Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.073 Antworten
und wurde 57.066 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ... 72
Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.413

17.12.2010 11:29
#226 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Oki das war es dann wirklich für mich. (Jedenfalls mit der dt. Fassung) Einfach grauenhaft! Naja dann können die "Pro Nathan" Leute sich jetzt freuen... Und andere gucken in die Röhre...

Er mag ja zu Depp passen, aber zu Jack Sparrow passt David Nathan in meinen Augen überhaupt nicht. Da geht so vieles verloren, was Marcus Off mit in die Rolle gebracht hat. Und nur die Rolle "wieder zu bekommen", da Marcus Off evtl. mehr Geld wollte, ist auch kein Zeichen dafür, dass er gut passt, sondern nur wieder eine Notlösung.... Er konnte es bei dem ersten Film in Disneys Augen schon nicht. Also warum dann jetzt? Damals war er zu stolz die Rolle neu einzusprechen. Man kann denken, was man will, aber ich unterstütze diese Entscheidung in keinster Weise, da kann David Nathan ein noch so toller Sprecher sein. (Was er sonst ja auch ist.)


KÖNNEN SIE DAS FÜR MICH BITTE NOCHMAL EINSPRECHEN? DANKE....

TokyoRock


Beiträge: 112

17.12.2010 12:42
#227 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Aber irgendwie lässt es Disney mehr schleifen als früher, so kommt es mir irgendwie vor. Viele Serienintros werden nicht mehr eingedeutscht und bei den letzten KH-Spielen pochte da auch keiner auf ne deutsche Synchro. Keine Ahnung, was die sich dabei denken oder ob denen das Geld langsam ausgeht, aber enttäuscht bin ich über die jüngere Entwicklung schon sehr, was Disney betrifft.

Nordfisch


Beiträge: 12

17.12.2010 14:27
#228 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat
Damit wäre ich äußerst vorsichtig, denn Nathans abgefahrene, lallende Interpretation ist so außergewöhnlich, dass sie Kultpotenzial birgt.


Allein an diesem Satz merkt man schon, dass du einfach nur irgendwie durchboxen willst, dass Nathan besser ist und das die einzig richtige Entscheidung ist. "Abgefahren, lallend"... Klar, das hätte so niemand anders hinbekommen! :D
Da spricht auf jeden Fall der Nathan-Fan, der alles gut findet, was der Kerl anfässt.

Zitat
Lasst uns nach dem Film weiter reden...in einer Gesellschaft denkender Menschen wird Nathan mit der Rolle einschlagen. Mein Wort darauf. Dieses teilweise(! - nicht bei jedem, hier im Forum im Moment sogar recht wenig) einfach nur kindisch-reaktionäre, undurchdachte und höchst oberflächliche Geplärre nach der Reihenkontinuität - nach dem Motto: "Mama, jemand hat mir mein Spielzeug weggenommen!" - was völlig unabhängig davon passiert, wie gut Off war und wie gut Nathan sein könnte, ist kein Maßstab.
Wenn Kinder nach nem Spielzeug schreien und weinen, sorgt man in der Regel schon allein damit für Ruhe, dass man ihnen ein anderes gibt und genauso wird es letzten Endes auch hier sein.
Und die Frage, warum man dann den Kindern zuliebe nicht einfach das alte Spielzeug beibehält, da es ja auch "gut" sei, beantwortet sich sozusagen damit, dass dieses Spielzeug eben nicht der Bringer war und die Kinder das nur nicht begriffen haben, da es halt oberflächlich cool war, mehr eben aber auch nicht.


Und wieder mal ein Beispiel, das unpassender nicht hätte sein können... So wie du hier argumentierst, könnte man beim Fünften dann einen ganz neuen Sprecher nehmen. Die "Kinder" werden zwar quängeln, weil Nathan ja gut war, aber jetzt hat man jemanden der NOCH besser ist und in einer Gesellschaft denkender Menschen wird der Neue mit der Rolle einschlagen, glaub mir! ;)

Ich verstehe nicht, warum man nicht einfach zugeben kann, dass es generell für alle besser wäre, bei Off zu bleiben. Denn das mit der Reihenkontinuität macht bei FdK einfach am meisten Sinn, da alle die Stimme mögen und sich daran gewöhnt haben. Dass du es jetzt so aber gut findest, weil dir Nathan eh viel besser gefällt, ist ja nicht weiter schlimm und auch okay. Das ist eben Geschmackssache. Aber nein, man muss versuchen, seine Meinung als die beste und einzig richtie durchzuboxen... Hätte, wäre, wenn und aber... Naja.

smeagol



Beiträge: 3.010

17.12.2010 15:06
#229 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Ich hoffe, dass auf Druck der Öffentlichkeit eventuell wie damals bei Akte X 2 ein paar mehr Details rauskommen. Es drängt sich im Moment ein wenig das Gefühl auf, dass Marcus Off hier vielleicht sogar ausgebootet wurde. Reine Mutmaßung meinerseits - klar. Aber das Gefühl drängt sich auf.

PeeWee


Beiträge: 1.381

17.12.2010 15:24
#230 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Gute Nachrichten für alle: Nachdem Disney von verschiedenen Seiten auf das Problem aufmerksam gemacht wurde, hat sich der Konzern zu einer starken Kursänderung entschieden. Es werden weder Off noch Nathan besetzt werden. Statt dessen weicht man auf das Erfolgsteam von "Toy Story 3" aus, die Mitglieder der Bullyparade. Wahrscheinlich wird Christian Tramitz dabei den Part von Penelope Cruz übernehmen. Problem gelöst.

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 6.998

17.12.2010 15:28
#231 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Und Bully spricht Jack Sparrow!


28:06:42:12

"Herr Flamme, wir nehmen auf."

Nordfisch


Beiträge: 12

17.12.2010 15:35
#232 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat
Und Bully spricht Jack Sparrow!


Ich hoffe, dass die da noch einen untalentierteren Sprecher finden! Vielleicht jemanden aus der GZSZ-Sparte oder so. :)

Mücke
Beiträge:

17.12.2010 15:52
#233 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von Donnie Darko
Und Bully spricht Jack Sparrow!


Ja servus...

Ich wäre mittlerweile ja sogar noch bereit, klein bei zu geben, wenn wenigstens feststünde, dass die Reihe nach diesem oder dem nächsten Film beendet ist - dann würde ich sagen: "OK, jetzt bringt die Rückkehr auf Nathan nun auch nix mehr."

ABER: Derzeit sieht es eher so aus, dass Disney dieses Franchise ordentlich ausschlachten wird, was primär im Grunde sogar unmittelbar auf Depps Konto geht, der das quasi ermöglicht hat.
Ich halte es für gut möglich, dass Depp die Rolle noch 10 bis 15 Jahre lang spielen wird, vielleicht irgendwann dann sozusagen seinerseits den Captain Teague-Part als Sparrow übernimmt und das Franchise an einen ähnlich gearteten Jungkomiker übergibt, was ihn noch länger, wenn auch in kleineren Parts an Bord halten könnte. Diese PERSPEKTIVE besteht, was nichts anderes heißt, als dass es gut möglich ist, dass die ersten drei Teile am gesamten Franchise irgendwann ziemlich lapidaren Anteil haben werden.
Ich sag das nur, weil hier die These kam, dass man für die Reihe jetzt praktisch sowieso keine Fans mehr mit Nathan gewinnen könne...da wär ich vorsichtig damit, denn es kann gut sein, dass das hier für den Abenteuersektor das Franchise wird, was im Agentensektor die Bond-Reihe ausfüllt.

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht....ich fand Klaus Kindler als James Bond nicht übel, aber bin doch mehr als froh, dass es ab dem zweiten Film GGH geworden ist.
...und die Vorteile GGHs waren aus damaliger Sicht erheblich schwerer abzuschätzen, als es heute mit Nathan der Fall ist.

Zitat von Nordfisch
Allein an diesem Satz merkt man schon, dass du einfach nur irgendwie durchboxen willst, dass Nathan besser ist und das die einzig richtige Entscheidung ist. "Abgefahren, lallend"... Klar, das hätte so niemand anders hinbekommen! :D


Blödsinn. Fakt ist nur, dass OFF es nicht hinbekommen hat bzw. nicht so machen wollte/durfte, was auch immer...
Wenn man jetzt statt Nathan einen anderen gecastet hätte, wäre der möglicherweise von der Anlage auch weit kultiger als Off gewesen, aber das hätte für mich dann nicht so schwer gewogen, weil es eben wieder auch nur ein willkürlich gewählter neuer Sprecher gewesen wäre. In dem Fall sehe ich die Rollenkontinuität vorne, da Off nun auch nicht völlig unkultig in dem Part ist, sondern ja ganz offenbar seine Befürworter hat.
Wenn man aber den Stammsprecher nimmt und der die Rolle obendrein auch noch völlig außergewöhnlich interpretiert, ist das nicht zu toppen. Schon gar nicht von jemandem, der rein zufällig dazwischen kam und die Rolle gewöhnlicher spricht, wie eben Off.

Zitat
Und wieder mal ein Beispiel, das unpassender nicht hätte sein können... So wie du hier argumentierst, könnte man beim Fünften dann einen ganz neuen Sprecher nehmen. Die "Kinder" werden zwar quängeln, weil Nathan ja gut war, aber jetzt hat man jemanden der NOCH besser ist und in einer Gesellschaft denkender Menschen wird der Neue mit der Rolle einschlagen, glaub mir! ;)


Nö. Du hast bloß das Beispiel nicht verstanden, denn wie du das mit dem Quängeln schreibst, so habe ich es nicht eingesetzt.
Nathan IST die Lösung und das wird sich auch erweisen, weil Off nach Teil 4 von den meisten vergessen ist.
Wenn Depp diese Rolle irgendwann mal an den Nagel hängt, wird er wegen seinem lallenden Gehabe in der Erinnerung der Leute bleiben. Und das liegt dann nur an Nathan.

Zitat
Ich verstehe nicht, warum man nicht einfach zugeben kann, dass es generell für alle besser wäre, bei Off zu bleiben.


Ganz einfach: Weil es nicht generell besser ist, sondern es sich nur um die persönliche Meinung von einigen Leuten, wie beispielsweise dir, handelt. Du bist pro Off, ich bin pro Nathan. Du argumentierst auch genau so final wie ich, nämlich im Namen der Masse. No difference. Der Unterschied ist bloß, dass du dich an scheinbaren Tatsachen festklammerst, die aus dem Munde von lediglich irritierten Zuschauern abgeleitet werden, die nicht wissen, was sie erwartet, wohingegen ich eine Schätzung wage, die auf Erfahrung basiert.
Woraus ziehst du denn den Schluss, dass es "für alle" besser sei? Daraus, dass derzeit ein Paar Dutzend Leute hyperventilieren, von denen die meisten einfach nur unbegründete Angst haben, dass Nathan den Job schlecht machen könnte, weil sie weder wissen, ob er was kann, noch sonst irgendwie Ahnung oder Erkenntnisse haben?
Die Leute haben NUR Angst, dass es schlimmer werden KÖNNTE, was eine berechtigte Angst ist und klammern deswegen auf Nummer sicher am Status Quo fest. Die ziehen überhaupt nicht in Betracht, dass die MÖGLICHKEIT besteht, dass es jetzt tatsächlich BESSER werden KÖNNTE. Das können auch tatsächlich nur Leute wissen, die mit Nathans Arbeit vertraut sind und z.B. auch einschätzen können, dass die Abmischung in einem Trailer nicht suggeriert, dass er nicht drauf passt.

Dass Nathan derzeit noch hinten ansteht, liegt, wie schon gefühlte 20mal geschrieben, daran, dass die Leute einfach nicht wissen, was auf sie zukommt. Die ziehen den Schluss, dass die Absetzung eines Sprechers, der in Ordnung ging, quasi nur Schlimmeres nach sich ziehen kann, weil sie keine Ahnung haben, was Nathan zu bringen im Stande ist und es einfach so wirkt, als könne es jetzt nur noch abwärts gehen. Das ist allerdings eher Paranoia, als alles andere...

Zitat
Denn das mit der Reihenkontinuität macht bei FdK einfach am meisten Sinn, da alle die Stimme mögen und sich daran gewöhnt haben. Dass du es jetzt so aber gut findest, weil dir Nathan eh viel besser gefällt, ist ja nicht weiter schlimm und auch okay. Das ist eben Geschmackssache. Aber nein, man muss versuchen, seine Meinung als die beste und einzig richtige durchzuboxen... Hätte, wäre, wenn und aber... Naja.


Auch hier muss ich dir leider attestieren, dass du mir Unsinn nachredest, weil es mir nicht darum geht, meine Meinung als die einzig richtige durchzuboxen, ich bin nur kategorisch dagegen, dass sich hier Argumentationslinien durchsetzen, die auf Dauer erheblich gravierendere Folgen haben können und würden, als diesen Fall hier. Ich habe einfach keinen Bock, dass Bruce Willis in einer 10-teiligen Filmreihe niemals Manfred Lehmann bekommt, nur weil Lehmann beim ersten Teil krank ist.
Eure Herangehensweise an dieses Thema ist inkonsistent und wesentlich mehr dadurch motiviert, dass ihr nur das durchboxen wollt, was euch grade aktuell gefällt, als es im besonderen bei mir der Fall ist (es gab hier auch andere, die lediglich meinten, dass Off nicht passe und Nathan besser sei...aber so habe ich nicht argumentiert). Ihr habt überhaupt kein Interesse, was das Ganze langfristig für Sinn macht. Manche hier tun so, als sei Off der Nabel der Welt, obwohl Depp die Rolle vielleicht noch in 10 weiteren Filmen spielen wird. Völliger Unfug kurzsichtigsten Ausmaßes.
Sorry, aber ihr tut die ganze Zeit so, als habe sich die Masse bereits ausdrücklich und mit Bedacht gegen Nathan entschieden, was ihr aus den überraschten Reaktionen schließt, weil ein paar Leute bemerkt haben, dass Off nicht mehr spricht und halt nicht wissen, was das zur Konsequenz haben wird, deswegen skeptisch sind und sich denken, dass man mit Off wenigstens auf der sicheren Seite gewesen wäre und er ja auch recht lustig war...

Die Leute KÖNNEN auch gar nicht wissen, wie Nathan sein wird, weswegen eure Argumentation schlichtweg auch gar nicht machbar ist. Euch bleibt ergo nichts anderes übrig, als mit der ängtlichen Status-Quo-Klammerei, die aber bei weitem kein endgültiges Urteil ist, zu argumentieren und die wird vom Film widerlegt werden, da die Leute sich dann freuen werden, dass ihre Ängste unbegründet waren und möglicherweise Nathan sogar viel lieber mögen werden.

Wer versucht hier also, was durchzuboxen? Ihr benutzt Panikmache als Argument, um euren Off behalten zu können, wohingegen ich lediglich auf Nathans Qualitäten und seine Bedeutung für Depp verweise und vor allem auch darauf, dass er für die Rolle durchaus etwas Besonderes zu bieten hat...Ich würde auch so argumentieren, wenn Off fünfmal besser in der Rolle gewesen wäre, als er war - ihm das dann auch attestieren, aber trotzdem für Nathan sein -, wohingegen euch völlig Wurscht ist, wie gut Nathan in der Rolle ist und ihr auch gar nicht bereit seid, das allumfassend zu reflektieren, weil euch jemand euren Off weggenommen hat...bzw. weil ihr einfach nur völlig absurd pauschalisierend dafür seid, dass es der weiter machen muss, der die Reihe begonnen hat...dass dies auch dazu führen kann, dass wir miese Besetzungen über jahrzehntelange Reihen an den Hals bekommen, ist euch egal.

Vielleicht komme ich irgendwann sogar mal zu dem Schluss, dass Off recht gut in der Rolle war. An meiner Meinung dazu, dass Nathan die bessere Lösung ist, wird sich aber nicht einmal dann etwas ändern, wenn ich bei den Off-Filmen die ganze Zeit nur vor Freude und Lachen am Boden liege!
Ich werde mir die Off-Filme jetzt auf jeden Fall auch alle nochmal auf Deutsch geben, da sie durch den Wechsel auf Nathan nun einen guten Kontext bekommen haben.

Im übrigen, damit es hier mal etwas versöhnlicher wird:

Ehe ich auch nur EINEN EINZIGEN "FdK"-Film lang die Bullies hören wollen würde, dann lieber ohne Ausnahme Off bis zum Ende dieser Reihe - und wenn sie hundert Filme lang wird. Bully gehört genauso wenig in's Synchronstudio, wie Johannes Heesters in die Fußball-Bundesliga, außer wenn er mal die Masche wechseln würde.
Da lobe ich mir Stefan Raab, der sich bewusst war, dass er das keinem antun kann und einen Synchronpart (als Garfield) ablehnte. Obwohl Raab vom Tonfall her theoretisch sogar recht gut auf eine Katze passen würde.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Zeit für ein letztes Gebet."
Reent Reins für Don Johnson in "Machete"

ogli


Beiträge: 1

17.12.2010 17:18
#234 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Hallo,
habt ihr das schon gesehen. Es gibt bereits eine Petition im Netz!
http://www.ipetitions.com/petition/jacksparrowstimme/
finde ich Klasse!

Mücke
Beiträge:

17.12.2010 17:22
#235 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Vor allem mit so geistreichen Hinweisen, wie dass der Charme und Charakter verloren gehe. Scheint etliche Hellseher in diesem Lande zu geben.
Wer wird denn diese Saison Deutscher Meister, wenn ich fragen darf?!

Das Ganze erinnert irgendwie ein wenig an die Wettervorhersage.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Zeit für ein letztes Gebet."
Reent Reins für Don Johnson in "Machete"

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.413

17.12.2010 17:30
#236 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat
Vor allem mit so geistreichen Hinweisen, wie dass der Charme und Charakter verloren gehe.



Naja das da vieles verloren geht, merkt man schon alleine in den Trailer-Szenen. Aber hier wird man nie auf einen Nenner kommen, es gibt nur "Pro Nathan" und "Pro Off". Dazwischen herrscht nur Dunkelheit.


KÖNNEN SIE DAS FÜR MICH BITTE NOCHMAL EINSPRECHEN? DANKE....

Mücke
Beiträge:

17.12.2010 17:31
#237 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Den Trailer würde ich nicht auf die Goldwaage legen. Da war viel Licht und bisschen Schatten dabei. Der Schluss ist z.B. so genial, dass Off das niemals würde toppen können. Die Szene mit dem Messer fand ich hingegen auch eher mau.
Obendrein ist es sehr wahrscheinlich, dass die Rolle mit Nathan zwar bisschen was von Off verliert, dafür aber viel mehr Neues hinzugewinnt, was für nen Riesen-Spaß sorgen wird.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Zeit für ein letztes Gebet."
Reent Reins für Don Johnson in "Machete"

Brian Drummond


Beiträge: 2.322

17.12.2010 17:34
#238 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Den Trailer würde ich nicht auf die Goldwaage legen. Da war viel Licht und bisschen Schatten dabei. Der Schluss ist z.B. so genial, dass Off das niemals würde toppen können.



Ich halt mich aus der mühsamen Diskussion raus, aber diese Aussage finde ich sehr amüsant. Gestatten: Scheint etliche Hellseher in diesem Lande zu geben.

Mücke
Beiträge:

17.12.2010 17:36
#239 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Geb ich dir partiell recht, war ungekonnt - zu endgültig - formuliert.

Ich meinte damit nur, dass das eigentlich genau das ist, was ich so absolut Depp-typisch finde, wie es nur Nathan transportiert bekommt.

Allerdings besteht zwischen mir und dem Verfasser der Petition auch der Unterschied, dass ich Arbeiten von Marcus Off und David Nathan bewusst kennen gelernt habe (und zwar nicht nur für Depp), wohingegen der Typ völlig in's Blaue spekuliert und sich nur an dem Trailer und den Teilen 1-3 orientiert und daraus einen völlig vermessenen, empirisch absolut irrelevanten, Vergleich zwischen zwei Faktoren, die nicht vergleichbar sind, konstruiert.
Ich kenne die Sprecher ganz einfach und der kennt nur Off als Sparrow bewusst und sonst gar nichts. Ergo hat das bei mir weniger mit Hellseherei zu tun, als damit, was ich begründet als am wahrscheinlichsten annehme, wobei es natürlich nicht zutreffend sein muss.

(Die Petition zeugt zumindest nicht davon, dass sich der Verfasser für Synchronisation interessiert, da er nichts Derartiges erwähnt.)

Angebot zur Güte:

Sofern NACH dem Film immer noch viele Leute gegen Nathan protestieren, hat Manitu gesprochen und Nathan gehört tatsächlich nicht zum heiligen Gral. Das muss man dann ganz einfach akzeptieren, wenn es tatsächlich Tausende geben sollte, die das ausdrücklich stört (m.E. gibt es die nichtmal jetzt, es sind allenfalls ein paar Hundert). Da können Dubber, Donnie Darko, ich und wer auch immer sonst noch, uns auf die Hinterbeine stellen, dann ist es einfach so.
Zwar gilt selbst dann noch, dass Nathan nur deswegen aus dem Gral geflogen ist, weil ihm bei Teil 1 mit Off in den Rücken gefallen wurde, aber zumindest hat er die Krone dann halt vorläufig nicht zurückerobern können.
Da geht Depp zwar auf Kosten von Sparrow baden, aber wenn die Meute es so wünscht, dann soll es halt so sein. Aber wie gesagt: Nur wenn NACH dem Film Tausende von Zuschauern so denken, ist das ein Kritierium!
Dubber & Co.: ...korrigiert mich bitte, wenn ihr das anders seht!

VOR dem Film haben wir es erstmal nur mit hysterisch spekulierenden, verängstigten FdK-Fans zu tun, die das schlimmste erwarten und daraus irgendwelche Konsequenzen zu ziehen, ist einfach verrückt. Man kann sowas nicht von Leuten bestimmen lassen, die nur aus dem Bauch heraus entscheiden.
Man könnte sich mit Off zwar das Leben leichter machen, aber wegen ein paar Hundert Leuten das Ruder wieder rum zu reißen, wäre völlig überzogen. Ich will erstmal sehen, dass WENIGSTENS(!) 1.000 Leute die Petition unterzeichnen...und wenn das tatsächlich dazu käme, wäre es beschämend, wenn man bedenkt, dass gegen die Zerstörung alter dt. Synchros grade mal um die 100 unterschrieben haben.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Zeit für ein letztes Gebet."
Reent Reins für Don Johnson in "Machete"

Insomnio


Beiträge: 358

17.12.2010 18:18
#240 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Hehe, damit ist die "Synchron-Sensation" also wirklich perfekt:)

Ich persönlich freue mich einfach auf Nathans Interpretation von Jack Sparrow. Und auf den darauf folgenden Vergleich mit Off.

Amüsant wird es ja schon deshalb werden, weil Nathan anscheinend auch seinen Berliner Dialekt raushängen lassen darf:)

Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ... 72
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor