Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 861 Antworten
und wurde 71.084 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58
Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.987

24.09.2016 21:29
#826 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Die Serie HOUSTON KNIGHTS, die 1989 erstmals auf RTL lief, entstand ja bekanntlich beim Adlershofer Synchronstudio. Wenn es aber nun stattdessen eine westdeutsche Synchro gegeben hätte - bei RTL wäre Hamburg denkbar.


Sgt. Joey La Fiamma (Michael Paré) Wolfgang Jürgen
Sgt. Levon Lundy (Michael Beck) Rainer Schmitt
Clarence "Chicken" (John Hancock) Ben Hecker
Lt. Joanne Beaumont (Robyn Douglass) Traudel Sperber
Annie Hartung (Madlyn Rhue) Renate Pichler
Sgt. Esteban Guiterrez (Efrain Figueroa) Rolf Becker
Sgt. Joe-Bill McCandless (James Crittenden) Manfred Reddemann
Sgt. Carol 'Legs' O'Brien (Nancy Everhard) Gabriele Libbach
Scully (James Hampton) Horst Schön

Lord Peter



Beiträge: 3.484

01.10.2016 21:43
#827 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #734
Um nichts in der Welt möchte ich die geniale Synchronisation von "Mord mit kleinen Fehlern" mit Siegmar Schneider und Hansjörg Felmy missen - allerdings kam mir beim neuerlichen Ansehen die Idee, daß zu Oliviers Mimik und gelegentlichem Kieksen (etwa beim Kichern) hervorragend die Stimme von Loriot gepaßt hätte. Allerdings wüßte ich jetzt nicht, daß Herr von Bülow überhaupt mal synchronisiert hätte, und wer hätte dann den Widerpart gesprochen? Dux, Wüstenhagen oder Thormann?


Zitat von Gast im Beitrag #737
Lord Peters Gedanke mit Loriot ist sehr charmant!!! Allerdings würde das in weiteter Konsequent dazu führen, einen ähnlich "synchronfreien" Schauspieler für Caine zu besetzen. Evelyn Hamann geht wohl schlecht - wie wäre es mit ??? Ich bin einfallslos..also, Mylord - wer Loriot sagt,muss auch .... sagen!


Gaaanz absurde Idee - bei Inspektor Dopplers "Höhö höhö!"-Lache fiel mir Dieter Hallervorden ein. Aber ob der auch für den Milo-Part funktioniert hätte?


"Das sind die Dinge, die mir die Nerven ruinieren!"

Wolfgang Kieling in "Alice im Wunderland"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.450

26.10.2016 09:08
#828 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Was überlegt man sich nicht alles für Absurditäten, um einschlafen zu können.
Wenn das DDR-Fernsehen einige Folgen der "Familie Feuerstein" ausgestrahlt und sich für bisdato nicht in der ARD gezeigte Folgen entschieden hätte ...
Silenzio zuliebe nicht nur in berliner, sondern auch in leipziger/weimarer Fassung :


Fred Feuerstein Helmut Müller-Lankow Wolfgang Dehler
Barney Geröllheimer Horst Torka Horst Kempe
Wilma Feuerstein Helga Piur Astrid Bless
Betty Geröllheimer Helga Sasse Elke Wieditz
Mr. Schiefer Werner Ehrlicher Klaus Glowalla
Pebbles Helga Sasse * Ingrid Hille * analog zur Wellmann, beider Spezialität
Bam Bam Carmen-Maja Antoni Ingrid Hille
Dino Helmut Müller-Lankow Hasso Billerbeck ** ** der jeweils verrückteste Stimmakrobat beider Städte
Typ "Hallervorden" Hans-Joachim Hanisch Hasso Billerbeck
Typ "Welbat" Achim Petry Walter Niklaus
Typ "Hasenau" Lilo Grahn Marylu Poolman

Gruß
Stefan


Ohne Wiederkehr


Beiträge: 892

28.10.2016 01:19
#829 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #826
Fred Maire und Wolfgang Pampel könnten trotz gewisser stimmlicher Veränderung durchaus noch auf ihre Rollen passen, allerdings zweifle ich etwas, dass man sie ins (wahrscheinlich berliner) Studio holen könnte/wollte.




Weshalb eigentlich nicht ? Zumindest fred Maire wohnt doch mittlerweile in Berlin und hat sich zudem noch nicht endgültitg zur Ruhe gesetzt.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.450

28.10.2016 08:20
#830 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Beide Schauspieler schätze ich so ein, dass es nicht an ihnen scheitern würde, sondern sie es gern täten - nur ginge das Studio vielleicht den einfacheren Weg (aber das ist ja sowieso nur Spekulation).

Gruß
Stefan

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.987

29.10.2016 00:20
#831 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #829
Was überlegt man sich nicht alles für Absurditäten, um einschlafen zu können.


Aber hallo. Der Billy Wilder-Klassiker "Boulevard der Dämmerung" lief 1990 im DDR-TV mit bekannter Synchro, aber wenn nicht...

Norma Desmond (Gloria Swanson) Marylu Poolman
Joe Gillis (William Holden) Dieter Bellmann
Max von Mayerling (Erich von Stroheim) Fred-Arthur Geppert
Betty Schaefer (Nancy Olson) Ramona Hennecke
Sheldrake (Fred Clark) Walter Niklaus
Artie Green (Jack Webb) Andreas Knaup
Morino (Lloyd Gough) Gert Gütschow

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.450

30.10.2016 20:30
#832 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

"Der Leichenverbrenner"

Dass dieser bitterböse Film (obwohl ohne Bezug zum Prager Frühling, aber ohne ihn unmöglich zustande gekommen) nicht in den DDR-Kinos gezeigt wurde, verwundert nicht. Als er Ende der 80er im DDR-Fernsehen lief, wurde er im Nachtprogramm versteckt und bekam statt einer anspruchsvollen Synchronisation nur ein voice-over, in dem alle Texte von nur zwei Schauspielern gesprochen wurden. Aber auch im ZDF lief er nur untertitelt.
Gerade dieser Film aber hätte eine wirklich gute Synchronisation verdient und benötigt, denn alles andere lenkt nur von den krassen Bildern ab.
So hätte ich mir die drei Varianten vorstellen können: eine im ZDF (1970), eine im DDR-TV (Ende der 80er) und eine im DDR-Kino, falls man bspw. 1973 nach dem Führungswechsel eine Chance gesehen hätte.


Karl Kopfrkingl Rudolf Hrusinsky Otto Preuss Martin Flörchinger Horst Kempe
Lakmé, seine Frau Vlasta Chramostova Ingrid Andree Inge Keller Marion van de Kamp
Mili, sein Sohn Milos Vognix David Friedmann Michael Pan ?
Walter Reinke Ilja Prachar Wolfgang Hess Hannjo Hasse Dietmar Richter-Reinick
Dvorak Jiri Menzel Elmar Wepper Joachim Siebenschuh Uwe Karpa
Strauss Jiri Lir Walter Reichelt Gerd Ehlers Peter Hladik
Wachsfigurenbesitzer Vaclav Stekl Mogens von Gadow Helmut Müller-Lankow Hans-Joachim Hanisch
Mann Vladimir Mensik Herbert Weicker Erhard Köster Erhard Köster
Bettelheim Eduard Kohout Erik Jelde Albert Hetterle Werner Dissel

Gruß
Stefan


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.450

27.11.2016 23:12
#833 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Aus der Kategorie "Kommt vielleicht noch":
"Die Unbestechlichen/Alle Männer des Präsidenten" wurde mal als tadellose Synchro bezeichnet. Das stimmt leider nicht ganz - die Kürzungen sind nicht allzu umfangreich, aber lästig und stören den Rhythmus ganz erheblich. Vielleicht schafft es arte ja doch mal, sie zu ergänzen, dann würde ich mir diese Besetzung wünschen:

(Robert Redford)     Rolf Schult        Sascha Rotermund
(Dustin Hofman) Manfred Schott Charles Rettinghaus
(Jack Warden) Edgar Ott Engelbert von Nordhausen
(Martin Balsam) Martin Hirthe Uli Krohm
(Jason Robards jr.) Gottfried Kramer Christian Rode
(Paul Lambert) Joachim Kerzel Joachim Kerzel
(John McMartin) Joachim Nottke Thomas Nero Wolff
(?) Hans Nitschke Ronald Nitschke

Gruß
Stefan


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.987

27.11.2016 23:16
#834 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Minikorrektur für den Pinsel: Lambert hatte Nottke und McMartin Kerzel.

Liest sich ansonsten nicht schlecht und durchaus plausibel.

berti


Beiträge: 13.932

02.12.2016 11:00
#835 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #634
Leider bekamen wir von der Sherlock Holmes-Fernsehserie der BBC aus den 60ern hierzulande nur die zweite Staffel mit Peter Cushing zu sehen, und auch von dieser nur 10 (statt 16) Folgen (die zudem heute angeblich verschollen sind). Die erste Staffel mit Douglas Wilmer wurde dagegen komplett ignoriert (vermutlich, weil sie noch in SW gedreht wurde). Wie hätte wohl eine zeitgenössische Synchronisation ausgesehen? Ich habe den Auftrag mal nach Berlin vergeben.
(...)
Dr. John Watson (Nigel Stock) Claus Biederstaedt

Hätte Biederstaedt nicht viel zu sonor und tief für Stock geklungen? Wenn ich mir die wenigen Folgen mit ihm als Watson ansehe, kommt mir eher Bruno W. Pantel (damals vielleicht sogar noch Berliner?) oder Horst Niendorf in den Sinn.


Koboldsky


Beiträge: 1.008

15.01.2017 12:39
#836 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #834
(Robert Redford) Rolf Schult Sascha Rotermund

Wieso nicht Christian Schult, Kaspar Eichel oder Hans-Jürgen Wolf?

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.987

15.01.2017 12:50
#837 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Naja, vielleicht weil die stimmlich alle viel zu alt für den 1976er Schult wären.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.450

15.01.2017 13:01
#838 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Genau. Im Grunde war schon Christian Schult vor einigen Jahren ein zwiespältiger Ersatz für seinen Vater in "Der weite Himmel" - es wirkte so, als hätte man Rolf Schult nach Jahrzehnten wieder ins Studio geholt (sehr zu begrüßen), aber der Bruch zwischen den Szenen war hörbar.

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.450

28.01.2017 20:34
#839 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Hätte man in der DDR etwas früher zu Karl May gefunden oder ihn gar als Autor der Vorlage unterschlagen, hätte "Das Vermächtnis des Inka" durchaus als bulgarisch-italienischer Abenteuerfilm laufen können, vielleicht um 1970.
Diesmal habe ich die DEFA-Fassung in Leipzig angesiedelt (wegen Kempe für Giller).


Jaguar Guy Madison Manfred Zetzsche
Haukaropora William Rothlein Winfried Wagner
Graziella Geula Noni Anne-Kathrein Kretzschmar
Gambusino Francisco Rabal Wolfgang Dehler
Perillo Rik Battaglia Walter Niklaus
Prof. Morgenstern Heinz Erhardt Günter Grabbert
Fritz Kiesewetter Walter Giller Horst Kempe
Don Parmesan Chris Howland Fred Delmare
Anciano Carlo Tamberlani Heinz Suhr
Präsident Castilla Fernando Rey Helmut Schreiber
Pellejo Winfried Groth Kurt Kachlicki
Gruß
Stefan


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.450

29.03.2017 10:00
#840 RE: Alternativ-Synchros Zitat · antworten

Bei dem ganzen Hin und Her von "77 Sunset Strip" ist geradezu überraschend, dass die Serie nicht auch noch eine berliner Synchro dazu bekommen hat. Vielleicht wäre das geschehen, hätte man um 1990 weitere fehlende Folgen synchronisiert.
Eine berliner Besetzung um 1965 und eine um 1990:


Stuart Bailey Efrem Zimbalist jr. Horst Niendorf Christian Rode
Jeff Spencer Roger Smith Claus Jurichs Detlef Bierstedt
Kookie Edd Byrnes Arne Elsholtz Oliver Rohrbeck
Roscoe Louis Quinn Gerd Duwner Andreas Hanfft
Rex Randolph Richard Long Arnold Marquis Helmut Gauss
J.R. Robert Long Thomas Danneberg Torsten Sense
Lt. Gilmore Byron Keith Curt Ackermann Karl Schulz
Suzanne Jaqueline Beer Renate Küster Rita Engelmann

Gruß
Stefan

Seiten 1 | ... 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor