Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.073 Antworten
und wurde 57.155 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | ... 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | ... 72
Herr Frodo


Beiträge: 399

03.03.2011 09:37
#511 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von anderto-krox

Zitat von Mücke
Die Fadenscheinigkeit des Ganzen war auch damals schon klar, da Disney das Ganze ja vorn herein nicht begründet hat und insofern gab es nie einen Grund überhaupt an die "künstlerische Entscheidung" zu glauben und die Rolle DESWEGEN statt Nathan zu übernehmen.




Was glaubst du denn, was der Grund war? Auch, wenn du es ungern als "künstlerisch" definierst, es ist und bleibt legitim, als Kunde, der alles auch brav bezahlt, Forderungen zu stellen, auch, wenn sie dämlich sind. Und wenn die Forderung lautet "Mach's anders!", kannst du als Künstler zwar nur seufzen und dir an den Kopf fassen, aber im selben Moment, in dem du "Dann mach's ohne mich!" sagst, hast du dich potentiell selbst aus dem Rennen geworfen.




Genau diese Begründung seitens Disney würde mich interessieren. Was war nicht mit Nathan in Ordnung? Oder war's gar so: Der Supervisor war nun zum ersten Mal in seinem Leben in der Situation, dass alles nach seiner Pfeife tanzt. "Hurra, endlich darf ich auch mal was bestimmen!", also entschied er:"Nö, ich will's anders! Mach's nochmal, Nathan!" und schon schwoll ihm der Kamm und er/sie kam sich wie der/die Größte vor.
Nathan war verständlicherweise angepisst und dass er keinen Bock mehr hatte, war auch nachvollziehbar. Die Chance es nochmal zu machen hatte er jedenfalls (falls das nicht so war, korrigiert mich).

Dass jetzt Off rausgekegelt wird, finde ich viel interessanter. Wie kann man so blöd sein und einen etablierten Charakter dermaßen verändern wollen? Denen muss doch klar sein, dass den Leuten das auffällt und sie es überwiegend negativ auffassen werden, weil eine liebgewonnene Figur nun ganz anders klingt - Hand auf's Herz, wer behauptet, dass Off und Nathan ähnlich klingen, soll's Maul halten.


smeagol



Beiträge: 3.017

03.03.2011 09:45
#512 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat
Oder war's gar so: Der Supervisor war nun zum ersten Mal in seinem Leben in der Situation, dass alles nach seiner Pfeife tanzt.


Das glaube ich weniger. Wie gesagt empfinde ich (und mit mir einige andere Leute auch) mal basierend auf mehreren (!!) Trailern Nathan als nicht wirklich passend. Wir wissen vor allem nicht, ob er wirklich schon den ganzen Film oder erst die Hälfte z.B. eingesprochen hatte und man dann in einer Vorabmischung (o.Ä.) merkte: Hoppla, irgendwie wirkt es nicht so, wie wir es uns vorgestellt haben. Ich glaube also kaum, dass das ein Egotrip war. Zudem kostet das extra Geld und dafür muss der Supervisor auch den Kopf hinhalten - es ist also eher unwahrscheinlich, dass er/sie da einfach mal "den Boss rausgekehrt" hat.

Zitat
Hand auf's Herz, wer behauptet, dass Off und Nathan ähnlich klingen, soll's Maul halten.


Mal abgesehen vom Tonfall: sie klingen sich nicht wirklich ähnlich, das sehe ich auch so. Ich würde es eher so beschreiben, dass Off halt wahrscheinlicher als Depps/Sparrows "echte" Stimme durchgeht als die von Nathan - man merkt also nicht so schnell, dass es eine Synchro ist (und das ist ja mal das erklärte Ziel einer guten Synchronfassung).

Zitat
Wie kann man so blöd sein und einen etablierten Charakter dermaßen verändern wollen?


So ist es - echt Schwachsinn. Aber vielleicht denkt man: Wehret den Anfängen! Wenn da nun, wie wir wissen, ein Verfahren läuft will man sich bestimmt nicht auf ein neues, potentielles "Problemgeschäft" einlassen.


Mücke
Beiträge:

03.03.2011 11:05
#513 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von anderto-krox
Es ist überdies vermessen, als Rezipient/Konsument den Irrglauben zu vertreten, man habe irgendein Recht - außer das Recht, ein Produkt zu kaufen oder nicht bzw. einen Film anzusehen oder eben zu meiden.


Selbst wenn man SORUM rangeht, ist es (jetzt) allerdings (auch) vermessen, mit Nachdruck pro Off zu sein, geschweige denn eine Petition gegen Nathan zu starten.
Demnach ist es doch das gute Recht des Auftraggebers, die Figur umzuschmeißen und selbst wenn die der Meinung wären, Wolfgang Hess soll Sparrow sprechen, wäre der Rezipient doch auch nur gut damit beraten, sich einfach in seinen Sessel zu fügen.
Genauso vermessen wie es demnach war, Nathans Weggang bzw. den fadenscheinigen Wechsel zu Off zu beklagen, ist es jetzt auch vermessen, Offs Absetzung zu bedauern, wenn man diese These als Maßstab nimmt.

Ich kann euch ein Stück weit vollkommen verstehen, weil das Umschmeißen mitten in der Reihe dumm ist. Dabei bleibt es auch. Allerdings ändert das eben nichts daran, dass Nathan von vorn herein Depps Stammsprecher war, dass er mit äußerst fragwürdigen Mitteln aus der Rolle gekegelt wurde, die sich nicht nennenswert von der Art und Weise unterscheiden wie Off jetzt beseitigt wurde, und dass er die Rolle mehr als nur adäquat synchronisiert.
Man sollte beide Seiten/Faktoren nicht von der Hand weisen, da sie einfach gleichermaßen bedeutsam sind.
Der Fehler ist, meiner Ansicht nach, nicht, dass man Nathan besetzt, sondern dass man es JETZT tut. Das lege ich allerdings als Richtigstellung eines Versäumnisses aus, eines Versäumnisses, das ich sogar für äußerst sträflich halte, und deswegen ist der Wechsel in meinen Augen gerechtfertigt. Besser spät als nie.
Die eingangs dieses Beitrages angedeutete Patt-Situation führt nunmal dazu, dass der Sprecher jetzt gewechselt wird. Deswegen ist es trotzdem eine Patt-Situation. Ich sehe das nicht als Schritt contra Off, sondern als LÄNGST überfälligen Schritt pro Nathan und das ist für mich trotz allem dann eine Rechtfertigung, auch wenn es Zufall sein mag, da Disney viel naiver argumentiert.

Mit Nathan wirkt die Rolle für den Normalo bisher noch nicht ganz so geil wie mit Off, weil er kein Vertrauen in Nathans Interpretation der Rolle hat, ohne sie zu kennen. Sobald Nathan die Rolle einmal durch gesprochen hat, fließt auch der Spleen, den er über Jahre für Depp entwickelt hat ein und wird dem Publikum Freude bereiten. An DEM Punkt ist es dann mindestens eine Patt-Situation und das reicht aus, um den Wechsel zu legimitieren.
Jemand Dritter hätte diese Patt-Situation nie erreichen können. Von daher sehe ich es auch so, dass Nathan die einzig denkbare, aber eben auch mehr als sinnvolle, Alternative zu Off ist. Jemand anderen zu nehmen, wäre völliger Nonsens.
Hierbei ist bedeutsam, dass die teilweise völlig hohle Nathan-Hetze tatsächlich dazu führen könnte, dass Disney am Ende noch denkt, dass Publikum sei vor allem mit Nathans Interpretation nicht zufrieden und einen Dritten nimmt. Das ist vor allem deswegen gefährlich, weil ein naives Label wie Disney sich von einem naiv argumentierenden Publikum am Ende auch noch bestätigt sehen könnte, so nach dem Motto "War doch richtig, was wir damals über Nathan dachten. Mach nochmal!" und dann sind wir wieder am selben Punkt wie vor Teil 1.
Und wenn man vor lauter unreflektiertem Übereifer mit Petitions usw. usf. dann SOWAS und einen neuen, ganz anderen Sprecher erreicht...Prost Mahlzeit.

Eines sollte man nochmals festhalten. Mindestens 75% der Leute, die sich an der Hetze beteiligen, haben nicht den Hauch eines Schimmers, was Nathan kann und wie gut er in der Rolle sein wird/könnte/dürfte. Die heulen einzig und allein deswegen rum, weil Off weg ist und weil sie denken, das wird jetzt nie mehr was. Offs Abgang bedingt dies allerdings nicht, sondern nur für Leute, die sich nichts anderes als Offs Interpretation vorstellen können, was aber nicht zwangsläufig für Offs unerreichbare Qualität spricht, sondern oftmals einfach nur dafür, dass man nichts besseres mehr erwartet bzw. sich vorstellen kann.
Sich den neuen Sprecher "nicht vorstellen zu können", ist hier wörtlich zu nehmen und spricht im Regelfall für eine reflexartige Engstirnigkeit/mangelhafte Vorstellungskraft bezüglich des neuen Sprechers, die einerseits aus Angst vor dem spekulativen Versagen Nathans und andererseits der Vorliebe für den Spatz in der Hand, also den Sprecher, der bisher gewählt wurde, resultiert. Fundiert pro Off argumentieren die wenigsten und insofern ist auch die Größe der Masse, die angeblich pro Off ist, so lange irrelevant, so lange der Film nicht gelaufen ist.
So lange der "Mob" nicht fundiert argumentiert, ist er unglaubwürdig. Wenn man fundiert pro Off ist, sollte man sich langsam mal darauf besinnen, denn ansonsten führen auch die Petitions zu nichts Gehaltvollem. Wobei, wie gesagt...bei einem Label wie Disney wäre es sogar denkbar, dass populistische Skandierungen ohne Hintergrund tatsächlich noch auf Gehör stoßen.

Dass gegen Nathans Absetzung damals nicht gleichermaßen protestiert wurde, liegt übrigens AUSSCHLIEßLICH daran, dass Off drei Filme im Rücken hat. Und somit auch an der mangelnden Vorstellungskraft des "Mobs", da man Nathan damals in dieser speziellen Rolle halt noch nicht kannte und die anderweitigen Einsätze davor nicht zu reflektieren in der Lage war.
Insofern sehe ich keine Notwendigkeit, den völlig willkürlichen Petitions eine besonders große Bedeutung beizumessen. Es spricht eben NICHT pro Off, dass er jetzt eine Petition bekommt und Nathan damals keine bekommen hat, da dieses Votum nur aus blanker, weitgehend unreflektierter(!) Gewohnheit resultiert und nicht aus qualitativen Ansprüchen. Die Leute hätten IMMER für den Sprecher, der es bisher war, argumentiert, NUR weil er schon 3 Filme gemacht hat. So schlecht, dieses Votum des Mobs nicht auf seine Seite zu bekommen, kann ein Profi gar nicht sein. Offs Qualität spielt hierbei allenfalls die Rolle, die ihr bei einem Profi automatisch zukommt. Und genau deswegen ist der Wechsel zu Nathan auch alles andere als ein Drama. Der "Mob" weiß es nur noch nicht, wenn man so will.
Wie gesagt: Es gibt auch Leute, die fundiert pro Off argumentieren, allerdings würden die alleine kaum mehr als eine Petition zusammen bekommen, die ein müdes Lächeln kassiert.


scoob


Beiträge: 554

03.03.2011 23:18
#514 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Was Disney zu den Vorwürfen von Marcus Off sagt, könnt ihr morgen bei Quotenmeter.de lesen.

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.002

03.03.2011 23:25
#515 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Diese Petitionen gegen Nathan und für Off beweisen nur mal wieder, dass das gewöhnliche Otto-Normal-Publikum leider wirklich zu 90 Prozent aus kompletten Vollidioten besteht! Voll von zum Himmel schreiender Ignoranz, ohne jede Ahnung von der Materie und ohne Interesse, sich vor solchen schwachsinnigen Aktionen mal genau mit den Hintergründen etc. zu beschäftigen.
Dieses alberne Rollen- bzw. Reihenkontinuitäts-Denken kann ich absolut nicht nachvollziehen. Ein Beispiel dafür ist beispielsweise auch Kate Beckinsale in "Underworld". Im ersten Teil hat man sie schwachsinnigerweise mit Ranja Bonalana besetzt, was mir den Film verdorben hat. Im zweiten Teil hat man diesen Fehler korrigiert und Marie Bierstedt besetzt, worüber sich damals auch ein paar Deppen aufgeregt haben. Für mich machte diese Umbesetzung den zweiten Teil allerdings überhaupt erträglich, zumal Marie die einzig wahre Besetzung für Beckinsale ist. Ähnlich ist es für mich bei Depp in FdK4, was dank der Besetzung mit Nathan der erste Teil der Reihe sein könnte, den ich mir anschauen kann. Wie Mücke oben bereits schrieb: Lieber einen solchen Besetzungsfehler spät korrigieren, als ihn auf ewig beizubehalten!


28:06:42:12

"Herr Flamme, wir nehmen auf."

Knew-King



Beiträge: 5.065

03.03.2011 23:38
#516 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Diese Sache mit der "einzig wahren Besetzung" find ich schwierig. Da können Meinungen doch sehr auseinander gehen. Ich zB find Bierstedt nicht so pralle für die Beckinsale, ob Bonalana nun soviel besser war sei dahingestellt.
Ein Regisseur sagte mal sowas wie (Vorsicht, nicht genauer Wortlaut!) "Warum soll ich die beschissenen Besetzungen anderer ausbaden?".
Sehr richtig wie ich finde. Der Gewöhnungsfaktor beim Publikum steht dem oft im Weg. Ein Hindernis zB für meine oft angeführte Kritik das Nathan Depp entwachsen ist.
Allerding scheint Off den Sparrow so geprägt zu haben das dieses Publikum Probleme mit einer anderen Stimme hat. Ich fühle mich persönlich darin bestätigt, aber klar das Leute die lieber Nathan hören das anders sehen.
Naja, vive la différence!


"Hallo? Hallo? Was geht hier vor? Was soll das Geschrei? Wir dulden keinen Ärger hier!"
SIMON JÄGER in THE LEAGUE OF GENTLEMEN

Mücke
Beiträge:

04.03.2011 11:48
#517 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von Donnie Darko
Diese Petitionen gegen Nathan und für Off beweisen nur mal wieder, dass das gewöhnliche Otto-Normal-Publikum leider wirklich zu 90 Prozent aus kompletten Vollidioten besteht! Voll von zum Himmel schreiender Ignoranz, ohne jede Ahnung von der Materie und ohne Interesse, sich vor solchen schwachsinnigen Aktionen mal genau mit den Hintergründen etc. zu beschäftigen.


So kann man es auch formulieren.

Hier noch der Direkt-Link zum Statement von Disney, was hier gestern angekündigt wurde:
http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=48138&p3=

Zitat von quotenmeter
Nathan stellte dabei lediglich die Bedingung, dass sich niemand in seine Arbeit einmischt und ihm Vorgaben macht, wie er die Synchronisation zu erledigen habe.


Sauber! Das nenn ich mal konsequent. Von wegen Nathan würde wieder angekrochen kommen und sich nun doch fügen, nur um den Job machen zu können, den er angeblich nicht mehr "wollte" oder ähnliches.
Yeah. Das ist mehr als ich erwartet hätte. Und DAS ist auch in der Tat die richtige Weise, gegen die Labels & Verleihe das Revier zu markieren und quasi Solidarität unter den Sprechern vorzuleben.
Martin Harris mag seine Identität verloren haben, aber David Nathan offensichtlich nicht, denn der bleibt sich selber treu!
Ich merke: Ich habe mich, neben allen anderen Punkten, auch für den ausgesprochen, der konsistent die gleiche Haltung vertritt und nicht für den, der sie den gegebenen Umständen anpasst und, aus fragwürdigem Glauben heraus, Unterschiede macht, wo sie mehr als streitbar sind, wie ich es hier zuletzt (nachzulesen ab dem Beitrag vom Dienstag, 11:53) kritisiert habe.
Das freut mich nochmal ganz besonders, da Nathans Herangehensweise künstlerisch und strategisch ein guter Schritt ist und das Ganze damit sogar noch weit über die Qualität seiner Präsenz an sich hinaus geht.

Die Statements von Disney sind leider durch die Bank typisches Bürokratengequatsche. Da ist mir Offs Herangehensweise trotzdem immer noch sympathischer.
Was nichts daran ändert, dass seine Argumentation, wie hier zuletzt beschrieben, hinkt.

Die Tatsache, dass sich Disney diesmal mit den Bedingungen Nathans abgefunden hat, die vor Jahren noch zur Besetzung Offs anstelle von Nathan geführt haben, sehe ich im übrigen als eine Form der Einsicht. Disney hätte es frei gestanden, wieder zu sagen: "Du stellst Ansprüche?! Verpiss dich, Maler, ich vergebe hier die Aufträge und du hast nur zu malen!" Haben sie aber nicht. Das find ich gut.
Und außerdem beweist es genau das, was ich gestern/vorgestern schon geschrieben habe. Der Rückweg für Nathan war nicht annähernd so weit, dass man ihm sofort hätte in den Rücken fallen und die Rolle selber sprechen müssen. Insbesondere nicht, wenn man selber für Solidarität unter Sprechern ist.
Nathan wurde nur deswegen entbehrlich, weil einer den erstbesten Spatz in der Hand griff und ihm die Rolle wegschnappte. Ansonsten hätte sich das wahrscheinlich damals schon klären lassen. Die Einsicht Disneys zu einem früheren Zeitpunkt wurde m.E. nur dadurch verhindert, dass sich halt jemand anders anbot und man die Fehlentscheidung deswegen vorerst nicht weiter reflektieren musste.


Jerry



Beiträge: 9.323

04.03.2011 13:28
#518 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Eigentlich gehört trotz der Kombi Depp/Nathan auf Jack Sparrow Marcus Off.

mooniz



Beiträge: 7.091

04.03.2011 14:10
#519 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

also mücke, ganz ehrlich, es bleibt doch alles beim alten.
selbst wenn nathan sagt, disney soll sich nicht einmischen, aber nach dem einsprechen des films disney dennoch daher kommt und sagt,
nee, das gefällt uns wieder nicht, wird er kurzerhand abgesägt.
dann wird wieder neu gecastet. so einfach ist das.
disney hat sich bisher nicht auf der nase rumtanzen lassen, also warum dann jetzt plötzlich?

disney ist der zuschauer egal, hat man doch in der vergangenheit gesehen. auch ein vermeintlicher blockbuster kann floppen.
da gab's schon genügend beispiele. ich hoffe inständig, daß er floppt.

grüße
ralf


kontinuitätsfanatiker! kontinuität ist das WICHTIGSTE beim synchron!

Kirsten Dunst Fan Page

'save the cheerleader. save the world!'
("weniger lesen, mehr fernsehen!" - klaus-dieter klebsch in 'dr. house')
("aber..., ich hab' ihn kaputt gemacht." - marie bierstedt in 'grey's anatomy')

Taccomania


Beiträge: 623

04.03.2011 15:41
#520 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Wenn David Nathan jetzt auch noch gegen Disney aufbegehrt, führt um eine Neubesetzung wohl kein Weg herum. Als echter Seebär kommt natürlich nur Wolfgang Völz auf Jack Sparrow in Betracht ("Tjaho, moine lieben Piroaten. Dat is jo mol gediegen!").

Grundsätzlich ist mir die Umbesetzung gleichgültig, da ich der Überzeugung bin, daß Nathan Jack Sparrow genausogut interpretieren wird wie Off. Nachvollziehbar ist auch, daß Disney im Hinblick auf ein schwebendes Gerichtsverfahren Offs Interviewäußerungen nur dementieren kann und sich im übrigen bedeckt hält.

Peinlich ist allein, daß ein so großer Konzern wegen finanzieller Differenzen und einer anhängigen Klage sich in die Schmollecke zurückzieht. Disney muß jedes Jahr hunderte juristischer Auseinandersetzungen ausfechten und in den meisten dürfte es um wesentlich mehr Geld gehen als die paar tausend Euro, die Off vermutlich einklagt. Es ist in laufenden Geschäftsbeziehungen durchaus nicht unüblich, daß man wegen unterschiedlicher Rechtsauffassungen einander verklagt und im übrigen gleichwohl weiter miteinander Geschäfte macht. Der Abbruch der Geschäftsbeziehung wegen einer Klage ist irgendwie kindisch, unprofessionell und eines Konzerns wie Disney unwürdig. Hier werden die Eitelkeiten der beteiligten Mitarbeiter offenbar auf dem Rücken der Zuschauer ausgetragen.

Mücke
Beiträge:

04.03.2011 15:48
#521 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von Taccomania
Es ist in laufenden Geschäftsbeziehungen durchaus nicht unüblich, daß man wegen unterschiedlicher Rechtsauffassungen einander verklagt und im übrigen gleichwohl weiter miteinander Geschäfte macht.


Wobei das nicht minder kindisch ist, da man ja offenbar daran scheitert, vernünftig miteinander zu reden, um lieber hinter dem Rücken Krieg zu führen und vorne rum Business zu machen.

Im übrigen war nirgends die Rede davon, dass Nathan "wieder aufgebehrt", sondern nur von einer Übereinkunft bzw. Bedingung Nathans, die diesmal offenkundig akzeptiert wurde. Da ist nichts in der Schwebe.


smeagol



Beiträge: 3.017

04.03.2011 16:08
#522 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat
sondern nur von einer Übereinkunft bzw. Bedingung Nathans, die diesmal offenkundig akzeptiert wurde


Unabhängig von meiner Vorliebe für Off finde ich das gut von Nathan, denn sonst würde er unter Umständen wieder in diese "Falle" tappen.


Dubber der Weiße


Beiträge: 2.302

04.03.2011 16:20
#523 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Wäre ich Disney, würde ich Folgendes tun (in der Reihenfolge).

1. Nathan die Rolle einsprechen lassen. Ihn dann auffordern, das Ganze zu wiederholen, aber "anders". Wie anders? "Anders". Wenn er zickt, rauswerfen.
2. Off die Rolle einsprechen lassen. Ihn dann auffordern, seine Klage einzustellen und 100 Mal an die Kantinentafel zu schreiben "Ich soll kein renitentes Individuum sein, das Wert auf Gerechtigkeit legt". Wenn er zickt, rauswerfen.
3. Unter Decknamen im Synchronforum Stimmung gegen Disney machen. Just for fun.
4. Tobias Kluckert besetzen.
5. Sich zurücklehnen und das Hyperventilieren der Masse genießen.


Sie lesen meine Signatur.

ronnymiller


Beiträge: 2.392

04.03.2011 17:08
#524 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Dem Disney Kommentar kann man relativ eindeutig entnehmen, dass bereits eine geschäftliche Übereinkunft getroffen wurde. Demnach wird Pirates 4 ohne Off auskommen müssen und ohne mich als Zuschauer. Disney wirds verkraften. Da müssen schon ein paar tausend ankommen und den Film mit Nichtbeachtung strafen. Das ist unwahrscheinlich.
Erschreckend, dass man von Disney Seite jetzt aber Nathan zugesteht, quasi die Rolle so machen zu dürfen, wie er will - die Nachforderungen von Marcuss Off müssen ja wirklich exorbitant hoch gewesen sein, wenn man sich so ins künstlerische reingrätschen lässt.

Knew-King



Beiträge: 5.065

04.03.2011 18:13
#525 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

²Dubber:

²Nathan-Topic:
Das ist natürlich einerseits lobenswert, andererseits selbstverständlich. Hätte wohl jeder gemacht. Dennoch schön zu hören. Würde mich aber interessieren ob dann der Regisseur auch nix zu sagen hat

Zitat
Peinlich ist allein, daß ein so großer Konzern wegen finanzieller Differenzen und einer anhängigen Klage sich in die Schmollecke zurückzieht. Disney muß jedes Jahr hunderte juristischer Auseinandersetzungen ausfechten und in den meisten dürfte es um wesentlich mehr Geld gehen als die paar tausend Euro, die Off vermutlich einklagt.


Das ist doch ganz klar. Wenn Off damit durchkommt ist dies ein Präzedenzfall für viele andere Sprecher die nun auch Nachforderungen stellen können, das will Disney ganz klar vermeiden.


"Hallo? Hallo? Was geht hier vor? Was soll das Geschrei? Wir dulden keinen Ärger hier!"
SIMON JÄGER in THE LEAGUE OF GENTLEMEN

Seiten 1 | ... 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | ... 72
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor