Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.143 Antworten
und wurde 128.870 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | ... 77
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.889

15.06.2021 22:26
#991 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Leider ist bis auf Stewart nicht mehr bekannt, wer in der 1986er DEFA-Fassung "Blanke Sporen" (Naked Spur) sprach.
Darum spekuliere ich mal, wer es gewesen sein könnte.


James Stewart Winfried Wagner (der zumindest wurde bestätigt)
Robert Ryan Werner Ehrlicher
Janet Leigh Roswitha Hirsch
Ralph Meeker Joachim Siebenschuh (oder Ernst Meincke?)
Millard Mitchell Horst Kempe

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.889

23.06.2021 23:31
#992 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Anfang der 50er hatten deutsche Verleiher viel weniger Berührungsängste mit dem viel geschmähten Western als mit dem Film noir.
Aber angesichts des prominenten Autoren Raymond Chandler hätten die drei Verfilmungen der 40er doch eigentlich als verleihwürdig erachtet werden müssen, zumal alle drei von Majors vertrieben wurden, die in der BRD guten Stand hatten.

„Lebwohl, mein Liebling“

RKO Synchronabteilung


Philp Marlowe Dick Powell Ernst Wilhelm Borchert
Moose Malloy Mike Mazurki Wolf Martini
Marriott Douglas Walton Axel Monje
Lt. Randall Donald Douglas Hans Emons
Ann Grayle Anne Shirley Maria Körber
Mrs. Grayle Claire Trevor Eva-Ingeborg Scholz
Grayle Miles Malleson Eduard Wandrey
Amther Otto Kruger Siegfried Schürenberg
Jessie Florian Esther Howard Erna Haffner


„Der tiefe Schlaf“

Deutsche Mondial

Philip Marlowe Humphrey Bogart Paul Klinger
Vivien Sternwood Lauren Bacall Tilly Lauenstein
Carmen Sternwood Martha Vickers Margot Leonard
Norris Charles D. Brown Erich Fiedler
Joe Brody Louis Jean Heydt Erik Ode
General Sternwood Charles Waldron Walter Werner
Carol Lundgren Tommy Rafferty Herbert Stass
Harry Jones Elisha Cook Walter Bluhm
Mona Mars Peggy Knudsen Eleonore Noelle
Eddie Mars John Ridgley Siegfried Schürenberg
Inspektor Ohls Regis Toomey Curt Ackermann
Lash Canino Bob Steele Hans Emons


„Die Dame im See“

MGM Synchronabteilung

Philip Marlowe Robert Montgomery Heinz Engelmann
Adrienne Fromsett Audrey Totter Gisela Trowe
Cpt. Kane Tom Tully Fritz Tillmann
Ed Eddie Acuff Eduard Wandrey
Eugene Grayson Morris Ankrum Walter Suessenguth
Lt. De Garmont Lloyd Nolan Gerd Martienzen
Chris Lavery Dick Simmons Eckart Dux
Derace Kingsby Leon Ames Martin Held
Greer ? Hugo Schrader

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 17.535

24.06.2021 08:11
#993 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #992
„Der tiefe Schlaf“

Deutsche Mondial

Philip Marlowe Humphrey Bogart Paul Klinger
Vivien Sternwood Lauren Bacall Tilly Lauenstein
Carmen Sternwood Martha Vickers Margot Leonard
Norris Charles D. Brown Erich Fiedler
Joe Brody Louis Jean Heydt Erik Ode
General Sternwood Charles Waldron Walter Werner
Carol Lundgren Tommy Rafferty Herbert Stass
Harry Jones Elisha Cook Walter Bluhm
Mona Mars Peggy Knudsen Eleonore Noelle
Eddie Mars John Ridgley Siegfried Schürenberg
Inspektor Ohls Regis Toomey Curt Ackermann
Lash Canino Bob Steele Hans Emons


Beim in diesem Film optisch schon etwas gealterten Humphrey Bogart könnte ich mir eher Wolfgang Lukschy vorstellen, bei Tommy Rafferty auch Eckart Dux (er war bekanntlich lange auf jungenhafte Rollen festgelegt), bei John Ridgley Martin Held und bei Bob Steele Wolf Martini.
Hältst du diese Varianten auch für denkbar?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.889

24.06.2021 08:46
#994 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Generell ja, nur habe ich Martin Held bewusst nie bei der Deutschen Mondial gehört und nach damaligen Mustern "besetzt".
Deshalb auch Klinger für Bogart - für Warner (wenn auch München) in "Casablanca" zu hören und viel besser für den ironischen Marlowe geeignet als Lukschy.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 17.535

24.06.2021 11:43
#995 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Sicher hatte Lukschy zu dieser Zeit ein Rollenprofil, dass ihn stärker einengte. Aber in "Casablanca" war Bogart eben noch ein paar Jahre jünger, weshalb er da für mich noch passte. Für den schon stärker "zerknitterten" Bogey in der "barfüßigen Gräfin" (wo er kurioserweise gegen Ende im Trenchcoat zu sehen ist!) klang er mir schon viel zu glatt.

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #994
Generell ja, nur habe ich Martin Held bewusst nie bei der Deutschen Mondial gehört und nach damaligen Mustern "besetzt".

Was Schürenberg denn zu dieser Zeit öfter bei der Mondial zu hören?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.889

10.07.2021 10:11
#996 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

1963 wurden überdurchschnittlich viele westdeutsche Synchronisationen vom Progress-Verleih angekauft, so wurde
"Die glorreichen Sieben" nicht von der DEFA neu synchronisiert wie andere amerikanische Filme.
Das wäre eine passende Besetzung gewesen:


Yul Brynner Eberhard Mellies
Steve McQueen Karl Sturm
Horst Buchholz Kurt Kachlicki
Eli Wallach Edwin Marian
Robert Vaughn Werner Ehrlicher
Charles Bronson Helmut Müller-Lankow
James Coburn Jürgen Frohriep
Brad Dexter Erik S. Klein
Wladimir Sokoloff Heinz Suhr
Jorge Martinez de Hoyos Ivan Malré

Und eine entsprechende münchner Synchro - bei der Ultra wäre die gar nicht unwahrscheinlich gewesen:

Yul Brynner Holger Hagen
Steve McQueen Klaus Kindler
Horst Buchholz Horst Buchholz
Eli Wallach Gernot Duda
Robert Vaughn Niels Clausnitzer (zu der Zeit wohl nicht so wahrscheinlich, aber träumen darf man ja)
Charles Bronson Herbert Weicker
James Coburn Michael Cramer
Brad Dexter Alf Marholm
Wladimir Sokoloff Eric Jelde
Jorge Martinez de Hoyos Panos Papadopulos

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 17.535

10.07.2021 12:09
#997 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Wäre Gernot Duda in München zu dieser Zeit nicht auch für Yul Brynner oder Charles Bronson denkbar? Seine Einsätze für diese kamen zwar erst später; aber das würde ebenso auch auf Klaus Kindler für Steve McQueen gelten.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.889

10.07.2021 12:15
#998 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Denkbar schon, auf Bronson sogar noch eher. Gern hätte ich auch Wolfgang Hess "besetzt", aber das war vor seiner Zeit (sein erster Einsatz datiert zwar auf 1958, aber auf so wichtige Rollen wie Wallach oder Bronson noch nicht.

Gruß
Stefan

Lord Peter



Beiträge: 4.955

10.08.2021 11:09
#999 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #992
„Der tiefe Schlaf“

Deutsche Mondial

Philip Marlowe Humphrey Bogart Paul Klinger
Vivien Sternwood Lauren Bacall Tilly Lauenstein
Carmen Sternwood Martha Vickers Margot Leonard
Norris Charles D. Brown Erich Fiedler
Joe Brody Louis Jean Heydt Erik Ode
General Sternwood Charles Waldron Walter Werner
Carol Lundgren Tommy Rafferty Herbert Stass
Harry Jones Elisha Cook Walter Bluhm
Mona Mars Peggy Knudsen Eleonore Noelle
Eddie Mars John Ridgley Siegfried Schürenberg
Inspektor Ohls Regis Toomey Curt Ackermann
Lash Canino Bob Steele Hans Emons



Und wer hätte die kleine Buchhändlerin gesprochen?

Margot Leonard wäre auch damals schon die Idealbesetzung gewesen, das stimmt. Aber wäre für Bogey nicht vielleicht auch Carl Raddatz eine Option gewesen?

Und bin ich der einzige, der die Preview-Fassung eindeutig für den besseren Film hält? Bogey und Bacall in Ehren, aber IMHO sind ALLE anderen Schauspielerinnen, die in diesem Film auftreten, sowohl optisch als auch schauspielerisch deutlich ansprechender als die gute Lauren, insofern geben mir die doppeldeutigen Gespräche über den Reitsport wenig bis gar nichts. Von den durch die Schnitte verursachten Unstimmigkeiten ganz zu schweigen...

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.889

10.08.2021 19:10
#1000 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Tatsächlich könnte ich mir Marion Degler gut in der Rolle vorstellen.
Raddatz wäre sicher eine Option, bei Warner auch denkbar, aber ich sehe ihn nicht in dieser Rolle. Gerade hier wäre Klingers Augenzwinkern perfekt, wohingegen Raddatz wahrscheinlich sogar in "Casablanca" geeigneter gewesen wäre.

Ich muss gestehen, dass ich bis auf einige übertriebene Kürzungen (vor allem, wenn Marlowe am ersten Tatort "aufräumt") die endgültige Fassung vorziehe. Die Chemie Bogart-Bacall (unabhängig von der schauspielerischen Leistung, die ich nicht so schwarz beurteile) ist mir wichtiger als der Krimi, der ohnehin verwirrend und unlogisch ist. Für mich ist der Film der heiterste unter den Noir - und das ist auch eine Qualität. Ich empfinde ihn manchmal fast schon als Komödie (nicht Lustspiel!)

Gruß
Stefan

Lammers


Beiträge: 4.080

10.08.2021 20:29
#1001 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #993
Beim in diesem Film optisch schon etwas gealterten Humphrey Bogart könnte ich mir eher Wolfgang Lukschy vorstellen


Obwohl ich Wolfgang Lukschy für Humphrey Bogart für eine gute Kombi halte, kann ich ihn mir andere Synchronstimmen in diesem Film spontan besser vorstellen. Carl Raddatz kenne ich bis jetzt nur aus dem "Schatz der Sierra Madre" (schon etwas länger her), kann ihn mir aber auch in diesem Film so aus dem Bauch heraus schon gut vorstellen. Paul Klinger hätte eine Stimmfarbe, die ich hier vielleicht nicht so passend fände. Da gäbe es m.E. sicherlich passendere, wie den schon erwähnten Carl Raddatz.

Lord Peter



Beiträge: 4.955

10.08.2021 21:29
#1002 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Raddatz hätte zum deutlich zynischeren und gemeineren Sam Spade in "Spur des Falken" wohl noch viel besser gepaßt als zum menschlicheren, schlitzohrigen Marlowe, wie Bogart ihn hier präsentiert. Dennoch tue ich mich mit Klinger schwer. Aber ein anderer Kandidat fiel mir noch ein: Peter Pasetti. Paßte in "Wir sind keine Engel" prächtig zu Bogart und hätte die Rolle auch prima bedienen können.

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.479

13.10.2021 12:34
#1003 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

We go back to the 90s! Was wäre, wenn die Serienfamilien Riverdale & Chilling Adventures of Sabrina schon in den 90er Jahren gelaufen wären? Finden wir es raus.

RIVERDALE
AT: RIVERDALE - Die aufregenden Abenteuer des Archie Andrews!

DEUTSCHE FASSUNG: Taurus Media Technik (München)
BUCH & REGIE: Matthias von Stegmann


K.J. Apa Archie Andrews Butz Combrinck
Lili Reinhart Betty Cooper Shandra Schadt
Camila Mendes Veronica Lodge Veronika Neugebauer
Cole Sprouse Jughead Jones Matthias von Stegmann
Madelaine Petsch Cheryl Blossom Stefanie Beba/von Lerchenfeld
Casey Cott Kevin Keller Marc Stachel
Vanessa Morgan Toni Topaz Ulrike Jenni
Drew Ray Tanner Fangs Fogarty Johannes Raspe
Ross Butler Reggie Mantle [1.] Alexander Brem
Charles Melton Reggie Mantle [2.] Alexander Brem
Ashleigh Murray Josie McCoy Julia Haacke
Erinn Westbrook Tabitha Tate Anke Kortemeier
Luke Perry Fred Andrews Marcus Off -
Molly Ringwald Mary Andrews Susanna Bonaséwicz
Mädchen Amick Alice Cooper Martina Duncker
Lochlyn Munro Hal Cooper Randolf Kronberg
Tiera Skovbye Polly Cooper Stephanie Kellner
Skeet Ulrich FP Jones Thomas Fritsch
Mark Consuelos Hiram Lodge Frank Engelhardt
Marisol Nichols Hermione Lodge Kathrin Simon
Nathalie Boltt Penelope Blossom Simone Brahmann
Barclay Hope Clifford Blossom Gudo Hoegel
Martin Cummings Tom Keller Fritz von Hardenberg
Robin Givens Sierra McCoy Michèle Tichawsky
Alvin Sanders Pop Tate Donald Arthur
Barbara Wallace Rose "Nana" Blossom Ingeborg Lapsien



THE CHILLING ADVENTURES OF SABRINA
AT: SABRINA - Verhext und voll entspannt!
DEUTSCHE FASSUNG: Taurus Media Technik (München)
BUCH & REGIE: Matthias von Stegmann


Kiernan Shipka Sabrina Spellman Kellina Klein
Ross Lynch Harvey Kinkle Dominik Auer
Miranda Otto Zelda Spellman Dagmar Heller
Lucy Davis Hilda Spellman Uschi Wolff
N.N. Salem Saberhagen Philipp Brammer
Chance Perdomo Ambrose Spellman Dirk Meyer
Gavin Leatherwood Nicholas "Nick" Scratch Benedikt Weber
Michelle Gomez Mary Wardell Manuela Renard
Jaz Sinclair Rosalind Walker Beate Pfeiffer
Lachlan Watson Theo Putnam Laura Maire
Tati Gabrielle Prudence Angela Wiederhut
Adeline Rudolph Agatha Melanie Jung / Manstein
Abigale Cowen Dorcas Anna Carlsson
Richard Coyle Faustus Blackwood Ekkehardt Belle

Ludo


Beiträge: 1.140

09.01.2022 18:15
#1004 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Ich habe mich ja im "Feste Kombinationsthread" dazu geäußert, dass ich es persönlich nicht gut fandd, dass die (mMn) sehr überzeugende Kombi Kronberg/Dafoe zum Spider-Man-Film aufgebrochen und durch die mMn nicht sonderlich passende Kombi Schöne/Dafoe ersetzt wurde. Auch sonst empfinde ich die Besetzung des ersten Spider-Man-Films als recht einfallslos und langweilig – typische Standard-Blockbuster-Besetzung halt. Daher mal meine Idee einer farbenfroheren Berliner Synchro mit einem Münchner Gast.

SPIDER-MAN (2002)

Tobey Maguire - Kim Hasper - Peter Parker / Spider-Man
Kirsten Dunst - Dascha Lehmann - Mary Jane Watson
Willem Dafoe - Randolf Kronberg - Norman „Der Grüne Kobold“ Osborn
Cliff Robertson - Friedrich Schoenfelder - Onkel Ben Parker
Rosemary Harris - Christel Merian - Tante May Parker
J.K. Simmons - Thomas Wolff - J. Jonah Jameson
James Franco - Tobias Müller - Harry Osborn
Randy Savage - Michael Telloke - Bone Saw McGraw
Ron Perkins - Elmar Gutmann - Dr. Mendell Stromm
Elizabeth Banks - Franziska Pigulla - Mrs. Betty Brant
Michael Papajohn - Jörg Hengstler - Dennis Carradine
Joe Manganiello - Johannes Berenz - Eugene Thompson
Stanley Anderson - Ulrich Voß - General Slocum
Ted Raimi - Andreas Fröhlich - Hoffman
Bill Nunn - Michael Christian - Joseph „Robbie“ Robertson
Jack Betts - Werner Ehrlicher - Henry Balkan
Gerry Becker - Jürgen Heinrich - Maximillian Fargas
Tim De Zarn - Hans-Jürgen Wolf - Philip Watson
Bruce Campbell - Klaus Lochthove - Ring-Moderator


Synchronfirma: Berliner Synchron GmbH - Wenzel Lüdecke
Dialogbuch: Joachim Kunzendorf
Dialogregie: Joachim Kunzendorf



Den Regisseur habe ich daher auch eher passend zur Besetzung ausgesucht, obwohl ich nicht weiß, ob er solche Filme bearbeitete. Er hat ja in dem Genre lediglich die Superman- und Batmanfilme aus den 1980ern gemacht, aber die kommen ja aus dem Hause DC.
Natürlich wäre, bedingt durch einige 'noch kommende' Todesfälle, dieser Film ein Fall für "Mangelnde Kontinuität in einer Filmreihe" - aber das wusste zu dem Zeitpunkt ja keiner. Und auch der ganze MCU-Kladderadatsch der daraus entsponnen (ein passendes Wortspiel) wurde, war da ja auch noch nicht abzusehen.

berti


Beiträge: 17.535

09.01.2022 20:14
#1005 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Zitat von Ludo im Beitrag #1004
Auch sonst empfinde ich die Besetzung des ersten Spider-Man-Films als recht einfallslos und langweilig – typische Standard-Blockbuster-Besetzung halt. Daher mal meine Idee einer farbenfroheren Berliner Synchro mit zwei Münchner Gästen.

Marius Clarén und Marie Bierstedt mögen zwar für ihren jeweiligen Rollentyp "einfallslos und langweilig" wirken - für Tobey Maguire und Kirsten Dunst erscheinen sie mir beide perfekt.
Würden dir Kim Hasper und Dascha Lehmann tatsächlich passender erscheinen? Zumal beide sich nach dem Erfolg des Films wahrscheinlich als Feststimmen etabliert hätten.

Seiten 1 | ... 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | ... 77
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz