Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 338 Antworten
und wurde 26.270 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | ... 23
Mew Mew
Moderator

Beiträge: 14.193

19.01.2012 19:38
#211 RE: The Muppets (2011) Zitat · antworten

Die deutschen Songs sind wirklich gut geworden und das sie eingedeutscht wurden ist ganz im Sinne der alten Muppet-Tradition. Da gibt es nichts zu meckern.


KÖNNEN SIE DAS FÜR MICH BITTE NOCHMAL EINSPRECHEN? DANKE....

anderto-krox


Beiträge: 1.361

19.01.2012 20:09
#212 RE: The Muppets (2011) Zitat · antworten

Zitat
Und falls du, "Jochen", ein echter Journalist sein solltest, und nicht einer von vielen, der durch Beziehungen an einen kostenlosen Kinobesuch gekommen ist



Ist er ein echter Journalist? Die Frage muss man andersherum angehen: Er ist auf jeden Fall niemand, der aufgrund von Beziehungen ins Kino kam.

Was man ihm aber lassen muss: Er kann nichts dafür, dass die Pressevorführung den O-Ton zeigt. Das ist von deren Seite aus mMn auch irgendwie ungeschickt.


lysander


Beiträge: 1.051

19.01.2012 20:16
#213 RE: The Muppets (2011) Zitat · antworten

die meisten Filmkritik-Seiten geben ihre Meinung nur aufgrund der OV Fassung, was ich auch schon nicht so gut finde. Sicher nicht bei jedem Film, aber bei solchen Filmen, bei denen die Synchro quasi wegen der Zielgruppe Pflicht ist, auch ungeschickt.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

19.01.2012 23:31
#214 RE: The Muppets (2011) Zitat · antworten

Da werft ihr aber ne ganz schöne Grundsatzfrage auf :

Soll ein dt. Filmmagazin einen Film verreißen, nur weil die Synchro scheiße ist?
Schwieriges Thema.

Fakt ist, dass es sachlich vollkommen richtig ist, wenn man eine FILMkritik verfasst, den Film selbst anhand des Originals zu bewerten. De facto wäre es sogar falsch und irreführend, einen Film als schlecht zu bezeichnen, nur weil die Synchro nichts taugt.

Das Problem ist vielmehr, dass über die Synchro fast nie ein Wort verloren wird und der Zuschauer dadurch den Eindruck gewinnt, das wäre immer alles deckungsgleich.
Ein guter Film mit einer miesen Synchro hat definitiv einen Hochdaumen zu bekommen. Alles andere wäre suspekt. Allerdings sollte es Ehrensache sein, dann auch auf die mangehafte Qualität der Synchro zu verweisen, um die Zuschauer vor der Fassung zu warnen. Und genauso kann man natürich auch einem schlechten Film attestieren, dass die Synchro immerhin noch des beste rausholt.
Hier wäre es allerdings gleichermaßen suspekt plötzlich einer Trash-Gurke einen Hochdaumen zu geben, nur weil sich die Crème de la Crème im Synchronstudio versammelt hat.

Nicht vergessen:
Filmmagazine bewerten immer den Film. Ergo das Orginal. Sonst würden sie Fassungsmagazin heißen.
Synchros zu kommentieren ist mit Blick darauf, dass fast keiner überhaupt die Chance hat, das Original im Kino zu sehen, allerdings ein eigentlich nahezu unabdingbarer Service. Um diese Konsequenz darf man bei dem hierzulande vorherrschenden Synchro-Monopol eigentlich nicht herumkommen.

Ob man Filme im Original oder synchronisiert präsentiert bekommt, ist für die Presse aber oftmals sowieso kein Wunschkonzert.


"Was is' dir da grade aus'm Gesicht gefallen, du Arschloch!?"
Arnold Marquis für Bud Spencer in "Vier Fäuste gegen Rio"

Slartibartfast



Beiträge: 6.181

19.01.2012 23:43
#215 RE: The Muppets (2011) Zitat · antworten

@ Mücke: Word!
Ein Zusatz: Ich weiß, dass der Journalist oft keine Wahl hat, welche Version er sich ansieht, aber sowohl bei "Jochen" hier als auch bei vielen seiner Kollegen regt sich höchster Unmut, wenn in einer Pressevorstellung eine Synchro gezeigt wird. Solch ein Protest spricht Bände und geht in eine völlig falsche Richtung; er bringt nämlich die Verleiher dazu, immer seltener Synchros zu zeigen, was für ihn letztlich sogar einfacher ist.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.129

19.01.2012 23:54
#216 RE: The Muppets (2011) Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Das Problem ist vielmehr, dass über die Synchro fast nie ein Wort verloren wird und der Zuschauer dadurch den Eindruck gewinnt, das wäre immer alles deckungsgleich.
Ein guter Film mit einer miesen Synchro hat definitiv einen Hochdaumen zu bekommen. Alles andere wäre suspekt. Allerdings sollte es Ehrensache sein, dann auch auf die mangehafte Qualität der Synchro zu verweisen, um die Zuschauer vor der Fassung zu warnen.



Ich glaube, das hatten wir schon mal und meine Ansicht hat sich seitdem auch nicht verändert: Das Problem ist, dass der Großteil der Journalisten m.E. gar nicht hinreichend befähigt ist, um diesen Aspekt überhaupt sachgerecht bewerten zu können. Von daher halte ich es schon für adäquat und das geringere Übel, dass darüber meist erst gar nicht berichtet wird.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Sir Donnerbold


Beiträge: 62

20.01.2012 00:56
#217 RE: The Muppets (2011) Zitat · antworten

Zitat von PedroWoodpecker
Ich finde das bisher gehörte von den deutschen Liedern sehr gut. Sie kommen nicht an die englischen Originale ran, aber schlecht sind sie deshalb noch lange nicht. Nur eine Zeile ist bei mir sauer aufgestoßen: "Es fühlt sich wunderbar." Ist das richtiges Deutsch?



Nun, gebräuchlich ist es gewiss nicht. Ab und an kam mir solch eine Konstruktion zu Gesicht, wobei sie mir aufgrund des Kontext stets als eine falsch gebildete Form vorkam.
Allerdings muss ich dahingehend auch einfach mal die sehr liberale Auffassung vertreten, dass man in Liedern zu Gunsten der klangästhetik auch kuriosere Formen bilden darf. Lieder sind nichts anderes als Lyrik, und wer anfängt, in Gedichten auf Standardsprache zu pochen, bekommt schnell einen Walter-mäßigen Schreikrampf.

Natürlich sollte man die Sprache in Liedern nicht massakrieren, wie man lustig ist. Aber wenn es passt und besser klingt, dann soll's so sein. Und in diesem Fall finde ich "Es fühlt sich wunderbar" sehr schmuck.

Unsere französischen Nachbarn sind bei "Grammatikfehlern im Namen der Melodie" ja, so weit ich das mit meinen einrostenden Schulkenntnissen beurteilen kann, generell wesentlich lockerer. Mir ist's recht. Und wenn man uns allen genug Zeit gibt, gewöhnen wir uns ebenfalls an solche Sätze. Denn schon Drafi Deutscher massakrierte Grammatikregeln, wurde dafür aber mit Erfolg belohnt, statt mit Kritik gestraft. "Marmor, Stein und Eisen brechen, aber uns're Liebe nechen!" wäre wohl nie zum Evergreen geworden.


Jochen


Beiträge: 680

20.01.2012 08:34
#218 RE: The Muppets (2011) Zitat · antworten

Also ich kann nur für mich sprechen und habe in meiner Rezension auf die Synchro hingewiesen, dass ich die OV gesehen habe. Aber es ist meistens eigentlich auch so, dass eine DV angeboten wird. Gerade zwei Tage vor dem Kinostart noch eine OV zu zeigen habe ich auch für ungeschickt halten. Meist kriegt man immer zwei Einladungen. Eine für die OV so einen Monat oder früher vor dem Kinotermin. Und die zweite dann 1 -2 Wochen vor Start mit der DV. Aber diese Vorführung war für die Pressekonferenz Teilnehmer , denn der Film war für die PK Pflicht. Und da auf der PK auch englische "Kollegen" von Showbiz usw waren wurde er sicher deswegen in OV gezeigt. Ist auch okay. Ich habe mich amüsiert und find die deutschen Lieder nicht schlecht, aber ungewohnt. Vor allen Dingen Patrick Back klingt wie zugeschalten in manchen Liedern.

Jochen


Beiträge: 680

20.01.2012 08:36
#219 RE: The Muppets (2011) Zitat · antworten

Und ich bin froh selbst Synchro interessiert zu sein und auch in diesem Forum. Die Sprecher kommen viel zu kurz und viele wissen ihren Job nicht zu würdigen und verstehen auch nicht die qualitativen Unterschiede einer guten Synchro oder schlechten. Ich spreche da von Sprecherwechsel. Toy Story 3 usw - ihr wisst was ich meine. Der Konsument von heute, bzw die Generation, ist das egal, aber Leuten die die alten Teile geliebt haben und Augustinsky für einen guten Sprecher halten haben sich geärgert. Aber heute wird eben für die Masse entschieden und da ist ein Bully für die PR besser geeignet.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

20.01.2012 13:59
#220 RE: The Muppets (2011) Zitat · antworten

@ Slarti, VanToby & Co.

Im Grunde ist es mit dem Verweis auf die Qualität der Synchro in einer Filmkritik exakt dasselbe wie mit dem Verweis darauf, ob ein Film bei uns gekürzt läuft oder nicht. Und das wird in Filmmagazinen schließlich auch immer beschrien - teilweise sogar fast schon ein wenig sackgängerisch (es gibt ja Leute, die tun schon so als würde die Welt untergehen, wenn mal irgendwo eine Minute fehlt - und lassen sich dann gleich fallen wie Cristiano Ronaldo...^^).

Wer über Synchros kein Wort verliert, aber gleichzeitig über Kürzungen umher palavert, ist in dem Job falsch. Entweder beides oder nichts von beidem, aber sowas ist halbgar. Ich kann mich nicht am Original orientieren und die Synchro verweigern, aber gleichzeitig einen Aufriss wegen der Kürzungen in der deutschen Fassung machen. Das ist Stuss. Das erinnert ein wenig an Leute, die immer da, wo sie grade Ahnung haben, gleich ihr Maul aufreißen müssen, aber ansonsten die Klappe halten - und sowas sollte kein Filmkritiker sein. Das hat nämlich nichts mit Evaluation zu tun, sondern ist im Grunde die blanke Willkür, die mit den Kompetenzen des "Kritikers" steht und fällt.
Das kann ich auch. Jedereit problemlos.

Man sollte da ne Linie finden. Und wer sich wegen Kürzungen wichtig macht, aber keine Ahnung von Synchros hat, ist schlichtweg kein guter Filmkritiker, sondern nur ein Nerd.
Ich hab nichts dagegen, wenn man sich voll am Original orientiert - wenngleich das in Zeiten des Synchro-Monopols kein guter Service ist -, aber dann sollen sie auch mit dem Cut-Geflenne aufhören. Denn das Original ist niemals cut.

Im Grunde gehört neben jede Filmkritik, an der Seite des Cut-Symbols, noch ein grünes, gelbes oder rotes Kästchen, das sich auf die Synchro bezieht.
Mein Vorschlag dazu.


"Was is' dir da grade aus'm Gesicht gefallen, du Arschloch!?"
Arnold Marquis für Bud Spencer in "Vier Fäuste gegen Rio"

Slartibartfast



Beiträge: 6.181

20.01.2012 14:13
#221 RE: The Muppets (2011) Zitat · antworten

Zitat
Denn das Original ist niemals cut.


Stimmt nur bedingt, denn auch bei O-Fassungen gibt es unterschiedlich freigegebene Fassungen (etwa bei Horrorfilmen unrated vs. R-rated).

Ich möchte mich ansonsten VanToby anschließen. Bei vielen Kritikern gehört es zum guten Ton, um nicht sagen: zur Berufsvorraussetzung, Synchros aus dem Weg zu gehen. Sie fühlen sich als die einzig wahren Cineasten, wenn sie elitär auf ner Pressevortelllung eine Originalfassung ohne UT vorgesetzt bekommen, von der sie ein gutes Drittel gar nicht verstehen. Aber dass Synchros schlecht sind, wird kritiklos nachgeplappert.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

20.01.2012 14:15
#222 RE: The Muppets (2011) Zitat · antworten

Jein. Denn das Original ist im Endeffekt immer die längste vom Regisseur autorisierte Fassungen. Der Rest sind grundsätzlich Kürzungen, die in Folge gewisser Zwänge entstanden sind. Es kann nicht mehrere Originale geben.

Ich finde es auch suspekt, wenn auf DVDs von "ungekürzter deutscher Kinofassung" bei einem deutschen Film die Rede ist und dann stellst du fest, dass es anderswo eine längere Fassung gibt.
Aktuell hat man das auf DVD bei dem Fuchsberger-Film "Schreie der Nacht", der von einem italienischen Regisseur gemacht wurde. Da gibt's ein limiertes Doppel-DVD-Set, wo eine etwa 6 Minuten längere Fassung drauf ist, obwohl es sich um eine schwerpunktartig deutsche Produktion handelt und die die Single-Disc auch mit "ungekürzt" (allerdings in Bezug auf die dt. Kinofassung) anpreisen.

Was ist dann hier das "Original"? Die deutsche Fassung, weil der Film sogar in der imdb unter dem dt. Titel steht? Oder die in Italien erschienene längere Fassung?
M.E. immer die längere, denn ansonsten müsste man hier ja die autorisierte gekürzte Version höher gewichten als die längere, obwohl der Regisseur offenkundig eher für die längere Fassung war, da es sonst überall bei der gekürzten geblieben wäre.
Davon, dass ein Regisseur gezwungen wurde einen Film länger zu machen, habe ich jedenfalls noch nie gehört.


"Was is' dir da grade aus'm Gesicht gefallen, du Arschloch!?"
Arnold Marquis für Bud Spencer in "Vier Fäuste gegen Rio"

Jerry



Beiträge: 9.332

20.01.2012 14:20
#223 RE: The Muppets (2011) Zitat · antworten

Ich hab gefreut mal wieder Hubertus von Lerchenfeld singen zu hören. Ich frage mich, wieso Hubertus von Lerchenfeld nicht selber gesungen hat. Sehr schade. Nichts gegen Manuel Straube, ich finde er ist ein Supersprecher und ein talentierter Sänger, aber ich hab gehofft, dass HvL selber singen würde.

Slartibartfast



Beiträge: 6.181

20.01.2012 14:23
#224 RE: The Muppets (2011) Zitat · antworten

Zitat
M.E. immer die längere, denn ansonsten müsste man hier ja die autorisierte gekürzte Version höher gewichten als die längere, obwohl der Regisseur offenkundig eher für die längere Fassung war

Auch das stimmt nicht, da sonst jede durch unnötig eingefügte Schnipsel aufgblähte Extended Version als "Original" gesehen werden müsste. Manchmal ist die Sache eben nicht so einfach.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 14.193

20.01.2012 16:31
#225 RE: The Muppets (2011) Zitat · antworten

Miss Piggy und Kermit waren heute Morgen im Frühstücksfernsehen und ich fand das ganze arg seltsam. Die Beiden haben mit dem Moderator englisch gesprochen und wurden aus dem Off übersetzt. Fand ich irgendwie dämlich. Ich hätte da schon mit den deutschen Sprechern gerechnet.


KÖNNEN SIE DAS FÜR MICH BITTE NOCHMAL EINSPRECHEN? DANKE....

Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | ... 23
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz