Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 932 Antworten
und wurde 94.162 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63
Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.393

19.10.2018 13:50
#901 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #900
Generell klingt die Zweitfassung für mich "zackiger", was mich keineswegs stört. Schulz passt für mich auch besser zum zernarbten Gesicht Prietos als Krause. Einzig sein Abgleiten ins Berlinern stört mich an einigen Stellen.


Uff, da haben wir eine gänzliche unterschiedliche Meinung. Ich kann beide Brandt-Synchros nicht ab, auch wenn ich sonst durchaus nichts gegen flotte Bearbeitungen habe. Aber gut, kann auch am Erstkontakt liegen. War bei mir jeweils die Münchner Synchro.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.325

19.10.2018 13:54
#902 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Normalerweise spielt der Erstkontakt bei mir nicht so eine Rolle, aber hier könnte es wirklich so sein. Ich finde beide Aventin-Fassungen reichlich schwach - schauspielerisch, denn im Dialog unterscheiden sich die Versionen nicht so sehr, wie es gemeinhin angenommen wird. Aber gegen Bussinger kommen für mich weder Brandt noch Naumann an.
Aber das ist ja schon häufiger thematisiert worden, müssen wir vielleicht nicht unbedingt wieder ausweiten.

Gruß
Stefan


berti


Beiträge: 15.144

19.10.2018 13:58
#903 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #902
Aber das ist ja schon häufiger thematisiert worden, müssen wir vielleicht nicht unbedingt wieder ausweiten.

Zumindest nicht in diesem Thread.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.393

19.10.2018 13:59
#904 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Im anderen Thread auch nur bedingt. :D

berti


Beiträge: 15.144

19.10.2018 14:02
#905 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Natürlich. Aber wenn überhaupt, dann allenfalls dort.

So oder so: Danke für die Antworten (gilt für beide von euch)!

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.325

27.10.2018 21:43
#906 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Wieder mal eine alternative DEFA-Besetzung, diesmal für die Fernsehausstrahlung von "Fracasse der freche Kavalier" im DFF 1971:


Baron de Sigognac Jean Marais Otto Mellies (natürlich)
Isabelle Genevieve Grad Juliane Koren
Vallombreuse Gerard Barray Holger Mahlich (Frohriep wäre für den blutjungen Barray doch schon zu rauh gewesen)
Herode Philippe Noiret Helmut Müller-Lankow
Scapin Louis de Funes Siegfried Seibt
Chiquita Joelle Latour Christel Bodenstein
Agostin Alain Saury Klaus Piontek
Leandre Jacques Toja Joachim Siebenschuh
Marquis de Bruyeres Maurice Teynac Gerd Biewer
Matamore Sacha Pitoeff Winfried Wagner
Zerbine Sophie Grimaldi Eva-Maria Hagen
Vidalenc Bernard Dheran Wolfgang Lohse
Lampourde Ricardo Garrone Norbert Christian
Malartic Jean Rochefort Hans-Joachim Hanisch
Prince de Moussy Jean Yonnel Werner Dissel

Gruß
Stefan

iron


Beiträge: 3.090

08.11.2018 14:47
#907 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Vor Jehren hat Pete mal als "ALF" als hamburger Alternative für Tommy Piper Volker Lechtenbrink wegen seiner ähnlich tiefen Stimme ins Spiel gebracht.

Für Die übrigen Rollen und ihreDarsteller/innen habe ich mir folgende Alternativen überlegt bzw. ausgedacht - dazu "meine" Berliner Besetzung, als "meinen" Berliner ALF hätte ich mir Joachim Kemmer vorstellen können.
Beide Alternativsynchros im selben Zeitraum wie die "echte" Münchner Synchro):


Willie: (M. Wright): Uwe Friedrichsen/ Hans Nitschke
kate (A. Schedeen) - Antje Roosch oder Monika Gabriel/ Evelyn Maron oder Andrea Brix
Lynn; (A. Elson): Marion Elskis und/oder Traudel Sperber/ Julia Biedermann
Brian (B. Gregory): leonhard Mahlich/ Björn Schalla (Referenz: "Agentin mit Herz")
Trevor (J. LaMotta): Günter Lüdke/ Gerd Holtenau
Raquel (L. Sheridan): EDIT: Marianne Kehlau/ Tilly Lauenstein
Dorothy (A: Meara): Ursula Sieg/ Luise Lunow

Für Max Wright erscheint mir Hans Nitschke die Passendste seiner Berliner Stimmen.

in deutlichem Kontrast zu "Willie Tanner" sehe ich Wrights Serienfigur in"Spezialisten Unterwegs", wo ich Eckart Dux recht passend und akzeptabel finde.
Zu dieser Zeit war er soviel ich weiß hauptsächlich noch nicht in Hamburg, sondern in München tätig. Daher habe ich mich bei meiner imaginären HH-Synchro für Uwe Friedrichsen entschieden, dessen Stimmfarbe imo. wie eine Mischung aus Beiden klingt.


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.325

15.11.2018 21:09
#908 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Mittlerweile ist es ja bestätigt, dass es eine DEFA-Synchro für ALLE "Pan Tau"-Staffeln gab (einen Teil der 1. Folge ausgenommen), aber bis auf eine Folge ist über die Staffeln 1 & 2 nichts Definitives bekannt. Deshalb spekuliere ich, wie die Besetzung ausgesehen haben könnte:


Papa Jiri Sovak Otto Mellies
Emil Josef Filip ?
Mama Slavka Buhdinova Jessy Rameik
Opa Josef Bevyl Robert Trösch
Karpfenstimme Jirina Bohdalova Marianne Wünscher
Lehrer Vaclav Stekl Hans-Joachim Hanisch
Claudia Veronika Rencova Ulrike Kunze (Mai)
Herr Viola Jan Werich Gerd Ehlers
Diener Jiri Lir Klaus Mertens
Zirkusdirektor Josef Hlinomaz Helmut Müller-Lankow
Taxifahrer Pavel Landovsky Günter Schubert
Pfandleiher Milos Kopecky Fred Alexander
Monteur Vaclav Neckar Frank Schöbel

Alfons Otto Simanek Herbert Köfer
Josef Urban Vladimir Mensik Erhard Köster
Helene Urban Jirina Bohdalova Brigitte Krause
Opa Urban Frantisek Filipovsky Walter Wickenhauser
Dr. Kalina Josef Somr Karl-Heinz Oppel
Katka Magda Krizkova Simone von Zglinicki
Martin Jiri Vondracek Michael Pan
Stastna Jana Hlavacova Margit Bendokat

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 15.144

20.12.2018 22:27
#909 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #363
"Der Fremde im Zug" wurde wie "Berüchtigt" 1969 erstmals im ZDF ausgestrahlt, im Gegensatz zu "Berüchtigt" allerdings (trotz des neuen Titels) in der Kinosynchro. Bei allen Vorbehalten gegenüber der Verfälschung zur Rauschgiftgeschichte - "Weißes Gift" war zumindest vollständig und selbst Hitchcock meinte, dass es nicht wirklich eine Rolle spielte. "Verschwörung im Nord-Express" dagegen war drastisch gekürzt - und keine dieser Kürzungen wurde rückgängig gemacht, nicht einmal die dialoglosen! Hier wäre eine Neusynchro angebrachter gewesen.
Diese wäre mit Sicherheit in München geschehen, vielleicht mit dieser Besetzung:

Bruno Anthony Robert Walker Manfred Schott


Als ich den Film heute nach längerer Zeit wieder gesehen habe, kam mir ein Gedanke: Wäre Harald Leipnitz nicht ein geeigneter Kandidat gewesen? Seine Stimme harmonierte mit erstaunlich vielen Gesichtern, und die Mischung aus Dekadenz, Charme, Verschlangen- und Gestörtheit wäre sicher ganz nach seinem Geschmack gewesen.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.325

21.12.2018 08:11
#910 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Ich halte seine Besetzung nicht für wahrscheinlich, da Walker stets höhere Stimmen bekam, aber grandios wäre er zweifellos gewesen und auch ganz nach meinem Geschmack.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 15.144

21.12.2018 09:13
#911 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #910
Ich halte seine Besetzung nicht für wahrscheinlich, da Walker stets höhere Stimmen bekam, aber grandios wäre er zweifellos gewesen und auch ganz nach meinem Geschmack.

Hatte Schott für dich denn eine "höhere Stimme" (bzw. eine höhere als Leipnitz)?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.325

22.02.2019 22:48
#912 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

"Tote tragen keine Karos"
Obwohl im entsprechenden Thread von mehreren (auch mir selbst) eine zeitgenössische Synchro als Gedanke angerissen wurde - verfolgt hat ihn wohl bisher keiner.
Ganz abgesehen davon, dass eine OmU-Veröffentlichung extrem untypisch für Universal war, hätte man damals einige etablierte Stimmen für die originalen Noir-Stars holen können und für andere wesentlich überzeugendere als die der völlig verspäteten und völlig missglückten tatsächlichen Synchro.


Steve Martin Hans-Werner Bussinger
Rachel Ward Joseline Gassen
Carl Reiner Wolfgang Völz
Reni Santoni Arne Elsholtz (der wäre wahrscheinlich auch für die Bearbeitung zuständig gewesen)

Humphrey Bogart Joachim Kemmer
Ava Gardner Alexandra Lange
Ray Milland Norbert Langer
Alan Ladd Volker Brandt (okay, den Zufall sehr bemüht, dass er VOR der "Narbenhand"- Neufassung besetzt worden wäre)
Barbara Stanwyck Traudel Haas
Veronica Lake Bettina Spier
Bette Davis Gisela Fritsch
Lana Turner Susanna Bonasiewicz
Edward Arnold Arnold Marquis
Joan Crawford Almut Eggert
James Cagney Wolfgang Draeger
Kirk Douglas Wolfgang Pampel
Ingrid Bergman Liane Rudolph
Cary Grant Randolf Kronberg
Fred MacMurray Frank Glaubrecht
Vincent Price Friedrich Schoenfelder
Charles Laughton Klaus Miedel

Gruß
Stefan


berti


Beiträge: 15.144

23.02.2019 08:49
#913 RE: RE:Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #912
Carl Reiner Wolfgang Völz

Wäre das nicht eher etwas für Wolfgang Spier, F. G. Beckhaus oder (falls er zu der Zeit gerade in Berlin gewesen wäre) Manfred Lichtenfeld gewesen?
Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #912
Vincent Price Friedrich Schoenfelder

Wäre er nicht zu alt für den in diesen Ausschnitten jüngeren Vincent Price gewesen? Mir käme da eher Christian Rode in den Sinn, der im "Raben" bekanntlich zu hören war (auch wenn du dort Herrn Schoenfelder bevorzugt hättest) und der von Arne Elsholtz anscheinend gerne in Schurkenrollen besetzt wurde.
Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #912
Charles Laughton Klaus Miedel

Miedel für Laughton? Da erschienen mir zu dieser Zeit Klaus Sonnenschein oder Heinz-Theo Branding eher vorstellbar, vielleicht sogar Wolfgang Völz.


Nyan-Kun


Beiträge: 2.649

29.03.2019 22:05
#914 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Die Animeserien damals bei RTL2 wurden bekanntlich entweder in Berlin bei MME oder in München bei PPA synchronisiert. Hab mich da schon länger gefragt wie da die Besetzungen ausgesehen hätten, wenn eine Animeserie mit Berliner Cast nach München gegangen wäre oder umgekehrt. Eine dieser Fälle wäre da "Detektiv Conan". Ich versuche mal so gut es geht eine Münchner Alternativbesetzung zu kreieren, wenn Conan nach München gegangen wäre. Hab mir auch mögliche (gute) Nachfolger zu den Sprechern überlegt, die im laufe der Jahre verstarben. Für bessere Vorschläge oder zu weiteren Conan-Charaktere bin ich sehr offen:


Shinichi Kudo/Conan Edogawa Dominik Auer
Ran Mori Veronika Neugebauer/Angela Wiederhut
Kogoro Mori Hartmut Neugebauer (ein Nachfolger für Neugebauer will mir partout nicht einfallen)
Juzo Megure Manfred Erdmann/Thomas Rauscher
Wataru Takagi Dirk Meyer
Heiji Hattori Clemens Ostermann/Johannes Raspe
Hiroshi Agasa Thomas Fritsch
Sonoko Suzuki Julia Haacke
Mitsuhiko Tsuburaya Marc Stachel
Ayumi Yoshida Sabine Bohlmann
Genta Kojima Michael Rüth
Ai Haibara/Shiho Miyano Bettina Kenter
Gin Claus-Peter Damitz
Wodka Ulrich Frank/Walter von Hauff


CrimeFan



Beiträge: 936

29.03.2019 22:22
#915 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Dirk Meyer auf Takagi, kann ich mir so überhaupt nicht vorstellen. Die Idee mit Walter von Hauff auf Wodka hingegen ist ziemlich cool.

Kazuha Toyama - Shandra Schadt
Misao Yamamura - Kai Taschner (Wäre zwar etwas zu alt, stelle ich mir allerdings sehr Witzig vor )
Korn - Tobias Lelle


Seiten 1 | ... 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor