Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.073 Antworten
und wurde 57.086 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | ... 72
Kelbe


Beiträge: 337

16.12.2010 22:27
#196 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat
Wie "gut" Off in der Rolle war, tut eigentlich nichts zur Sache, denn solange er nicht voll an der Figur vorbeiredet, so dass es auffällt, würden die Leute immer genauso reagieren wie jetzt.


Ich galube, auch eine mittelgute Leistung tut etwas zur Sache. Sie wäre vielleicht nicht aufgefallen, aber die Leute hätten die Reihe vielleicht nicht so gemocht.
Ich hätte Nathan bestimmt gemocht, wäre er es von Anfang gewesen. Vielleicht wäre er auch besser gewesen. Aber es wurde Off, er war sehr gut und hat einen Eindruck hinterlassen und jetzt stört Nathan. Auch wenn die Leute einsehen, das Nathan besser hätte sein können, ist es nicht unlogisch, dass sie trotzdem noch für Off sind, da ihr Erstkontakt anders, aber auch sehr gut und markant war.

Mücke
Beiträge:

16.12.2010 23:05
#197 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von Kelbe
Ich galube, auch eine mittelgute Leistung tut etwas zur Sache. Sie wäre vielleicht nicht aufgefallen, aber die Leute hätten die Reihe vielleicht nicht so gemocht.


Bezweifle ich stark. Der Credit geht zu mindestens 80% nur an Depp und das, was er in der Rolle vorgegeben hat.

Nathan stört die Leute im Moment nur, weil man ihn nur abrissweise mitbekommt, während Off drei komplette Filme in der "Hinterhand" hat. Das ist ne rein quantitative, keine qualitative Sache.
Es ist daher im Grunde relativ unsinnig, das mit Blick auf's allgemeine Publikum zu vergleichen.

Wenn Teil 4 durch ist, wird die Zahl der Leute, die Off wiederhaben wollen, rapide gesunken sein. "Der Herr hat's gegeben, der Herr hat's genommen..."
Durch den Rummel jetzt, wird wahrscheinlich sogar von manchem mal richtig - und nicht nur automatisch, unterschwellig - reflektiert, wenn Nathan Depp in ner anderen Rolle spricht und spätestens dann, werden die Leute bewusst begreifen und das Ganze allumfassend absegnen.
Ist klar, dass das nicht pauschal gilt, aber es geht hier um den Kern der Zielgruppe, an dem man auch irgendwo festmachen sollte, was sinnvoll ist. Ich kann nicht einfach dem Wunsch jedes dahergelaufenen Moserers nachkommen und schon gar nicht Trittbrettfahrern, die es erst scheiße fanden, als sie gelesen haben, dass der Sprecher gewechselt wurde und das bis Mai vielleicht schon wieder vergessen haben...
...da muss schon bisschen was dahinter stecken, und nicht jede Zuschauermeinung ist relevant - vor allem sollte man aufpassen, dass man hier nicht konstruktive qualitative Kritiker, mit Leuten, denen nur der Wechsel auffällt und Nachquatschern über einen Kamm schert -, ansonsten macht Stammsprecherkontinuität, wie gesagt, nämlich prinzipiell keinen Sinn - da kann man das auch einfach bleiben lassen und nimmt schlichtweg immer Sprecher, die grade Zeit haben, was oft schließlich sogar billiger sein dürfte.

Die Meute ist erst dann ein Maßstab, wenn der Film durch ist und die Leute ein wirkliches Urteil haben KÖNNEN, aber nicht im Vorfeld. Wenn man den Bauchentscheidungen der Meute hingegen immer spontan nachkommt, kommt man in Teufels Küche. Das mag hier noch relativ glimpflich ausgehen...aber Vorsicht damit...die Leute haben keine Ahnung, was sie überhaupt erwartet, die wittern nur Off nicht mehr und wissen nicht, was nun werden soll, da sie eben keine Ahnung haben. Wäre Quatsch, daraus Konsequenzen zu ziehen.
Zu Zeiten von "Stirb langsam III" war das alles etwas glaubwürdiger und sinnvoller, da du damals halt kaum anderes Feedback hattest und wenn sich dann trotzdem ein Haufen Leute tatsächlich aufraffen, um sogar (am besten noch per Hand) an die Produktion zu schreiben, fällt das schon eher in's Gewicht.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Zeit für ein letztes Gebet."
Reent Reins für Don Johnson in "Machete"

ronnymiller


Beiträge: 2.392

16.12.2010 23:17
#198 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Mücke gegen den Rest der Welt.


Mücke
Beiträge:

16.12.2010 23:17
#199 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Hat der Beitrag dir jetzt was gegeben?


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Zeit für ein letztes Gebet."
Reent Reins für Don Johnson in "Machete"

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 6.998

16.12.2010 23:27
#200 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Es kommt ja seeeehr selten vor, aber Mücke schreibt mir in diesem Fall wirklich aus der Seele. DANKE!!!

Völliger Schwachsinn, erneut auf den völlig fehlbesetzten Off zu pochen, der die Rolle niemals hätte sprechen dürfen! Nathan IST Depp, egal in welcher Rolle! Und ständig zu meckern, ohne jemals bisher eine finale Filmsynchro mit Nathan für Sparrow erlebt zu haben... Na ja, das spricht auch für sich...


28:06:42:12

"Herr Flamme, wir nehmen auf."

Cyfer



Beiträge: 1.268

16.12.2010 23:46
#201 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Filmstarts hat jetzt auch von Disney das Statement erhalten, welches Trailerseite.de bereits gepostet hatte.

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18470222.html

Kirk20



Beiträge: 1.887

16.12.2010 23:52
#202 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von Donnie Darko
Und ständig zu meckern, ohne jemals bisher eine finale Filmsynchro mit Nathan für Sparrow erlebt zu haben...


Dasselbe trifft aber auch auf die Leute zu, die die ersten drei Teile wegen Off nie geschaut haben, aber ebenfalls darüber meckern, obwohl die finale Filmsynchro ebenfalls nicht (genau) kennen.


"Sie wissen ja selbst: Schnaps ist Schnaps und Befehl ist Befehl"
[Gert-Günther Hoffmann in Raumschiff Enterprise]

Cyfer



Beiträge: 1.268

16.12.2010 23:55
#203 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von Kirk20

Zitat von Donnie Darko
Und ständig zu meckern, ohne jemals bisher eine finale Filmsynchro mit Nathan für Sparrow erlebt zu haben...


Dasselbe trifft aber auch auf die Leute zu, die die ersten drei Teile wegen Off nie geschaut haben, aber ebenfalls darüber meckern, obwohl die finale Filmsynchro ebenfalls nicht (genau) kennen.




Ich habe alle drei Teile mit Off gesehen. Und abgesehen davon das er im ersten Teil einen sehr guten Job gemacht hat und dann leider sehr tuntig wurde, freue ich mich sehr darüber das es in Teil vier nun endlich David Nathan wird.

Kirk20



Beiträge: 1.887

17.12.2010 00:01
#204 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Aber du hast sie dir immerhin angesehen und nicht boykottiert. Ich selber werde mir den neuen auch ansehen, egal ob man nun mit David Nathan oder Marcus Off (der für mich immer die dt. Sparrow-Stimme bleiben wird.).


"Sie wissen ja selbst: Schnaps ist Schnaps und Befehl ist Befehl"
[Gert-Günther Hoffmann in Raumschiff Enterprise]

Mücke
Beiträge:

17.12.2010 00:09
#205 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Im Grunde hat Kirk da recht, aber ich für meinen Teil hab den ersten mit Off gesehen und das hat mir gereicht. Wenn Off da sogar noch am besten funktionierte, wie hier angeklungen, dann Prost Mahlzeit - hab ich ja alles richtig gemacht, die anderen beiden auszulassen.
War schauspielerisch OK, aber sowas von NICHT Depp.

Den zweiten hab ich mir noch auf englisch (aber nicht mehr im Kino) gegeben und den dritten gar nicht mehr, da die Reihe alleine jetzt auch nicht unbedingt das non plus ultra ist.
Nathan macht's für mich hingegen reizvoller, als sogar das Original wäre.
Mit einer von vorn herein guten Synchro, hätte das Ganze sicher Spaß gemacht und zum Glück wird Teil 4 ja nicht der letzte sein. Depp hat sich ja sogar für die neuen Folgen stark gemacht (was eigentlich relativ untypisch für nen Star ist, die ansonsten ja meist grade nicht festgelegt werden wollen). Das wird also wohl noch ein Weilchen weiter gehen. Problem mit den Spin-Offs ist bloß, dass du die anderen Figuren nicht auskoppeln kannst, da die Reihe nur mit Depp funktioniert. So, wie bei X-Men mal angedacht, wird das hier niemals funktionieren.

Ziemlich geil ist übrigens, dass bei Filmstarts auf der Artikelseite teilweise ein deutscher Trailer zu "The Tourist" als Banner eingebunden ist. Wenn das mal keine (zufällige) Ironie ist...

PS:
Ist ja niedlich, wie pseudo-förmlich Disney die Namen der Sprecher in seinem Statement vermeidet.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Zeit für ein letztes Gebet."
Reent Reins für Don Johnson in "Machete"

Kirk20



Beiträge: 1.887

17.12.2010 00:35
#206 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Letztendlich ist das doch Geschmackssache. Ich kann sowohl mit Marcus Off als auch mit David Nathan als Jack Sparrow leben. Hätte Off aber gerne der Kontinuiät halber auch im vierten gehabt.


"Sie wissen ja selbst: Schnaps ist Schnaps und Befehl ist Befehl"
[Gert-Günther Hoffmann in Raumschiff Enterprise]

Slartibartfast



Beiträge: 4.959

17.12.2010 00:37
#207 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat
War schauspielerisch OK, aber sowas von NICHT Depp.


Und DAS ist dir allein wichtig? FdK war/ist ein nettes Gesamt-Franchise, das so gut wie gar nicht auf den Star Johnny Depp abstellt.
Daher ist es legitim gewesen, ihm aus künstlerischen Gründen eine andere Stimme zu verpassen (wenn es aus anderen Gründen geschah, war es zwar unnötig, ändert aber nichts an der Brauchbarkeit des Ergebnisses.)
Bei einer inzwischen auf drei Teile angewachsenen Serie, bei der sich eine Stimme etabliert hat, in Teil 4 zur alten Stimme zurückzukehren, ist daher keine "Wohltat" für unbelehrbare Depp-Fans, sondern ein Armutszeugnis für die deutsche Synchronwirtschaft. Erinnert mich an die aktuelle Politik - heute hüh, morgen hott.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

Mücke
Beiträge:

17.12.2010 00:43
#208 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast
Und DAS ist dir allein wichtig? FdK war/ist ein nettes Gesamt-Franchise, das so gut wie gar nicht auf den Star Johnny Depp abstellt.


Ob die Reihe auf Depp abstellt oder ob das von vorn herein so intendiert war, ist doch völlig egal. Fakt ist, dass er sie gestohlen hat, unter den Händen der anderen Stars weg. Das ist Depps Reihe geworden und zwar schnell und mittlerweile stellt sie auch auf ihn ab. Genau deswegen hat der aktuelle Trailer auch ein Intro mit ihm - was bei weitem kein typisches Mittel ist, um ein Franchise zu bewerben.

Abgesehen davon war Off einfach nicht so gut, als dass er Nathan wirklich ersetzt hätte. Er hat die Rolle ganz gut gemeistert, nicht mehr und nicht weniger.
Nur eine außergewöhnliche Leistung, hätte den Wechsel im Nachhinein rechtfertigen können. Eine Leistung, die Depp quasi um etwas erweitert hätte, dass er mit Nathan nicht hat, aber das ist Off nicht geglückt, wie ich finde (zumindest nicht im 1. Teil, der von seiner Seite ja scheinbar noch der beste war).

Es kann einfach nicht sein, dass quasi jeder hergelaufene Sprecher, der lediglich seinen Job gut macht, sofort mit Kusshand als adäquater Ersatz für die Stammkraft in Empfang genommen wird und direkt mal bis auf's Messer verteidigt wird, nur damit jaaaaaaa in der Reihe kein Bruch mehr entsteht (hier könnte ich genauso fragen, ob das allein "euch" wirklich das wichtigste ist...).
Denn wenn das klar ginge, könnte ja echt jeder aus'm Wald kommen und sagen, er ist der Förster...(dieser Brunnemann-Spruch passt hier jetzt schon zum zweiten Mal gut)

Es ist immer wieder interessant zu beobachten, wie sehr in diesem Forum - selbst nach vorheriger Kritik - zurückgerudert wird, sobald ein streitbar besetzter Sprecher in der streitbaren Rolle nicht mehr und nicht weniger als seinen Job macht. Sozusagen nur, weil er nicht plötzlich anfängt zu stottern oder zu lispeln, ist dann plötzlich alles wieder gut und nur halb so schlimm und alle Stammsprecher, die vorher waren, sind vergessen, nur weil der Sprecher nicht so schlecht war, dass einem die Ohren bluteten, was ohnehin nie passieren wird, da in den oberen Gefilden der Branche keine solch desolaten Leute aktiv sind.
Diese Herangehensweise ist und bleibt Unsinn, da sie zu nichts führt.
Man sollte bei der Kritik an Sprechern mal etwas nuancierter vorgehen, als sie nur danach zu bewerten, ob sie "funktionieren", denn das ist ja wohl das mindeste, was man erwarten darf. Das sind Profis, Herrgott nochmal.
Das ist wirklich so, als würde man beim Fußball jeden aufstellen, nur weil er den Ball spielen kann. Da braucht's schon noch paar andere Kriterien...
Man sollte sich mal angewöhnen, zu gewichten, und nicht immer nur alles, was man "gut" findet, solange hochzujubeln, bis zufällig der nächste rankommt und dann halt wieder "gut" gefunden wird.

Es ist doch wirklich wahr...erst wurde Nathan gut gefunden, dann kam "Fluch der Karibik" und Off dran, das Geschrei war groß, Off sprach, sah und siegte, wurde gut gefunden, jetzt kommt Nathan wieder, das Geschrei ist groß...das ist alles so vorhersehbar...
"Wo gehst'n hin?!"
"In's Kino!"
"Was spieln'sen da?!"
"'Quo vadis!'"
"Was heißt'n das?!"
"'Wo gehst'n hin?!'"
"In's Kino!"
"Was spieln'sen da?!"
"'Quo vadis!'"
"Was heißt'n das?!"
"'Wo gehst'n hin?!'"
"In's Kino!"
"Was spieln'sen da?!"
"'Quo vadis!'"
"Was heißt'n das?!"

und so weiter, und so weiter...

Man müsste sich wirklich mal den Spaß machen und von Teil 7 bis 9 wieder Off nehmen, ab 10 dann wieder Nathan und man könnte relativ gut demonstrieren, wie die Urteile hier immer hilfloser würden.

Zitat von Kirk20
Ich kann sowohl mit Marcus Off als auch mit David Nathan als Jack Sparrow leben.


Immerhin...das macht zumindest weit, weit mehr Sinn, als reflexartig bis reaktionär um eines Pseudo-Prinzips Willen an Off festzuklammern.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Zeit für ein letztes Gebet."
Reent Reins für Don Johnson in "Machete"

Knew-King



Beiträge: 5.061

17.12.2010 00:58
#209 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Hab mir den Trailer gerade noch ein paar mal angesehen, und ja es ist nur eine Trailer-Synchro die wie wir alle wissen meißt nicht 100% repräsentativ ist, und dennoch möcht ich gern auf folgendes Hinweisen: In den Off-Takes (Hehe ja, immernoch ein guter Gag ) und ruhigeren Passagen spricht Nathan fast gar nicht "Jack Sparrow" auch liegt er nicht gerade auf Depps Gesicht.
Ich weiß, das ist bei einem Kaliber wie Nathan nörgeln auf höchstem Niveau (Genau wie meine Kritik an Offs Leistung in Teil 2+3 dies ist), dennoch muss die Regie da wohl noch einiges aus ihm rauskitzeln im Film.
So wäre ich nicht nur wegen Offs fehlen und Nathans entwachsen-sein enttäuscht.


"Hallo? Hallo? Was geht hier vor? Was soll das Geschrei? Wir dulden keinen Ärger hier!"
SIMON JÄGER in THE LEAGUE OF GENTLEMEN

Mücke
Beiträge:

17.12.2010 01:00
#210 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Das ist mir durchaus auch aufgefallen, aber das wird im Film keine Rolle mehr spielen.

Im übrigen habe ich in dem Trailer zum Glück keine "Off-Takes" gehört...


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Zeit für ein letztes Gebet."
Reent Reins für Don Johnson in "Machete"

Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | ... 72
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor