Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 652 Antworten
und wurde 38.968 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ... 44
funkeule



Beiträge: 524

12.01.2012 23:42
#226 RE: The Expendables 2 (2011) Zitat · antworten

Sicher sicher Mücke, ich bin ja sowieso erstaunt, dass Fox/Splendid das so durchgehen lassen haben. Aber über eines sollten wir uns im Klaren sein:
Bei den Expendables 1 hatten Arni und Sly jetzt denselben Sprecher, wenn beide jetzt in einem anderen Film mit einem Mal eine andere Stimme hätten, fällt das doch auf.

Doppelbesetzungen sind allgemein irgendwo schlecht - sieht man ja auch bei Cowboys & Aliens. Rockwell hat da auch nen anderen Sprecher bekommen, obwohl er bei Moon von Wunder gesprochen wurde. Allerdings hat Wunder dann doch nicht so eine veränderbare Stimme wie Danneberg.

David Nathan ebenso wenig, daher eine andere Besetzung für Bale bei Todeszug nach Yuma usw. und so fort...


ElEf



Beiträge: 1.693

12.01.2012 23:43
#227 RE: The Expendables 2 (2011) Zitat · antworten

In Todeszug nach Yuma ist es aber Nathan...


Mücke
Beiträge:

12.01.2012 23:46
#228 RE: The Expendables 2 (2011) Zitat · antworten

Die Frage ist doch schlicht und ergreifend, ob das im ersten Teil funktioniert hat, weil Danneberg so ein toller Stimmversteller ist oder ob es einfach nur daran lag, dass die Szene so kurz war.

Ich sehe durchaus noch die Möglichkeit, dass Danneberg das über zig Szenen nicht konsequent bringt, zumal er Sly schon im ersten Teil in mindestens drei Tonlagen gesprochen hat und in der Szene mit Arnie nochmal merklich aufs Letzte runterdrückte. Mit dem Tonfall in dem er Sly im Intro gemacht hat, wäre er aus der Nummer m.E. jedenfalls nicht rausgekommen. Die Kurve ging auf die Szene hin aber dann deutlich nach unten.

Es könnte auch sein, dass es den Leuten einfach auf lange Sicht auffällt, selbst wenn er es komplett genauso macht wie in der Szene in Teil 1.

Ich hoffe wirklich, dass das gut geht, denn wenn das in irgendeiner Form auffallen SOLLTE und sich rumspricht, wäre das sogar für das allgemeine Publikum Welten katastrophaler als selbst einen unpassenden(!) Ersatzsprecher zu nehmen.


"Was is' dir da grade aus'm Gesicht gefallen, du Arschloch!?"
Arnold Marquis für Bud Spencer in "Vier Fäuste gegen Rio"

funkeule



Beiträge: 524

13.01.2012 00:00
#229 RE: The Expendables 2 (2011) Zitat · antworten

ElEf, sorry, ich meinte Public Enemies...

@Mücke: ja, ich gebe dir Recht. Müssen wir sehen was kommt. Wir werden uns mit dem Endergebnis sowieso abfinden müssen, egal was passiert. Auch hinsichtlich van Damme, aber ich bin da recht zuversichtlich, dass Couture ne andere Stimme verpasst bekommt.


N8falke



Beiträge: 3.469

13.01.2012 01:31
#230 RE: The Expendables 2 (2011) Zitat · antworten

In der aktuellen Synchro von Set Up mit Bruce Willis wird Randy Couture von Ingo Albrecht synchronisiert. Sitzt perfekt und passt auch eher als Rettinghaus.
So könnte man dann auch hier besetzen, damit Rettinghaus van Damme sprechen kann.

smeagol



Beiträge: 3.010

13.01.2012 10:33
#231 RE: The Expendables 2 (2011) Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Es wird argumentiert, dass die Leute hier ihre klassischen Klopper-Stimmen brauchen, also muss Van Damme auch Rettinghaus kriegen und fertig.


Dem Argument bin ich auch absolut zugetan - aber mit Grenzen. Es war in Teil 1 absolut richtig (und ich hoffe und bete, dass man es in Teil 2 auch wieder so macht), dass Stallone und Schwarzenegger beide von Danneberg gesprochen wurden. Die Kürze der Szene spielte da mit Sicherheit in die Karten aber auch für Teil 2 hatte Arnie nur wenige Drehtage und von daher erwarte ich, dass es auch hier wieder so gemacht wird. Das hat sehr gut geklappt und das wird es auch wieder.

Schwarzenegger, Stallone und Willis sind nunmal DIE Helden der 80er (und teilweise 90er) Actionfilme - das Genre, dem mit diesen Filmen gehuldigt wird. Das ist für mich das absolute Argument dafür, dass vor allem diese drei Stars ihre gewohnten Stimmen haben MÜSSEN.

Van Damme hat schon noch deutlich Abstand zu dem genannten Dreigestirn - dennoch plädiere ich auch hier für Rettinhaus für Van Damme - auch, wenn das eine Umbesetzung für Couture bedeuten würde. Der Bruch innerhalb der Filmreihe ist da weniger schlimm (meiner Meinung nach) als auf "die" Stimme van Dammes zu verzichten. Ebenso verhielt/verhält es sich mit Lundgren - der spielt(e) auch nicht in der Schwarzenegger/Stallone/Willis - Liga und so hat man bei der Besetung auch hier richtig entschieden - eindeutig. Es wurde eine sehr gute Besetzung gefunden - gerne wieder so.

Bei Norris gab es so viele Sprecher, dass ich persönlich sehr offen bin für die Besetzung.


Teddy Stauffer
Beiträge:

13.01.2012 23:36
#232 RE: The Expendables 2 (2011) Zitat · antworten

Jean Claude Van Damme ist doch hierzulande nicht mit Charles Rettinghaus bekannt geworden oder? In seinen Hochzeiten waren es doch ganz andere? Bei Bloodsport spricht Rettinghaus gar eine Nebenrolle. In seinen Klassikern Leon, Karate Tiger, Double Impact, Cyborg, Black Eagle waren es auch andere Sprecher. Sollen die doch einen von diesen Sprechern nehmen. Es war auch später nicht immer Rettinghaus (In Hell, Wake of death) was im Gegensatz zu Stallone und Schwarzenegger dafür sprechen würde, ihn umzubesetzen. Bei Dolph hats keinen gestört, bei Van Damme wirds auch keinen stören. Sind ja beide eine Liga.

Mücke
Beiträge:

14.01.2012 00:00
#233 RE: The Expendables 2 (2011) Zitat · antworten

Mathias Einert lebt aber nicht mehr, Hubertus Bengsch scheint nur noch Richard Gere zu sprechen und von Hans-Jürgen Wolf sowie Wolfgang Condrus würde ich nachdrücklich abraten. Auch Walter von Hauff hat mir nicht den nötigen Bumms.
Bleibern Thomas Wolff und Erik Schäffler, der Rettinghaus vor knapp 10 Jahren zweimal vertreten hat.
Ansonsten spricht Rettinghaus Van Damme aber seit 20 Jahren ununterbrochen. Das ist nicht wenig.

Ich sag's mal etwas blasphemisch:
Couture ist es nicht wert, hier eine 20 Jahre alte Kombo zu zerhauen.
Und außerdem ist Ingo Albrecht sowieso zu wenig präsent und wäre hier eine perfekte Bereicherung für den Cast (auf Couture).
So weit ich mich erinnere hat Couture im ersten Teil sowieso ziemlich wenig geredet.

Und ob die "Wichtigkeit" von Sly und Arnie den Doppel-Danneberg am Ende wirklich trägt, das werden wir noch sehen.
Es gab schon viele Fälle, wo auch zwei wichtige Leute nebeneinander agierten und dann halt einer den kürzeren zog. Es gibt de facto keine sachlich haltbare Begründung dafür, warum man ausgerechnet diese beiden hier davon ausnehmen sollte.

Aber gut... Jesus Christus hat ein Kreuz über der Schulter getragen und Sly & Arnie schleppen Pumpguns und ähnliche Geschosse über der Schulter. Das mag man als Gemeinsamkeit werten und ihnen daher einen Sonderstatus zusprechen.

...wobei ich manchmal das Gefühl habe, dass es hier mehr um Danneberg-Hardlining als um Sly und Arnie geht...


"Was is' dir da grade aus'm Gesicht gefallen, du Arschloch!?"
Arnold Marquis für Bud Spencer in "Vier Fäuste gegen Rio"

Teddy Stauffer
Beiträge:

14.01.2012 04:28
#234 RE: The Expendables 2 (2011) Zitat · antworten

@Mücke:

- "Mit stählerner Faust" ist mir untergegangen (Oops) villeicht weil Hubertus Bengsch ne volle Fehlbesetzung war? ;) Das Mathias Einert schon verstorben ist, bedrückt mich. Er passte doch recht gut auf Van Damme bei "Bloodsport" und "Cyborg". Thomas Wolff ist für mich aber die Idealbesetzung in Expendables 2! Warum? Weil sein Organ drückt Van Damme doch irgendwie in die Liga von Schwarzenegger/Stallone! Es passt richtig gut. Am Teaser scheint man zu sehen, das Van Damme zu den "Bösen" gehört...wo Herr Wolff doch gut passen würde. Ekkehardt Belle hat es doch bei Eric Roberts in Teil 1 auch sehr gut gemacht! Das passt schon.

Meine liebe Mücke, wat machste denn, wenn in Teil 3 "The Rock" mitmacht? (und vielleicht noch nen Cameo von Bud und Terence...mit Dialog) ...und Travolta???


smeagol



Beiträge: 3.010

14.01.2012 08:15
#235 RE: The Expendables 2 (2011) Zitat · antworten

Zitat
Und ob die "Wichtigkeit" von Sly und Arnie den Doppel-Danneberg am Ende wirklich trägt, das werden wir noch sehen.
Es gab schon viele Fälle, wo auch zwei wichtige Leute nebeneinander agierten und dann halt einer den kürzeren zog. Es gibt de facto keine sachlich haltbare Begründung dafür, warum man ausgerechnet diese beiden hier davon ausnehmen sollte.


Für mich ist es Fakt, dass wenn DIE 3 Stars des Genres, dem durch diese Filme quasi gehuldigt wird nicht ihre dem Publikum seit Jahrzehnten bekannten deutschen Stimmen bekommen, den Filmen in der Synchro dem Original gegenüber etwas sehr, sehr wichtiges fehlen würde. Es schwingt eben eine ganze Menge Nostalgie mit und das darf man einfach nicht kaputtmachen ohne den Filmen im Sinne des Publikums etwas zu nehmen. Und die doppelte Besetzung Dannebergs macht da nichts kaputt - im Gegenteil: Sie sorgt dafür, dass auch wir Synchronfans und das deutsche Kinopublikum ansich die Stars wieder auf der Leinwand sehen UND hören können, wie es zu Zeiten von Predator, Red Heat, Rambo und so weiter war. Nur das ist bei einem solchen Film die richtige Entscheidung und die hat man gottseidank bei Teil 1 so getroffen und daher hoffe ich auch bei Teil 2 auf eine ebensolche Weitsicht.

Aber: Auch ich will keine "polnischen Verhältnisse" und nur noch einen Sprecher für alle Rollen - das ist Quatsch. Bei EXP1 war es ganz hervorragend gelöst und ich denke dem Großteil hat es genau so gefallen. Nach aktueller Lage ist nicht mit deutlich mehr gemeinsamer Screentime von Stallone und Schwarzenegger zu rechnen und daher wird es auch in EXP2 wieder so wunderbar klappen. Aber: Kommt noch ein "Danneberg-Star" dazu (Stichwort Travolta), dann wird man sehr zu meinem Leidwesen eine Entscheidung treffen. Ist dann Schwarzenegger nicht mehr dabei: Kein Problem. Falls doch, muss man sich was einfallen lassen, ja.

Abgesehen von Willis (der genau wie der doppelte Danneberg unbedingt gesetzt sein MUSS) sind alle anderen streng genommen in einer anderen Liga - auch van Damme. Ich persönlich würde deutlich Rettinghaus für van Damme bevorzugen - aber wie auch ein Vorredner schon anmerkte ist diese Kombination ähnlich wie bei Norris nicht so gefestigt wie es bei Stallone,Schwarzenegger und Willis der Fall ist. Ergo, meiner eigenen Logik folgend ist auch diese Besetzung kein solch großes "Must have" wie die anderen genannten. Wäre aber toll, wenn dem so wäre, da Rettinghaus einfach am besten zu van Damme passt.

Für Couture hätte ich am liebsten in EXP2 dann jemanden, der Rettinghaus ähnlich klingt (um den Bruch zu EXP1 so gering wie möglich zu halten) und falls The Rock in Teil 3 mitspielen sollte, dann MUSS Albrecht ran: Einzig wahre Besetzung für den guten Dwayne.


Bernd


Beiträge: 120

14.01.2012 08:28
#236 RE: The Expendables 2 (2011) Zitat · antworten

Für Couture würde ich Hans-Georg Panczak besetzen.

Cyfer



Beiträge: 1.268

14.01.2012 11:26
#237 RE: The Expendables 2 (2011) Zitat · antworten

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Splendid klug genug ist und Couture umbesetzt, damit Rettinghaus für Van Damme frei wird. Mit allen anderen Entscheidungen würden sie sich m.M.n. einfach nur blamieren. Fakt ist, dass Rettinghaus für Couture absolut entbehrlich ist, für Van Damme aber nicht.


Mücke
Beiträge:

14.01.2012 15:13
#238 RE: The Expendables 2 (2011) Zitat · antworten

Zitat von smeagol
Für mich ist es Fakt, dass wenn DIE 3 Stars des Genres, dem durch diese Filme quasi gehuldigt wird nicht ihre dem Publikum seit Jahrzehnten bekannten deutschen Stimmen bekommen, den Filmen in der Synchro dem Original gegenüber etwas sehr, sehr wichtiges fehlen würde. Es schwingt eben eine ganze Menge Nostalgie mit und das darf man einfach nicht kaputtmachen ohne den Filmen im Sinne des Publikums etwas zu nehmen.


Ich wäre vorsichtig damit, ob das wirklich "im Sinne des Publikums" ist.
Nehmen wir an, Kurt Russell und Travolta wären wirklich noch mit ins Boot gekommen. Hättest du dann insgesamt 5 Rollen von Lehmann und Danneberg bestreiten lassen?
Russell war durch die "Klapperschlange" in den 80ern auch ein relativ wichtiger Actionstar und Travolta ist im Grunde der einzige für den Danneberg einigermaßen normal spricht. Travolta ist zwar kein Actionstar, aber keineswegs unbekannter als Arnie oder Sly und klingt dem früheren Travolta heute auch wesentlich ähnlicher als das bei Sly der Fall ist.

Ich finde nicht zuletzt, dass Sinn und Reiz von Synchronisation verloren geht, wenn Sprecher krampfhaft ihre Stimme verstellen müssen. Und das tut Danneberg hier zweifelsohne - insbesondere, wenn er beide sprechen muss. Sein Sly klingt z.B. nicht mehr ganz so, wie er geklungen hätte, wenn Arnie nicht dabei wäre. Er hat Mühe, die Oktave zu halten.
Und da kommen wir dann auch schnell an einen Punkt, wo es äußerst problematisch wird, noch mit "Wiedererkennungswert" zu argumentieren.
Die meisten merken wahrscheinlich sowieso nicht, dass dieser drückende Koloss mit dem Sprecher aus "Rambo I-III" identisch ist, da Danneberg für ihn im Grunde keinerlei Manierismen mehr bedient, die früher charakteristisch für Sly gewesen wären, was bei Arnie und Travolta z.B. ganz anders aussieht.
Wie kann man von Nostalgie reden, wenn keine Manierismen mehr bedient werden, die nostalgischen Wert besitzen und der Sprecher im Grunde nicht einmal wiederzuerkennen ist, weil er seine Stimme verstellen muss, um noch draufzupassen?

Tatsache ist auch, dass selbst bei Filmen wie "Der längste Tag" oder "Das war der Wilde Westen" keine Doppelbesetzungen in größeren Rollen vorkamen, obwohl da erheblich mehr Stars drin auftraten. Da sprach Borchert dann eben Richard Burton und nicht Henry Fonda, obwohl beide keine sonderlich großen Rollen und nichtmal eine gemeinsame Szene hatten. So einfach ist das.
Es ist nicht mehr und nicht weniger als eine Unart, Sprecher mehrmals zu besetzen. Und dabei bleibt es auch. Das ist selbst in Kleinstrollen penetrant.

Das Argument mit der Nostalgie, die den "Expendables"-Filmen angeblich besonders eigen ist, ist an den Haaren herbei gezogen. Wenn einem Fan eine neue Stimme auffällt, dann pisst ihn das bei so einem Film genauso an wie bei jedem anderen auch.
Gerade bei Sly würde es aber sowieso kaum jemand merken, da der mit Danneberg eh schon lange nicht mehr so klingt wie früher.

Die Krux für mich ist bloß, dass ich Danneberg für Sly wesentlich eher ertragen kann als für Arnie, aber sachlich spricht nichts dagegen, ihn von Sly zu verabschieden - auch nicht mit Blick auf frühere Sly-Fans. Abgesehen von Synchro-Hardlinern.

Bei Arnie sieht es (leider) etwas anders aus und am abwegigsten wäre es kurioserweise bei Travolta - ausgerechnet hier Danneberg runterzunehmen, wäre völlig schwachsinnig gewesen, wenn ich es mir recht überlege, da Travolta der einzige ist, für den Danneberg wirklich immer noch exakt genauso wirkt wie früher, was primär an seinen beschwingten Rollen liegt. Arnie kommt aber leider direkt danach, weswegen ich das Argument in dem Fall bedauerlicherweise gelten lassen muss, obwohl ich die Kombi unter allen mir bekannten Stamm-Kombis, die es aktuell gibt, wohl am meisten hasse, aber mehr als die beiden - Travolta und Arnie - gibt es auch nicht...
Für Nolte und Sly drückt sich Danneberg die Seele aus dem Leib und hat die früher ganz anders gemacht und auf Quaid hört man das Alter auch deutlich raus.

Man kann nicht mit Wiedererkennungswert argumentieren, wenn die Stimmen ganz anders klingen als früher und nur bei Travolta und Arnie klingt der junge Danneberg noch durch.
Es sollte hier schon noch um die Stimme gehen und nicht nur um den Namen des Sprechers.

Man sollte auch eines nicht vergessen: Die Idee, dass Danneberg beide machen könnte, ist hauptsächlich entstanden, weil er das in "In 80 Tagen um die Welt" auch schonmal gemacht hat. Das war der Aufhänger für die ganzen Diskussionen hier.
Dort handelte es sich, meines Wissens, allerdings um verschiedene Szenen (ich kenne den Film nicht) und er musste nicht gegen sich selbst sprechen.
In Teil 1 war es nun schon EINE gemeinsame Szene und mittlerweile scheint es manchen hier völlig egal zu sein, wie lange Arnie und Sly im Film nebeneinander agieren. Kommt mal bitte auf den Teppich zurück! Ihr driftet hier teilweise völlig ab und tut so, als könne man das jetzt immer so machen, nur weil es Danneberg in Teil 1 mit Müh und Not gelungen ist, die Oktave bei Sly zur Szene hin so einzupendeln, dass es gut funktionierte - in der einen Szene. Das ist, gelinde gesagt, unverhältnismäßig. Danneberg ist in dem Film stellenweise sogar heftiger verrutscht als Dietmar Wunder in der Anfangsphase auf Daniel Craig - das sollte man festhalten.
Ihr redet euch die Nummer schön, weil ihr Synchro-Fans seid, die nicht auf Danneberg verzichten wollen. Ergo ist es euch auch Rille, dass Danneberg für den Normalo auf Sly gegenüber früher kaum wiederzuerkennen ist und somit so gut wie gar kein Wiedererkennungswert bestehen kann. Zumindest keiner, der mit jemandem wie Schöne wesentlich schlechter gegeben wäre. Wenn überhaupt. "Unabdingbarkeit" in Kombination mit "Wiedererkennungswert" ist hier echt die falsche Argumentationsstrategie. Zumindest bei Sly. Wenn auch nicht bei Arnie.


Das Argument, dass es euch nur um den besonderen Charakter dieses Films geht, ist sowieso auch scheinheilig. Ihr werdet bei "The Tomb", wenn Sly und Arnie den wirklich gemeinsam drehen, wieder genauso anfangen. Wenn die beiden in den nächsten 10 Jahren noch fünf grundverschiedene Filme zusammen machen, werdet ihr immer auf den Doppel-Danneberg pochen. Immer. Jedes Mal. Es wird stets die gleiche Laier sein und jedes Mal irgendwie eine Besonderheit hineingeredet werden.
Und das ist unsinnig hoch 10, da es viele Kombis dieser Größenordnung gibt, wo das Doppeln auch nie gemacht wurde. Macht man es hier, könnte es man es überall machen und macht man es überall, ist die deutsche Synchronisation am Ende. Ergo: Man macht es nicht. Weil's Unsinn ist. Überflüssig und künstlerisch arm. Hütchenspieler-Niveau.

Im Übrigen:
Würden die Zuschauer wirklich an früher zurückdenken und in Nostalgie schwelgen, fiele ihnen ja auf, dass es derselbe ist, weil Danneberg die beiden früher wesentlich ähnlicher sprach als heute. Die Dopplung funktioniert überhaupt nur deswegen, WEIL Danneberg bei Sly eben keinen Wiedererkennungswert mehr besitzt und somit auch nicht mit Arnie durcheinander geworfen werden kann.
Ihr könnt es drehen wie ihr wollt - am Ende beißt sich die Katze in den eigenen Schwanz.
Sicher hat er sie auch früher nicht identisch angelegt, aber zumindest bei keinem seine Stimme verstellt, sondern nur hinsichtlich Coolness etc.pp. moduliert. Eine Dopplung in den 80ern wäre sofort aufgefallen. Ergo ist das Nostalgie- bzw. Rückbesinngungsargument draußen.

Es gibt Grenzen im Synchron und die hätte man schon bei Teil 1 nicht überschreiten sollen.

Zitat von Teddy Stauffer
Thomas Wolff ist für mich aber die Idealbesetzung in Expendables 2! Warum? Weil sein Organ drückt Van Damme doch irgendwie in die Liga von Schwarzenegger/Stallone!


Machen wir so. Und wenn im dritten Teil dann Danny Trejo mitspielt, der für Teil 2 genauso gehandelt wurde, wie Van Damme bereits für Teil 1 gehandelt worden war, dann setz dich bitte in den nächsten Flieger außer Landes - ohne Rückfahrschein.

Nope. So fangen wir jetzt bitte nicht noch an.
Eh wir das Ding hier noch ganz in die Scheiße reiten: Rettinghaus. Nur Rettinghaus. Niemand sonst. Alles andere ist Stuss.
Man sollte die Synchros dieser Filme nicht in Ausweichmanövern und dem ständigen Versuch, das Rad neu zu erfinden, ersticken lassen. Es war bisher noch nie notwendig die Stimmen bei Stars zu doppeln - ist es auch hier nicht. Und es war bisher auch noch nie notwendig eine 20 Jahre alte Kombi wegen ein paar Sätzen auf einem völlig unbekannten Typen in Teil 1 zu opfern, nur weil der auch in Teil 2 wieder mitmischen darf - ist es auch hier nicht.


"Was is' dir da grade aus'm Gesicht gefallen, du Arschloch!?"
Arnold Marquis für Bud Spencer in "Vier Fäuste gegen Rio"

DarkMarc


Beiträge: 134

14.01.2012 16:59
#239 RE: The Expendables 2 (2011) Zitat · antworten

Richtig, wegen diesem Nobody sollte gar nicht erst lange diskutiert werden. Rettinghaus auf Van Damme. Fertig.

Ist eigentlich egal, wenn Couture bekommt. Panczak ist ne sehr gute Idee, man kann aber auch Gudo Hoegl oder jemand anderes nehmen.

Scat


Beiträge: 1.125

14.01.2012 17:10
#240 RE: The Expendables 2 (2011) Zitat · antworten

Das Problem würde nicht bestehen, hätte man Gary Daniels im ersten Teil mit Rettinghaus besetzt... Das ging mir schon in Teil 1 bisschen gegen den Strich...

Wie auch immer, ich bin auch dafür das Van-Damme Rettinghaus benötigt!


Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ... 44
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor