Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 210 Antworten
und wurde 8.058 mal aufgerufen
 Off-Topic
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15
Tremor


Beiträge: 78

15.11.2015 08:53
#166 RE: u.[Off-Topic] Gerade habe ich folgenden Film gesehen... Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #154
Wer immer das geschrieben hat, kennt wohl den Film nicht sehr gut - ohne zu viel verraten zu wollen: Wie kann man den Lauffens Statur mit der des Frosches verwechseln?

Gruß
Stefan


Was spräche dagegen? In einem so ausladenden Kostüm lassen sich bestimmt leicht Polster (Kissen etc. unterbringen), um die spätere Demaskierung von Jochen Brockmann visuell glaubhaft erscheinen zu lassen. Würde ich den Film nicht einigermaßen gut kennen, hätte ich seinerzeit nicht Lauffen heraushören und als Vermutung posten können.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.800

15.11.2015 14:04
#167 RE: u.[Off-Topic] Gerade habe ich folgenden Film gesehen... Zitat · antworten

Dagegen spräche für mich schon mal, dass der Film komplett in Dänemark gedreht wurde und es nicht sehr sinnvoll wäre, extra einen Schauspieler in ein völlig verhüllendes Kostüm zu stecken, den man nicht ein einziges Mal zu Gesicht bekommt, anstatt jemanden, der ohnehin vor Ort ist und den man körperlich nicht aufwendig verändern muss (kostet alles Geld). Beim "Roten Kreis" steckte ja auch nicht Friedrich Schütter unter der Maske, sondern Thomas Alder (zumindest bei einem Teil der Szenen, wahrscheinlich aber in allen).
Originalton wurde jedenfalls nicht verwendet, sondern alles vom 'Frosch' nachsynchronisiert - deutlich zu hören am unveränderten Klang, egal wo der 'Frosch' steht und was er tut (mal ganz abgesehen davon, dass unter einer Gasmaske wirklich nichts Aufnahmetaugliches mehr heraus kommt).

Gruß
Stefan

Tremor


Beiträge: 78

15.11.2015 17:20
#168 RE: u.[Off-Topic] Gerade habe ich folgenden Film gesehen... Zitat · antworten

Dem könnte man entgegenhalten, dass der Aufenthalt eines (!) weiteren deutschen Schauspielers sicher keine erhablichen Mehrkosten verursachen würde, der "Frosch" keine Gasmaske trägt (was unlogisch, aber der Fall ist) und das Umbinden von ein paar Kissen sicher keinen großen Aufwand verursachen würde.
Und dass ALLES nachsynchronisiert wurde, kann ich nicht glauben: Man hört merkt vielmehr sogar deutlich, dass viele Dialoge vor Ort aufgenommen wurden.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.800

15.11.2015 17:39
#169 RE: u.[Off-Topic] Gerade habe ich folgenden Film gesehen... Zitat · antworten

Zitat von Tremor im Beitrag #168
Und dass ALLES nachsynchronisiert wurde, kann ich nicht glauben: Man hört merkt vielmehr sogar deutlich, dass viele Dialoge vor Ort aufgenommen wurden.

Alles vom 'Frosch' - nur davon habe ich gesprochen. Und keine erheblichen Mehrkosten für einen Schauspieler? Es ist ein deutlicher Unterschied, ob man eine Synchrongage bezahlt oder eine Filmgage + Hotelkosten. Nebenbei: Kissen werden vielleicht im Off-Theater umgebunden, um einen falschen Bauch darzustellen, aber nicht beim Film. Und vergleiche die Statur des Frosches mit der von Richard Lauffen - da reichen ein oder zwei Kissen nicht aus.

Gruß
Stefan


Tremor


Beiträge: 78

15.11.2015 17:47
#170 RE: u.[Off-Topic] Gerade habe ich folgenden Film gesehen... Zitat · antworten

In der Tat. Erheblich dürften die Kosten kaum gewesen sein (immerhin wurden ja auch nicht alle Nebenrollen von Dänen gespielt).
Dass Kissen unüblich sind, muss keineswegs immer und überall gelten. Das weite Kostüm des Frosches lässt kaum Rückschlüsse zu.
Zumal er kaum mit anderen Personen zugleich im Bild zu sehen ist und Lauffen meiner Meinung nach durchaus passt.
Was spricht denn bezüglich seiner Statur GEGEN Lauffen als Frosch?

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.456

17.11.2015 00:32
#171 RE: u.[Off-Topic] Gerade habe ich folgenden Film gesehen... Zitat · antworten

DAS SÖLDNERKOMMANDO (1982)

Mal wieder diesen Trash gesehen. Ein lächerlicher Actionfilm mit einem Soundtrack, der eher in einem Blaxploitation-Film passt. Die Schauspieler alle grottig-schlecht, allen voran dieser Harrison Ford-Verschnitt für Arme (der dann natürlich auch noch in der dt. Fassung Wolfgang Pampel "spendiert" bekam). Die Synchro passt sich dem Niveau des Films an, aber mit der wirkt das ganze trotzdem irgendwie stimmig. Die Sprüche sind zwar strunzdämlich, wo eine "Waschstraße so einige Lecks" hat, die "Prärie bis Buffalo bebt" und man zur Strafe "Kammerdiener beim Indianerhäuptling" wird, aber bei der sonstigen Qualität des Films fällt das nicht weiter ins Gewicht. Im Gegenteil - da haben die Lachmuskeln ordentlich Ausgang.

Eignet sich hervorragend wenn man mal das Hirn abschalten mag. Empfehlung: Knabberzeug und ein bisschen Alkohol parat und die Fahrt kann losgehen!


Lammers


Beiträge: 3.492

17.11.2015 17:38
#172 RE: u.[Off-Topic] Gerade habe ich folgenden Film gesehen... Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #171
DAS SÖLDNERKOMMANDO (1982)

Mal wieder diesen Trash gesehen. Ein lächerlicher Actionfilm mit einem Soundtrack, der eher in einem Blaxploitation-Film passt. Die Schauspieler alle grottig-schlecht, allen voran dieser Harrison Ford-Verschnitt für Arme (der dann natürlich auch noch in der dt. Fassung Wolfgang Pampel "spendiert" bekam). Die Synchro passt sich dem Niveau des Films an, aber mit der wirkt das ganze trotzdem irgendwie stimmig. Die Sprüche sind zwar strunzdämlich, wo eine "Waschstraße so einige Lecks" hat, die "Prärie bis Buffalo bebt" und man zur Strafe "Kammerdiener beim Indianerhäuptling" wird, aber bei der sonstigen Qualität des Films fällt das nicht weiter ins Gewicht. Im Gegenteil - da haben die Lachmuskeln ordentlich Ausgang.


Allerdings fallen da auch so einige politisch nicht korrekte Sprüche. Daran kann man eben doch sehen, wie anders die Zeiten damals waren. Ablachen um jeden Preis; gerade bei solchen Filmen. Das ist dann auch so einer der Filme, wo man, wenn er mal in irgendeinem Kino im Rahmen einer Trashfilm-Veranstaltung läuft, im Schutze der Dunkelheit des Kinosaales im Zweifel lachen kann, ohne dass man sich Gedanken machen muss, ob man gerade über einen politisch nicht korrekten Spruch gelacht hat oder nicht. Ein alter Freund von mir bemerkte dies mal, als er auch einen ähnlichen Trashfilm gesehen hat (Titel ist mir jetzt nicht geläufig), wo richtig übliche Sprüche auftauchten.


Klaus



Beiträge: 713

19.11.2015 19:34
#173 RE: u.[Off-Topic] Gerade habe ich folgenden Film gesehen... Zitat · antworten

Zitat von Tremor im Beitrag #170
Was spricht denn bezüglich seiner Statur GEGEN Lauffen als Frosch?

Unter anderem DAS hier:
Zitat von Klaus im Beitrag #155
Ich habe dazu den nachstehenden Beitrag von dem vor einigen Jahren leider verstorbenen Autor und ausgewiesenen Edgar-Wallace-Experten Joachim Kramp aus dem gleichnamigen Forum gefunden:

"wie auch die "Verbrecher" in den anderen Filmen (Kreis, Bogenschütze, Narzissen, Fälscher, Gasthaus, Zinker, Zimmer 13, Das indische Tuch, 2x MÖnch,Banne, Glasauge, Stecknadel etc.) wurde auch für FROSCH ein Double genommen. Leider existieren darüber keine Unterlagen mehr und Personen mit denen ich darüber sprach können sich nicht mehr erinnern. Denkbar wäre daß ein Crewmitglied (wie ja auch bei Tuch & Zimmer 13) im Froschkostüm steckte. Auf jeden steckte Brockmann nur bei der Demaskierung darunter."

Gruß
Klaus


"Diejenigen, die ihre Worte achtlos aussprechen, seien gewarnt: man weiß nie, wer zuhört!"

Joachim Kerzel in "The Outer Limits" (Episode 30: Die Feuerprobe)

Tremor


Beiträge: 78

19.11.2015 20:55
#174 RE: u.[Off-Topic] Gerade habe ich folgenden Film gesehen... Zitat · antworten

Und gegen die Möglichkeit, dass es sich beim besagtem Double in diesem Fall um Lauffen gahandelt hat spricht... was?
(Zumal besagtes Buch - das ich auch besitze - meines Wissens nicht unumstritten ist.)
Es bleibt doch letztenendes dabei, dass nur Vermutung gegen Vermutung steht und es für nichts einen stichhaltigen Beweis gibt.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.800

19.11.2015 21:05
#175 RE: u.[Off-Topic] Gerade habe ich folgenden Film gesehen... Zitat · antworten

Zitat von Tremor im Beitrag #174
Und gegen die Möglichkeit, das es sich beim besagtem Double in diesem Fall um Lauffen gahandelt hat spricht... was?

Hab ich schon geschrieben - warum soll ich mich wiederholen?
Zitat von Tremor im Beitrag #174
Es bleibt doch letztenendes dabei, dass nur Vermutung gegen Vermutung steht und es für nichts einen stichhaltigen Beweis gibt.


Und schon deswegen erübrigt sich eine Wiederholung.

Tremor


Beiträge: 78

19.11.2015 21:13
#176 RE: u.[Off-Topic] Gerade habe ich folgenden Film gesehen... Zitat · antworten

Sollst Du ja gar nicht, da die Frage ja nicht an Dich gerichtet war.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.800

19.11.2015 21:18
#177 RE: u.[Off-Topic] Gerade habe ich folgenden Film gesehen... Zitat · antworten

Doch, war sie. Am 15.11.

Tremor


Beiträge: 78

19.11.2015 21:20
#178 RE: u.[Off-Topic] Gerade habe ich folgenden Film gesehen... Zitat · antworten

Und darauf habe ich auch anschließend reagiert.
Logischerweise war also die bislang letzte Frage NICHT an Dich gerichtet.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

20.11.2015 11:12
#179 RE: u.[Off-Topic] Gerade habe ich folgenden Film gesehen... Zitat · antworten

Die eiserne Maske

Dieser Abenteuerfilm mit Jean Marais aus dem Jahr 1962 ist immer und immer wieder sehenswert und ein ziemlicher Spaß.

Üblicherweise sind ja alle Filme rund um den Mann mit der eisernen Maske auch recht düster und sehr dem Historiendrama verpflichtet - dieser hier nicht!

Auch wenn er kaum Slapstick hat, so nimmt "Die eiserne Maske" Richard Lesters "Musketiere" der 1970er vorweg. Der Film nimmt sich und seine Figuren nicht ernst, ist aber deshalb kein Klamauk - die Schauspieler agieren alle ernst, wenngleich mit viel Ironie.

Jean Marais ist als D'Artagnan einfach hinreissend (und aufgrund der kauzigen, nicht auf jugendlich getrimmten Darstellung passt auch Fritz Tillmann sehr gut zu ihm als deutscher Sprecher).

Geboten werden alle Genrezutaten (Intrigen, schöne Frauen, Kämpfe, Doppelgänger, prächtige Schlösser, bunte Kostüme, etc) und man kommt voll auf seine Kosten, allerdings ist es die besondere Leichtigkeit und Ironie, die dieses Film aus dem Gros des Genres heraushebt.

Den sollte irgendwie jeder mal gesehen haben, man kann sich dem Charme nur schwer entziehen, den der Film versprüht - und er steckt sämtliche moderne artverwandte Filme gerade auch wegen seiner natürlichen Actionszenen und dem Esprit in die Tasche.


"My Name is Barton. DICK Barton."

Der seinen Hut perfekt auf den Haken werfende Don Stannard in "Dick Barton, Special Agent" (1948).

http://www.ruine.at

Klaus



Beiträge: 713

21.11.2015 08:28
#180 RE: u.[Off-Topic] Gerade habe ich folgenden Film gesehen... Zitat · antworten

Zitat von Tremor im Beitrag #178
Logischerweise war also die bislang letzte Frage NICHT an Dich gerichtet.


Da Deine letzte Frage somit vermutlich an mich gerichtet war, will ich versuchen, dieses leidige Thema hier und jetzt abzuschließen. Natürlich könnte theoretisch auch Richard Lauffen unter dem Froschkostüm gesteckt haben. Aber außer seiner Stimme spricht wirklich nichts dafür, die Gegenargumente hatte Stefan hier ja schon aufgeführt und dabei auch Lauffens Stimme als angebliches Argument schlüssig entkräftet:
Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #167
Originalton wurde jedenfalls nicht verwendet, sondern alles vom 'Frosch' nachsynchronisiert - deutlich zu hören am unveränderten Klang, egal wo der 'Frosch' steht und was er tut (mal ganz abgesehen davon, dass unter einer Gasmaske wirklich nichts Aufnahmetaugliches mehr heraus kommt).


Einen definitiven Beweis für bzw. gegen Richard Lauffen als Frosch-Darsteller kann somit keiner von uns liefern, aber die Wahrscheinlichkeit sowie die von dem Edgar-Wallace-Experten Joachim Kramp geschilderte gängige Praxis bei der Besetzung von maskierten Mördern in den Wallace-Filmen sprechen eindeutig gegen Lauffen.

Gruß und schönes Wochenende
Klaus


"Diejenigen, die ihre Worte achtlos aussprechen, seien gewarnt: man weiß nie, wer zuhört!"

Joachim Kerzel in "The Outer Limits" (Episode 30: Die Feuerprobe)

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor