Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.296 Antworten
und wurde 43.830 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | ... 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87
Nyan-Kun


Beiträge: 2.743

12.03.2019 22:30
#1246 RE: Diskussion: Detektiv Conan Zitat · antworten

Ich vermute mal Karin Lehmann wollte das ab jetzt mit den neuen Folgen alles einheitlich machen mit der Namensaussprache und wenn schon dann richtig, wobei letzteres im Auge des Betrachters liegt. Hat meinem empfinden größtenteils geklappt, aber hin und wieder mal nicht, was die neue einheitliche Namensaussprache anbelangt.

Bei der Besetzung der kleineren Rollen bzw. Episodenrollen muss ich nochmal ein ganz großes Lob aussprechen. Hatte ich zwar schon mal gesagt, aber ich finde man kann das nicht oft genug wiederholen. Apropo wiederholen: In den ersten ca. 10-20 Folgen gab es noch recht viele Wiederbesetzungen von Sprechern nach nur wenigen Folgen, teils schon in der darauffolgenden Folge oder nach zwei Folgen. Das hat sich im laufe der Zeit gelegt.
Man hätte bei den Episodenrollen auch immer wieder dieselben kleinen Leute nehmen können, was man zum Glück nicht getan hat. Wäre auf Dauer dann ziemlich monoton gewesen.


Daisuke-Namikawa


Beiträge: 818

13.03.2019 00:18
#1247 RE: Diskussion: Detektiv Conan Zitat · antworten

Naja, bei den Filmen wird ja dann wieder der Bruch kommen in dem Sinne. Finde es aber gut, dass jetzt wieder Inspektor-Kommissar gedreht wurde. Ist zwar immer ein Fehler gewesen, aber dafür Kontinuität.

Bei den Episodenrollen gibt es absolut nichts zu beanstanden, nur zu loben. :) Als hätte man sogar drauf geachtet, dass man viele Sprecher von damals wieder nimmt, obwohl viele davon nicht mehr wirklich Animes machen (Rettinghaus, Niesner uvm.)

Und das Iwannek nun stärker zum Original redet, finde ich auch nicht optimal. Vorher hatte er ihn jahrelang auf seine Art gesprochen, was prima geklappt hat (und meiner Meinung nach besser war). Die neue Art ist jetzt nicht schlimm, aber Brüche bleiben Brüche.

Generell sind das eher Luxusprobleme und ich freue mich natürlich, generell neue Folgen zu bekommen. Nur halt schade, da die Sachen ganz leicht zu vermeiden gewesen wären. Ein großes Lob, dass Karin Lehmann die Folgen trotz hoher Beschäftigung ganz alleine gestemmt hat!

CrimeFan



Beiträge: 998

13.03.2019 11:04
#1248 RE: Diskussion: Detektiv Conan Zitat · antworten

Meine kleine Zusammenfassung:

Die Hauptcharakter: Erstmal muss man Lobend Erwähnen, dass sie es wirklich geschafft haben nach 12 Jahren Pause, fast alle der Originalen Sprecher wiederzubekommen. Damit hätte ich persönlich eigentlich nicht gerechnet. Die Sprecher wirken auch wieder großartig in ihren Rollen und klangen so gut wie lange nicht mehr. Dies ist mir vor allem bei Tobias Müller und Jörg Hengstler aufgefallen. Während Müller endlich wieder wie Conan klang und es auch kein sinnloses Pitchen mehr gab, hat es bei Hengstler einfach nur Spaß gemacht ihn zuzuhören. Der einzige von den alten Sprechern, der etwas nachgelassen hat war Michael Iwannek. Nicht von seiner Leistung her, aber man merkt leider, das es ihn immer schwere Fällt: Genta zusprechen. Frank Ciazynski für Agasa ist ein wirklich toller Ersatz. Tanja Schmitz auf Ayumi hingegen nicht. Ich habe mich zwar inzwischen an sie gewöhnt, trotz dessen ist sie leider eine Fehlbesetzung. Hier hätte es deutlich bessere Alternativen gegeben.

Die Nebencharakter: Hier bin ich großteils Zufrieden. Man hat sich bemüht, die letzten Sprecher aus der Serie oder die beliebtesten Sprecher zurückzuholen. Dies hat auch zum großen teil Funktioniert. Besonders hat mich, die wieder Besetzung von Uwe Büschenk und Lutz Schnell auf die Yokomizo Brüder gefreut. Aber auch Martin Kautz auf Akai und natürlich Oliver Feld auf Heiji bleiben ein Highlight. Die einzige Besetzung, die etwas unglücklich war ist die von Lutz Schnell auf Kommissar Yuminaga. Da er schon Yokomizo spricht hätte man hier jemand anderes Besetzen müssen (Torsten Münchow hätte gute gepasst). Ich vermute man hat Yokomizo vergessen als man ihn besetzte.
TNW und Olaf Reichmann hätte ich gerne wieder gehört, hier war es allerdings klar das sie nicht zurückkehren. Nur von der Besetzung von Michael Pan auf Otaki, zeige ich mich wirklich enttäuscht. Hier wäre Helmut Gauß einfach Pflicht gewesen.

Die Episoden Rollen: Am Anfang hatte ich wirklich angst, dass die 5 Staffel dort weiter macht, wo die 4 aufgehört hat. Staffel 4 hat sich vor allem durch seine Ständigen Sprecher Wiederholungen in meinen Kopf gebrannt und im 1. Block, sah es auch danach aus. Sehr viele Sprecher Wiederholten sich nach nur wenigen Folgen und ich dachte schon das wäre es gewesen. Zum Glück hat sich dies ab Block 2 geändert und wir hatten eine wirklich tolle Durchmischte Sprecher Auswahl. Es waren einige alt bekannte Conan Sprecher dabei wie: Stefan Staudinger, Gerald Schaale, Helmut Gauß, Sebastian Schulz oder Bernd Vollbrecht. Diese Besetzungen haben mich sehr gefreut und gehören auch einfach zu Conan dazu. Einige Newcomer waren auch dabei hier sind mir: David Turba, Tobias Lelle, Torsten Münchow und Cathlen Gawlich im Kopf geblieben (auch wenn es natürlich viele mehr gab).
Am Meisten habe ich mich über die Besetzungen von: Boris Tessmann, Julia Ziffer, Charles Rettinghaus, Lutz Mackensy und Marcus Off, gefreut. Mit diesen Sprechern hatte ich gar nicht mehr gerechnet. Entweder weil sie ehemalige Conan Sprecher waren oder weil sie einfach seit Jahren kein Anime mehr gemacht haben.
Hier kann man sich wirklich bei Karin Lehmann nur für die Auswahl bedanken.

Dialogbücher: Im Großteil waren die Dialogbücher großartig. Sehr viele Anspielungen und Wortwitze wie man es halt von Conan kennt. Das einzige was mich gestört hat war das Wort: "Krass". Dies wurde ziemlich häufig als "Lückenfüller" benutzt und hat mich etwas genervt. Auch kleinere Fehler im Dialogbuch haben sich am Ende eingeschlichen. Ich finde es zwar lobenswert das Karin Lehmann um die Qualität zu waren, alles selbst schreiben will. Für eine kommende 6 Staffel könnte sie sich allerdings doch eine Co Autoren besorgen. Vielleicht könnte man es mit Sabine Sebastian probieren. Conan wirkte eigentlich schon immer als wäre es nur unter einer Regie entstanden.

Die Folgen: Die 5 Staffel ist mit seinen 100 Folgen mal wieder etwas länger. Wir hatten also eine bunte Auswahl von Folgen. Wenn ich der Staffel eine Schulnote geben müsste dann wäre es eine 3 (mit einen ganz kleinen Minus). Man merkt halt das schon 2003-2005, die besten Zeiten von Conan vorbei waren. Die Ansich guten Manga Fälle leiden unter den teils wirklich dämlichen bis schlechten Filler Folgen. Aber erst Beginnen wir mit den Positiven. Mit "Der stumm zurückgelassene Beweis Teil 3-5" hatten wir schon mal einen guten Anfang. Sehr spannend erzählter 3 Teiler und es hat sich einfach sofort wie Conan angefühlt. Mit den ersten 5 Heiji Folgen hatten wir nicht nur ein gelungenes Comeback von Heiji, sondern auch mit Oliver Feld. Durch Feld wirkten die ganzen Folgen noch Zeitloser als sie ohnehin schon waren. Die ganzen Folgen um "Direkte Konfrontation: Zwei Mysterien in einer Vollmondnacht" und die Folge selbst waren ein Highlight der Conan Geschichte. Zuletzt gefielen mir noch: "Die Dissonanz der Stradivari" und "Das große Abenteuer im sonderbaren Anwesen" auch hier wieder ziemlich spannende Folgen, die auch durch ihre Synchronsprecher lebten.
Neben diesen guten Episoden hatte die Staffel leider auch einige Schwächen aufzuweisen. Ich glaube wir sind uns alle einig, das die: "Die Huis-Ten-Bosch-Braut" wohl der größte Tiefpunkt war, den Conan bis jetzt hatte. Auch nach mehrfachen ansehen, kapiere ich nicht um was es eigentlich geht. Neben solch wirklich grusligen Folgen gab es auch welche die zwar gute Ansätze hatten, die aber nicht gut Umgesetzt wurden. Hier fällt mir immer die Folge: Die Liebe, der Geist und das Welterbe ein. Leider besteht der groß teil der Filler Folgen aus solchen Handlungen und hat so die Staffel insgesamt abgeschwächt. Auch haben einige Filler Folgen, die fortlaufende Handlung gestört, was vor allem bei den Folgen um das große Spezial der Fall war.

Das Master: Ich habe selten ein Master gesehen, was so lieblos ist. Neben einigen Bildfehlern, die immer mal wieder vorkamen war die Bearbeitung oder eher gesagt die nicht Bearbeitung wirklich furchtbar. Bei den Openings sieht man wie wenig mühe sich gemacht wurde. Anstatt das man wie im Japanischen Original, das Opening animiert hat man oft einfach das Bild eingefroren (und dies nicht mal richtig) um Zeit zu überbrücken. Wer den größten Fail der Master Geschichte sehen will, sollte sich die Folge: "Eine heiße Quelle, Schnee und ein langärmliger Kimono (2)", ansehen. Hier ist es nämlich passiert, das beim Opening das Japanische Logo zusehen war und beim Ending der Text fehlt. Ich frage mich immer noch wie das durch gekommen ist und wie man dafür Geld verlangen kann.

Zum Schluss bleibt noch zusagen, das ich mich bei den: Synchronsprechern, bei den Team hinter Conan, bei Frau Lehmann und bei Pro7Maxx für die neuen Folgen und die tolle Arbeit bedanken will. Ich hätte nie damit gerechnet das wir je neue Folgen bekommen und so ging ein kleiner Traum in Erfüllung. Ich hoffe es geht bald mit einer 6 Staffel weiter und freue mich auch auf alle Zukünftigen Conan Projekte.


Nyan-Kun


Beiträge: 2.743

13.03.2019 14:48
#1249 RE: Diskussion: Detektiv Conan Zitat · antworten

Ein wirklich sehr schönes Fazit CrimeFan.

Paar kleine Anmerkungen hätte ich aber noch

Zitat von CrimeFan im Beitrag #1248
Die Hauptcharakter: Erstmal muss man Lobend Erwähnen, dass sie es wirklich geschafft haben nach 12 Jahren Pause, fast alle der Originalen Sprecher wiederzubekommen. Damit hätte ich persönlich eigentlich nicht gerechnet. Die Sprecher wirken auch wieder großartig in ihren Rollen und klangen so gut wie lange nicht mehr. Dies ist mir vor allem bei Tobias Müller und Jörg Hengstler aufgefallen. Während Müller endlich wieder wie Conan klang und es auch kein sinnloses Pitchen mehr gab, hat es bei Hengstler einfach nur Spaß gemacht ihn zuzuhören. Der einzige von den alten Sprechern, der etwas nachgelassen hat war Michael Iwannek. Nicht von seiner Leistung her, aber man merkt leider, das es ihn immer schwere Fällt: Genta zusprechen. Frank Ciazynski für Agasa ist ein wirklich toller Ersatz. Tanja Schmitz auf Ayumi hingegen nicht. Ich habe mich zwar inzwischen an sie gewöhnt, trotz dessen ist sie leider eine Fehlbesetzung. Hier hätte es deutlich bessere Alternativen geben.
Da die Hauptrollensprecher ohnehin regelmäßig ihre Rollen in den Filmen sprechen hat es mich nicht wirklich überrascht, dass diese ihren Rollen auch in der Serie treu bleiben. Tobias Müller und Jörg Hengstler sind aber auf jeden Fall besser geworden und es hat einfach nur Spaß gemacht ihnen zu lauschen, was sie zu sagen hatten als Conan und Kogoro.

Oliver Feld war von allen übrigens auch mein größtes Highlight gewesen. Olaf Reichmann hab ich vermisst, aber darüber kann ich noch hinwegsehen. Da fand ich Tanja Schmitz für Ayumi deutlich unschöner, aber das hatte ich schon mehr als genug gesagt. Ansonsten war die Sprecherauswahl in den Episodenrollen wirklich sehr gut durchmischt. Von soliden Esemblesprechern, über netten wiederkehrenden (jedoch nicht völlig inflationären) Besetzungen wie Bernd Vollbrecht, David Turba, Helmut Gauß usw. bis hin zu "Starssprechern" mit einem kleinen Gastauftritt wie Charles Rettinghaus, Boris Tessmann, Marcus Off, Liane Rudolph und co..

Was die Dialogbücher anbelangt so waren die ganz in Ordnung. Einige Kritikpunkte und Fehler wurden schon genannt, auch von meinerseits. Da würde es sicherlich helfen, wenn da noch zusätzlich ein Co-Dialogbuchautor mit da dran sitzen würde. Dann würden sich nicht so viele Fehler da mit rein schleichen wie etwa "Herr Kogoro". Etwas irritierend Fand ich Frau Lehmanns versuche dialogtechnisch Kogoro etwas blöder dastehen zu lassen als er eigentlich ist. Da gab es einen Folgenblock, wo das hin und wieder so gemacht wurde, aber dann später nicht mehr. Besonders in Erinnerung geblieben war mir die Szene, wo Kogoro "Kriminalpolizei" völlig falsch ausgesprochen hatte, so als wäre er betrunken und niemand dabei irgendwie verdutzt war, was darauf hindeutet, dass es nur im deutschen so war. Hatte daher auch nicht wirklich funktioniert und der "Gag" lief irgendwie ins leere.

Zitat von CrimeFan im Beitrag #1248
Neben diesen guten Episoden hatte die Staffel leider auch einige Schwächen aufzuweisen. Ich glaube wir sind uns alle einig, das die: "Die Huis-Ten-Bosch-Braut" wohl der größte Tiefpunkt war, den Conan bis jetzt hatte. Auch nach mehrfachen ansehen, kapiere ich nicht um was es eigentlich geht. Neben solch wirklich grusligen Folgen gab es auch welche die zwar gute Ansätze hatten, die aber nicht gut Umgesetzt wurden. Hier fällt mir immer die Folge: Die Liebe, der Geist und das Welterbe ein. Leider besteht der groß teil der Filler Folgen aus solchen Handlungen und hat so die Staffel insgesamt abgeschwächt. Auch haben einige Filler Folgen, die fortlaufende Handlung gestört, was vor allem bei den Folgen um das große Spezial der Fall war.
Um die Folgen, die an sich Potenzial hatten fand ich es besonders schade. Nette Ideen, aber leider am Ende nur schnell hingerotzt. Vor allem bei Ihr Freund ist eine Frühlingsillusion fand ich es sehr schade. Ein Fall der so tragisch ist, dass er förmlich nach großen Emotionen schreit. Nur hat man sich für diesen Fall zu wenig Zeit genommen und nicht wirklich gut genug ausgeschöpft. Vor allem daran erkennbar, dass das Opfer zu Beginn einige Minuten auftaucht und noch mit Ran redete bis plötzlich zum Tatort geswitcht wurde und von Conan mit einem dicken Holzhammer vorgehauen wurde, dass sie nun tot ist.

Zum Master will ich mal nichts sagen, da 7Maxx nichts dafür kann und man dies TMS Entertainment vorwerfen kann. Da ist Deutschland nicht das einzige Land, was von diesen billigen Mastern beroffen war/ist.

Ansonsten würde ich mich auch auf weitere neuen Folgen freuen, ausgehend von diesem Niveau (wobei da natürlich immer noch Luft nach oben ist) bei der Synchro kann es gerne weitergehen.

Daisuke-Namikawa


Beiträge: 818

13.03.2019 18:52
#1250 RE: Diskussion: Detektiv Conan Zitat · antworten

Eisuke Kariya: Nico Mamone

CrimeFan



Beiträge: 998

13.03.2019 18:58
#1251 RE: Diskussion: Detektiv Conan Zitat · antworten

Zitat von Daisuke-Namikawa im Beitrag #1250
Eisuke Kariya: Nico Mamone

Klang für mich mehr nach Maximilian Artajo.

Jaden


Beiträge: 733

13.03.2019 19:17
#1252 RE: Diskussion: Detektiv Conan Zitat · antworten

Artajo ist korrekt

Nyan-Kun


Beiträge: 2.743

15.03.2019 00:23
#1253 RE: Diskussion: Detektiv Conan Zitat · antworten

Jetzt da wo ich seit langem wieder mal "Space Jam" gesehen habe und Frank Ciazynski da einen recht beleibten und eher zerstreuten Typen gesprochen hat, der da immer so klingt als würde ihm nach einem 100 Meter Sprint völlig die Puste ausgehen ist mir aufgefallen, dass er solche Rollen in der Vergangenheit öfters mal gesprochen hat, so z.B. auch mal in einer Episodenrolle in irgendeiner amerikanischen Krimiserie. Was das mit Conan zu tun hat?

Nun ich würde den Professor Agasa mehr oder weniger auch zu dieser Rollenkategorie zählen und genauso spricht Ciazynski Agasa auch mit leicht angepasstem Spiel. Seine Wahl als neuer Agasa-Sprecher war insofern doch recht nahe liegend.

Chat Noir


Beiträge: 6.346

12.04.2019 19:51
#1254 RE: Diskussion: Detektiv Conan Zitat · antworten

Ist bekannt, wo die Short Stories synchronisiert wurden? Schaue gerade die erste OVA und die Sprecherbesetzungen lassen irgendwie auf TV+Synchron schließen. Unter anderem dabei: Oliver Bender, Maria Sumner, Eva-Maria Werth.

Nyan-Kun


Beiträge: 2.743

12.04.2019 20:07
#1255 RE: Diskussion: Detektiv Conan Zitat · antworten

Könnte es nicht auch nur an der Regie gelegen haben? Karin Lehmann war ja dafür nicht verantwortlich gewesen.

Chrizzo


Beiträge: 234

13.04.2019 16:42
#1256 RE: Diskussion: Detektiv Conan Zitat · antworten

Also letzten Mittwoch war Julia Meynen wieder als Joy Rossi in der neuen Folge von Criminal Minds zu hören... Das macht mir ja Hoffnung, dass sie im 22. Film aber vor allem auch in einer eventuellen 6. Staffel wieder als Ayumi vorm Mikro gestanden hat bzw. stehen wird! Ich hoffe es wirklich sehr!

CrimeFan



Beiträge: 998

13.04.2019 16:47
#1257 RE: Diskussion: Detektiv Conan Zitat · antworten

Ich vermute dass der 22 Film wohl recht zeitnah und/oder Parallel zur 5 Staffel aufgenommen wurde und man deshalb wieder Tanja Schmitz hören wird.


Chrizzo


Beiträge: 234

13.04.2019 16:50
#1258 RE: Diskussion: Detektiv Conan Zitat · antworten

Zitat von CrimeFan im Beitrag #1257
Ich vermute dass der 22 Film wohl recht zeitnah und/oder Parallel zur 5 Staffel aufgenommen wurde und man deshalb wieder Tanja Schmitz hören wird.


Hm, ja vermutlich hast du recht :/ Aber die Hoffnung stirbt zuletzt ^^ Solange sie Ayumi nicht komplett übernimmt, würde ich das wohl auch noch verkraften können... :P :D

shindyfresh


Beiträge: 14

15.04.2019 17:14
#1259 RE: Diskussion: Detektiv Conan Zitat · antworten

Meiner Info nach wurden die Short Stories von Oxygen synchronisiert. Weil das aber natürlich zeitnah zur 5. Staffel passierte hatte Karin Lehmann logischerweise keine Kapazitäten.

Hauke


Beiträge: 279

29.05.2019 13:11
#1260 RE: Diskussion: Detektiv Conan Zitat · antworten

"#DetektivConan ist zurück. Wir zeigen die Folgen 333-433 erneut - mit Zusatzinfos für Detektive, nämlich Einblendungen zu den Charakteren, die bei der ersten Ausstrahlungen nicht dabei waren. Ab 27. Juni um 18:35 in der #AnimeAction"

https://www.facebook.com/ProSiebenMAXX/p...?type=3&theater

Seiten 1 | ... 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz