Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 202 Antworten
und wurde 12.911 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 25.910

08.11.2016 22:01
#181 RE: "Einfärbungen" der Sprache/Stimme Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #180
Bei Andreas Borcherding kann ich auch ganz gut seine bayrische Herkunft raushören, finde ich. Nicht negativ gemeint. Der schweigsame Ossi hat selbst vier Jahre in Bayern verweilt und tja... basst scho.



Ah okay, dann kannst du Münchner Synchronfassungen also wohl doch einigermaßen gut verstehen.



"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Moviefreak


Beiträge: 384

05.03.2017 13:32
#182 RE: "Einfärbungen" der Sprache/Stimme Zitat · antworten

Als ich gestern den Film "Grand Prix" erstmalig sah, fiel mir die Aussprache des Synchronsprechers von Yves Montand auf. Der s-tolperte teilweise ganz schön über den s-pitzen S-tein, ein Norde. Also schaute ich in der Synchronkartei nach, wer das ist - und siehe da: Max Eckard, geboren in Kiel, lange Theaterzeit in HH...

iron


Beiträge: 2.007

07.03.2017 22:38
#183 RE: "Einfärbungen" der Sprache/Stimme Zitat · antworten

Hat er wirklich s-t gesagt (wie man "st" schreibt)?? Es wäre das erste Mal, das ich hier darüber lese und habe so etwas noch nie in Filmen und Serien gehört...


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

Moviefreak


Beiträge: 384

08.03.2017 10:29
#184 RE: "Einfärbungen" der Sprache/Stimme Zitat · antworten

^ Natürlich nicht fortwährend, aber immer wieder sprach Eckard einzelne Worte mit s-t. Sonst wäre es mir nicht aufgefallen.


iron


Beiträge: 2.007

10.04.2017 15:52
#185 RE: "Einfärbungen" der Sprache/Stimme Zitat · antworten

Gerade habe ich diese Aussprache in einer serie mit meinen eigenen Ohren gehört...!
In der Folge "ein Ring von Licht" von "Mondbasis Alpha 1" sagt Heidi Berndt gleich nach dem Intro:
"Sämtliche Nuklearreaktoren wurden überprüft, aber es s-teht nur eine minimale Sch-tromversorgung zur Verfügung!"


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

berti


Beiträge: 14.068

15.05.2017 10:03
#186 RE: "Einfärbungen" der Sprache/Stimme Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #35
In Süddeutschland, Österreich und der Schweiz spricht man das "ch" in China, Chemie und Chirurg wie ein "k", in anderen Dialekten (z. B. an Rhein und Ruhr) wie ein "sch".

In "Ein tollkühner Himmelhund" bezeichnet Klaus Sonnenschein an einer Stelle "Schemie" als seine Leidenschaft.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.699

13.06.2017 23:18
#187 RE: "Einfärbungen" der Sprache/Stimme Zitat · antworten

Zwar arbeitete Benno Hoffmann laut wiki schon in jungen Jahren in München, stammt aber aus dem Norden und synchronisierte viele Jahre eher in Berlin, insofern finde ich es erstaunlich, dass er sich, als er sich um 1970 auf München konzentrierte, so schnell das harte bayerische S (wieder) angewöhnte - zu hören in den 1973 synchronisierten Columbo-Folgen; so ein starkes stimmloses S kenne ich nur von Gastell oder Ludwig (deutlich dialekt-gehandicapte Sprecher wie Datz oder Renar mal ausgenommen) und in seinen berliner Arbeiten habe ich es auch nicht gehört.

Gruß
Stefan

iron


Beiträge: 2.007

14.06.2017 23:24
#188 RE: "Einfärbungen" der Sprache/Stimme Zitat · antworten

In "Gott vergibt..." auf Bud Spencer ist mir abgesehen davon besonders eine deutliche Dialektfärbung aufgefallen, von der hingegen mMn. in "Tatort" - und in anderen älteren Filmen, sowie seinen späteren bekannten Fernsehauftritten ("Trautes Heim", "6 Richtige", Spots) nichts mehr zu hören war.


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

berti


Beiträge: 14.068

02.07.2017 11:53
#189 RE: "Einfärbungen" der Sprache/Stimme Zitat · antworten

In der Folge "Theater im Tempel" aus der Serie "Scooby Doo, wo bist du?" sprechen Niko Macoulis und Florian Halm von einer "kinesischen Wäscherei".

Mimi1984


Beiträge: 24

16.07.2017 15:30
#190 RE: "Einfärbungen" der Sprache/Stimme Zitat · antworten

Die Aussprache ist doch korrekt. Wo soll da ein Fehler sein ?


"Ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur."

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.699

16.07.2017 15:32
#191 RE: "Einfärbungen" der Sprache/Stimme Zitat · antworten

Hat berti von einem Fehler gesprochen? Nein. Hier ist nur von regionaler Einfärbung die Rede und das ist der Fall bei "kinesisch" - denn in vielen Regionen Deutschlands wird das "ch" nun mal nicht als "k" ausgesprochen. Weder das Eine noch das Andere ist unkorrekt - und davon war auch nicht die Rede.

Gruß
Stefan


Mimi1984


Beiträge: 24

16.07.2017 15:53
#192 RE: "Einfärbungen" der Sprache/Stimme Zitat · antworten

Zitat von Knew-King im Beitrag #169
Früher war Synchron halt noch nicht so künstlich, steril und stilisiert wie heute.



Das sehe ich auch so. Früher war die Synchronisation um Welten besser als heutzutage.


"Ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur."

Mimi1984


Beiträge: 24

16.07.2017 16:01
#193 RE: "Einfärbungen" der Sprache/Stimme Zitat · antworten

Etwas gemeinsam haben und gemein sein. Nicht umgekehrt.

Herzliche Grüße aus dem Ösi-Land, nahe zur bayrischen Grenze.


"Ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur."

Mimi1984


Beiträge: 24

16.07.2017 16:02
#194 RE: "Einfärbungen" der Sprache/Stimme Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #113
In der "Poirot"-Folge "Erpressung und andere Kleinigkeiten" sagt Kathrin Ackermann (geboren in Wiesbaden, aber lange in München tätig): "Versucht der Kerl mir doch allen Ernstes weiszumachen, dass er Kinese ist!", nachdem sie in einer früheren Szene "China" noch hochdeutsch ausgesprochen hatte.


Wo ist das Problem ? Die Aussprache "Kinese" ist ja korrekt.


"Ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur."

hartiCM


Beiträge: 381

16.07.2017 16:31
#195 RE: "Einfärbungen" der Sprache/Stimme Zitat · antworten

In der zweiten Staffel von Better Call Saul benutzt Wolfgang Condrus als Chuck McGill zwei-dreimal das Wort "Geste". Ich gehe eigentlich davon aus, dass man das "Gehste" ausspricht. Er hingegen spricht es an diesen Stellen wie die "Gäste" aus. Das hat mich sehr verwundert, sollte das allerdings in Ordnung oder gar richtig sein, muss ich mein Weltbild überdenken.


Wolf: "Vielleicht können wir Sie ja irgendwo absetzen. Wo wohnen Sie?"
Vega: "Redondo."
Jules: "Inglewood"
Wolf: "Ich - ich habe eine Vision. Ich sehe eine...eine Taxifahrt! Macht das ihr weg kommt, Freunde!"
Christian Brückner, Thomas Danneberg und Helmut Krauss in Pulp Fiction

Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor