Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 517 Antworten
und wurde 40.911 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | ... 35
Klaus



Beiträge: 713

20.10.2012 09:54
#421 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

In dem Film "Wildgänse 2" aus dem Jahre 1985 wurde Patrick Stewart als russischer General von Herbert Weicker synchronisiert. Captain Jean-Luc Picard sprach also mit der Stimme von Mr. Spock, auch wenn es sich hierbei um eine "Pre-TNG-Synchro" handelt. Ich konnte mir jedenfalls ein Schmunzeln nicht verkneifen...

Gruß
Klaus

Ohne Wiederkehr


Beiträge: 892

21.10.2012 01:41
#422 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Ich finde, dass die herausragende Kombiantion Joe Pesci-Mogens von Gadow eigentlich ziemlich kurios ist. Pesci spielt ja meistens agressive, cholerische und "harte" Typen und ich glaube Mogens von Gadows Stimme wäre so ziemlich die letzte, die ich mit diesem Rollentyp assoziieren würde . Auf jeden Fall ein Beweis dafür, wie gut Besetzungen gene den Strich sein können und sich sogar zu Stammkombiantionen entwickeln können.

Kenny McCorm.


Beiträge: 826

21.10.2012 22:24
#423 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Joe Pesci mag ja vielleicht harte Typen spielen, aber er spricht trotzdem immer mit einer sehr weichen Stimme - genau wie Mogens von Gadow.

Acid


Beiträge: 2.045

21.10.2012 23:37
#424 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Von Gadow ist generell ziemlich nahe am O-Ton und wurde schon immer gerne auf kleine, untersetzte Typen besetzt. Insofern finde ich die Besetzung jetz auch nicht so kurios.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.091

22.10.2012 23:22
#425 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Kurios waren schon eher Rolf Schult in ES WAR EINMAL IN AMERIKA (wobei rollenbezogen klasse), Ernst Meincke bei IN DEN STRAßEN DER BRONX oder (völlig unpassend) Andreas Mannkopff in EIN VERMIETER ZUM KNUTSCHEN.

Mücke


Beiträge: 172

28.10.2012 22:14
#426 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Ich bin vorhin beim Zappen zufällig über die Trash-Granate "Python 2" gestolpert, in der u.a. der ehemalige "Big Brother"-Kandidat Alex Jolig eine relativ große Rolle hat.

Das Witzige an der Synchro:

Die Tatsache, dass Jolig sich tatsächlich sogar selbst spricht, wird hier wirklich zum Kuriosum, da sein stimmschauspielerisches Unvermögen in der für so einen Film ansonsten ziemlich guten Synchro extremstens aus dem Rahmen fällt.
Ich glaube eine der großen Rollen wurde sogar von Dietmar Wunder gesprochen. Und daneben dann einen Alex Jolig hören - sehr bizarr.

Der Film ist wirklich ein absolutes K.O.-Beispiel für die These, dass man sich damit, einen Deutschen sich selbst sprechen zu lassen, doch nicht immer einen Gefallen tut, denn ansonsten vermochte Jolig in dem Ensemble durchaus mitzuhalten. War für so einen Film vollkommen in Ordnung. Aber die Synchro geht überhaupt nicht - und zwar nur bei ihm.


berti


Beiträge: 13.983

23.11.2012 17:45
#427 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

In "Die Frau in rot" hat Teddy Pierce (Gene Wilder) zwei Freunde. Der eine ist eher klein, dicklich und quirlig, der andere größer und schmaler. Der eine wird von Hans-Jürgen Dittberner gesprochen, der andere von Andreas Mannkopff. Witzigerweise ist jedoch der dickere und hektischere der beiden Dittberner, obwohl Mannkopff hier naheliegender gewesen wäre. Ob der Regisseur (relativ sicher Arne Elsholtz) ursprünglich klischeehaft besetzen wollte und es dann genau andersrum witzig fand?

berti


Beiträge: 13.983

09.03.2013 14:47
#428 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Beim Durchzappen der Schmonzette "Wagnis der Liebe" sind mir gleich mehrere Beispiele untergekommen:
Edward Fox wird von Lothar Blumhagen gesprochen. Zwar keine Fehlbesetzung, aber Jürgen Thormann hatte zu dieser Zeit mehrere Einsätze hintereinander gehabt, so dass es komisch wirkt, dass er hier nicht auch besetzt wurde. Unnötig, aber zu verkraften. Sehr viel merkwürdiger wirkte F. G. Beckhaus aus dem Mund von Christopher Plummer. Den Vogel schoss aber Friedrich Schoenfelder für Stewart Granger ab. Als Rollencast (ältlicher, aber geistig noch recht agiler englischer Adeliger) funktionierte er zwar, aber nicht gerade mit Grangers Mimik. Und er war ein ganz anderer Typ als die meisten anderen Sprecher, die dieser ansonsten hatte.

berti


Beiträge: 13.983

08.04.2013 12:46
#429 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

In "Lord Jim" hört man Lothar Blumhagen in der Rolle als naiven Sohn eines Häuptlings aus Südostasien und damit ziemlich weit weg von seinem üblichen Rollenspektrum.


John Connor



Beiträge: 4.709

09.04.2013 22:01
#430 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Schon wieder LORD JIM! bertii, waaas hatten wir diesbezüglich abgemacht, hmmm?

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

11.04.2013 22:39
#431 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Dieser Beitrag würde eher in den Thread zu deutschen Schauspielern passen,die fremdsynchronisiert werden-aber ich schreibs mal hier rein,weils einfach besser zu "kurios" passt.Und für mich fast unübertreffbar ist-ich hoffe,es ist nicht schon ein alter Hut:
In Harald Reindls herrlich naivem Bilderbuch-Epos "Die Nibelungen" wird Hans von Borsody als Volker von Christian Rode synchronisiert.Volker ist der offizielle Erzähler und man fand Rode mit seiner getragenen Stimme wohl besser(wobei ausser Herbert Lom und Dieter Eppler fast alle Darsteller synchronisiert wurden).Das macht er auch ausgezeichnet.
Nun das Kuriose:in Teil 2 spielt Rode selbst mit,als Dietrich von Bern.Und nicht nur das-er darf seine Stimme auch behalten.Nun spielt Rode also mit und synchronisiert gleichzeitig eine andere Nebenrolle.
LEIDER,das wäre zu komisch,haben Volker und Dietrich keine Dialogszene.Aber es gibt zwei,drei Momente,wo Rode spricht und auch Volker zumindest ein einzelnes Wort sagt-und da ist er durchgehend als von Rode gesprochen erkennbar!
Zu Hans von Borsody ein anderes Kuriosum.Er hat ja ab und an synchronisiert,leider zu selten-und das sehr gut gemacht (Casino Royale,Der Schakal).Aber auf Omar Sharif in "Mayerling" wirkte er absolut schräg.Da war überhaupt der ganze Film so aufgesetzt wienerisch gefärbt in der Sprache!Wenn Borsody unnatürlich "wienerlnd"(obwohl halber Austriake) aus Sharifs Mund was vom "ummerhupfen" sagt,muß ich lachen!Viele lachen bei dem Film,auch über andere so künstlich Dialekt-mäßige Passagen.James Mason mit dem versierten Rolf Wanka hatte noch Glück,auch James Robertson-Justice mit...ohje,ich glaube Erik Jelde.Als Prinz Edward mußte er ja schön dialektfrei sprechen.
Kurios auch,daß nach vielen Jahren Abstinenz Eva Vaitl ausgerechnet hier ein kleines Synchron-Comeback für Ava Gardner als Kaiserin Elisabeth hatte.Die vollbusige,rundliche Gardner ist da ja an sich schon kurios für die "alte" Klapper-Sissi.Wenigstens mußte Frau Veitl nicht bayrisch reden...

berti


Beiträge: 13.983

28.09.2013 19:12
#432 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

In "Die Verdammten der blauen Berge" spielt Ronald Fraser einen Polizeiinspektor, der sich bei seinen Ermittlungen mehr für gutaussehende Frauen zu interessieren als um die Fälle zu kümmern scheint. Trotz seiner äußerlichen Erscheinung (eher klein und dicklich) hat er bei der Damenwelt durchaus Erfolg. In der deutschen Fassung holte man Horst Gentzen für diese Rolle nach München. Da keine Kontinuität vorlag, könnte es sein, dass man dies tat, um die Figur so besonders grotesk wirken zu lassen. Gentzen als Casanova wirkt reichlich skurril!


iron


Beiträge: 1.932

02.10.2013 21:45
#433 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Das passt doch zu den skurillen Szenen dieses Films! Fraser verkörpert keinen und ist äußerlich kein James Bond-Typ und bringt das Eitle, Blasierte, das seine Figur auch im O-Ton haben dürfte, imo. ganz gut rüber (obwohl Gentzen zwischendurch noch andere, ernste Töne anschlägt, wo ich ihn sogar einmal gerade in einer Szene bei Youtube kaum erkennen konnte). Wenn ich mich an Frasers Optik orientiere finde ich ihn nicht unbedingt unpassend, aber das war so ein Fall, wo ich mich schwer festlegen könnte.


"Ich hab' vier Postings geschrieben und zwar allein heute...!"
"Das sind keine Postings, das sind Kommentare. Kommentare!"
(Bodo Wolf und Daniela Hoffmann in "Larry Crowne")

berti


Beiträge: 13.983

02.10.2013 23:23
#434 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Natürlich, genau das meinte ich auch. Fraser wirkt äußerlich nicht wie ein Frauentyp, Gentzen klingt nicht so. Insofern ist beides für sich genommen kurios, passt aber wiederum durch die Kombination ganz gut zur Rolle.

S.T.O.F.F.E.L. ( gelöscht )
Beiträge:

12.10.2013 12:21
#435 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Kurios find ich die Besetzung von Lothar Blumhagen für Tony Curtis. Da kenn ich nur TÖDLICHE PARTYS. Auf dem alten Videocover steht recht schön: Im Wein liegt die Wahrheit, im Champagner der Tod."
Diese televisionären Vergewaltigungen von Poirot und Agatha Christie für's US-TV find ich total daneben gegangen.
Im besagten Film ist Tony Curtis ganz gut als eingebildeter und blasierter Schauspieler. Das ist an sich ja etwas, das ganz gut zu Herrn Blumhagen passt. Allerdings in Kombination mit nem tollen Engländer oder nem passenden Franzosen.
Für Curtis klingt Blumhagen einfach idiotisch, wie eine Parodie. Und dass er in DIE ZWEI um ein Eck rum über Roger Moore ne ganz andere Connection zu Curtis hat, ist auch etwas störend. Der Rainer Brandt hätt das in dem Film auch nicht verbocken können, obwohl er ja net grad eine getragene >golden Hollywood< Voice hat.
Hätte hier gern Hartmut Reck, Eckart Dux oder Horst Schön gehört.
Der Herr Blumhagen spricht total blasiert English-Style, während der Tony Curtis einen klassischen Ami-Star spielt.


ICH bin immer auf der Höhe, Inspektor! Miss Marple

Seiten 1 | ... 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | ... 35
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor