Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 576 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Samedi



Beiträge: 16.672

07.08.2023 22:21
Das indische Tuch (BRD, 1963) Zitat · antworten

Ein Film von Alfred Vohrer, basierend auf dem gleichnamigen Roman von Edgar Wallace.

Besetzung:


Erzähler / Off-Sprecher Joachim Nottke

Wilhelm Vorwerg Lord Frances Percival Lebanon Eduard Wandrey
Edgar Wallace ? (Archivmaterial)
Inspektor Fuchsberger Rainer Brandt
Radiosprecher Alfred Vohrer
Telefonistin Eva Ebner
Papagei Alfred Vohrer

Trailer 1 - DE:



Der Frosch mit der Maske
Edgar Wallace: DER ROTE KREIS (1960)
Der Rächer
Die Bande des Schreckens
Der grüne Bogenschütze
Die toten Augen von London
Das Geheimnis der gelben Narzissen (1961)
Der Fälscher von London (BRD, 1961)
Die seltsame Gräfin
Das Rätsel der roten Orchidee
Die Tür mit den 7 Schlössern
Das Gasthaus an der Themse
Der Fluch der gelben Schlange
Der Zinker
Der schwarze Abt
Das indische Tuch (BRD, 1963)
Todestrommeln am großen Fluss
Zimmer 13
Die Gruft mit dem Rätselschloss
Der Hexer (D 1964)
DAS VERRÄTERTOR (UK/BRD 1964)
Sanders und das Schiff des Todes (1964)
Neues vom Hexer (BRD, 1965)
Der unheimliche Mönch (BRD, 1965)
Edgar Wallace: Das Rätsel des silbernen Dreieck (Circus of Fear a.k.a. Psycho-Circus, UK 1966)
Der Bucklige von Soho
Das Geheimnis der weißen Nonne (1966)
Die blaue Hand
Der Mönch mit der Peitsche (BRD, 1967)
Der Hund von Blackwood Castle
Im Banne des Unheimlichen (1968)
Der Gorilla von Soho
Der Mann mit dem Glasauge (BRD, 1969)
Edgar Wallace: DAS GESICHT IM DUNKELN
Der Teufel kam aus Akasava (1971)
Die Tote aus der Themse
Edgar Wallace: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL
Das Rätsel des silbernen Halbmonds

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.516

07.08.2023 22:25
#2 RE: Das indische Tuch (BRD, 1963) Zitat · antworten

Trailersprecher ist Joachim Nottke. Wie ist das gemeint mit Fuchsberger und Rainer Brandt???

Samedi



Beiträge: 16.672

07.08.2023 22:28
#3 RE: Das indische Tuch (BRD, 1963) Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #2
Wie ist das gemeint mit Fuchsberger und Rainer Brandt???


Das war wieder mal so ein typischer Vohrer-Gag. Der Inspektor am Telefon heißt hier Fuchsberger und wird von Rainer Brandt gesprochen.

MrTwelve



Beiträge: 1.042

08.08.2023 10:55
#4 RE: Das indische Tuch (BRD, 1963) Zitat · antworten

Hallo,

kurze Anmerkung hierzu:

Zitat von Samedi im Beitrag #1


Edgar Wallace Alfred Vohrer (Archivmaterial)




Hier beim "indischen Tuch" war es nicht Vohrer. Siehe hier: Der Hexer (D 1964).

Vermutet wurden damals F. J. Gottlieb und Alexander Welbat, die dann aber doch ausgeschlossen wurden.

berti


Beiträge: 17.535

08.08.2023 14:11
#5 RE: Das indische Tuch (BRD, 1963) Zitat · antworten

Zitat von Samedi im Beitrag #3
Zitat von Silenzio im Beitrag #2
Wie ist das gemeint mit Fuchsberger und Rainer Brandt???


Das war wieder mal so ein typischer Vohrer-Gag. Der Inspektor am Telefon heißt hier Fuchsberger und wird von Rainer Brandt gesprochen.

Dieser Gag wurde bei den TV-Ausstrahlungen vor 2002 allerdings geschnitten; um die Lücke zu kaschieren (da die Kamera in einer längeren Einstellungen auf den telefonierenden Anwalt zufährt) fügte man eine Einstellung des Butlers ein, die "eigentlich" an eine andere Stelle in der Szene gehört (als das Tuch aus dem Umschlag gezogen wird).
Übrigens war ursprünglich ein etwas anderer Schlussgag geplant gewesen, aber "Blacky" stand wohl nicht zur Verfügung:http://1686.homepagemodules.de/t59772f22...html#msg7270422
http://1686.homepagemodules.de/t59772f22...html#msg7276765

Samedi



Beiträge: 16.672

08.08.2023 16:39
#6 RE: Das indische Tuch (BRD, 1963) Zitat · antworten

Zitat von MrTwelve im Beitrag #4

Hier beim "indischen Tuch" war es nicht Vohrer.


Sicher ist das nicht. Ich trage hier mal ein "?" ein, aber ich glaube schon, dass es auch hier Vohrer war.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.889

08.08.2023 19:05
#7 RE: Das indische Tuch (BRD, 1963) Zitat · antworten

Die Aufnahme Vohrers, die zum klassischen Intro wurde, wurde ganz eindeutig für diesen Film aufgezeichnet (gleicher Hall, gleicher Klang wie bei der Telefonistin), aber nicht verwendet, da man (Hermann Haller?) aus irgendeinem Grund auf die Aufnahme aus "Der Fluch der gelben Schlange" und "Der schwarze Abt" zurückgriff (wahrscheinlich, weil sie wuchtiger klingt). Da beide Filme von F.J. Gottlieb stammen, könnte er es sein - Gottlieb hat sich bei manchen Ideen für absurde Einstellungen bei Vohrer bedient, warum sollte er nicht die übernommen haben, dass der Regisseur dem Autor die Stimme leiht? Irgendwie denke ich dabei aber auch an Heinz Lausch. Vohrer jedenfalls ist es nicht.
Vohrers Aufnahme kam erst bei "Zimmer 13" zum Einsatz, also absurderweise bei einem Reinl-Film - vielleicht weil der hallige Klang zum Ambiente des Bahnhofes passte.

Gruß
Stefan

Samedi



Beiträge: 16.672

08.08.2023 23:37
#8 RE: Das indische Tuch (BRD, 1963) Zitat · antworten

Irgendwie klingt "Edgar Wallace" hier sogar nach Arnold Marquis.

berti


Beiträge: 17.535

09.08.2023 08:06
#9 RE: Das indische Tuch (BRD, 1963) Zitat · antworten

Zitat von Samedi im Beitrag #8
Irgendwie klingt "Edgar Wallace" hier sogar nach Arnold Marquis.

Tatsächlich? Wenn ich hier überhaupt eine Ähnlichkeit zu einem Berliner dieser Zeit höre, dann noch am ehesten zu Alexander Welbat. Aber der ist es sicher auch nicht.
Wie es klang, wenn Arnold Marquis die "magischen Worte" aussprach, kann man hier hören:https://www.youtube.com/watch?v=HoCX6P6FA3I

Samedi



Beiträge: 16.672

09.08.2023 09:33
#10 RE: Das indische Tuch (BRD, 1963) Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #9

Wie es klang, wenn Arnold Marquis die "magischen Worte" aussprach, kann man hier hören:https://www.youtube.com/watch?v=HoCX6P6FA3I


Ist mir natürlich bekannt. Deshalb ist es auch nicht so unwahrscheinlich, dass er es auch hier ist.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.889

09.08.2023 09:35
#11 RE: Das indische Tuch (BRD, 1963) Zitat · antworten

Wie gesagt: Wenn überhaupt ein "professioneller" Sprecher, dann Heinz Lausch. Gerade beim Namen "Edgar Wallace" hört man eine unsaubere, berliner Intonation, wie ich sie in diesem Maße nur von Lausch und Osterloh kenne (und für Letzteren ist die Stimme viel zu tief). Lausch passt übrigens auch zur Rialto, denn sein Bullock aus "Winnetou 1" (gleiches Jahr!) dürfte eine seiner größten Rollen sein.

Gruß
Stefan

Samedi



Beiträge: 16.672

16.08.2023 13:07
#12 RE: Das indische Tuch (BRD, 1963) Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #9
Wenn ich hier überhaupt eine Ähnlichkeit zu einem Berliner dieser Zeit höre, dann noch am ehesten zu Alexander Welbat. Aber der ist es sicher auch nicht.


Warum sollte er es nicht sein?

Mein Name ist Hase


Beiträge: 2.831

16.08.2023 13:23
#13 RE: Das indische Tuch (BRD, 1963) Zitat · antworten

Ich habe gerade keinen Zugriff auf den Film, aber wenn es diese Stimme hier ist: https://m.youtube.com/watch?v=7yz6mFsUac8 – na ja, so hört sich Welbat eben nicht an. Andere Stimmlage, anderes Timbre …

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.889

16.08.2023 13:28
#14 RE: Das indische Tuch (BRD, 1963) Zitat · antworten

Ja, ist dieselbe Aufnahme (durch saumäßige Tonqualität extra verzerrt) - ja, es ist nicht Welbat.

Gruß
Stefan

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz