Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 102 Antworten
und wurde 6.748 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
berti


Beiträge: 14.070

26.05.2013 16:41
#91 RE: Feste Kombinationen, die einem nicht gefallen Zitat · antworten

Jürgen Thormann für Peter O´Toole

Natürlich liegt hier das Problem vor, dass man mit Sebastian Fischer einen Sprecher hatte, der absolut perfekt zu Gesicht, Spiel und Mimik passte, aber offenbar nicht immer für Synchronaufnahmen zur Verfügung stand, so dass er nicht fest etabliert werden konnte. Aber wieso man sich nach dem Herumexperimentieren (u. a. mit GGH, Klaus Kindler oder Peer Augustinski) ausgerechnet für Thormann entschied, ist mir unverständlich. Selbst wenn er sich zurücknimmt, klingt er immer noch zu schwer und dominant für O´Tooles auch im Alter noch zarten Gesichtszüge. Selbst eine absolut ausgelutschte Besetzung wie Lothar Blumhagen wäre mir hier lieber gewesen, auch Bauschulte oder Schröder (die nur einmalige Einsätze hatten) hätten sich angeboten, in München auch Niels Clausnitzer oder Erik Schumann (der es tatsächlich dreimal war). Aber Thormann?


iron


Beiträge: 2.007

26.05.2013 19:22
#92 RE: Feste Kombinationen, die einem nicht gefallen Zitat · antworten

berti, also mir wäre es nie in den Sinn gekommen, mit diese Kombi zu diesem Thread beizutragen ! Ich hatte immer den Eindruck, dass Tormanns Stimme und O'Tooles Gesicht sehr gut miteinander harmonisieren (und harmonisiert haben), aber jedem seine Meinung. Ich hätte Horst Schön gerne häufig auf ihm gehört (mindestens halb so oft, wie ihn Tormann seine Stimme geliehen hat, wenn nicht sogar etwas öfter). Er dürfte wirklich nur in "Troja" zum Einsatz gekommen sein, wo er sehr passend war und eine hervorragende Leistung geboten hat. Du findest Thormann für O'Toole zu schwer, Schröder aber nicht? Darüber bin ich persönlich ein wenig erstaunt. GGH, Kindler und Augustinski habe ich noch nie für ihn gehört und in erster Linie Letzteren kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen (ich habe schon in der Synchronkartei herausgefunden, dass sie Peter O'Toole tatsächlich zu hören waren).


"Ich hab' vier Postings geschrieben und zwar allein heute...!"
"Das sind keine Postings, das sind Kommentare. Kommentare!"
(Bodo Wolf und Daniela Hoffmann in "Larry Crowne")

berti


Beiträge: 14.070

26.05.2013 20:08
#93 RE: Feste Kombinationen, die einem nicht gefallen Zitat · antworten

Jochen Schröder klingt für mich deutlich dünner als Jürgen Thormann.
Mit Erstaunen hatte ich bereits gerechnet, da sich schon in anderen Threads gezeigt hat, dass viele diese Kombination sehr passend finden. Für mich wirkt Thormann (um es provokant auszudrücken) ähnlich absonderlich, wie es auch bei Helmut Krauss oder Wolfgang Hess der Fall wäre. Oder bei Horst Gentzen für Charlton Heston.


dlh


Beiträge: 10.122

27.10.2014 21:46
#94 RE: Feste Kombinationen, die einem nicht gefallen Zitat · antworten

Bill Paxton - Frank Röth

Die Stimme passt absolut nicht zur Optik, Röth klingt mir nicht "kernig" genug und zu jung. Jörg Hengstler fand ich perfekt; schade, dass sich nun ausgerechnet Frank Röth als Stammsprecher durchsetzt, der seit seinem Berlin-Umzug leider eh in jedem zweiten Film besetzt wird.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Pavel


Beiträge: 143

28.10.2014 08:28
#95 RE: Feste Kombinationen, die einem nicht gefallen Zitat · antworten

Berti:

Ich freue mich, dass nicht nur ich so über Jürgen Thormann und Peter o' Toole denke. Sebastian Fischer war die ultimative Lösung. Für mich folgt dann Erik Schumann, der hervorragend zum Schauspieler passte. Ich hätte mir aber auch durchaus den sanfteren Horst Raspe als Standardstimme vorstellen könne. Dieser konnte durchaus jene Affektiertheit haben, die o'Toole so unverwechselbar machte.

PeeWee


Beiträge: 1.466

28.10.2014 08:54
#96 RE: Feste Kombinationen, die einem nicht gefallen Zitat · antworten

Peter Flechtner - für so ziemlich jeden

Flechtner ist durchaus ein guter Sprecher, aber in meinen Ohren a) überpräsent und dafür b) nicht abwechslungsreich genug. Für mich ist er ein bisschen "der Gleichmacher", denn ob es der Sheriff aus "Eureka" ist oder Captain Jack aus "Torchwood": es klingt immer alles gleich. Und für viele seiner Kandidaten gäbe es halt auch andere, z.B. Affleck und Jason Lee (warum zur Hölle spricht er Jason Lee??????) - und für jemanden wie Fichtner, der jemanden mit was Brüchigem in der Stimme braucht, ist er dann einfach zu glatt.

berti


Beiträge: 14.070

28.10.2014 10:04
#97 RE: Feste Kombinationen, die einem nicht gefallen Zitat · antworten

Zitat von PeeWee im Beitrag #96
Peter Flechtner - für so ziemlich jeden

Flechtner ist durchaus ein guter Sprecher, aber in meinen Ohren a) überpräsent und dafür b) nicht abwechslungsreich genug. Für mich ist er ein bisschen "der Gleichmacher", denn ob es der Sheriff aus "Eureka" ist oder Captain Jack aus "Torchwood": es klingt immer alles gleich. Und für viele seiner Kandidaten gäbe es halt auch andere, z.B. Affleck und Jason Lee (warum zur Hölle spricht er Jason Lee??????) - und für jemanden wie Fichtner, der jemanden mit was Brüchigem in der Stimme braucht, ist er dann einfach zu glatt.

Würde dieses Beispiel dann nicht auch ganz gut in diesen Thread passen?
Stimmen, die oft fehlbesetzt wurden

PeeWee


Beiträge: 1.466

28.10.2014 11:57
#98 RE: Feste Kombinationen, die einem nicht gefallen Zitat · antworten

Oder in "Stimmen, die man nicht leiden kann"?

Ich weiß nicht, ob er in dem Sinne FEHLbesetzt ist, das Problem ist halt nur, dass er offenbar in den letzten Jahren auf nahezu JEDEN besetzt wird (quasi so wie Toby Kluckert). Und wie gesagt ist seine Arbeit ja absolut professionell, nur eben nicht besonders abwechslungsreich. Da wir aber in einer Zeit leben, in der auch Fime nicht mehr besonders abwechslungsreich und eher austauschbar sind, paßt das ja so gesehen ganz gut.

iron


Beiträge: 2.007

01.11.2014 22:52
#99 RE: Feste Kombinationen, die einem nicht gefallen Zitat · antworten

Auf Ben Affleck gefällt er mir jedenfalls.


"DAS IST ZUTREFFEND."
(Arne Elsholtz auf Kevin Kline in "Club der Cäsaren")

berti


Beiträge: 14.070

10.11.2014 22:54
#100 RE: Feste Kombinationen, die einem nicht gefallen Zitat · antworten

Könnte man diesen Thread in den Bereich "Stimmen & Co." verlegen?

toto


Beiträge: 482

20.03.2017 18:45
#101 RE: Feste Kombinationen, die einem nicht gefallen Zitat · antworten

Ich grabe diesen Thread mal aus der Versenkung aus:

-Arianne Borbach/Cate Blanchett: Ich finde nach wie vor dass sie einfach zu alt klingt, Elisabeth Günther gefällt mir da viel besser.
-Joachim Tennstedt/Billy Bob Thornton: Auf dem im positiven Sinne "abgewrackten" Thornton passt Tennstedt mit seiner noblen Stimme nicht wirklich drauf.
-Gundi Eberhard/Jessica Biel: Hier teile ich meine Meinung mit vielen im Forum. Sie klingt einfach zu reif.
-Bianca Krahl/Charlize Theron: Macht aus der Theron leider in jedem Film eine Superzicke. Da fand ich Katrin Fröhlich oder auch Andrea Kathrin Loewig irgendwie "menschlicher", keine Ahnung wie ich es sonst sagen soll.
-Tobias Kluckert/Liev Schreiber: Einfach überflüssige Besetzung, zumal mit Marco Kröger doch ein super passender Sprecher vorhanden ist.
-Claudia Urbschat-Mingues/Vera Farmiga: Ihre Stimme klingt einfach viel zu hart für sie, Christin Marquitan oder auch Sabine Arnhold gefielen mir da besser.

Das sind zumindest die Kombis, die mir auf die Schnelle einfallen. Ihr dürft gerne euren Senf dazugeben und mir gegebenenfalls widersprechen.


Scat


Beiträge: 1.289

21.03.2017 00:52
#102 RE: Feste Kombinationen, die einem nicht gefallen Zitat · antworten

Stefan Fredrich/Vince Vaughn

Als ich das erstmals in TÖDLICHES VERTRAUEN gehört habe, dachte ich "O mein Gott!". Die nächste Stimme für Vaughn und dann auch noch so unpassend. Und wie es so kam, dann wurde ausgerechnet er Stammsprecher. Zugegeben, man hat sich mittlerweile dran gewöhnt und an Fredrich seiner Stimme selbst habe ich nichts auszusetzen (genial für Jim Carrey), aber hier empfand ich z. B. Ingo Albrecht deutlich passender. Später gabs ja zwischendurch dann sogar nochmal einen Einsatz von ihm (den ich bisher aber noch nicht gesehen habe).


Bei Liev Schreiber geh ich auch mit. Kröger hat super drauf gesessen!


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.245

21.03.2017 01:15
#103 RE: Feste Kombinationen, die einem nicht gefallen Zitat · antworten

Zitat von Scat im Beitrag #102

Bei Liev Schreiber geh ich auch mit. Kröger hat super drauf gesessen!

Wobei ich als Alternative Frank Röth in "Hurricane" nicht verkehrt fand.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor