Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 201 Antworten
und wurde 22.715 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
berti


Beiträge: 16.544

24.01.2015 22:37
#121 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Sebastian Fischer habe ich vor vielen Jahren in seiner (wahrscheinlich) allerletzten Synchronrolle nicht erkannt. Und das, obwohl er sogar den Schauspieler sprach, mit dem ich ihn damals ausschließlich in Verbindung gebracht habe!
Peter O'Toole

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.500

24.01.2015 23:00
#122 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Ähnlich ging es mir mit Peer Schmidt in den rekonstruierten Szenen von "Cartouche" - seine Stimme hatte sich doch sehr deutlich verändert, er passte leider weder zu Belmondo noch zu sich selbst.

Gruß
Stefan

iron


Beiträge: 4.250

03.02.2015 18:23
#123 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Bei den ersten Folgen von "Anger Management" hatte ich große Schweirigkeiten damit, Benjamin Völz( für Charlie Sheen) zu erkennen. In später gesehenen weiteren Episoden ging das aber dann doch wieder ziemlich gut.


"DAS IST ZUTREFFEND."
(Arne Elsholtz auf Kevin Kline in "Club der Cäsaren")

berti


Beiträge: 16.544

05.03.2015 11:25
#124 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Donald Sutherlands Sprecher in "Mord an der Themse" hat mir anfangs Kopfzerbrechen bereitet, da mir die Stimme bekannt vorkam, ich sie aber nicht zuordnen konnte. Erst bei seiner zweiten Szene erkannte ich Helmut Krauss, der hier noch nicht so schwer und kratzig wie in späteren Jahren klang.

Ohne Wiederkehr


Beiträge: 907

03.04.2015 15:14
#125 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Ich habe mir letztens mit ein paar Freunden den 4. Pokemon-Film angesehen (fragt mich nicht, was uns da geritten hat, auf meinem Mist ist das nicht gewachsen) und da habe ich tatsächlich Torsten Münchow nicht erkannt. Für mich war er nur eine Mischung aus Manfred Lehmann und Gudo Hoegel .

Tamer_of_Astamon



Beiträge: 1.129

04.04.2015 10:19
#126 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Ich hab unlängst zufällig zu so einer Zeichentrickserie mit einem sprechenden Eichhörnchen gezappt, genannt Eddie Angsthorn. Da war auch ein Stinktier oder so dabei. Ich hab beide nicht erkannt. Neugierig wie ich bin hab ich dann nachgesehen und musste feststellen, das Stinktier ist vom Stefan Krause synchronisiert!!! Aber so extrem bis zur Unendlichkeit chargiert!!! Überhaubt nicht so, wie man ihn sonst kennt!!! Dann hab ich sogar zwanghaft versucht, ihn rauszuhören, doch ich konnte es nicht!!! xD


Mein Lieblings-Synchronsprecher: DENNIS SCHMIDT-FOSS!!!^^

Er2 ( gelöscht )
Beiträge:

11.04.2015 08:17
#127 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

In der Dialektfassung von Asterix: Sieg über Cäsar erkenne ich Günter Schubert, der Obelix spricht, bis heute nicht, obwohl ich ihn als Kjeld (Olsenbande) und durch diverse DDR-Serien (Zur See, Treffpunkt Flughafen, Bereitschaft Dr. Federau, Polizeiruf 110) gut im Ohr habe. Als Obelix klingt er viel tiefer und kräftiger. Eine erstaunliche Leistung, die sich hinter Hess' Leistung nicht verstecken muss - im Gegenteil.


UFKA8149



Beiträge: 8.340

11.04.2015 13:24
#128 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Stichwort Hess:
Ich habe bei Dumbledores Stimme nie auf Hess getippt und habe ihn sehr schwer in The LEGO Movie erkannt.
Klingt nicht so rauchig wie ich ihn als Bud Spencer in Erinnerung habe.


Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.500

21.05.2015 09:19
#129 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Ich habe ewig gebraucht, um mir sicher zu sein, dass tatsächlich Horst Gentzen in "Inspektor Closeau" zu hören ist - er klingt so ungewohnt dunkel, um nicht zu sagen >cool< (und - nein, kein Speed-Down, wie manchmal bei MGM-DVDs der Fall), dass es eine wahre Freude ist - endlich mal eine andere Rolle als die von ihm gewohnte. Leider hält der restliche Film keinerlei positive Überraschungen bereit (Alan Arkin ist eine üble Fehlbesetzung und Herbert Stass war damals sein häufigster Sprecher, aber für mich ist nun mal Rolf Schult die Idealstimme für ihn und Schult ausgerechnet als Gegenpart zu hören, stört mich heftig).

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.500

26.05.2015 23:10
#130 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Ich habe ewig gebraucht, um in "Grauadler" Rainer Büttner als verrückten Hornbläser zu erkennen, so heftig kreischt und kiekst er. Zwar ist er mir in der Psychopathenrolle durchaus vertraut (mein Erstkontakt in "Piraten des Pazifik", wo er mich sehr beeindruckt hat), aber dann doch eher der kalte, ruhige Typus.

Gruß
Stefan

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2015 15:56
#131 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Ohne Vorabkenntnis seiner Besetzung hätte ich vermutlich lange gebraucht, um Claus Biederstaedt für Henry Fonda in "Thema: Der Mann" zu erkennen. Zunächst zweifelte ich sogar an der angegebenen Besetzung.

Die betont maskuline, sehr tiefe Stimme Biederstaedts muss sich erst Mitte der 60er so richtig festgelegt haben, wo er dann zum Teil auch begann deutlich ältere Schauspieler zu sprechen.

Hier, in der 1963 angefertigten Synchronisation hört er sich leicht und sehr jugendlich an und nur zwischendurch kommt der typische Biederstaedt-Klang durch. Mitunter erweckte es fast den Eindruck, als wären zwei Sprecher zu je 50% bei der Arbeit gewesen, aber das ist nur Biederstaedts ungewohnter Klang.

Ich glaube, es war Jeannot, der irgendwo im Forum auch mal den Verdacht äußerte, ein von Biederstaedt gesprochener Schauspieler habe über weite Teile eine zweite Stimme gehabt - ich weiß nur den konkreten Fall nicht mehr.


"Nein, ich bin es nicht mehr wert! Ich verdiene es nicht mehr, das Autogramm von Sean Connery!"

Herbert Stass für Alan Arkin: "Inspector Clouseau"

http://www.ruine.at

berti


Beiträge: 16.544

08.06.2015 16:08
#132 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #131
Ich glaube, es war Jeannot, der irgendwo im Forum auch mal den Verdacht äußerte, ein von Biederstaedt gesprochener Schauspieler habe über weite Teile eine zweite Stimme gehabt - ich weiß nur den konkreten Fall nicht mehr.

"Zwei erfolgreiche Verführer"

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

08.06.2015 16:16
#133 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Gelegentlich zu widersprechen, der Forumsarchivar zu sein, ist in deinem Fall sehr paradox, lieber Berti! Du lieferst und dauernd Gegenbeweise...


"Nein, ich bin es nicht mehr wert! Ich verdiene es nicht mehr, das Autogramm von Sean Connery!"

Herbert Stass für Alan Arkin: "Inspector Clouseau"

http://www.ruine.at

John Connor



Beiträge: 4.883

08.06.2015 16:33
#134 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #132
Zitat von fortinbras im Beitrag #131
Ich glaube, es war Jeannot, der irgendwo im Forum auch mal den Verdacht äußerte, ein von Biederstaedt gesprochener Schauspieler habe über weite Teile eine zweite Stimme gehabt - ich weiß nur den konkreten Fall nicht mehr.

"Zwei erfolgreiche Verführer"


Stimmt, das war's, jetzt erinnere ich mich auch wieder.

Lautet das Fazit jetzt also, dass Brando in ZWEI ERFOLGREICHE VERFÜHRER höchstwarhscheinlich doch einzig von Biederstaedt synchronisiert wurde?


„Eastwood. Clint Eastwood.“
„Was für’n bescheuerter Name is‘n das!?“
(Sven Hasper und Thomas Petruo in ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT III)

berti


Beiträge: 16.544

09.06.2015 11:02
#135 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #133
Gelegentlich zu widersprechen, der Forumsarchivar zu sein, ist in deinem Fall sehr paradox, lieber Berti! Du lieferst und dauernd Gegenbeweise...

In diesem Fall, weil es eine Aussage war, die mich seinerzeit sehr überrascht hat (die Gründe dafür habe ich im Brando-Thread genannt).

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz