Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 284 Antworten
und wurde 25.715 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | ... 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.696

11.01.2018 19:34
#256 RE: Der Synchronopa erzählt... Zitat · antworten

Zitat von Hans-Joachim Albrecht im Beitrag #255
es ist der einzige mit einer westsynchro 1960. alle folgenden filme hatte die DEFA synchronisiert

Und ausgerechnet in diesem Jahr hat der Progress-Verleih in seinen Programmheften fast durchweg auf Sprecherangaben verzichtet - es ist zum K.....!

Bei "Der Spieler" wurde (wenn ich mich recht erinnere) nicht einmal eine DEFA-Synchro erwähnt - ist das sicher? Und hast Du vielleicht auch noch Angaben notiert, die meinen Gerard-Philipe-Thread ergänzen könnten?

Gruß
Stefan


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.273

12.01.2018 08:37
#257 RE: Der Synchronopa erzählt... Zitat · antworten

Zitat von Hans-Joachim Albrecht im Beitrag #255
b6.) SOS Gletscherpilot (SOS Gletscherpilot) - schweiz 1958


In der Schweizer Produktion wirken auch aus dem BRD-Kino bekannte Schauspieler wie Annemarie Düringer und Robert Freitag mit. Es wurden eine schwyzerdeutsche und eine hochdeutsche Fassung hergestellt, die sich nicht nur sprachlich, sondern auch inhaltlich und im Schnitt unterscheiden. Für die Schwyzerdeutsche wird Hermann Haller, für die Hochdeutsche Konrad P. Rohnstein als Dialogregisseur genannt. Die hochdeutsche Fassung wird gelegentlich auf 3sat gesendet; die schwyzerdeutsche Fassung ist hier zu sehen: https://vimeo.com/154555860

Hat die DDR hier tatsächlich nochmal eine eigene "osthochdeutsche" Synchro angefertigt?


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 758

12.01.2018 14:40
#258 RE: Der Synchronopa erzählt... Zitat · antworten

Das stimmt 1oo%ig, STEFAN, im filmprogramm nr. 33/60 (progreß) ist keinerlei synchro-angabe, auch nicht
die firma, also DEFA, genannt für den film DER SPIELER mit Gerhard Philipp, haha.
von den 7 darstellern, die im programm genannt sind, habe ich von 6 die dt.sprecher notiert, nicht regie und nicht dt. autor.
die 6 sprecher stelle ich morgen rein bei den spielfilmklassikern.

der film wurde dann wohl 1966 nochmal gestartet, jedenfalls gibt es ein ddr-filmprogr. ("FILM FÜR SIE") nr. 111/66, da stehen
keine sprecher drin, aber defa steht, autor und regisseur ,schnitt, ton stehen drin.und auch paar mehr darsteller u. rollen als nur 7.
gebe ich alles morgen ein.

Ja, C.N.TONFILM, der SOS GLETSCHERPILOT wurde bei der DEFA 1960 nochmal synchronisiert. so stehts im filmprogramm
nr. 130/60.
schade, hab den film damals im ddr-kino gesehen, aber ich hab mir keine sprecher im filmprogramm notiert.

aber etliche male hab ichs gemacht, also wenn jemand da fragen hat in dieser richtung, nur zu. ich beantworte es gern,
und wie gesagt, manchmal klappts wie hier beim obigen "SPIELER".

Stefan, deinen PHILIPE- beitrag, von dem du schreibst, gucke ich mir morgen an...

gruß. hans


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 758

18.01.2018 18:31
#259 RE: Der Synchronopa erzählt... Zitat · antworten

HALLO ! Heute gehe ich auf das DDR-Kinojahr 1961 ein. Schaun mer mal , was es da an westfilmen in den ost-kinos zu
sehen gab:

Westliche ausländische spielfilme in den ddr-kinos 1961 in einer WEST-SYNCHRO :

42.) DAS HAUS DER LADY ALQUIST (GASLIGHT) - USA 1944 (Synchron: Kurt Hoffmann(Regie)/ BRD .....so stehts in der broschüre)

Gleiches, aber in jeweils einer DEFA- SYNCHRO :

d6.) INSELBEWOHNER (LOS ISLEROS) - Argentinien 1951

e6.) EINESTEILS DER LIEBE WEGEN Teil II (Poeten og Lillemor og Lotte) - Dänemark 1960

f6.) VERLIEBT IN KOPENHAGEN (Forelsket i Köbenhavn) -Dänemark 1960

g6.) DAS MÄDCHEN AUS DEN NÖRDLICHEN WÄLDERN (Lumisten metsien tyttö) - finnland 1960

h6.)CINE-BALLETS DE PARIS - Frankr. 59 (Tanzfilm; kein dialog)

i6.) EINER STICHT INS WESPENNEST (Le Panier a crabes) - Fr.1960

j6.) DER GEJAGTE (RITTER DER NACHT) (Le Bossu)- Fr./Ital. 59

k6.) MADAME UND IHR AUTO (Madame et son auto)- Fr. 1958

l6.) DIE AFFÄRE DELAVINE (The Delavine affair) - großbrit. 1954

m6.) ALLES SPRICHT GEGEN VAN ROOYEN (BLIND DATE)- großbrit. 1959 mit hardy krüger und stanley baker

n6.) FANNY (FANNY BY GASLIGHT)- großbrit. 1944

o6.) HINTER DER MASKE (Behind the mask)- großbrit. 58

p6.)IM TRESOR GEFANGEN (Time Lock)- großbr. 57

q6.) ...UND FRAUEN WERDEN WEINEN (And Women Shall Weep)- großbr. 59

r6.) ZEUGIN IM DUNKEL (Witness in the dark)- großbrit. 59

s6.) DER ARZT UND DER HEXENMEISTER (Il medico e lo stregone)- ital. 57

t6.) DER BARBIER VON SEVILLA (Figaro, il barbiere de siviglia) - ital. 55

u6.) ES GESCHAH UM MITTERNACHT (Operazione notte) - ital. 54

v6.)ESTERINA (ESTERINA)- Ital/Fr. 59

w6.) POLICARPOS GROSSE PLÄNE (POLICARPO, ufficiale di scrittura)- It./Fr. /Span. 58

x6.) DER RICHTER (Il magistrato)-It./Span. 59

y6.) LA STRADA (LA STRADA)- Ital. 54

z6.) TOSCA (TOSCA) - Ital. 56 (originalfassung dieser opernverfilmung)

a7.) TOTO UND PEPPINO (TOTO, PEPPINO e le FANATICHE)- ital.58

b7.) WAS GESCHAH IN DER VIA MERULANA ? (Un maledetto Imbroglio)-ital. 59

c7.) DER TOD LAUERT IN DEN ROCKY MOUNTAINS (VENNER) - Norwegen 1960

d7.) DJAMILA (Jamila el Gazairia) - Vereinigte Arabische Republik (VAR; das war damals der staatenbund Ägypten/syrien)

Aus der bundesrep. kamen 1961 folg. filme in die ost-kinos:

AGATHA LASS DAS MORDEN SEIN / DAS BAD AUF DER TENNE- 1955 / Dr. CRIPPEN lebt / LAMPENFIEBER /LIEBE, TANZ UND 1000 schlager /

DAS SCHÖNE ABENTEUER / DAS SPUKSCHLOSS im SPESSART

aus ÖSTERREICH kamen: DON CARLOS / LÜGEN HABEN HÜBSCHE BEINE

Wieder ins ddr-kino gelangten die deutschen filme : DIE 3 CODONAS- 1940/ EIN MANN MIT GRUNDSÄTZEN - 1943 / TRUXA - 1936 /

WASSER FÜR CANITOGA - 1939 (letztere filme nannten die damaligen filmverantwortlichen REPRISEN bzw. FILME AUS DEM
STAATLICHEN FILMARCHIV)

in ca. einer woche kommt das jahr 1962 dran. wir werden sehen, ob und wenn ja wie weit sich der mauerbau vom 13.8.1961
auf die filmauswahl für die ddr-kinozuschauer auswirkte. hans.


kinofilmfan


Beiträge: 2.292

19.01.2018 13:28
#260 RE: Der Synchronopa erzählt... Zitat · antworten

Zitat
m6.) ALLES SPRICHT GEGEN VAN ROOYEN (BLIND DATE)- großbrit. 1959 mit hardy krüger und stanley baker



Lief im Westen als "Die tödliche Falle". Wer sprach denn in der DEFA-Synchro für Hardy Krüger? Der gehört für mich zu den Schauspielern, die ich mir mit fremder Stimme überhaupt nicht vorstellen kann...


https://dievergessenenfilme.wordpress.com/

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 758

19.01.2018 13:50
#261 RE: Der Synchronopa erzählt... Zitat · antworten

hat mich stefan auch schon gefragt. ich hab den namen notiert im filmprogramm, es ist WINFRIED WAGNER. die anderen sprecher hab ich nicht
notiert.
er hat sehr viel synchronisiert bei der DEFA . alles weitere, weißt du ja , findest du bei interesse bei wikipedia....

diese besetzung war sicher nicht die glücklichste, aber find mal eine für Hardy, dessen stimme ja auch mit den ziemlich großen
unterschied zu seinem sohnemann ausmacht.

ist dir ein film bekannt mit hardy sen., wo er in einer westsynchro nicht selbst spricht ?

gruß. hans.

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 758

19.01.2018 13:53
#262 RE: Der Synchronopa erzählt... Zitat · antworten

p.s. falls du auch DAS ROTE ZELT wissen willst, bitte melden, auch NERETVA, die sind, wenn ich recht erinnere,
bei DEFA´s synchr. worden.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.696

19.01.2018 17:59
#263 RE: Der Synchronopa erzählt... Zitat · antworten

Zitat von Hans-Joachim Albrecht im Beitrag #261
ist dir ein film bekannt mit hardy sen., wo er in einer westsynchro nicht selbst spricht ?

Gab es tatsächlich: "Wolken sind überall", die englisch-sprachige Version "Die Jungfrau auf dem Dach". Wahrscheinlich drehte Krüger gerade "Hatari" und war deshalb nicht abkömmlich, weshalb K.E. Ludwig für ihn einsprang - kann ich mir auch nicht als Prachtidee vorstellen.
Schade, dass niemals Rolf Römer bei der DEFA ausprobiert wurde. In "Das rote Zelt" war es ja Klaus Piontek (recht weit weg vom Original, aber gar nicht übel), aber bei "Schlacht an der Neretva" könnten es laut Programm Kästner oder Junghans sein (ich tippe auf letzteren, da er sonst nie synchronisierte).

Gruß
Stefan

kinofilmfan


Beiträge: 2.292

20.01.2018 08:10
#264 RE: Der Synchronopa erzählt... Zitat · antworten

Im Trailer zu "Die Wildgänse kommen" gibt es einige Abweichungen zur Besetzung im Film- auch bei Hardy Krüger:





Glücklicherweise kenne ich keinen Film, in dem sich Krüger nicht selbst synchronisierte, ausgenommen der von Stefan erwähnte "Wolken sind überall" (aber da hat Hardy auch nur einen kurzen Cameoauftritt).


https://dievergessenenfilme.wordpress.com/

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 758

20.01.2018 18:16
#265 RE: Der Synchronopa erzählt... Zitat · antworten

DANKE, Stefan, dann brauch´ich ja nicht mehr nachzugucken !

In der tat, rolf römer wäre sicher geeigneter für Senior. römer hat ja auch MARLON BRANDO in DER MANN IN DER SCHLANGENHAUT
synchronisiert.

DANKE auch Kinofilmfan für deinen beitrag.

gruß. hans.

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 758

26.01.2018 20:16
#266 RE: Der Synchronopa erzählt... Zitat · antworten

Hallo! heute ist also das DDR-Kinojahr 1962 dran, das jahr nach dem geschichtsträchtigen Mauerbau. hatte letzterer
auswirkungen auf die Filmauswahl an westlichen filmen ? Bin selber gespannt:

WESTLICHE AUSLÄNDISCHE FILME in den DDR-Kinos 1962 in einer westdeutschen/westberliner synchro:

43.) Privatleben- Fr./ital. 61 synchro: BRD (keine Fa. genannt)

44.) LADYKILLERS - großbrit. 55 synchro: BRD ( dito)

45.) DIE FRAU MIT DEN 2 GESICHTERN - USA 41 synchro: MPEA-Synchron München

46.) EIN LEBEN IN LEIDENSCHAFT - Vincent van Gogh - USA 56 synchro : BRD (keine Fa. genannt)

GLEICHES JETZT; ABER ALLE FOLGENDEN FILME IN EINER DEFA-Synchro :

e7.) EINESTEILS DER LIEBE WEGEN III.Teil (POETEN OG LILLEMOR I FORARS-HUMOR) - dänemark 1960

f7.) MAN BEGRÄBT NICHT AM SONNTAG (ON N`ENTERRE PAS LE DIMANCHE) - frankr. 59

g7.)MEIN ONKEL - Fr./Ital. 57

h7.)MONSIEUR DUPONT (QUAI DU PONT-DU-Jour) - frankr. 60

i7.)NOCH NACH JAHR UND TAG (UNE AUSSI longue absence)- Fr./Ital. 60

j7.)DIE REISE IM BALLON (LE VOYAGE EN BALLON)- frankr. 60

k7.)DIE UMSTANDSKRÄMER (LES TORTILLARDS) - frankr. 60

l7.) GELÄCHTER IM PARADIES (LAUGHTER IN PARADISE) - Großbrit. 51

m7.) GESCHÄFTE MIT HERRN CUPIDO (OPERATION CUPID)- großbrit. 59

n7.)NACHTS AM TEUFELSPUNKT (DEVIL`S POINT)

o7.) SONNABENDNACHT UND SONNTAGMORGEN - Großbrit. 60

p7.)VERBRANNTE BEWEISE (BURNT EVIDENCE)- Großbrit. 54

q7.)ES GESCHAH IN ROM (LA GIORNATA BALORDA)- Ital./fr. 60

r7.)INSEL DER WEISSEN WASSER (SCANO BOA) - Ital./span. 60

s7.)DER MEUCHELMÖRDER (IL SICARIO) - Ital. 60

t7.)DIE NACHT VON FERRARA (LA LUNGA NOTTE DEL `43)- Ital. 60

u7.)RENDEZVOUS IN ISCHIA (APPUNTAMENTO A ISCHIA) - Ital. 60

v7.) ROBIN HOOD UND DIE PIRATEN (ROBIN HOOD E I PIRATI)- Ital.60



w7.)ROCCO UND SEINE BRÜDER- Ital./fr. 59

x7.)DER SCHUTZMANN (IL VIGILE)- ital.60

y7.)WENN DIE TIEFSTRAHLER VERLÖSCHEN (UN UOMO FACILE) -Ital. 58

und nun die westdeutschen in den ddr-kinos 1962 angelaufenen filme:

AUS DEM TAGEBUCH EINES FRAUENARZTES- 1959
BÜHNE FREI FÜR MARIKA (RÖKK) - 1958
DIE FRAU AM DUNKLEN FENSTER -1960
IM 6.STOCK- 1961
DER LETZTE ZEUGE- 1960
DER STOLZ DER FAMILIE (IHR 106. GEBURTSTAG - 1958

Wiederaufführung deutscher filme:

DIE FRAU AM SCHEIDEWEGE - 1938
DAS LEBEN KANN SO SCHÖN SEIN- 1938
12 MINUTEN NACH 12 - 1939

Aus der schweiz kam MUSIK IST TRUMPF (DIE HAZY OSTERWALD_STORY) -1961

also, von der anzahl der Filme aus der westlichen welt her kaum ein unterschied zu 1961 und 1960.

hans.

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 758

02.02.2018 11:20
#267 RE: Der Synchronopa erzählt... Zitat · antworten

HALLO ! Schaun wir mal, was im DDR-KINOJAHR 1 9 6 3 los war:

Welche westlichen ausländischen Filme hatten in den DDR-Kinos im Jahr 1963 ihr Anlaufdatum in welcher SYNCHRO ?

47.) DAS GÄNSEBLÜMCHEN WIRD ENTBLÄTTERT - Fr. 56, mit Brigitte Bardot; SYNCHRO: BRD (ohne nennung der Firma)

48.) MACBETH (MACBETH) - Großbrit. 60 SYNCHRO: BRD (keine nennung der firma)

49.) ALS LACHEN TRUMPF WAR (WHEN COMEDY WAS KING)- USA 59 SYNCHRO: BRD (Deutscher kommentar)....so stehts in der broschüre

50.) DAS APPARTEMENT -USA 60 (Billy Wilder) SYNCHRO: BRD (ohne firmennennung)

51.) DIE 3 WELTEN DES GULLIVER (THE THREE WORLDS OF GULLIVER - USA 60 SYNCHRO: wie vorstehend

52.) DIE GLORREICHEN SIEBEN - USA 60 (DER ERSTE WESTERN in den ddr-kinos !! und gleich so´n toller!) Synchro: BRD (Keine Firmennennung)

53.) URTEIL VON NÜRNBERG -USA 61 SYNCHRO: ULTRA- Film München (OHO, sind die vielen berliner sprecher nach München gereist ??)
(Übrigens, dieser Film wurde jedenfalls in Malchin uns Schülern als Pflichtfilm vorgeführt, und das völlig zu recht, wie ich meine.
Anschießend war der film thema eines HAUSAUFSATZES. Gut, daß ich mir das Filmprogramm gekauft hatte, haha.
Das war damals in der 10. klasse.)

Jetzt also die Westfilme des ddr-kino -jahres 1963 in jeweils einer DEFA-SYNCHRO :

z7.) BABETTE ZIEHT IN DEN KRIEG mit Brigitte Bardot - Fr. 1959

a8.) CARMEN 62 (BAllett-film in der OF) -Fr.60; regie: Terence Young

b8.) DIE DREI MUSKETIERE Teil 1 und Teil 2 ; mit Gerard Barray; ---Fr./ital. 61

c8.) LE Capitan mit Jean Marais- Fr./It. 60

d8.) DIE LETZTE VIERTELSTUNDE (Le dernier quart d´heure) - Fr. 61

e8.)THERESE RAQUIN - Fr./It. 53

f8.) Bitterer Honig (A taste of honey)- GB 61

g8.) EIN HAUCH GLÜCKSELIGKEIT (A KIND OF LOVING) - GB 62

h8.) DER WEG NACH OBEN - GB 58

i8.) DIE NACHT DER RACHE (LA NOTTE DEL GRANDE ASSALTO)- Ital./fr. 59

j8.) ZWISCHEN DEN FRONTEN (TUTTI A CASA) - Ital./fr. 60

k8.) DIE NACKTE INSEL - Japan 1961 Regie KANETO SHINDO SYNCHRO : Originalfassung/ OHNE DIALOGE..........so stehts in der broschüre

l8.) NIMM NICHTS SÜSSES VON FREMDEN (NEVER TAKE SWEETS FROM A STRANGER) - USA 1959

Aus der Bundesrep. kamen zu uns :

DREI LIEBESBRIEFE AUS TIROL -1962 (CO-Österr.)
NACHTS IM GRÜNEN KAKADU- 1957
TREIBJAGD AUF EIN LEBEN- 1961
VERWIRRUNGEN UM TOPSY (DER SCHRÄGE OTTO) - 1956

Folgende österr. Filme kamen 1963 in die ddr-kinos:

DIE FLEDERMAUS - 1961
JULIA, DU BIST ZAUBERHAFT- Österr./Frankr. 1961

REPRISEN, also wiederaufführungen von deutschen filmen vor 1945 gedreht gab es 1963 keine.

gruß. hans.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.696

02.02.2018 23:56
#268 RE: Der Synchronopa erzählt... Zitat · antworten

Zitat von Hans-Joachim Albrecht im Beitrag #267
URTEIL VON NÜRNBERG -USA 61 SYNCHRO: ULTRA- Film München (OHO, sind die vielen berliner sprecher nach München gereist ??)

So viele sind es gar nicht. Noelle, Konstantin und Schwarzkopf arbeiteten zu der Zeit mindestens vorrangig in München, Kieling kreuz und quer durch die Synchronmetropolen - bleiben im Grunde nur Suessenguth (Pflicht für Tracy), Borchert und Kiewiet, deren Besetzung mich dann allerdings überrascht.
Zitat von Hans-Joachim Albrecht im Beitrag #267
Jetzt also die Westfilme des ddr-kino -jahres 1963 in jeweils einer DEFA-SYNCHRO :
DIE DREI MUSKETIERE Teil 1 und Teil 2 ; mit Gerard Barray; ---Fr./ital. 61

Ich will jetzt aufgrund einiger neuerer Erkenntnisse nicht gleich NEIN schreien, aber im Programm ist keine DEFA-Synchro aufgeführt (bei "Le Capitan" allerdings auch nicht) und im DDR-Fernsehen lief definitiv die Westfassung - kein Irrtum möglich, ich habe sie seinerzeit gesehen und die Musik auf Kassette aufgenommen, also auch Dialogfragmente.

Gruß
Stefan


berti


Beiträge: 14.839

03.02.2018 07:57
#269 RE: Der Synchronopa erzählt... Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #268
Zitat von Hans-Joachim Albrecht im Beitrag #267
URTEIL VON NÜRNBERG -USA 61 SYNCHRO: ULTRA- Film München (OHO, sind die vielen berliner sprecher nach München gereist ??)

So viele sind es gar nicht. Noelle, Konstantin und Schwarzkopf arbeiteten zu der Zeit mindestens vorrangig in München, Kieling kreuz und quer durch die Synchronmetropolen - bleiben im Grunde nur Suessenguth (Pflicht für Tracy), Borchert und Kiewiet, deren Besetzung mich dann allerdings überrascht.

Hinzu kommt natürlich noch Marquis, der damals für Widmark einigermaßen etabliert war (abgesehen von MGM-Filmen). Aber die bekannte Präsenz der Ultra in beiden Städten machte hier viel möglich.

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 758

03.02.2018 19:48
#270 RE: Der Synchronopa erzählt... Zitat · antworten

Vom URTEIL von Nürnberg erschien in ost und west kein filmprogramm mit irgendwelchen synchro-angaben.

STEFAN, dasselbe ist von DIE 3 MUSKETIERE - Fr./ital. 1961 zu sagen. Aber ich denke, du hast mit deiner
vermutung recht, daß diese 2 Teile in einer WEST-SYNCHRO 1963 in den ddr-kinos angelaufen sind, der eintrag
in der broschüre also falsch ist.
denn meine erinnerung sagt das auch, ich sah den film 1963 im kino. habe aber keine notizen ins programm ein-
getragen, ob ost oder west-synchro.
kannst du dich erinnern, wer GERARD BARRAY in der west-synchro sprach ? Ganz dunkel denke ich an Gert-Günther
Hoffmann..........

gruß. hans


Seiten 1 | ... 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor