Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 236 Antworten
und wurde 26.286 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.874

05.05.2016 08:42
#196 RE: Größte Synchronfehler? Zitat · antworten

Peinlich ist es nicht, aber ein großer Fehler bleibt es letztlich doch.
In "Amadeus" (beide Fassungen) sind in zentralen Rollen Österreicher zu hören, natürlich vor allem Mozart und sein Stanzerl ... Halt!
Da ist der Regisseur übers Ziel hinaus geschossen - Constanze Mozart geb. Weber stammte aus Baden-Württemberg, der österreichische Akzent ist hier gerade fehl am Platz.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.291

06.05.2016 08:39
#197 RE: Größte Synchronfehler? Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #196
Peinlich ist es nicht, aber ein großer Fehler bleibt es letztlich doch.
In "Amadeus" (beide Fassungen) sind in zentralen Rollen Österreicher zu hören, natürlich vor allem Mozart und sein Stanzerl ... Halt!
Da ist der Regisseur übers Ziel hinaus geschossen - Constanze Mozart geb. Weber stammte aus Baden-Württemberg, der österreichische Akzent ist hier gerade fehl am Platz.

Nach einiger Zeit in Wien wäre eine Übernahme des dortigen Akzents nicht SO unwahrscheinlich.
Ein größeres Problem sehe ich in der Sprache der Opern: In der Diskussion über "Die Entführung aus dem Serail" ist ausdrücklich von einem Werk in deutscher Sprache die Rede, wenn mann später bei der "Martern aller Arten" GENAU hinhört, merkt man, dass Caterina Cavalieri englische Zeilen sing ("take me, hurt me, kill me"). Allerdings ist der Text nicht so deutlich zu verstehen. Kritisch wird es jedoch gegen Ende bei der Premiere der "Zauberflöte", als Schikaneder plötzlich englisch zu hören ist: Mit Joachim Kemmer hatte man (zumindest in der Kinosynchro) einen Sprecher, der ein hervorragender Sänger war. Sicher war die Oper nicht sein "eigentliches" Genre, aber die kurze Passage, um die es hier geht, hätte er locker hinbekommen.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.874

06.05.2016 08:48
#198 RE: Größte Synchronfehler? Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #197
Sicher war die Oper nicht sein "eigentliches" Genre, aber die kurze Passage, um die es hier geht, hätte er locker hinbekommen.

Aber nicht ohne Musikbänder. Die lagen definitiv nicht ohne Gesang vor und eine Neueinspielung hätte den finanziellen Rahmen der ohnehin aufwendigen Synchronisation auf jeden Fall gesprengt.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.291

06.05.2016 08:58
#199 RE: Größte Synchronfehler? Zitat · antworten

Das ist natürlich nur zu wahr.


producer


Beiträge: 128

06.05.2016 15:18
#200 RE: Größte Synchronfehler? Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #197

Nach einiger Zeit in Wien wäre eine Übernahme des dortigen Akzents nicht SO unwahrscheinlich.

Da kann ich dir nur beipflichten!
Ich kenne eine junge Dame, eingeborene Berlinerin, dort 25 Jahre gelebt und natürlich entsprechend 'balinaht'.
Nach 2 Jahren Wien ist die Berliner Schnauze komplett verschwunden - sie klingt, als hätte sie niemals irgendwo anders gelebt als in Wien und Umgebung.
Darauf verwundert von mir angesprochen berichtete sie von weiteren deutschen Landsleuten, die, zumindest lingual, quasi komplett assimiliert wurden. Widerstand war wohl zwecklos. :D

Interessant (für uns Synchron-Nerds) wären Notizen von Zeitzeugen zum tatsächlichen Akzent.


Slartibartfast



Beiträge: 5.620

13.05.2016 08:20
#201 RE: Größte Synchronfehler? Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #199
Das ist natürlich nur zu wahr.

Die Kosten sind aber nur ein schwaches Argument. Tasächlich muss man die englisch eingesungenen Opern als dramturgischen Fehler ansehen. In einigen Sekundärwerken zum Film ist sogar vom "Amadeus-Paradoxon" die Rede - so einzigartig ist das Beispiel anscheinend.

Paralell wird dort auch das "Hair-Paradoxon" erwähnt. In der Filmversion des Musicals hatte man seinerzeit komplett auf Untertitel verzichtet, obwohl diese teilweise zur Handlung gehören. Erst die DVD wartete mit einer UT-Spur auf.


Gruß
Martin
___________________________________
"Das ist Lei-em. Starker Stoff!" (Thomas Danneberg in BLUES BROTHERS)
Visit http://www.synchronkartei.de

berti


Beiträge: 14.291

13.05.2016 08:31
#202 RE: Größte Synchronfehler? Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #201
Tatsächlich muss man die englisch eingesungenen Opern als dramaturgischen Fehler ansehen. In einigen Sekundärwerken zum Film ist sogar vom "Amadeus-Paradoxon" die Rede - so einzigartig ist das Beispiel anscheinend.

In dem Buch "Die Rhetorik der Filmsynchronisation" von Guido Marcel Pruys taucht dieser Ausdruck zwar nicht auf, allerdings wird dort eine Erklärung geboten: Die englische Sprache habe in der Originalfassung die Funktion, die "Volkstümlichkeit" der Oper zu beweisen, das Beibehalten in der Synchro schaffe dagegen paradoxerweise eine Distanz für den Zuschauer, da so ein Illusionsbruch entstünde.


Slartibartfast



Beiträge: 5.620

13.05.2016 17:56
#203 RE: Größte Synchronfehler? Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #202
Die englische Sprache habe in der Originalfassung die Funktion, die "Volkstümlichkeit" der Oper zu beweisen, das Beibehalten in der Synchro schaffe dagegen paradoxerweise eine Distanz für den Zuschauer, da so ein Illusionsbruch entstünde.

Es geht sogar um mehr als den üblichen "Illusionsbruch": Es wird ja sogar von der Handlung thematisiert, dass Mozart die Opern deutschsprachig entwirft. Somit ist die Synchro für den Plot an sich die authentischere Version, wenn man nur konsequent gewesen wäre.


Gruß
Martin
___________________________________
"Das ist Lei-em. Starker Stoff!" (Thomas Danneberg in BLUES BROTHERS)
Visit http://www.synchronkartei.de

berti


Beiträge: 14.291

13.05.2016 21:37
#204 RE: Größte Synchronfehler? Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #203
Es geht sogar um mehr als den üblichen "Illusionsbruch": Es wird ja sogar von der Handlung thematisiert, dass Mozart die Opern deutschsprachig entwirft. Somit ist die Synchro für den Plot an sich die authentischere Version, wenn man nur konsequent gewesen wäre.

Siehe meinen ersten Beitrag vom 6. Mai.

berti


Beiträge: 14.291

15.07.2016 10:08
#205 RE: Größte Synchronfehler? Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #181
Daneben gibt es auch Synchros, in denen Michigan wie "Mitschigän" oder Chicago wie "Tschikago" ausgesprochen wird (z. B. "Manche mögen´s heiß", "Extrablatt" oder "Der Tod kennt keine Wiederkehr").

Die falsche Aussprache von "Chicago" ist mir neben "Extrablatt" (wo sie zumindest von Georg Thomalla benutzt wurde) auch bei Helmo Kindermann in "Im Kreuzfeuer" aufgefallen. Sicher kennt jemand noch weitere Fälle, in denen ein Sprecher "Tschikago" sagte?

Scat


Beiträge: 1.331

15.12.2016 12:47
#206 RE: Größte Synchronfehler? Zitat · antworten

Bordello of Blood

OV: "You should see a vampire-shrink."
DF: "Ich wollte doch nur mal sehen wie ein Vampir schrumpft."

"Shrink" steht nicht nur für "schrumpfen", sondern auch umgangssprachlich für "Psychiater". Ich denke mal dass das eher gemeint war, zumal aus dem YOU ein ICH wurde.


Slartibartfast



Beiträge: 5.620

15.12.2016 16:43
#207 RE: Größte Synchronfehler? Zitat · antworten

Zitat von Scat im Beitrag #206

"Shrink" steht nicht nur für "schrumpfen", sondern auch umgangssprachlich für "Psychiater".


Klasse, was man in diesem Thread so alles lernt.


Gruß
Martin
___________________________________
"Ich will vollständige Tiere - und 'ne Cola!" (Rainer Basedow in BLUES BROTHERS)
Visit http://www.synchronkartei.de

Garfield


Beiträge: 58

16.12.2016 05:17
#208 RE: Größte Synchronfehler? Zitat · antworten

Der größte Synchronfehler ist für mich die Tonbandaufnahme und Wiedergabe am Ende von
"In der Hitze der Nacht".
Da haben ALLE gepennt.
Regie, Sprecher, Schnitt, Mischung, Abnahme usw.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.874

16.12.2016 10:31
#209 RE: Größte Synchronfehler? Zitat · antworten

Kannst du das etwas präzisieren für diejenigen, die den Film nicht vorliegen haben?

Gruß
Stefan

Garfield


Beiträge: 58

16.12.2016 11:50
#210 RE: Größte Synchronfehler? Zitat · antworten

Kann ich - selbst entdecken macht aber wesentlich mehr Spaß 🤓

Außerdem darf ich den Filmausschnitt nicht veröffentlichen.
Aber ich kann dir einen Dropbox-Link schicken.
Viel Spaß!

Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor