Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.073 Antworten
und wurde 57.147 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | ... 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | ... 72
ElEf



Beiträge: 1.693

22.12.2010 06:27
#331 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

In Alice wurde Luis Posada ausgetauscht. Das war Disneys Entscheidung und es gab massenhaft Proteste deswegen. Aergerlich, weil er den Alice Trailer sehr schoen eingesprochen hat.

Ich muss zugeben, dass die Spanier sehr oft danebengreifen. Aber mit Luis Posada auf Johnny Depp haben sie eine sehr geile Besetzung. Er funktioniert auf all seine Rollen und sieht (jedenfalls vom Stil her) ein bisschen wie Jack Sparrow aus :D
Er spricht auch Jim Carrey und Leonardo Di Caprio und den Smart aus Clever & Smart (Mortadelo & Filemon).


Mücke
Beiträge:

22.12.2010 09:25
#332 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

@ Sir Donnerbold

Meinetwegen. DANN sollte man allerdings dafür argumentieren, dass Off Depps STAMMSPRECHER werden soll und nicht den hier einfach nur irre führenden und fehlgeleiteten Blödsinn mit der sogenannten "Reihenkontinuität" fahren, der so unsinnig wie scheinheilig ist, wo man zwar vorgibt, nicht gegen Nathan zu sein, eigentlich aber nur dem erstbesten den Steigbügel hält, der Nathan ablöst.
Es IST der erstbeste und es ist mir auch Wurscht, wie jetzt Offs Leistung angepriesen wird. Das täte man bei 90% aller anderen Sprecher genauso. Mindestens. Den Sprecher in "Fluch der Karibik 1-3" für Johnny Depp möchte ich sehen, wo hier selbst nicht refletktierende Gewohnheitstiere plötzlich doch pro Nathan wären. Dass ich nicht lache...käme wahrscheinlich NIEMALS dazu.

Deine Logik ist klar...Depps größte Erfolge waren quasi zur Hälfte "Pirates"-Filme...so gesehen ist Depp also erst durch "FdK" richtig berühmt geworden, wenngleich er vorher schon ein Star war...wenn man das so nimmt...okay...kann man machen, aber dann ist die sinnvolle Konsequenz, dass man einfach, sinngemäß, sagt: "Off hat 3 von 5 Erfolgen gesprochen. Also soll er Depp machen."
Hier allerdings einen Bruch reinzuquatschen, wie es nicht wenige tun, die zwar prinzipiell durchaus für Nathan sind oder zu sein vorgeben, nur halt bei "FdK" nicht, weil "Reihe und so"...DAS ist m.E. völliger Unfug, mit Logiklöchern vom Ausmaß eines Schweizer Käses. Das ist die blanke Willkür, die jeden zufällig reingerutschten Sprecher zum Dauerbrenner in einer Reihe erhebt. Aber auch nur in der Reihe, denn in irgendnem anderen Film wissen die dann plötzlich von nichts mehr...
Diese Unterschied-Macherei...sozusagen "Nathan für Depp unter FdK-Vorbehalt" ist völlig absurd.
Entweder, oder.

Ich kann es nicht leiden, wenn man - wie immer wieder mal einige hier - versucht, seiner (inkonsistenten) "Meinung" ein höheres Gewicht zu verleihen, indem man ihr einen scheinbar besonders logischen Anstrich gibt, der eigentlich aber totaler Unfug ist und genau das ist es nunmal, wenn man Reihenkontinuität pauschalisierend über schauspielerbezogene Kontinuität stellt. Und wenn man dann sogar nach der Reihe unter Umständen wieder zum Stammsprecher zurück will, schlägt das dem Fass den Boden aus....so zu argumentieren und andere damit überzeugen zu wollen, nennt man Bauernfängerei. Da wird über "Reihe", "Reihe" und "Reihe" und "Sparrow" und "Figur" absolut oberflächlich emotionalisiert und der Fackelzug dahinter schreit: "Hey, JA, GENAU!"...
Toll. Leider tun das manche Pro-Offs und überhaupt ist das öfter mal Gang und Gebe.

Auch wie schnell man sich mit einem Tobias Meister als "Iron Man" abgefunden hat, wie geradezu duckmäuserisch und opportunistisch man sich da mal wieder fügte, finde ich erschreckend.
Wenn ich so Sprüche lese, wie Leute pseudo-demokratisch ihren Frieden damit machen, so nach dem Motto: "Tobias Meister ist für mich 'Iron Man' und Charles Rettinghaus ist Robert Downey Jr.!" könnte ich das Kotzen kriegen. Was ein Blödsinn. Ehrlich. Nicht Meister, sondern Downey ist nämlich Iron Man, also ergo Rettinghaus. Punkt.

Ich habe schon vor ein paar Tagen mal geschrieben, dass es - in der Tat - noch die sinnvollste Pro-Off-Variante ist, wenn man einfach der Meinung ist, Nathan passe generell nicht (mehr) auf Depp...woraus die logische Konsequenz, wenn man über "FdK" geht, ja dann automatisch Off ist. Der Kreis schließt sich hier also.

PS:
@ anderto
...auch wenn du zum Glück keiner derjenigen bist, die für sowas verantwortlich zeichnen:
...Was denkst du, wie zäh es erst ist...über Jahre immer und immer wieder, zu Dutzenden, Beiträge auf dem Level...: "Ey, Reihenkontinuität...wichtig und so...Mann...am meisten...weil...weiß auch nicht...Gewohnheit!" zu lesen, die mit den Worten Begründung und Logik soviel am Hut haben, wie ein schlichtes "Scheißegal! Will den Sprecher, an den ich mich vom letzten Mal erinner'...der Rest ist mir Wurst.", dabei aber sogar noch sowas wie eine Konsequenz (eben die sogenannte "Reihenkontinuität") vorgeben.


"Du hast 5 Liter Blut. Das gibt uns Zeit."
Joachim Kerzel für Jean Reno in "22 Bullets"

smeagol



Beiträge: 3.017

22.12.2010 10:12
#333 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat
Ich habe schon vor ein paar Tagen mal geschrieben, dass es - in der Tat - noch die sinnvollste Pro-Off-Variante ist, wenn man einfach der Meinung ist, Nathan passe generell nicht (mehr) auf Depp...woraus die logische Konsequenz, wenn man über "FdK" geht, ja dann automatisch Off ist. Der Kreis schließt sich hier also.


So ist es meiner Meinung nach dann auch. Ich würde Off gerne mal in einer weniger abgedrehten Rolle für Depp hören - in der Tat! Das genannte Beispiel, wo dem so ist, kenne ich noch (!) nicht. Nathan geht für mich "so grade" noch in anderen Rollen Depps - mehr aber auch nicht und wenn denn eine solche Entscheidung anstünde, dann wäre ich pro Marcus Off. Moog fand' ich seinerzeit in "Ed Wood" auch super, von daher schließe ich mich dieser alternativen Möglichkeit als Befürworter ebenso an.

Wird aber alles nichts nützen - Disney wird Nathan besetzen und durch breite Unterstützung der Kombination Nathan/Depp vor allem innerhalb der Synchronbranche selber (so mein Eindruck) wird es ab sofort immer Nathan sein. Manchmal setzt sich eben nicht die beste Variante durch.

Um noch kurz auf die "Diskussion" zur "erzwungenen" Reihenkontinuität zu antworten: Ich bin in der Regel IMMER für den Stammsprecher, denn in der Regel ist der Stammsprecher auch die wirklich passendste Kombination in der Empfindung der Zuschauer (viele Beispiele wurden genannt). Wenn aber der vermeintliche Stammsprecher eben für einige nicht 100% funktioniert und dann durch Umstände siehe FdK 1 eine offensichtlich breit angenommene Alternative so viel Zuspruch erhält, dann liegt ein Wechsel durchaus nahe.


Mücke
Beiträge:

22.12.2010 10:19
#334 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Ich würde eher erstmal sagen, dass Disney NICHT Off besetzen wird, aber wenn Nathan von selber einen Schritt zurück täte, kann Disney auch nichts machen. Würde ich an seiner Stelle aber nicht tun, denn es ist legitim, sich ne Rolle auf die selbe Weise zurück zu holen, wie sie einem genommen wurde.
Abgesehen davon: Würde Nathan hier tatsächlich aus Solidarität zu Off wieder abspringen, müsste man ihm vor lauter moralischer Integrität eine Kirche bauen. Und das wird teurer als alles andere.

Er hätte den Trailer aber nicht gemacht, wenn für ihn eine derart abwegige Solidarität in Frage käme, denke ich. Also freu' ich mich auf Mai, mit Depp und Nathan als Jack Sparrow.

Im übrigen brächte es dem Zuschauer ja sowieso nichts, wenn auch Nathan jetzt ginge, denn Off kommt auch mit Moog oder sonstwem nicht wieder.


"Du hast 5 Liter Blut. Das gibt uns Zeit."
Joachim Kerzel für Jean Reno in "22 Bullets"

ronnymiller


Beiträge: 2.392

22.12.2010 11:32
#335 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat
...vor allen auch noch pöbelndsten Ton angeschlagen hast, der selbst meine deftigsten Hiebe noch übertrumpfte, was so weit ging, dass es sogar John Connor(!) dazu bewegte, da mal dazwischen zu gehen. Und zwar schon nach einem EINZIGEN Beitrag inmitten zahlreicher anderer (die bei weitem nicht nur von mir stammten).
Sich so - nicht nur im Ton, sondern vor allem auch im grundsätzlichen Verständnis des Themas - zu vergreifen, ist schon eine Kunst. Das schaffe selbst ich nicht. Noch nichtmal bei Frustration am Anschlagspegel.
Mit - wirklich fadenscheinigen - Argumenten auch noch den Sprecher mehr oder weniger prinzipiell, also als Privatperson, anzugreifen, ist wirklich mit das peinlichste, was geht...




Wo denn?


Und nein - ich habe Deine Posts nicht alle komplett gelesen. Zu lang, zu viel.


ronnymiller


Beiträge: 2.392

22.12.2010 11:39
#336 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Warum kriegen die Spanier eigentlich einen spanischen Titel?

Brian Drummond


Beiträge: 2.328

22.12.2010 12:23
#337 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Weil die so gut wie alles übersetzen.

Mücke
Beiträge:

22.12.2010 12:53
#338 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von ronnymiller
ich habe Deine Posts nicht alle komplett gelesen. Zu lang, zu viel.


Umso schlimmer, da das ein derartiges Urteil, wie von dir zuletzt über mich gefällt, erst recht nicht rechtfertigt. Woher willst du wissen, dass der Quotenmeter-Beitrag mehr Inhalt als meine bietet, wenn du sie nichtmal alle gelesen hast. Sicher muss man nicht alle lesen, um zu kapieren, was ich meine, aber wenn man das nicht tut, sollte man halt wiederum nicht solche Urteile fällen.

Zitat von ronnymiller
Wo denn?


Äh...wenigstens der John-Connor-Beitrag wird dir aber wohl noch aufgefallen sein, oder?!

Es war in der Tat vermessen, hier irgendwelche pauschalisierenden Kampfbegriffe wie "Ehre" in's Spiel zu bringen, die automatisch auch noch ganz andere Bereiche betreffen, als den Menschen als Synchronsprecher. Jemandem wegen ner Synchronrolle, die Ehre absprechen zu wollen, ist an sich schon fragwürdig genug, aber das dann auch noch so widersinnig zu begründen wie du, macht es übel.
Sowas KÖNNTE man vielleicht machen, wenn Nathan die Rolle lustlos und obendrein nur wegen dem Geld runterspräche und damit den Film versaut und KANN man machen, wenn irgendwelche Filme und die Arbeit Hunderter und Tausender zerstört werden (wie im Rauschfilter-Bereich), aber doch nicht nur deswegen, weil Nathan als Synchronsprecher eine Rolle annimmt. Die ihm obendrein immer als erstem zugestanden hat.


"Du hast 5 Liter Blut. Das gibt uns Zeit."
Joachim Kerzel für Jean Reno in "22 Bullets"

Sir Donnerbold


Beiträge: 58

22.12.2010 14:32
#339 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

@ Mücke: Es geht dir also doch allein um Kontinuität. Off-auf-Sparrow-Leute, die ihn dort wegen der Qualität haben wollen, sollten ihn deiner Meinung nach durchgehend haben wollen. Und Nathan sollte allein wegen der Kontinuität Sparrow bekommen. Es tut mir Leid, aber ich finde das eine absolut schwache Argumentation. Ich habe nicht umsonst an den Anfang meiner Kolumne noch Nicht-PotC-Beispiele geschaltet, um zu verdeutlichen, dass es sich um eine Ausnahmesituation in der aktuellen Synchrogeschichte handelt, eine, in der man die Lage qualitativ betrachten sollte UND in der man qualitativ argumentieren kann, ohne einen der Sprecher schwach einzuschätzen.

Du betonst wiederholt, dass dich niemand versteht? Fein, dann verstehst du allerdings auch nicht mich (obwohl du es behauptest) und unterstellst mir eine Meinung, die ich nicht habe. Ich kann Pro-Off in der PotC-Reihe sein und dennoch Pro-Nathan außerhalb der Reihe. Wieso? Mir geht es darum, welche Paarung am besten passt, welche ein rundes Ergebnis liefert. Kontinuität ist der sekundäre Gedanke, und in diesem speziellen Fall geht bei mir Reihenkontinuität vor Darstellerkontunität. Weil PotC eine Ausnahme von der Regel ist. Da sprechen 2 Teile PotC-Fan aus mir und 2 Teile bemühte objektive Beobachtung der Zuschauerrezeption.

Dich dagegen muss man ja geradezu so verstehen, dass dir die Synchroarbeit wurscht ist, so lange immer die selben Sprecher auf die selbe Nase besetzt werden. Meistens bin ich ja auch für Kontunität. Aber es gab einen Bruch bei Depps Ausnahmerolle, dieser Bruch hat hervorragend funktioniert, wir wissen, dass diejenigen, die sich um die Reihe (und ihre Synchro) kümmern mit großer Mehrheit den Stammsprecher auf dieser speziellen Rolle schlechter finden. Warum ist es also sinnlos, etwas funktionierendes bewahren zu wollen? Sowohl Off/Sparrow als auch Nathan/Depp?

Aristeides


Beiträge: 1.457

22.12.2010 15:54
#340 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

@Sir Donnerbold: Full ACK

Ein anderes Beispiel wäre für mich Folgendes: Ich mag Cate Blanchett als Schauspielerin, ich mag sie in dt. Synchronfassungen durchaus auch gerne in Kombination mit Bettina Weiss (lt. Synchronkartei war sie es mindestens schon 14 Mal - ok seit 2007 überwiegt Arianne Borbach, aber das möchte ich mal ausblenden). Den Versuch mit Dörte Lyssewski in HdR fand ich allerdings nahezu großartig. Ich könnte mir Lyssewski auch auf anderen Blanchett-Rollen vorstellen, halte es aber nicht für zwingend. Falls sie jedoch im Hobbit mitspielte, würde ich mir ganz besonders Lyssewski wünschen und für den Fall, dass Weiss (oder aber Borbach) aufgrund der Kontinuität auch auf die Galadriel genommen würden, wäre ich alles andere als erfreut.

Ähnlich geht es mir mit Off/Depp/Nathan.


Mücke
Beiträge:

22.12.2010 16:09
#341 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von Sir Donnerbold
Dich dagegen muss man ja geradezu so verstehen, dass dir die Synchroarbeit wurscht ist, so lange immer die selben Sprecher auf die selbe Nase besetzt werden.


Nö. Mich "hingegen" muss man so verstehen, dass immer dieselben Sprecher auf die selbe Nase besetzt werden, wenn sie top passen. Da das bemessbar ist. Siehe "Gral"-Auflistung von Dubber vor 5 Tagen oder so, hier im Thread.
Das ist nichts Subjektives, sondern hat nur was mit Verständnis bzw. Ahnung zu tun.

Nathan mag ein Streitfall sein, das habe ich mittlerweile eingesehen. Aber trotz allem ist das prinzipielle Durchpochen eines zufällig Besetzten, nur weil er es in Teil 1 war, Blödsinn. Bleibt dabei.

Zitat
Mir geht es darum, welche Paarung am besten passt, welche ein rundes Ergebnis liefert.


Auf wie viele Paarungen bist du denn schon gestoßen, die nicht passten, kein rundes Ergebnis lieferten und die du unbedingt weg haben wolltest? Vor allem bei Reihen...wenn ich das mal so fragen darf...

Dem Geschriebenen zufolge, bist du mit Sicherheit nicht kategorisch gegen Nathan - da das dann Hellseherei wäre, da du gar nicht wissen könntest, wie gut Nathan hier passt - und von daher soll mir das recht sein. Ich hatte bisher auch nicht den Eindruck, dass du stupide reaktionär pro Off bist...so what?!

Das mit dem "runden Ergebnis" ist im Allgemeinen trotzdem Unsinn, weil das - wie gesagt - die meisten Sprecher schaffen werden. Du rennst also mit deiner Einstellung letztlich immer nur der Entwicklung nach und wirst diese beklatschen, da es dir äußerst selten passieren wird, dass z.B. ein Tobias Meister kein rundes Ergebnis abliefert, da er einfach ein hervorragender Sprecher ist. Das ist er auch für Downey, trotz alledem hat das mit Downey aber nix mehr zu tun, was er da abliefert, weil die Stimme sowas von neben der Spur für Downey ist, dass Hopfen und Malz verloren ist, egal wie scheiße oder gut Meister spielt. Wenn Meister perfekt spricht, fällt das dann lediglich noch unter Schadensbegrenzung.
Du versuchst dich jetzt hier so darzustellen, dass du quzasi jedem ne Chance geben willst, rund zu sein. Das Problem ist bloß, dass du seltenst einen finden wirst, der es nicht ist und genau deswegen schnell Gefahr läufst, einfach jedem den Steigbügel zu halten.
Ich frag mal konkret:
Was sagst du zu Meister für Downey?

Ich habe schon mehrmals erklärt, dass es mir NICHT pauschal um Schauspielerkontinuität geht (Muss ich das Beispiel mit Jeff Bridges jetzt echt nochmal durchkauen?), aber dass ich Schauspielerkontinuität aus rein logischen Gründen höher als "Reihenkontinuität" gewichte. Nicht mehr und nicht weniger.

Es bringt nicht wirklich was, wenn wir uns hier jetzt gegenseitig an den Haaren ziehen. FAKT ist, dass du mich nicht verstanden hast, was vor allem die Annahme belegt, mir ginge es PAUSCHAL nur um Schauspielerkontinuität, nachdem ich den Bridges-Fall allein in der letzten Woche hier sogar in mehreren Threads mehrmals durchgekaut habe und auch ansonsten noch zigmal darauf verwieß. Mag sein, dass ich dich auch nicht richtig verstehe, aber wenn wir uns das gegenseitig zuschieben, bringt uns das nicht weiter.
Zu sagen, man MÜSSE mich so verstehen, dann aber eine Behauptung aufzustellen, die ich mittlerweile fast täglich verneine, ist jedoch schon etwas eigenartig.

Zu deinem 2. Satz:
Also eigentlich sollte man Sprecher sowieso nur wegen der Qualität haben wollen, aber gut...
Das Problem ist viel eher, dass halt die meisten Qualität abliefern und man deswegen mehr Kriterien haben muss und da drüber macht eben nur noch der Blick auf den Schauspieler Sinn.
Wie gut oder schlecht Nathan hier passt ist 100% spekulativ (nicht nur 99), insofern es völliger Blödsinn hier jetzt schon zu schauen, wer das rundere Ergebnis abliefert. Ob Off nun rund war oder nicht...Nathan kann trotzdem besser sein (oder auch nicht).
Selbst wenn Off so gut gewesen wäre, dass er standing ovations bekommen hätte, könnte Nathan trotzdem besser sein und ein Voraburteil verbietet sich. Erschwerend hinzu kommt: Standing ovations hat Off, meines Wissens, nie bekommen - was auch völlig logisch ist. Macht es für den Nachfolger allerdings umso möglicher, da noch einen drauf zu setzen. So zu tun, als sei Off hier unabsägbar, ist völlig überzogen. Ich mein: Wieso denn? Weil er "gut" gefunden wurde, weil er die Rolle tuntig gesprochen hat? Ey wow...macht ihn das unabdingbar? Glaube nicht...

Denn Off ist hier für Depp genauso wenig Manne Lehmann für Bruce Willis, wie es Nathan (angeblich) auch nicht ist.


"Du hast 5 Liter Blut. Das gibt uns Zeit."
Joachim Kerzel für Jean Reno in "22 Bullets"

ronnymiller


Beiträge: 2.392

22.12.2010 16:24
#342 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Es gibt im Auftragslover ne witzige Szene, wo Vanessa Paradis zu Roman Duris sagt: Du siehst aus wie ein Depp. Duris wird von Moog gesprochen. Gibt wirklich auch einen sehr guten "Depp" ab. Tut jetzt nix zur Sache, hat mich aber gut zum schmunzeln gebracht.

@Mücke: Ich steh zu meinen Aussagen. Du ja auch. Da war auch nix schlimmes bei. Ich hab die Antworten auf meine Posts gelesen. Kann da auch nix entdecken, weswegen jemand sauer war. Alles nur Meinungsäußerungen. Das ist für ein Diskussionforum auch völlig ok. Das Du zu ausführlich schreibst, haben andere ja übrigens auch schon festgestellt.

Letztlich wird die Entscheidung über eine Besetzung ja eh nie hier im Forum gefällt. Wobei das mal spannend wäre: Eine Umfrage unter den Mitgliedern - wer bevorzugt Off und wer David Nathan auf Johnny Depp. Ich bin übrigens allgemein für Off auf Depp. Ich finde Nathan in den The Tourist Ausschnitten (ähnliche Rolle wie Sparrow) äußern unpassend. Kann man hier ne Anklick Umfrage machen? Fänd ich spannend das Ergebnis.


Mücke
Beiträge:

22.12.2010 16:26
#343 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Steht dir frei, dazu zu stehen - ist im Grunde auch besser so, als wenn du jetzt gleich abducken würdest, denn dann würdest du dich irgendwo lächerlich machen.
Ich hätte dich dafür auch nicht in's Gefängnis stecken wollen. Nur ist es vor allem komisch, das NATHAN vorzuwerfen und OFF gleichzeitig zu verteidigen. Mich stört weniger das Pöbeln, als die Unglaubwürdigkeit in Zusammenwirkung damit. Wenn man schon auf den Putz haut, sollte man halt nicht grade den Bock zum Gärtner machen.
Ich find nicht, dass Offs Ehre hier in Frage gestellt werden sollte, beileibe nicht, aber Nathan vorzuwerfen, was Off überhaupt erst in's Spiel gebracht hat, und Off dann sogar noch in Schutz zu nehmen, ist schon sehr seltsam.
Du lastest Nathan in Bezug auf Teil 4 Dinge an, die Off in Bezug auf Teil 1 überhaupt erst zu Jack Sparrow gemacht haben. Was soll das bringen?


"Du hast 5 Liter Blut. Das gibt uns Zeit."
Joachim Kerzel für Jean Reno in "22 Bullets"

Sir Donnerbold


Beiträge: 58

22.12.2010 16:29
#344 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat
Wie gut oder schlecht Nathan hier passt ist 100% spekulativ (nicht nur 99), insofern es völliger Blödsinn hier jetzt schon zu schauen, wer das rundere Ergebnis abliefert. Ob Off nun rund war oder nicht...Nathan kann trotzdem besser sein (oder auch nicht).
Selbst wenn Off so gut gewesen wäre, dass er standing ovations bekommen hätte, könnte Nathan trotzdem besser sein und ein Voraburteil verbietet sich. Erschwerend hinzu kommt: Standing ovations hat Off, meines Wissens, nie bekommen - was auch völlig logisch ist. Macht es für den Nachfolger allerdings umso möglicher, da noch einen drauf zu setzen. So zu tun, als sei Off hier unabsägbar, ist völlig überzogen. Ich mein: Wieso denn? Weil er "gut" gefunden wurde, weil er die Rolle tuntig gesprochen hat? Ey wow...macht ihn das unabdingbar? Glaube nicht...



1) Wir wissen aber, wie Nathan auf Sparrow klingt. Es ist keine Spekulation.
2) Es wurden mittlerweile zahlreiche Gründe geliefert, warum Off besser gefiel als Nathan. Nicht nur das "tuntige". Du kannst gut und gerne sagen, dass dir Nathan besser gefällt, man wird dich wohl kaum umstimmen können. Aber immer noch so zu tun, als würden die Off-Anhänger nur aus Gewohnheit für ihn sein und sich allein auf das "tuntige" beschränken, offenbart mir, dass du die Gegenposition zu deiner Meinung nichtmal genug beachtest, um sich deren Meinung durchzulesen. Wäre kein Problem, wenn du nicht weiterhin so ankämst, als wäre Nathan die einzige logische Besetzung. Nein, er ist offensichtlich die Besetzung, die dir besser gefällt. Das ändert jedoch komplett die Struktur der Diskussion, die hier stattfinden müsste, wenn du nicht auf einem hohen Ross säßest und deine Meinung als richtig durchprügeln willst. Deine Meinung ist schlichtweg nur die von dir bevorzugte - anders kann ich deinen letzten Beitrag nicht verstehen.


Mücke
Beiträge:

22.12.2010 16:31
#345 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von Sir Donnerbold
Wir wissen aber, wie Nathan auf Sparrow klingt. Es ist keine Spekulation.


Nö. Wir wissen nur, wie Nathan in einem teilweise schlecht abgemischten und regietechnisch nicht besonders sauberen Trailer klingt (bzw. in zweien von der Sorte). Das sind übrigens allgemeine Merkmale von Trailern, die mit dem Einzelfall auch nichts zu tun haben.

Zwei Trailer gegen drei Filme aufrechnen zu wollen, ist Quatsch. Das ist ein Punkt, der hier sogar relativ klar unterschrieben wurde, im Gegensatz zu den meisten anderen meiner Thesen.

Ich kann mir ungefähr vorstellen, wie Nathan im Film klingen wird. Wenn ich rein den Trailer werten würde, ist das sicher nicht das gelbe vom Ei. Off war im Trailer zum 3. Teil aber auch scheiße...so what?!
Wenn ich beim Trailer zu Teil 3 so rangehen würde, wie ihr jetzt bei Nathan im neuen Trailer, hätte ich auch sagen müssen: Off klingt wie C-3PO auf der Loveparade, geht sowieso nicht..ab damit...

Auf dem Tuntigen reite ich für die Filme gar nicht so rum...ist mir egal, warum euch Off gefällt und mag auch seine Berechtigung haben...dass es Gewohnheit ist, dabei bleibe ich trotzdem...da ihr NUR NOCH Off wollt und dafür sogar Nathan absprecht, seinen Depp in der Rolle gut hin zu bekommen. Ihr verliert über eure Off-Lobhudelei völlig den Blick für das, was den Stammsprecher für Depp ausmacht und sprecht ihm selbst die elementarsten Dinge ab, weil es euch nur noch um Off geht, weil er es bisher auch war und weil er seine Sache gut gemacht hat. Sinnlos.


"Du hast 5 Liter Blut. Das gibt uns Zeit."
Joachim Kerzel für Jean Reno in "22 Bullets"

Seiten 1 | ... 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | ... 72
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor