Draeger ja (bereits vor Woody Allen) meist auf eher kleine Darsteller besetzt wurde. Aber auch vom Rollentypus her sehr unkonventionell. Bei einer demonstrativ arroganten, unnahbaren und disziplinierten Figur wäre Jürgen Thormann (der ja einige Mörder in der Serie synchronisierte) viel naheliegender, aber auch ziemlich einfallslos gewesen.

berti


Beiträge: 14.298

09.08.2009 15:58
#232 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Im Thread über Louis de Funes wurde gestern erwähnt, dass er in "Das Leben zu zweit" von Walter Bluhm synchronisiert wurde!
Auch wenn er in diesem Film wahrscheinlich noch keinen Hektiker spielt, könnte der Kontrast zu seinem Image wohl bei keinem Sprecher größer sein als bei Bluhm (vielleicht abgesehen von Alfred Balthoff).


berti


Beiträge: 14.298

07.10.2009 17:42
#233 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Friedrich Georg Beckhaus als Roboter Grag in der Serie "Captain Future"

Grag ist an die zwei Meter groß und verfügt über enorme Kräfte. Soweit ich mich erinnern kann, waren Beckhaus´ menschliche Rollen (egal ob Zeichentrick- oder Realfim) meist nicht gerade groß und kräftig.

berti


Beiträge: 14.298

14.10.2009 09:19
#234 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Wie ich gerade bei Arne gelesen habe, wurde Pierre Brice in einem seiner frühen Filme ("Die Frau der Pharaonen") von Edgar Ott synchronisiert!

Cesare


Beiträge: 98

03.01.2010 12:18
#235 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Denn ich fand ich Leonard hier erstaunlich gut. Ihre Stimme klingt hier ganz anders, als auf Moonroe.

berti


Beiträge: 14.298

04.01.2010 15:25
#236 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Zitat von Cesare
Denn ich fand ich Leonard hier erstaunlich gut. Ihre Stimme klingt hier ganz anders, als auf Moonroe.



Welche Rolle meinst du jetzt?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.881

04.01.2010 15:54
#237 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Es dürfte sich dabei um Deine Erwähnung von "Leoparden küsst man nicht" handeln.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.298

04.01.2010 15:58
#238 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Es dürfte sich dabei um Deine Erwähnung von "Leoparden küsst man nicht" handeln.



Vermutlich. Da der Beitrag ja schon länger zurückliegt und nicht zitiert wurde, bin ich darauf jetzt nicht gekommen. Die Alternative wäre natürlich gewesen, den Thread durchzugehen, ob Margot Leonard ansonsten nochmal genannt wurde.
Danke.

Lammers


Beiträge: 3.530

04.01.2010 23:08
#239 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Ich habe letztens eine Dokumentation über Diether Krebs gesehen. In diesem Film war ein Ausschnitt aus seinem allerersten Spielfilm von 1971, wo er noch synchronisiert wurde und zwar von Christian Brückner. Diese Arbeit war nicht nur kurios sondern auch schlecht synchronisiert und steriler, wie es nicht mehr geht.

Lammers


Beiträge: 3.530

07.01.2010 16:47
#240 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Ich habe gestern abend eine Synchronbesetzung erlebt, wo ich mal wieder am Boden lag. In "Beverly Hills Cop" gibt es eine Szene, wo Axel Foley (Eddie Murphy) mit seiner Freundin ein Lager aufsuchen will und von den Polizisten beschattet wird. Er geht zu einem Buffet, wo ein Kellner steht, der von einem großen, farbigen Schauspieler gespielt wird. Völlig unerwartet für mich wird dieser Kellner von Santiago Ziesmer gesprochen, der ihn auch noch übertrieben tuntig spricht. Diese drei Faktoren sind einfach eine Klasse für sich und ein echter Brüller.

Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ... 36
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor