Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 920 Antworten
und wurde 71.372 mal aufgerufen
 Stimmen & Co.
Seiten 1 | ... 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.705

04.06.2018 19:54
#871 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Kein "Ben Hur"? Kein "Rashomon"?
Das ist Jürgen Goslar - keine üble Besetzung, da (gleich was ich von beiden halte) ein "standardisierter" Synchronsprecher für Schell kaum glaubhaft gewesen wäre.

Gruß
Stefan


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.828

04.06.2018 20:01
#872 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Japp, glasklar. Habe sofort "Messala" vor den Augen gehabt, als ich die ersten Sekunden im Sample hörte.

Frank Brenner



Beiträge: 8.560

22.06.2018 17:06
#873 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In der Episode "Das kommt mir spanisch vor" aus der dritten Staffel von "Im Auftrag von Madame" spielt Hauptdarsteller Horst Keitel noch eine zweite Rolle - in der wird er von Wolfgang Völz nachsynchronisiert!

EDIT: Und Edgar Hoppe wird in der Folge "Glückliche Reise" von Peter Kirchberger nachsynchronisiert. Dank an Griz!


Gruß,

Frank

dlh


Beiträge: 11.031

09.07.2018 08:29
#874 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Zitat von Donnie Darko im Beitrag #57
In dem Film "Die Venusfalle" wurde die reizende Anke Reitzenstein in ihrer kleinen Nebenrolle von Heike Schroetter gesprochen.

Auch Hauptdarsteller Horst-Günter Marx wurde in dem Film synchronisiert, von Stephan Schwartz. "Synchron-Organisation" lag lt. Abspann übrigens bei der Magma Synchron.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

dlh


Beiträge: 11.031

13.07.2018 09:02
#875 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In der Serie "Die Brücke - Transit in den Tod" wird Dietrich Hollinderbäumer, wenn ich mich nicht verhört habe, von Ernst Meincke gesprochen. Er war es jedenfalls nicht selbst.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

iron


Beiträge: 2.565

13.07.2018 21:44
#876 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Ich habe kurz reingeschaut und -gehört. Ernst Meincke ist es in meinen Ohren tatsächlich!

HIER die Ep. 2., erste Staffel, ab 1:22)


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

Eifelfilmfreak


Beiträge: 317

30.07.2018 11:53
#877 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Der aus dem SWR bekannte Moderator Florian Weber war früher auch als Schauspieler tätig! In dem seichten Melodram "Inga Lindström: Hochzeit in Hardingsholm" wird Florian Weber von Philip Moog synchronisiert......

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.705

09.08.2018 21:39
#878 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Der Bestand der DEFA an echten und überzeugenden Österreichern war begrenzt und wurde in "Die Spur führt in den 7. Himmel" komplett verbraten. So mussten einige Kleindarsteller fremdsynchronisiert werden, auf jeden Fall Paul Berndt als Tankwart. Und das wenn ich mich nicht völlig verhört habe durch Hauptdarsteller Peter Sturm mit etwas heisererer Stimme.

Gruß
Stefan

Frank Brenner



Beiträge: 8.560

13.08.2018 18:48
#879 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Til Kiwe wird in "Wie ich den Krieg gewann" von Peter Neusser gesprochen.


Gruß,

Frank

dlh


Beiträge: 11.031

15.08.2018 11:47
#880 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Kann es sein, dass Corinna Drews in der ersten Folge von "Kir Royal" teilweise nachsynchronisiert wurde? In der ersten Szene ist sie m.E. mit eigener Stimme zu hören, in der zweiten, längeren klingt es nach Melanie Pukaß. Es ist zumindest nicht hundertprozentig lippensynchron und klanglich fällt sie in der Szene auch raus.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Drews_1.mp3
Drews_2.mp3
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.705

20.08.2018 23:07
#881 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Claudia Rieschel in der Serie "Der Hengst Karino" (wurde die tatsächlich nie im westdeutschen Fernsehen ausgestrahlt - wie kam es dann zur Besetzung einer westdeutschen Schauspielerin in der Hauptrolle?) kann gleich doppelt angeführt werden.
In der Serie wurde sie (1976) von Ursula Staack gesprochen, in der Kinofassung (1978) von Monica Bielenstein.

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.705

29.08.2018 22:02
#882 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Und noch einmal Arthur Brauss: In "Der Zug" hat er eindeutig nicht seine eigene Stimme. Howard Vernon (kein deutscher, aber deutschsprachiger Schauspieler) ebenfalls nicht (das war Wolf Rathjen) und wenn Helmo Kindermann auch nur ein Wort sprach, dann natürlich ebenfalls nicht mit eigener Stimme (da er ja Scofield synchronisierte).
Ach ja - Jean-Pierre Zola (hier Anton Reimer) war ja auch geborener Östsrreicher. Somit bliebt einzig Wolfgang Preiss seine eigene Stimme.

Gruß
Stefan


dlh


Beiträge: 11.031

02.09.2018 13:48
#883 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Passt hier nur am Rande rein: In "Kondom des Grauens" wird Ron Williams, der einige Male als Synchronsprecher tätig war, von Thomas Wolff gesprochen.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Heiko


Beiträge: 238

05.09.2018 10:57
#884 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Die Serie lief definitiv mindestens einmal in den 70ern in Westdeutschland. Als Kind hatte ich sie gesehen und ich kann mich danach noch gut daran erinnern, dass ich mich später bei anderen TV-Auftritten über Claudia Rieschels "neue" Stimme wunderte.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein... ;-)

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.828

08.09.2018 00:41
#885 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In der DEFA-Synchro von "Cabaret" wird Helmut Griem von Klaus Piontek und Fritz Wepper von Holger Mahlich gesprochen. Wenn ich mich nicht total verhört habe, dann spricht sich Ralf Wolter allerdings selbst.

Seiten 1 | ... 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62
Jubiläen »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor