Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 173 Antworten
und wurde 18.790 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Brian Drummond


Beiträge: 2.560

04.06.2017 13:23
#151 RE: DER PATE-Trilogie Zitat · antworten

Zitat von Sünkro im Beitrag #150

Gottfried Kramer in Teil 2 (Frank Pentangeli) hätte ich nicht von alleine bemerkt, der klingt ja da völlig anders, aber nicht minder genial, als bei Don Vito Corleone.



Das ist mir damals direkt aufgefallen. Da kann man sich nur an den Kopf fassen.

Phil


Beiträge: 584

05.06.2017 08:56
#152 RE: DER PATE-Trilogie Zitat · antworten

Zitat von Brian Drummond im Beitrag #151
Zitat von Sünkro im Beitrag #150

Gottfried Kramer in Teil 2 (Frank Pentangeli) hätte ich nicht von alleine bemerkt, der klingt ja da völlig anders, aber nicht minder genial, als bei Don Vito Corleone.



Das ist mir damals direkt aufgefallen. Da kann man sich nur an den Kopf fassen.


Ging mir beim ersten Schauen genauso.


"Deine Vorliebe für das Kraut der Halblinge hat anscheinend deine Sinne vernebelt." Otto Mellies für Christopher Lee als Saruman

Slartibartfast



Beiträge: 5.570

05.06.2017 13:18
#153 RE: DER PATE-Trilogie Zitat · antworten

Hm, also ich fand Kramers Dreifachbesetzung immer sehr problematisch. Und ich habe es seinerzeit beim ersten Wort gemerkt. So sehr sich Kramer auch Mühe gibt, schafft er es einfach nicht, seine Stimme entsprechend zu verändern, dass man ihm beide Figuren abnimmt. Erinnert sogar ein wenig an die ???-Folge "Phantomsee", wo er bei einer Demaskierungsszene direkt von einer Figur zur anderen wechselt. Man hört aber die ganze Zeit, dass es Kramer ist.
(Wesentlich besser gelang es z.B. Peter Kirchberger in "Der grüne Geist" seine Stimme zu verstellen.)


Gruß
Martin
___________________________________
"Schwitze, Gräflein, schwitze schnell. Schwitzen macht die Äuglein hell..." (G.G. Hoffmann in Feuerball)
Visit http://www.synchronkartei.de

Sünkro


Beiträge: 703

06.06.2017 14:21
#154 RE: DER PATE-Trilogie Zitat · antworten

Mir ist die Doppelbesetzung in Teil 1 und 2 definitiv nicht von alleine aufgefallen, da kann man nichts machen. Möglicherweise bin ich erst nach dem lesen hier vor einigen Jahren drauf gekommen. Was anderes war es in Teil 3 bei Alpacino, immerhin dort wurde ich von alleine hellhörig.

Taccomania


Beiträge: 651

11.09.2017 17:03
#155 RE: DER PATE-Trilogie Zitat · antworten

Am Wochenende lief mal wieder die Pate-Trilogie auf 3Sat. Ich habe zwischendurch mal reingeschaltet. Dabei ist mir aufgefallen, daß bei der deutschen Fassung anscheinend geschludert wurde. Der Großteil der Dialoge mit dem jungen Vito Corleone (Robert De Niro) ist ja im italienischen Original mit Untertiteln gehalten. Manchmal rutsche jedoch ein Wort mit Christian Brückners Stimme durch, obwohl hier offensichtlich nicht zwischendurch Englisch gesprochen wurde. Schnittfehler?

Teil 3 kann man ja ohnehin vergessen, aber Gottfried Kramer auf Michael Corleone ist wirklich ein Tiefschlag. Lutz Mackensy fand ich zwar ebenfalls nicht besonders gut auf Pacino. Aber im Sinne der Kontinuität hätte er auch in Teil 3 besetzt werden sollen. Nun hat er in der deutschen Fassung die Stimme seines eigenen Vaters und sieht aus, wie sein eigener schlecht geschminkter Großvater. Schlimmer hätte man das Desaster des 3. Teils synchrontechnisch kaum unterstreichen können.

Koboldsky


Beiträge: 1.213

11.09.2017 17:06
#156 RE: DER PATE-Trilogie Zitat · antworten

Ich hätte für den dritten Film eher Klaus Kindler oder Frank Glaubrecht für Pacino besetzt.
Hier finde ich weder Mackensy noch Kramer optimal.


Lars


Beiträge: 405

11.09.2017 23:54
#157 RE: DER PATE-Trilogie Zitat · antworten

Mackensy war meines Erachtens eine geniale Besetzung für die ersten beiden Teile. Für mich transportiert er stimmlich genau das, was Pacino darstellt. Kramer war ideal für Brando als Vito Corleone, als alternder Michael hat er mich nicht überzeugt. Da wäre Kindler vielleicht tatsächlich die bessere Wahl gewesen. Glaubrecht und Mackensy kann ich mir da auch nicht vorstellen.

Gruß,

Lars

http://www.bluesmissiles.de


Slartibartfast



Beiträge: 5.570

13.09.2017 18:44
#158 RE: DER PATE-Trilogie Zitat · antworten

Es sieht für mich immer so aus, als hätte Runze einen Grund gesucht, Kramer in allen drei Teilen zu besetzen.


Gruß
Martin
___________________________________
"Aber ohne Phantasie, lieber Watson, gäbe es keinen Horror." (Harry Wüstenhagen in Der Hund von Baskerville (1983))
Visit http://www.synchronkartei.de

Koboldsky


Beiträge: 1.213

13.09.2017 18:50
#159 RE: DER PATE-Trilogie Zitat · antworten

Richtig geil fand ich im ersten Film übrigens Rolf Schult als Moe Greene.
Rein stimmlich mag er für Alex Rocco zwar keine sehr passende Besetzung gewesen sein, aber sein Spiel macht das auf jeden Fall wett. So aufbrausend wie hier habe ich ihn noch nie gehört.

Wobei ich fairerweise sagen muss, dass Thomas Danneberg in der Neusynchro auch super gespielt hat - wie gewohnt halt.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.230

13.09.2017 18:53
#160 RE: DER PATE-Trilogie Zitat · antworten

Zitat von Koboldsky im Beitrag #159
Richtig geil fand ich im ersten Film übrigens Rolf Schult als Moe Greene.
Rein stimmlich mag er für Alex Rocco zwar keine sehr passende Besetzung gewesen sein, aber sein Spiel macht das auf jeden Fall wett. So aufbrausend wie hier habe ich ihn noch nie gehört.


"Mein Name ist Moe Green! Ich hab schon den ersten umgebracht, als du noch in den Windeln lagst!"

Slartibartfast



Beiträge: 5.570

14.09.2017 15:15
#161 RE: DER PATE-Trilogie Zitat · antworten

Zitat von Taccomania im Beitrag #155
Am Wochenende lief mal wieder die Pate-Trilogie auf 3Sat. Ich habe zwischendurch mal reingeschaltet. Dabei ist mir aufgefallen, daß bei der deutschen Fassung anscheinend geschludert wurde. Der Großteil der Dialoge mit dem jungen Vito Corleone (Robert De Niro) ist ja im italienischen Original mit Untertiteln gehalten. Manchmal rutsche jedoch ein Wort mit Christian Brückners Stimme durch, obwohl hier offensichtlich nicht zwischendurch Englisch gesprochen wurde. Schnittfehler?

War es nicht genau andersrum? DeNiro spricht hin und wieder Englisch und man hat nicht überall Brückner draufgelegt.


Gruß
Martin
___________________________________
"Aber ohne Phantasie, lieber Watson, gäbe es keinen Horror." (Harry Wüstenhagen in Der Hund von Baskerville (1983))
Visit http://www.synchronkartei.de

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.230

15.09.2017 23:15
#162 RE: DER PATE-Trilogie Zitat · antworten

Hm, ich kann irgendwie gar nicht nachvollziehen, dass die Neusynchro teilweise so "abgefeiert wird" und gar für besser als die Kinosynchro befunden wird. Die alte Synchro ist doch haushoch überlegen. Wartet die allein mit so tollen, seltenen Stimmen wie Thomas Stroux, Richard Haller oder Katrin Miclette auf und ist auch sonst bis in die kleinste Nebenrolle toll besetzt mit der damaligen 'Crème de la Crème' der Berliner Synchronlandschaft. Ganz genial sind natürlich auch Arnold Marquis, Rolf Schult oder auch GGH. Frag mich durch welche Stimmen die Neusynchro überhaupt jetzt so herausragend punkten kann...

Koboldsky


Beiträge: 1.213

15.09.2017 23:18
#163 RE: DER PATE-Trilogie Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #162
Frag mich durch welche Stimmen die Neusynchro überhaupt jetzt so herausragend punkten kann...

Helmut Krauss für Marlon Brando.
Nee, im Ernst, Kramer fand ich jetzt leider nicht so optimal.

Krauss klingt viel "siffiger", kratziger und dadurch passender, nach meiner Meinung.


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.230

15.09.2017 23:20
#164 RE: DER PATE-Trilogie Zitat · antworten

Sehe ich ganz anders. Kramer passt perfekt. Aber sowas von. Krauss fand ich leider ziemlich langweilig in der Rolle.

dlh


Beiträge: 10.111

15.09.2017 23:29
#165 RE: DER PATE-Trilogie Zitat · antworten

Ich schätze Kramer in den späteren Rollen von Brando sehr, muss aber auch zugeben, dass mit Krauss einen Ticken besser gefallen hat. Schade, dass er das Casting bei "Apocalypse Now: Redux" damals knapp verloren hat. Fand die Neusynchros der ersten beiden Filme damals auch sehr sorgfältig produziert. Besser kann man es kaum machen. Und löblicherweise bietet Paramount auch beides an.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor