Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 539 Antworten
und wurde 47.096 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36
Dubber der Weiße


Beiträge: 3.283

22.11.2017 16:03
#526 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

What?

Wilkins


Beiträge: 2.426

14.12.2017 12:35
#527 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

'Falling Down - Ein ganz normaler Tag' bietet ein wahres Füllhorn an kuriosen Besetzungen:

Die sonst so taffe und herbe Kerstin Sanders-Dornseif als eingeschüchterte, ängstliche Mutter. Jürgen Thormann als durchtrainierter, derb-fluchender Polizeichef, der in seinem Büro gegen Sandsäcke boxt. Lutz Mackensy als kräftiger, homophober Neonazi mit sadistischen Anwandlungen und - um das Quartett vollzumachen - Monica Bielenstein als jugendliche Rumtreiberin, und das nur, weil das Mädchen Latinoamerikanerin ist. Iris Artajo war damals offensichtlich noch nicht erfunden.

...und das kurioseste an allem: So befremdlich sich all das liest und im ersten Moment wirkt - Es funktioniert.

Nyan-Kun


Beiträge: 1.270

14.12.2017 14:51
#528 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Das ist ja krass. Da hat man ja wirklich die Sprecher komplett entgegen ihrer jeweiligen Rollenklischees besetzt. Vor allem Lutz Mackensy, der normalerweise gerne auf tuntige oder effeminierte Männer besetzt wird, auf einen homophoben Neonazi stelle ich mir sehr interessant vor.


Moviefreak


Beiträge: 431

14.12.2017 15:01
#529 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Kunzendorf-Bearbeitungen sind immer eine Fundgrube für großartige Synchros mit ungewöhnlichen Besetzungen.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.640

23.12.2017 16:33
#530 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Arne Elsholtz für John Malkovich in "Der letzte Outlaw".

Am Ende vermutlich gar selbst besetzt. Passte leider kein bisschen. Ekkehardt Belle für Richard Gere dagegen fand ich ganz passend.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.521

03.01.2018 22:18
#531 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Peter Groeger als Erzähler/Kommentator ist für mich sehr unerwartet - aber mit seiner wunderbar feinen Ironie perfekt für eine Doku über Florence Foster Jenkins.

Gruß
Stefan

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.640

01.02.2018 21:41
#532 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Immer wieder eine schräge Besetzung...

Siegfried Schürenberg für Jack Palance in "Chatos Land".

John Connor



Beiträge: 4.883

01.02.2018 21:48
#533 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Jaa, viel zu edel für diesen Holzhammer-Schauspieler, für den Subtilität immer ein Fremdwort blieb. Aber trotzdem freue ich mich über jede Rolle von Schürenberg.

iron


Beiträge: 2.414

06.02.2018 15:44
#534 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Das sehe ich anders; so edel hat er rollenbedingt nicht immer geklungen; auch er war durchaus sehr wandlungsfähig.

Ich denke nur an "Misfits" mit Clark Gable, oder Walter Matthau, die er brovouros gemeistert hat. bevor ich etwa diese Filme gesehen hatte, hätt' ich ihm sowas nicht zugetraut....
Im Prinzip dürfte er gut von Palances' Gesicht gekommen sein (sorry für die etwas verspätete Antwort!).


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.521

04.07.2018 17:36
#535 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Walter Suessenguth als Vater des vier Wochen älteren (!) Siegfried Schürenberg in "Was diese Frau so alles treibt". Und dabei stimmt im Original das Altersverhältnis der beiden Darsteller.
Seltsamerweise funktioniert es.

Gruß
Stefan


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.521

11.07.2018 14:12
#536 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Für mich ist eine der kuriosesten Synchronbesetzungen Thomas Piper für Harvey Fierstein in "Mrs. Doubtfire" - nicht wegen der Wahl an sich, sondern wegen des Ortes. Keinerlei Kontinuitätsgründe lagen vor, außer für die ganz wenigen Alf-Gastauftritte holte man Piper auch eigentlich nicht nach Berlin.
Das Endergebnis ist großartig, nur frage ich mich, wie und warum es zustande gekommen ist. Piper wurde danach Fiersteins häufigster Sprecher - nur eben vorrangig in München.

Gruß
Stefan

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.108

11.07.2018 14:36
#537 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Hängt wohl damit zusammen, dass Fierstein im Original 1:1 nach Piper klingt. Da hat man eigentlich fast gar keine andere Wahl.^^



"Du magst meinen Reis nicht?"


iron


Beiträge: 2.414

12.07.2018 19:10
#538 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #536
Für mich ist eine der kuriosesten Synchronbesetzungen Thomas Piper für Harvey Fierstein in "Mrs. Doubtfire" [...] Keinerlei Kontinuitätsgründe lagen vor, außer für die ganz wenigen Alf-Gastauftritte holte man Piper auch eigentlich nicht nach Berlin.


Auf alle Fälle Für die Synchro von "Independence Day" war er dort ebenfalls auf Fierstein zu hören. Ich habe es kürzlich erwähnt:
Insider-Witze (20)


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.521

12.07.2018 19:17
#539 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Ich meine natürlich Kontinuität vor "Mrs. Doubtfire" - danach ist das bei einer Superproduktion wie "Independence Day" schon was Anderes (obwohl da eigentlich Jan Odle für Smith Pflicht gewesen wäre).

Aber apropos: Joachim Pukass (damals 68) für den 28-jährigen Will Smith in den Extended-Cut-Szenen ... äh ... HÄ???

Gruß
Stefan


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.521

18.07.2018 19:51
#540 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Wolfgang Condrus für Tommy Lee Jones - das liest sich absolut absurd.
Allerdings ist Jones in "Lonesome Dove" auch völlig gegen seinen Typ besetzt und mit dem weißen Vollbart merkwürdig unkenntlich gemacht, weshalb es möglicherweise trotzdem funktionierte (war ja auch vor Nitschkes Zeit). Möglicherweise deshalb, weil ich den Mehrteiler vor einem Vierteljahrhundert gesehen habe und mir damals Condrus (unabhängig vom Darsteller) zu weich und jung (!) für die Rolle schien.

Gruß
Stefan

Seiten 1 | ... 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor