Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 517 Antworten
und wurde 40.927 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | ... 35
Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.102

13.02.2011 02:55
#316 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Zitat von Silenzio
Arnold Marquis für George Hilton in "Django - Sein Gesangbuch war der Colt
Ich würde ihn nicht als gänzlich fehlbesetzt bezeichnen, aber die Besetzung von Marquis kam schon sehr seltsam rüber.


Noch heftiger war Marquis für Gianni Garko in "Sartana kommt". Eigentlich schade, da der Film einer der besten der Sartana-Reihe ist. Außerdem waren hier nicht Brunnemann oder Brandt verantwortlich - wo die Besetzung von Marquis vielleicht noch erklärbar wäre - sondern Michael Miller, von dem ich eigentlich besseres gewohnt bin.


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

Lammers


Beiträge: 3.469

13.02.2011 12:58
#317 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Warst du denn eher positiv oder negativ überrascht ? Ich meine, es ist ja bekannt, dass Marquis gerne mal chargierte und so die Rolle völlig verzerrte. Bei Italo-Western fällt mir da "Il mercenario" ein, wo er auf Tony Musante eher fehlbesetzt war. Sein Rumgekaspere in dieser Rolle hat mich irgendwann ziemlich genervt.


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.102

13.02.2011 13:06
#318 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Marquis war für Garko nicht völlig daneben. Er hielt sich hier noch zurück mit Chargieren und dergleichen. Aber wie es Stefan schon in einem anderen Thread gesagt hat, wäre Chevalier für Garko und Marquis für Piero Lulli besser gewesen und nicht umgekehrt.

"Il mercenario" kenne ich noch nicht, aber Arnold Marquis auf Tony Musante sieht ja allein schon "auf dem Papier" merkwürdig aus.


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

Lammers


Beiträge: 3.469

13.02.2011 13:08
#319 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Zitat von Silenzio
"Il mercenario" kenne ich noch nicht, aber Marquis auf Musante sieht ja allein schon "auf dem Papier" merkwürdig aus.



Dagegen funktioniert aber Hansjörg Felmy auf Franco Nero sehr gut.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.102

13.02.2011 13:13
#320 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Das glaube ich sofort, Hansjörg Felmy war leider sowieso ein seltener Gast im Synchronstudio.


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

Lammers


Beiträge: 3.469

13.02.2011 14:12
#321 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Ja, man hätte ihn ruhig noch etwas öfter hören können. Aber er durfte er ja ein paar Mal für Jack Nicholson ran und Franco Nero hat er auch noch ein zweites Mal gesprochen.

JanBing


Beiträge: 996

14.02.2011 01:53
#322 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Mich hat damals die Besetzung von Sascha Hehn auf Shrek ziemlich überrascht. Seine Promi-Zeit war da ja bereits vorbei, also glaube ich nicht, dass er aufgrund des Promi-Bonus besetzt wurde. Hatte er eigentlich vorher jemals synchronisiert? Seine Leistung in den Shrek-Filmen finde ich nämlich großartig...

Knew-King



Beiträge: 5.259

14.02.2011 02:05
#323 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Jup, hat er. Zum Beispiel He-Man in der Videosynchro oder Spider-Man in der alten Serie von 67.
http://www.synchronkartei.de/index.php?a...e=talker&id=260


"Hallo? Hallo? Was geht hier vor? Was soll das Geschrei? Wir dulden keinen Ärger hier!"
SIMON JÄGER in THE LEAGUE OF GENTLEMEN

Avenger


Beiträge: 1.435

14.02.2011 02:06
#324 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Zitat
Hatte er eigentlich vorher jemals synchronisiert?



Ich würde ja einfach auf die entsprechenden Quellen verweisen, aber es sind dort ziemlich wenig Einträge erfasst. Also eindeutig ja, er hat früher synchronisiert und wahrscheinlich mehr als man momentan dazu in den entsprechenden Datenbanken findet (womöglich steht ja in der Kaul DB etwas mehr).


Never seen a bluer sky / Yeah I can feel it reaching out / and moving closer / There's something 'bout blue / Asked myself what it's all for / You know the funny thing about it / I couldn't answer / No, I couldn't answer

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.188

14.02.2011 02:10
#325 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Meines Wissens hat Hehn bereits als Kind synchronisiert und hat das später dann auch fortgeführt.


28:06:42:12

"Herr Flamme, wir nehmen auf."

Lammers


Beiträge: 3.469

14.02.2011 17:57
#326 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Zitat von Keng-Kwin
Jup, hat er. Zum Beispiel He-Man in der Videosynchro oder Spider-Man in der alten Serie von 67.
http://www.synchronkartei.de/index.php?a...e=talker&id=260



Oder Tragicomix in "Asterix - Sieg über Cäsar" (1985).

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.102

23.02.2011 19:52
#327 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Siegmar Schneider auf den Stuntmen Franco Ukmar in "Vier fröhliche Rabauken".


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

berti


Beiträge: 13.991

30.03.2011 09:34
#328 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Wolfgang Draeger für Klaus Kinski in "Das Gold von Sam Cooper"
Auf dem Papier hörte sich das für mich ziemlich merkwürdig an. Beim Sehen des Films passte es aber erstaunlich gut, und man konnte manchmal fast vergessen, dass Kinski nicht selber zu hören war.
Warum wirkt es wohl auf den ersten Blick so komisch? Von der Größe und Statur her entsprach Kinski durchaus vielen anderen Schauspielern, auf die Draeger besetzt wurde. Vom Stimmtyp hatte er mit ihm auch weit mehr gemeinsam als Gerd Martienzen oder Fred Maire. Und das Draeger durchaus auch gefährlich klingen konnte, hat er auch bewiesen (man denke nur an Polanskis Kurzauftritt als Messerstecher in "Chinatown").

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.591

30.03.2011 11:10
#329 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Hm ... irgendwie fehlt mir jetzt die Begründung, warum die Besetzung kurios ist. Draeger ist für mich die naheliegendste Besetzung für Kinski überhaupt - kurios ist für mich nur, dass er nicht häufiger besetzt wurde.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 13.991

30.03.2011 11:47
#330 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Es erschien mir kurios, weil Draeger eigentlich kein Sprecher war, den ich normalerweise mit Kinskis Rollen in Verbindung bringen würde. Denn bei ihm denkt man meistens entweder an hysterische Schreianfälle oder bedrohliche Sanftheit, in der unterschwellig oft etwas Fiebriges mitschwingt.
Wieso ist er für dich denn "die naheliegendste Besetzung für Kinski überhaupt"?

Seiten 1 | ... 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | ... 35
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor