Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 268 Antworten
und wurde 33.855 mal aufgerufen
 Darsteller
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 18
Isch


Beiträge: 3.402

19.11.2008 19:48
#106 RE: Muppet-Stimmen Zitat · antworten

Sorry, aber ich kenne wirklich niemanden in meiner Altersklasse, der sich für so viel alt(backenes) Zeug (Bücher, Musik, Filme, Serien) begeistern kann wie, ich Peter Alexander geht dann selbst mir zu weit. Der spricht ja noch nicht mal richtig wienerisch. Ich bin nämlich sogar ein Freund von Dialekten. Und was ich schon immer an TV-Shows nicht mochte, ist genau die Tatsache, das meistens alles so gestellt und geplant wirkt. Deshalb mag ich auch "tv total" sehr, weil da mit sämtlichen "Regeln" der Show-Unterhaltung gebrochen wird und es spontane (Musik-)Auftritte gibt und man auch mal das Produktionsteam sieht, wenn der Moderator gerade mal wieder keine Ahnung hat, was als nächstes drankommt.

Stefans Gedanken finde ich übrigens sehr gut! Ich schließe mich dem an, dass Storeck nur aufgrund der Serien, die er bearbeitete und seiner Stimme so bekannt ist.
Und englischsprachige Lieder zu übersetzen war und ist meiner Meinung nach schon immer eine der größten Sünden der Popkultur gewesen ("Ein Bett im Kornfeld").

Mal sehen, wie lange sich das Video hält. Soweit ich weiß, achtet Vimeo sehr darauf, dass kein copyright-geschütztes Material hochgeladen wird, oder? Sonst gäb es da aufgrund der besseren Bildqualität doch mittlerweile bestimmt schon zig Filme und Serienfolgen.

Edigrieg



Beiträge: 3.029

19.11.2008 20:08
#107 RE: Muppet-Stimmen Zitat · antworten

Da ich heute eine Disney-DVD aus den USA bekam, zitiere ich hier mal den dort zu hörenden Kritiker Leonard Maltin : Man solle bedenken, aus welcher Zeit das alles ist und es nicht aus dem heutigen Blickwinkel betrachten. Wenn man die Brandt/Brunnemann-Vorgabe der Zeit einmal hinzu zieht, finde ich, dass Storeck doch noch wesentlich besser mit "seinem" Material umgegangen ist. Er hatte, wie sein Kollege Ivar Combrinck Jahre später mit den Simpsons, endlosen US-amerikanischen Nonstop-Nonsense ins Deutsche zu transferieren, wahrscheinlich noch mit erheblichen Zeitdruck. Meiner Meinung nach kann sich das Ergebnis absolut sehen lassen. Immer nur drauf rumhacken muss doch nicht sein. Viele Gags der Muppets ließen sich nun einmal nicht übersetzen, und den möchte ich sehen, der am laufenden Band passende Kalauer aus dem Ärmel schüttelt ....

stehag1


Beiträge: 195

19.11.2008 20:09
#108 RE: Muppet-Stimmen Zitat · antworten
Da frage ich nach einem Showmaster, der mit Peter Alexander mithalten kann, und es wird indirekt Stefan Raab genannt. Da stellen sich mir ehrlich gesagt schon die Nackenhaare auf. Ich mag zwar Stefan Raab auch, war sogar schon live in seiner Show, aber Entertainer-Qualitäten im Format eines Peter Alexander hat der mit Sicherheit nicht.
Und zum Dialekt: Man kann auch Wiener Schmäh haben, ohne daß man ständig im Wiener Dialekt spricht, der ohnehin - wie wir Österreicher aus den anderen Bundesländern sagen würden - ziemlich gschert ist. In einer Hauptabend-Show, die auch in Deutschland ausgestrahlt wird, konnte Alexander zudem schlecht ständig im Dialekt sprechen.
Langer Rede kurzer Sinn: Peter Alexander steht für gepflegte TV-Unterhaltung, die nichts dem Zufall überlässt. So etwas ist mir tausend Mal lieber als das Gestottere eines Herrn Raab, der seine Witze von Karten abliest. Aber jedem das Seine!

Um die Lebensdauer des Videos bei Vimeo mache ich mir keine Sorgen, denn parallel stelle ich es auch bald bei Youtube zur Verfügung. Und wenn es selbst dort irgendwann mal nicht mehr aufscheint, dann ist es halt gelöscht und ich habe zumindest ein paar Leuten eine Freude damit gemacht.

Um nochmals auf Storeck zu kommen: Hör Dir mal die deutsche Synchronfassung von "Muppets - Der Zauberer von Oz". Die ist wahrscheinlich originaltreuer (z.B. wurden die meisten Songs deutsch untertitelt), versprüht aber nicht annähernd den Charme der früheren Muppet-Synchronisationen von Storeck oder auch Neugebauer. Nein, alles ist hektisch, die Stimmen sind überdreht (so wie es in heutigen Zeichentrickserien à la Spongebob Schwammkopf leider üblich geworden ist) und die Dialoge nie komplett verständlich. Man könnte auch sagen, daß man heutzutage versucht Komik mit Brachial-Gewalt zu erreichen. Früher dagegen waren die Muppets genauso chaotisch und anarchisch, aber hatten sorgfältig ausgewählte Stimmen, die nie bis ins Unerträgliche übertrieben, wodurch man die Dialoge gut verstehen konnte und Sympathie für die einzelnen Charaktere entwickeln konnte.
Isch


Beiträge: 3.402

19.11.2008 23:11
#109 RE: Muppet-Stimmen Zitat · antworten
@Edi: Klar, der "Nonsense" stammt natürlich wieder von den blöden Amerikanern. Stell dir mal vor, jemand hätte Otto oder Hallervorden in eine andere Sprache übersetzen müssen...!

@stehag1: Ich sag mal so, wenn Stefan Raab Musik macht, weiß man, dass das "echte" Musik ist und keine schlechte Playback-Aufnahme, was mir als Musiker wichtiger ist als "bedeutungsvolle" Mimik, Gestik oder sonstige Grafame (an dieser Stelle möchte ich auch auf Max Raabe verweisen). Neuigkeiten bringt er auch gut rüber und ein Gag wird nicht schlechter, weil er abgelesen ist, wenn dann ist er so schon schlecht. Und wenn ich sonst Unterhaltung haben möchte, treffe ich mich mit meinen Freunden. Die Zeit der richtigen großen Showmaster habe ich nicht erlebt. Und die Überbleibsel schreken mich nur ab. Diese gespielte Perfektion und Glückseligkeit war mir schon immer zuwider. Die "Unperfektheit" von "tv total" macht mir die Sendung so sympathisch. Raab hat außerdem jeden Tach irgendeinen Blödsinn zu kommentieren und nicht nur einmal im Jahr eine Show (Das erinnert mich wieder an das für mich ewige Rätsel, wie in früheren Zeiten hierzulande Serien überhaupt bekannt werden konnten, obwohl nur ganz, ganz wenige Folgen gezeigt wurden).
Ja, jedem das seine, dir offenbar dasselbe wie mir, sonst wärst du nicht schon in der Show gewesen
Deshalb lass uns nicht über Showmaster streiten in einem Synchron-Forum. Ich bin froh, dass Peter Alexander in der Serie selbst nicht auftaucht (erst recht nicht noch mit Heintje) und damit sollte es gut sein.

Und zur Synchro: Also Fozzie klingt wie ein alter Opa, Gonzo völlig normal, Statler & Waldorf nochmal 20 Jahre älter als sie eh schon sind und der sinnlos verfremdete "dänische" Koch (statt schwedische) spricht einwandfreies deutsch.
Und alle Nebenfiguren mit Storeck bzw. später Neugebauer zu besetzen würde ich nicht als "sorgfältig ausgewählt" beschreiben. Zugegeben im Original klingen die meisten Puppen auch ziemlich gleich, weil viele Spieler die selben Puppen sprechen, aber die Puppen haben mehr Charme, Witz und Energie als wenn sie im deutschen ihre wohlüberlegten Witzchen aufsagen, bei denen vielleicht meine Oma grinsen würde im Glauben der "Schelm" des Jahrhunderts zu sein.
Das der neueste Film nicht so gut ist könnte (hab ihn nicht gesehen) auch daran liegen, dass heutzutage generell alles hektischer gemacht wird in Hollywood. Die Disney-Channel-Specials haben mir auch nicht wirklich gefallen.
Im Grunde sind es "nur" die oben genannten Figuren und die Übersetzungen die ich kritisiere. Andere Figuren, wie z.B. Wolf Ackva auf Sam finde ich sehr gut ausgewählt.
Wie klingt eigentlich dieser Niko Makoulis?
dlh


Beiträge: 14.895

20.11.2008 06:40
#110 RE: Muppet-Stimmen Zitat · antworten

Ich will mich in die Diskussion jetzt nicht einmischen. Hab auch nur wenige alte Folgen gesehehn, aber wurde Sam nicht von Norbert Gastell gesprochen (zumindest in der alten Serie)?

Norbert


Beiträge: 1.606

20.11.2008 13:21
#111 RE: Muppet-Stimmen Zitat · antworten

Zitat von dlh
Ich will mich in die Diskussion jetzt nicht einmischen. Hab auch nur wenige alte Folgen gesehehn, aber wurde Sam nicht von Norbert Gastell gesprochen (zumindest in der alten Serie)?
Der Adler wurde von Wolf Ackva gesprochen.

Norbert


Beiträge: 1.606

20.11.2008 13:24
#112 RE: Muppet-Stimmen Zitat · antworten

Zitat von Isch
Stefans Gedanken finde ich übrigens sehr gut!
Ich nicht.
Zitat von Isch
Ich schließe mich dem an, dass Storeck nur aufgrund der Serien, die er bearbeitete und seiner Stimme so bekannt ist.
Und was ist daran so schlimm?
Zitat von Isch
Und englischsprachige Lieder zu übersetzen war und ist meiner Meinung nach schon immer eine der größten Sünden der Popkultur gewesen ("Ein Bett im Kornfeld").
Das ist deine Meinung. Und das Bett im Kornfeld ist bekannter als das Originallied.Übrigens wurden nicht alle Lieder bei den Muppets eingedeutscht, dies geschah nur dann, wenn es sich um spezifische Muppet-Titel handelte, und in diesen Fällen war dies auch die beste Lösung.

stehag1


Beiträge: 195

20.11.2008 13:38
#113 RE: Muppet-Stimmen Zitat · antworten

@Isch: Du wirfst einerseits Peter Alexander vor, daß bei ihm alles gestellt war, verteidigst andererseits aber Raab, der von vorbereiteten Karten abliest. Auch bei "Tv Total" ist der Ablauf von Stand-Up, Kommentaren zu den Einspielern, bis hin zu den Fragen an die Gäste durchorganisiert.

Zitat von Isch

Und zur Synchro: Also Fozzie klingt wie ein alter Opa, Gonzo völlig normal, Statler & Waldorf nochmal 20 Jahre älter als sie eh schon sind und der sinnlos verfremdete "dänische" Koch (statt schwedische) spricht einwandfreies deutsch.
Und alle Nebenfiguren mit Storeck bzw. später Neugebauer zu besetzen würde ich nicht als "sorgfältig ausgewählt" beschreiben. Zugegeben im Original klingen die meisten Puppen auch ziemlich gleich, weil viele Spieler die selben Puppen sprechen, aber die Puppen haben mehr Charme, Witz und Energie als wenn sie im deutschen ihre wohlüberlegten Witzchen aufsagen, bei denen vielleicht meine Oma grinsen würde im Glauben der "Schelm" des Jahrhunderts zu sein.


Wenn Du an den Muppets-Synchronisationen so viel zu bemängeln und kritisieren hast, stellt sich mir die Frage, warum Du Dir überhaupt die Mühe einer Auflistung derselben machst?

Isch


Beiträge: 3.402

20.11.2008 19:19
#114 RE: Muppet-Stimmen Zitat · antworten
Ganz einfach, weil mich interessiert, was im Laufe der Zeit so mit ihnen in deutschen Landen verbrochen wurde und ob Hoffnung auf Besserung besteht. Vor allem aber, weil ich bisher noch keine ausführliche Auflistung finden konnte und ich sicher bin, dass es sehr viele gibt, die sich dafür interessieren. Letztlich trage ich die Informationen auch nur zusammen (obwohl ich mich frage wozu, wenn ich zu dlh schiele) und bringe ja selbst keine. Ich übernehme also nur die Arbeit eines Redakteurs - oder wie es mein "Titel" besser ausdrückt "Listenpflegers"

Hast du die Sendung eigentlich direkt vom ZDF bestellt, oder woher hast du sie? Videorekorder gab es damals ja noch nicht.

@Norbert: Ich finde ein Synchronregisseur sollte aufgrund seiner positiven Leistungen bekannt werden und nicht weil er Serien bearbeitet hat, die halt jeder kennt. Dass sie jeder kennt, ist - gerade in diesem Fall - nicht unbedingt auf seine Arbeit zurückzuführen.
dlh


Beiträge: 14.895

20.11.2008 19:47
#115 RE: Muppet-Stimmen Zitat · antworten
Zitat von Isch
(obwohl ich mich frage wozu, wenn ich zu dlh schiele)


Ja, is mir dann hinterher auch aufgefallen, wie überflüssig es war so eine Frage in diesem Thread zu stellen. Hatte ich in dem Moment aber gar nicht dran gedacht.
Isch


Beiträge: 3.402

22.02.2009 21:03
#116 RE: Muppet-Stimmen Zitat · antworten

Umfangreiches Update der beiden "Studio DC - Almost Live"-Shows!

dlh


Beiträge: 14.895

22.02.2009 21:05
#117 RE: Muppet-Stimmen Zitat · antworten
Ist auch eine Listung der "Muppet Babies" geplant, auch wenn's ja "nur" 'ne Zeichentrickserie war?
Isch


Beiträge: 3.402

22.02.2009 21:10
#118 RE: Muppet-Stimmen Zitat · antworten
Von mir aus nicht unbedingt. Ich kenne die Serie nicht, aber ich habe eine grundsätzliche Abneigung gegen "Baby-Ableger" (wie "Tom & Jerry Kids" oder "Dschungelbuch-Kids" o.Ä.). Auch wurden im Original die Figuren gar nicht von ihren Spielern gesprochen. Aber wenn ihr Infos habt könnt ihr sie ja mal posten, ich mach dann dafür eine Extra-Listung.

EDIT: Ich sehe gerade, dass die hier schon stehen. Also nicht unbedingt notwendig. Zu den anderen Muppet-Serien standen sie übrigens noch nicht auf der wunschliste (wie auch bei vielen Zeichentrickserien), die habe ich dann später eingetragen.
dlh


Beiträge: 14.895

22.02.2009 21:13
#119 RE: Muppet-Stimmen Zitat · antworten
"Baby-Ableger" sind meist auch ziemlicher Mist, "Muppet Babies" hab ich vor laaanger Zeit aber recht oft und gerne geguckt. So auf Anhieb hab ich da:

Kermit: Bernd Simon (auch in "Comicstars gegen Drogen")
Piggy: Linda Joy (auch in "Comicstars gegen Drogen")
Rolf, der Hund: Imo Heite
Gonzo: Willi Röbke (wenn mich meine Erinnerung nicht im Stich lässt)


EDIT: Danke für den Link, wusste ich noch nicht. Immerhin hat mein Gedächtnis mich nicht im Stich gelassen.
Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.445

22.02.2009 21:23
#120 RE: Muppet-Stimmen Zitat · antworten
Ich muss sagen, dass ich nichts gegen diese "Baby" Versionen habe. EInige davon finde ich echt süß gemacht und für jüngere doch gut geeignet.

Als Ergänzung zu dem Muppet Babies habe ich noch:

Fozzie Michael Habeck
Scooter Christa Häussler
Skeeter Inez Günther
Beaker Eberhard Storeck
Tier Eva Berthold
Nanny Dagmar Heller (?)

Gonzo mit Willi Röbke ist richtig!

EDIT: Achja so geht es natürlich auch. Leider stehen im Link auch nicht mehr, als ich habe.
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 18
«« Adrian Zmed
Kate Mulgrew »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz