Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 702 Antworten
und wurde 68.715 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | ... 47
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

28.01.2014 08:08
#301 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Die deutsche Synchronfassung zu Terence Fishers "Dracula" (1958) ist ja durchaus ein Glanzstück. Aber etwas daran ist merkwürdig...

Der Film splittet die Geschichte ja nicht auf in die Handlungsorte Transsylvanien/England. Es gibt zwar eine Staatsgrenze im Film, aber generell spielt alles in einem imaginären Land mitten oder etwas östlich in Europa. Die Holmwoods und Harker sind offenbar Engländer, aber aus einem Grund wohnen sie nun mal dort.

Harker kommt von "Clausenberg" aus zu Dracula. Dort besucht Van Helsind auch das Wirtshaus. Die Grenze mit dem Zöllnerhäuschen befindet sich in "Ingstadt" und das Bestattungsunternehmen J. Marx (und vermutlich auch der Wohnort der Holmwoods) in "Karlstadt".

Die deutsche Fassung verlegt das Geschehen scheinbar in ein imaginäres England. Dort ist Harkers letzte Station vor Schloß Dracula in "Waterfield", der Grenzort heisst "Kingston" und "Jack" Marx (Im Original wird nur der Buchstabe "J" ausgesprochen) sowie die Holmwoods leben in "Charlespark". Zudem heisst "Mina" in der deutschen Fassung "Mia", was nicht unbedingt englischer klingt. Das schadet dem Film aber schon kein bisschen und fügt sich doch perfekt ein in die imaginäre Welt, aber...eben aber.

berti


Beiträge: 16.740

29.01.2014 08:56
#302 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Mich hatte es beim ersten Sehen auch etwas verwirrt, dass die englischen Ortsnamen zu bedeuten scheinen, dass sich Draculas Schloss in diesem Film in England zu befinden scheint. Dann allerdings wirkt das Grenzhäuschen ebenso merkwürdig wie das "Rotwein"-Schild, dass sich in dem Gasthaus in "Waterfield" befindet.
Als es Internet und DVD noch nicht als Informationsquelle gab, waren solche Rätsel nicht so einfach zu lösen! Karsten Prüßmann zeigte sich 1993 in seinem (uns beiden bekannten) Buch "Die Dracula-Filme" ja auch überrascht über diese Ungereimtheiten (S. 94).

Edigrieg



Beiträge: 2.910

29.01.2014 23:48
#303 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Bei Disneys Glöckner von Notre-Dame hab ich zwei kleine Kinken entdeckt.

Der erste ist grammatikalisch: Phoebus zu Quasimodo: "Ich suche das Zigeunermädchen, hast du SIE gesehen?

Der zweite ist allerdings ein Schmankerl. Als Frollo den Erzdiakon von der Treppe schubbst, giftet er ihm im Original noch hinterher:".. and this time you will not interfere."
Lenart machte daraus "...und dieses Mal funkst Du mir nicht dazwischen." Funkstörung wäre jedoch interference und nicht interfere *gg*, natürlich hat im 15. Jahrhundert
niemand etwas von Funk gewusst.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2014 13:34
#304 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Charles Dickens "Eine Geschichte zweier Städte" ist eines meiner liebsten klassischen Bücher und zumindest die Verfilmungen von 1958 und 1980 sind großartig, die anderen kenne ich nicht.

Eines der berühmtesten Zitate daraus, mit dem alles sozusagen endet, lautet sinngemäß:

"Was ich jetzt tue ist besser als alles, das ich je getan habe. Und die Ruhe, der ich entgegengehe, ist eine viel bessere Ruhe, als ich sie je gekannt habe."

Das sind Sydney Cartons letzte Gedanken, ehe er sich für jemanden am Schafott opfert. In der Synchronfassung des Filmes von 1958 mit Dirk Bogarde, heißt es jedoch:

"Ich bin dankbar, daß es so gekommen ist. Die Ruhe, in die ich jetzt eingehe, gibt mir den Frieden, den ich im Leben nie gekannt habe."

Cartons kleiner Abschiedsmonolog wird wortgetreu übersetzt, bis auf ausgerechnet diese so bekannte Dickens-Passage. Da der Text aus dem Off kommt (von Claus Biederstaedt hervorragend gesprochen), hätte man das nicht aus Rücksicht auf die Lippenbewegungen kürzen müssen.

Die Stimmung der Szene wird keineswegs zerstört, nur erwartet man sich am Ende eben diese berühmte Formulierung. Das gehört zu den zwei Städten wie der Anfang, daß es die schlimmste und doch beste aller Zeiten war.

Das ist beinahe so, als würde man in einem Hamlet-Film statt "Sein oder nicht sein, das ist hier die Frage" etwas wie "Soll ich denn nun gar tapfer vorwärtsschreiten?" synchronisieren.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.737

04.02.2014 16:05
#305 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #304
Das ist beinahe so, als würde man in einem Hamlet-Film statt "Sein oder nicht sein, das ist hier die Frage" etwas wie "Soll ich denn nun gar tapfer vorwärtsschreiten?" synchronisieren.

Genau das ist in gewisser Weise mal geschehen: Chaplins Vorstellung als verrückter Hamlet in "Ein König in New York" wurde (von Rainer Brandt?) übersetzt als "Weitermachen oder sich aufgeben ..."

Gruß
Stefan

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2014 17:26
#306 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Mangelnder Respekt vor Weltliteratur. Freiheiten sind erlaubt, aber gerade bei so bedeutenden und recht bekannten Zitaten finde ich das nicht so ganz angebracht. Scghließlich ist ja gerade die Bekanntheit des Zitates von Bedeutung.

berti


Beiträge: 16.740

14.02.2014 12:31
#307 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

In der ersten Szene von "Little Big Man" heißt es, die Schlacht am Little Bighorn werde "Custers letzter Standort" genannt - eine etwas komische Übersetzung von "Custer´s Last Stand".

AMK


Beiträge: 1.028

14.02.2014 13:46
#308 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von Edigrieg im Beitrag #303
Bei Disneys Glöckner von Notre-Dame hab ich zwei kleine Kinken entdeckt.

Der erste ist grammatikalisch: Phoebus zu Quasimodo: "Ich suche das Zigeunermädchen, hast du SIE gesehen?

"Es" wäre streng grammatikalisch korrekt, "sie" jedoch inhaltlich - und galt schon zu meiner Schulzeit (in einem weit, weit entfernten -- äh: längst vergangenen Jahrtausend) als richtige (oder zu bevorzugende) Alternative.

Ich denke, ich will nicht unbedingt solche "Tatorte" oder ähnliches erleben:
A: "Wir suchen ein vermisstes Mädchen. Kollegen im Keller, habt ihr ES gefunden?"
B: "Nein, hier ist ES nicht!"
C: "Hier ist ES auch nicht."
D: "Ich hab's!"
A: "Du hast ES?"
D: "Nein, ich habe ES nicht gefunden. Aber ich habe ES jetzt: eine Ahnung, dass ES ganz woanders ist!"
B: "DAS ist genial!"
A: "Du kennst ES und seinen IQ?"
B: "Ich meine nicht ES, das Mädchen, sondern SIE, die Ahnung: DIE ist genial!"
A: "Sag DAS doch gleich!"
B: "DAS habe ich doch ..."


(Naja, vielleicht in 'nem Münsteraner "Tatort" ...)

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

14.02.2014 16:10
#309 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Eben. Gerade wenn es um Menschen geht, ist der Wechsel zum Neutrum unsinnig.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2014 10:28
#310 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

In "Das unsichtbare Netz" geht ein Golfclub-Mitarbeiter zu Broderick Crawford um ihm mitzuteilen: "There's a telephone message for you, Sir!"

Synchronisiert darf Gerd Duwner doch tatsächlich sagen: "Hier ist ein telefonischer Anruf für Sie, Sir!"

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2014 10:28
#311 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

gelöscht, Doppelpost

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2014 10:29
#312 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

gelöscht, Doppelpost

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

14.03.2014 15:51
#313 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

"Das Gold der sieben Berge":

Clint Walker (mit der Stimme von Paul Klinger) ärgert sich etwas über Roger Moores Redseligkeit. Was er im Original sagt, das weiß ich nicht (hab nur eine Kopie mit deutschem Ton), aber wohl sinngemäß so etwas wie "Plappermaul". In der deutschen Fassung nennt er ihn jedoch "Quasselstrippe". Der Film ist ein Western, wann genau er spielt, das ist unklar, es kann bereits zur Telefonzeit gewesen sein. Das spielt allerdings keinerlei Rolle im Film, wo alles so nach 1880er-Jahre funktioniert. Der Ausdruck "Quasselstrippe" kam meines Wissens erst in den 1930er-Jahren "auf den Markt". Diese Bezeichnung ist sogar einem Freund aufgefallen, der solche Fehlerchen sonst oft nicht bemerkt.

John Connor



Beiträge: 4.883

14.03.2014 19:16
#314 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Dass der Ausdruck üblicherweise für weibliche Vielsabbler reserviert ist, stört bei Moores effeminiertem Auftreten aber weniger.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.737

26.03.2014 18:32
#315 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

"Spiel's noch einmal, Sam" ist im Großen und Ganzen eigentlich so gelungen, wie ich das von F.A. Koeniger erwarte (und Allen hatte bestimmt weniger Grund zur Kritik als bei den damaligen Synchros der Ultra), aber eine Stelle ist total daneben.
Natürlich musste seine Übersetzung der "Casablanca"-Szene anders lauten als in der heute vertrauten ARD-Fassung, da diese ja noch nicht existierte (und die Originalsynchro konnte nicht übernommen werden, da Klinger schon verstorben war), aber welcher Teufel hat ihn geritten, "Here's looking at you, kid" zu übersetzen mit "Musst Du das denn sehen, Kleines?" Das ergibt doch nicht den geringsten Sinn und klingt selbst ohne Kenntnis des (oft genug falsch zitierten) Satzes von Schick nur unfreiwillig komisch.

Gruß
Stefan

Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | ... 47
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz